Sternschnuppen (und andere Glücksbringer)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Sternschnuppen (und andere Glücksbringer)

      Hallo liebe Mit-Grusler,

      es ist wieder einmal August und unsere Erde begegnet, wie jedes Jahr, wieder dem Perseidenstrom.
      Dieser jährlich wiederkehrende Meteorenschwarm hat übrigens in der Nacht von Sonntag auf Montag (12.08. - 13.08.) seine Hochzeit.
      Man soll dann bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde sehen können.

      Mir ist durch Zufall schon gestern Abend eine solche begegnet. Natürlich habe ich mir dann sofort etwas gewünscht, in der Hoffnung, dass es auch in Erfüllung geht.

      Wie ist es mit Euch?
      Glaubt Ihr an Sternschnuppen?
      Meint Ihr, es ist möglich, sich mit solchen Phänomenen Wünsche zu erfüllen? Oder ist das in Euren Augen einfach nur finsterster Aberglaube?
      Für den Einen oder Anderen soll es da ja auch spezielle, ganz eigene Glücksbringer geben.
      Habt Ihr einen solchen Glücksbringer und hat dieser Euch auch schon mal Glück gebracht?

      Fragen über Fragen, bei denen ich die Antworten gar nicht mal so uninteressant finde.
      Wenn Ihr wollt, dann äußert Euch doch mal dazu. :winke:
    • AbdulAschbadri schrieb:

      Glaubt Ihr an Sternschnuppen?
      Naja, "glauben" in dem Sinn genauso viel (oder besser wenig) wie an jeden anderen Glücksbringer.
      Ich werde, wenn ich die Möglichkeit habe, auch nach den Sternschnuppen Ausschau halten, habe vor zwei oder drei Jahren dabei sogar eine gesehen.
      Aber darauf bauen, dass sich mein Wunsch erfüllt, dann doch eher nicht.
      Obwohl man es ja nie wissen kann... :zwinker:

      Ich habe derzeit keinen speziellen Glücksbringer, hatte ich sicher früher mal, kleine Stofftiere oder Kettenanhänger u.ä., aber wüsste jetzt leider nicht, dass daraufhin dann mal etwas besonders gut geklappt hätte. Und wenn doch, dann war es sicher bloß Zufall.
    • Klingt vielleicht ein wenig unromantisch, aber einen Glücksbringer in dem Sinne habe ich nicht.

      Wenn ich allerdings eine Sternschnuppe sehe wünsche ich mir aber natürlich auch etwas.
      Und da das nie etwas Materielles ist mag das vielleicht sogar auch mal in Erfüllung gegangen sein. :schulter: ;)

      Danke übrigens für den Hinweis mit dem Perseidenstrom.
      Muss ich kommende Nacht mal die Augen offen halten.
      Für mich ist das immer, genau wie kürzlich die Mondfinsternis, ein beeindruckendes Schauspiel.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • @Frank Gern geschehen. :bow:

      Also ich habe bis 1990 auch nie wirklich an Glücksbringer geglaubt. Dann aber ist etwas geschehen, was mich ziemlich nachdenklich in der Hinsicht gemacht hat.
      Es gab damals in unserer Wohnung, ich wohnte zu der Zeit noch bei meinen Eltern, da ich noch in der Ausbildung steckte, einen heftigen Wohnungsbrand. Fast die gesamte Wohnung ist dabei zerstört worden. Nur bei meinem Zimmer hat das Feuer nichts zerstört, obwohl mein Zimmer auf dem Weg des Feuers lag und direkt neben dem Zimmer, in dem der Brand ausbrach.
      Ich hatte über meiner Zimmertür im Zimmer mein altes Konfirmationskreuz an der Wand hängen. Denkt jetzt nicht, dass ich sehr religiös war, ich fand es einfach nur so hübsch an der Wand. Irgendwie habe ich seitdem das Gefühl, dass dieses Kreuz mir Glück gebracht hat und ich halte es nachwievor in Ehren. Man weiß ja nie, ob es nicht doch noch mal in Sachen Glück hilfreich ist. ^^
    • Eigentlich bin ich ein rational denkender Mensch, aber auf der anderen Seite glaube ich schon, dass es etwas gibt, was wir uns vielleicht (noch) nicht erklären können. Wenn ich daher eine Sternschnuppe sehe, wünsche ich mir auch etwas und hoffe, dass es in Erfüllung geht.

      Als Kind hat mir meine Oma mal erzählt, dass es Glücksregen ist, wenn es regnet und gleichzeitig die Sonne scheint. Wenn es dann wirklich mal wieder so etwas gibt, muss ich immer wieder an meine Oma und den "Glücksregen" denken. :herz1:

      Einen Glücksbringer habe ich eigentlich nicht direkt. Aber als ich in meiner Jugend mal im Krankenhaus vor einer schwierigen Operation stand, hat mir meine Mutter damals eine Stofftiermaus geschenkt. Die OP ist problemlos verlaufen. Und seit meine Mutter verstorben ist, halte ich sie in Ehren. :zustimm:
    • AbdulAschbadri schrieb:

      Glaubt Ihr an Sternschnuppen?
      Meint Ihr, es ist möglich, sich mit solchen Phänomenen Wünsche zu erfüllen? Oder ist das in Euren Augen einfach nur finsterster Aberglaube?
      Naja, sagen wir mal so. Wen ich eine sehe, was bei unserer Lichtverschmutzung seeeehr selten ist, wünsche ich mir meistens auch was. Zugegebenermassen denke ich aber danach nicht mehr daran und weiß deshalb auch nicht, ob ein solcher Wunsch jemals n Erfüllung gegangen ist. =)


      AbdulAschbadri schrieb:

      Für den Einen oder Anderen soll es da ja auch spezielle, ganz eigene Glücksbringer geben.
      Habt Ihr einen solchen Glücksbringer und hat dieser Euch auch schon mal Glück gebracht?
      Also ich habe einen Glücksbringer und den habe ich von Agatha bekommen. Den trage ich auch immer bei mir und immer wenn ich den in der Tasche fühle, denke ich an sie. Ich hatte schon mehrmals geglaubt, ihn verloren zu haben, aber bisher hat er sich immer wieder angefunden. Ich gerate aber auch in regelrechte Panik, wen nicht nicht weiß wo der ist. :aufgeregt: Allerdings nur, weil er mir so wichtig ist, nicht weil ich glaube sonst Unglück zu haben. =)
    • AbdulAschbadri schrieb:

      Hallo liebe Mit-Grusler,

      es ist wieder einmal August und unsere Erde begegnet, wie jedes Jahr, wieder dem Perseidenstrom.
      Dieser jährlich wiederkehrende Meteorenschwarm hat übrigens in der Nacht von Sonntag auf Montag (12.08. - 13.08.) seine Hochzeit.
      Man soll dann bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde sehen können.
      Bedeckter Himmel, man sieht leider gar nichts. :sad:

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.