HolySoft News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Ich wundere mich immer wieder über die VÖ-Politik bei HolySoft: Am 16. August 2020 wird augenscheinlich Folge 6 der Serie Cyberdetective veröffentlich. Später soll noch Episode 8 folgen - und dann seien alle 10 veröffentlicht... Soll das also heißen, dass man erst die Folgen 1-5, 7, 9 und 10 veröffentlicht hat, dann jetzt Folge 6 und später Folge 8?! :schulter: Find ich kurios.

      Hier geht's zu facebook-Präsenz von HolySoft.
    • Hardenberg schrieb:

      Find ich kurios.
      Is wohl so ähnlich wie bei den "Letzten Helden".
      Da hatte ja Tolkien hier zwei oder drei Seiten vorher vermutet, das könne an den verschiedenen Cuttern liegen, die die Folgen jeweils betreuen und unterschiedlich schnell damit fertig sind.
      Was veröffentlicht werden kann, das geht raus - irgendwann ist dann auf diese Weise ja auch alles verfügbar.
      Ich denke, als Holysoft-Fan lebt man einfach mit dieser eigenwilligen VÖ-Politik. :)
    • Hardenberg schrieb:

      Ich wundere mich immer wieder über die VÖ-Politik bei HolySoft: Am 16. August 2020 wird augenscheinlich Folge 6 der Serie Cyberdetective veröffentlich. Später soll noch Episode 8 folgen - und dann seien alle 10 veröffentlicht... Soll das also heißen, dass man erst die Folgen 1-5, 7, 9 und 10 veröffentlicht hat, dann jetzt Folge 6 und später Folge 8?! :schulter: Find ich kurios.
      Es war viel, viel komplizierter =) , aber so wirklich wichtig ist das nicht. Denn die Nummerierung ist bei einer Serie ohne fortlaufender Handlung nicht kriegsentscheidend. Ich sehe das so, dass das bisher alles leckere Häppchen für die Fans (und die App-Abonnenten), wobei die Serie sowieso eine ganz spezielle Zielgruppe hat, nur sehr bedingt mit anderen Produktionen zu vergleichen (gilt bei DLH mit einer anderen Zielgruppe genauso). Wenn die erste Box erscheint, egal ob mit 10 der 12 Hörspielen, dann ist das wohl der für die Allgemeinheit relevante Termin.
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Gut so, weitermachen!
    • Es wurden ja auch Folgen "veröffentlicht", die noch nicht die Endfassung waren, damit die Fans was zum Hören hatten. Was mir persönlich viel Freude bereitet hat, jetzt sind einige Folgen aber deutlich anders und auch mit anderer Folgennummer. So kam neulich eine Folge, die ich kannte, aber andererseits auch wieder nicht :)

      Wer darauf keinen Bock hat, weil verwirrend und "stressig", der wartet einfach, bis die erste Runde komplett fix ist, egal ob digital oder CD Box.
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Gut so, weitermachen!
    • Ein paar Gedanken zu Holysoft:

      Ich glaube nicht, dass sich genügend Interessenten für eine Cyberdetektive-CD-Box finden lassen. Was meint ihr?

      Ob in Zukunft die Holy-Hörspiele exclusiv in der Holy-App sein werden? Das würde bedeuten, dass bereits veröffentlichte Hörspiele bei allen anderen Anbietern verschwinden würden und neue Hörspiele dort nicht mehr angeboten werden würden.

      Die Serie "Die letzten Helden" ist auf 24 Folgen ausgelegt. Als die Serie startete, hieß es, dass die komplette Serie im Jahr 2012 veröffentlicht sein würde. Jetzt haben wir das Jahr 2020. :ziegel: Wir können ja mal Wetten darauf abschließen, in welchem Jahr den nun die Folge 24 erscheint :totlach2:
    • TheBite schrieb:

      Finde genau das Gegenteil ist der Fall.Cover sind immer richtig gut
      Die Holy-Cover finde ich auch immer sehr ansprechend. :thumbsup:

      Die erinnern mich irgend wie an die gute alte Maritim-Zeit in den 80ern. :zustimm:
      Die hatten auch wunderschöne Cover, wie z.B.:
      Perry Clifton, Balduin Pfiff, Edgar Wallace, Klaus Störtebeker, 20 000 Meilen unter dem Meer, Club der Detective ... :daumenhoch:
      "Die Gegenwart gehört dem, der bereit ist zu handeln."
    • Mir ist es mittlerweile egal, wenn ein Label sich "isoliert" und seine Hörspiele exclusiv irgendwo und als digital-only anbietet.
      Wenn ich keine Lust und Möglichkeit habe, an die Produktionen zu gelangen, dann habe nicht ICH Pech gehabt, sondern das LABEL.

      Ich konzentriere mich dann auf DIE (wenigen) Label, die meine Interessen (z.B. CD-Versionen, Genre) anbieten.

      Wenn dann alle Label den gleichen Schritt gehen sollten und insgeheim sagen "lassen wir den Trottel Audioroman jammern, auf ihn können wir verzichten, da wir mit unserer Stream-only Entscheidung finanziell besser als früher fahren", dann freue ich mich über 40+ Jahre Hör- und Sammelleidenschaft, begonnen mit LP, später Kassette und letztlich CD, mit ein paar Download-only 80er-Klassikern von All Ears, und beende dann den Kauf neuer Hörspiele.

