Info Dan Shockers LARRY BRENT: VÖ-Liste 2018 / 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Dan Shockers LARRY BRENT: VÖ-Liste 2018 / 2019

      Noch ganz heiß von Simeon erhalten:

      LARRY BRENT VÖ-Plan für 2018 und 2019:

      Folge 27: Das Grauen schleicht durch Bonnards Haus (23.11.2018)

      Folge 28: Amöba saugt die Menschen aus (11.01.2019)

      Folge 29: Schrei wenn dich der Hexentöter würgt (01.03.2019)

      Folge 30: Das Geheimnis der Knochengruft (12.04.2019)

      Folge 31: Die Müll-Monster (25.05.2019)

      Folge 32: Sanatorium der Toten (05.07.2019)

      Folge 33: Zombies auf der Reeperbahn (16.08.2019)

      Folge 34: Der Unheimliche aus dem Sarkophag (04.10.2019)

      Folge 35: Die Werwölfe des Dr. Satanas (15.11.2019)

      Folge 36: Der Schlitzer aus dem Jenseits (2020)

      Folge 37: Der Fluch der blutenden Augen (2020)

      Folge 38: Bis zum letzten Schrei (2020)

      Folge 39: Bis die Ratten dich zerfetzen (2020)

      Folge 40: Die Gehirne des Dr. Satanas (2020)

      Folge 41: Monster im Prater (2020)

      Ich denke, Folge 27 ist für uns alle eine Überraschung. Speziell diese Romanvorlage wird liebevoll behandelt und bewusst kein Muskelspiel zwischen der EUROPA-Version stattfinden. Man bleibt nahe am Original und sicherlich wird dieses Hörspiel eine neue Erfahrung des Stoffes werden. Die anderen Ttiel sind aber auch "Fan-Favorites" und haben viele Anhänger.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Ja, aber genau den Stoff gab es doch, außer von Europa, auch 2015 nochmal von Winterzeit als inszenierte Lesung!
      Von daher ist es für mich schon ein bisschen verwunderlich, dass R&B nochmal "nachlegt", selbst wenn das dann jetzt ein "lupenreines" Hörspiel wird.
      Mir gefiel das Hörbuch sehr gut, hat Rainer Schmitt wirklich toll gelesen!
    • Mich stört das eigentlich nicht. Ich finde es schön, dass diese Geschichte nun auch als Hörspiel vertont wird. Es ist nur interessant dass es erst jetzt kommt. Werden weitere frühere Klassiker nun nach und nach eingepflegt. Ich würde mich freuen :)
    • @Audioromane
      Vielen Dank für die Liste!

      Auch wenn ich es sehr schade finde, dass zum 50.
      Geburtstag der ältesten Horror-Serie so rein garnichts erscheint, so finde ich es doch angemessen, dass das einzige Hörspiel, dass 2018 (nach über einem Jahr Pause) erscheint, eine Adaption des ersten Romans ist.
      Deine Adaption von "Amöba saugt die Menschen aus" wird somit der fünfzigste Larry Brent Roman, der vertont wird! :-)
    • @Audioromane
      Ein winziger Fehler ist mir aufgefallen:
      Bei Folge 31 "Die Müllmonster" muss das Veröffentlichungsdatum wohl 24.5.2019 lauten, der 25.5. ist ein Samstag. ;-)

      Bei der Auswahl der Fälle bin ich größtenteils zufrieden, bis auf die #37 ist kein schlechter Fall dabei und die "2019er Staffel" ist was die Gegner betrifft sehr abwechslungsreich.
      -#28 Ein Iwan Kunaritschew Abenteuer auf einem russischen Forschungsschiff
      -#29 Scheiterhaufen in Ostfriesland
      -#30 Verschwundene Frauen in einem französischen Schloss
      -#31 Rieseninsekten in Deutschland
      -#32 Ein mordender französischer Edelmann aus der Vergangenheit?
      -#33 Zombies
      -#34 Mumien
      -#35 Werwölfe

      Auch finde ich einen Dr. Satanas Fall pro Jahr in Ordnung.
    • Hej, erst jetzt entdeckt: „Prater“
      Audioromane und Simeon waren ja vor... 3 (???) Jahren mit mir im Wiener Prater. Damals hat ja Simeons Tochter ein paar Geräusche vom Prater aufgenommen. Jetzt bin ich neugierig ob man davon etwas hören wird. Auf diese Folge freue ich mich dann am meisten. Ist aber noch ein Zeiterl bis dahin...
    • @Marco Danke für den Hinweis wegen des Datums. Habs halt so von Simeon übernommen.

      Ich bin ja kein Larry Brent Ur-Fan und kenne die wenigsten Fälle. Ist Der Fluch der blutenden Augen öde, oder was genau "stört" dich an dem Fall? Die Geschichte kenne ich selbst nicht (und lasse mich mal überraschen).

      Eigentlich wollte ich Band 25 "Die Treppe ins Jenseits" in Angriff nehmen. Aber der Roman bereitet das Problem, dass die Figuren darin das meiste was sie erleben nur denken. Also es wird kaum gesprochen. Und selbst wenn, dann müssten fast alle Figuren Selbstgespräche führen (was ein no-go ist). Und die entsprechenden Szenen vom Erzähler sprechen zu lassen, dann wäre es fast ein Hörbuch.
      Ich glaube dieser Roman ist ohne große Veränderungen als Dialogbuch nicht umsetzbar. Man müsste der entsprechenden Figur einen Partner zur Seite stellen, damit diese beiden sich unterhalten können innerhalb der Szenen.

      Deswegen hatte ich mich für "Der Unheimliche aus dem Sarkophag" entschieden.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • @Audioromane

      Ich habe den Roman "Der Fluch der blutenden Augen" gerade noch mal schnell gelesen. Mir persönlich sagt er gar nicht zu, da keine unheimliche Atmosphäre aufkommt und die Geschehnisse doch recht an den Haaren herbei gezogen wirken.
      Er ist jedoch recht kurz und actionreich und ich denke, dass er sich sehr leicht vertonen lässt und als Hörspiel sogar besser sein könnte, als die Romanvorlage.
      Von daher ist es okay, dass der ursprünglich 9. Larry Brent Fall unter den geplanten Titeln ist. ;-)

      Auch habe ich mir die ersten 20 Seiten von "Die Treppe ins Jenseits" noch mal durchgelesen und muss dir völlig recht geben.
      So gut der Fall auch ist, so ungeeignet ist er in seiner Romanform als Hörspielskript.

      Als Hörspielmacher muss man einen Roman wohl nach ganz anderen Gesichtspunkten lesen, als ein "normaler" Leser. :-)

      Meine ersten Larry Brent ("Die Mordfalter") habe ich auch erst in den 80er Jahren unter der Schulbank gelesen (übrigens beim zweiten Lesen vor ein paar Monaten immer noch eine sehr gute Geschichte!) und kenne auch nur einige wenige Romane von damals - und natürlich die Europa Hörspiele - habe aber mittlerweile eine komplette Sammlung und die ersten 51 Romane in der ursprünglich geschrieben (Silber Krimi) Reihenfolge gelesen.
      Jetzt aber bin ich dazu übergegangen, die Larry Brent Serie (#1-#192) zu lesen, um die nachträglich in die Handlung eingefügten "neuen" Romane ebenfalls zu lesen.
      Somit kenne ich aktuell etwa ein Drittel der 215 Larry Brent Romane.
    • 3malschwarzerkater schrieb:

      Straffes Programm, ob die tatsächlich alle dann bis 2020 erschienen sind bleibt abzuwarten.
      Ich drücke den Machern die Daumen das es klappt, aber leider gab es in den letzten Jahren viele Verschiebungen, daher sind für mich die VÖ-Daten erstmal nicht soo wichtig.
      Hauptsache die Hörspiele erscheinen und die Skripte verbessern sich. Ich wiederhole mich gerne nochmal, ich will es wieder wie in den ersten 10 Folgen haben :D
      Seit der Crowden-Trilogie (Folgen 16-18) bin ich nicht so 100%ig zufrieden mit der Serie.
    • @Prince004
      Hat dir die Crowden Trilogie gefallen oder nicht (das geht nicht so ganz eindeutig hervor)?
      Ich fand sie sehr gut, da sie sehr nah an den Romanen dran war und auch recht spannend und fand es sehr ambitioniert überhaupt eine Trilogie innerhalb der Serie zu veröffentlichen.
      Die nächste Trilogie (Rha-Ta-Ny-My Legende), die ursprünglich zuerst geschrieben wurde ist nämlich insgesamt nicht so stark wie die Crowden-Saga, obwohl der erste Teil schon sehr coole Szenen hat.
      Es ist allerdings ein Morna Ulbrandson Solo Fall...
    • @Marco
      Nee leider hat mir auch die Crowden-Trilogie nicht so Spaß gemacht. Es hatte natürlich gute Punkte. Cool fand ich da den Lord Crowden.
      Aber leider hatten mir da einige Sprecher nicht so gefallen.
      Zum Beispiel das erste Gespräch zwischen Detlef Bierstedt und Lutz Riedel. Ich finde da das Dialog-Tempo nicht so gut getroffen.
      Tim Knauer redet so als wären seine Dialog-Partner weit weg von ihm und die Leistung von Tatjana Auster hat mir überhaupt nicht gefallen.

      Also ich finde die Folgen 1-11 sehr gut, den Dracula-2-Teiler naja, die 14 und 15 waren auch noch gut, aber danach überzeugte mich die Serie leider nur teilweise.