      Ich kann mein ganzes restliches Leben locker mit dem Hören der Sammlung verbringen. Und entdecke vorhandene Serien immer wieder neu in ihren Qualitäten.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Cyber Detektive ist für mich special interest.Hab mal die ersten 15 min versucht und dann ausgemacht.Diese nervige künstliche AI geht einfach gar nicht und auch die restlichen, auf flapsig getrimmt Dialoge haben mich Null abgeholt oder überzeugt.

      Auch den Irrsinn mit den Letzten Helden hab ich nicht verstanden.Statt alle fehlenden Folgen zügig zu veröffentlichen und die Story abzuschließen haut man nun Prequels, Sequels und Sonderfolgen heraus, die das Flair und die Qualität der alten Folgen lange verloren haben.17 CD s für eine Folge?Sorry das ist einfach völlig daneben und schreit nach Realitätsverlust.
      FFM-ROCK.DE
    • Sheriff Cody schrieb:

      Ich glaube nicht, dass sich genügend Interessenten für eine Cyberdetektive-CD-Box finden lassen. Was meint ihr?
      Denke schon. Wenn sogar ich das kaufe ... :wirr2:
      Ist natürlich special interest, da gibt es nur Fan oder Nicht-Fan.

      Sheriff Cody schrieb:

      Ob in Zukunft die Holy-Hörspiele exclusiv in der Holy-App sein werden? Das würde bedeuten, dass bereits veröffentlichte Hörspiele bei allen anderen Anbietern verschwinden würden und neue Hörspiele dort nicht mehr angeboten werden würden.
      Das denke ich nicht. Neuheiten werden aber sicherlich erst einmal in der eigenen App erscheinen. Eine Zweitverwertung über das Reichweitenmonster Spotify ist aber fast zwingend.
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Gut so, weitermachen!
    • TheBite schrieb:

      Finde genau das Gegenteil ist der Fall.Cover sind immer richtig gut und schlagen eine gekonnte Brücke zwischen Erwachsenen und Kinder/Jugendhörspielen.Hier spricht man beide Lager an was ich sehr stimmig finde.

      Immer wieder lustig, wie unterschiedlich man es sehen kann. Mich sprechen sie gerade deshalb nicht an, weil sie mir zu jugendhörspielmäßig und eben überhaupt nicht erwachsen rüberkommen. Allein von den Covern ausgehend, würde ich da nie zugreifen. Aber so empfindet es halt jeder anders. ^^
    • Audioromane schrieb:

      Mir ist es mittlerweile egal, wenn ein Label sich "isoliert" und seine Hörspiele exclusiv irgendwo und als digital-only anbietet.
      Wenn ich keine Lust und Möglichkeit habe, an die Produktionen zu gelangen, dann habe nicht ICH Pech gehabt, sondern das LABEL.

      Ich konzentriere mich dann auf DIE (wenigen) Label, die meine Interessen (z.B. CD-Versionen, Genre) anbieten.

      Wenn dann alle Label den gleichen Schritt gehen sollten und insgeheim sagen "lassen wir den Trottel Audioroman jammern, auf ihn können wir verzichten, da wir mit unserer Stream-only Entscheidung finanziell besser als früher fahren", dann freue ich mich über 40+ Jahre Hör- und Sammelleidenschaft, begonnen mit LP, später Kassette und letztlich CD, mit ein paar Download-only 80er-Klassikern von All Ears, und beende dann den Kauf neuer Hörspiele.

      Ich kann mein ganzes restliches Leben locker mit dem Hören der Sammlung verbringen. Und entdecke vorhandene Serien immer wieder neu in ihren Qualitäten.
      Sehr vernünftige Einstellung! Das sage ich aber nur, weil ich auch so denke. ;)
      Mal ernsthaft, ich kann ja verstehen, wenn ein Label sich nur für digital entscheidet und die CDs sein lässt, fände das aber persönlich sehr schade. Denn ich bin dann raus, ich kaufe CD. Punkt. Streaming und Downloads sind Neben- und Abfallprodukte - das passt bei der heutigen Musik in den Charts bestens, weil das einfach nur was ist, das man mal zwei, drei Wochen hört und dann wieder vergisst, digital ist halt einfach schnell gelöscht, wenn man es nicht mehr mag.
      Bei Hörspielen sehe ich aber einen solchen Verfall nicht so. Zum Sammeln finde ich ein digitales Produkt relativ ungeeignet. Klaro, wenn ich einfach nur konsumieren möchte, und davon auch noch möglichst viel, dann würde ich mit einem Spotify-Abo (im worst sogar dem kostenlosen!) am günstigsten fahren.
      Allerdings frage ich mich dann auch, wie ein Label nur vom Streaming leben und seine Produktionen finanzieren kann (das Streaming eines kompletten Hörspiels ergibt wie viel? 40-50 Cent?). Da müssen doch schon gewaltig viele Leute die Stücke hören, damit man die Ausgaben wieder drin hat. Der reine Gewinn am Verkauf einer CD dürfte letzten Endes doch höher liegen als 50 Cent.

      Zurück zu Holy: Da bin ich schon lange gespannt, was da wann kommt; aber ich hätte erwartet, dass sich da mehr tut... Und eine App, schön und gut, aber auch das ist nichts für mich, Exklusivität hin oder her.
    • 50 Cent pro Stream?*lach
      Nee ernsthaft das liegt pro Track und je nach Genre bei 0.08 Cent oder so.Deshalb haben ja irgendwann diverse Label schlag artig die Trackzahl von im Schnitt 12 auf gut 50 erhöht.Gerade Spotify ist moderne Räuberei.Da verdienen nur die Multis die eh schon genug verdienen, sonst keiner.
      FFM-ROCK.DE