Info TKKG Junior

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Sheriff Cody schrieb:

      Nur Folge 1 ist eine art Remake.
      Ich hab's mir fast gedacht. :D

      Agatha schrieb:

      Ich kenne von der Serie bisher auch nur zwei Folgen, einmal die 15 - "In den Fängen der Felsenbande", einmal die 3 - Giftige Schokolade" und fand beide nicht schlecht.
      Gerade die "Felsenbande" wo Tim noch nicht so der ewige "Ein Karategriff und jeder Gegner ist erledigt"-Typ ist, sondern man das ganze Problem anders angehen muss, gefiel mir sogar besser als die "großen" TKKGs, die so zur selben Zeit rauskamen.
      "In den Fängen der Felsenbande" hab ich mir jetzt auch mal gegönnt. Zu Anfang wurde ich fast rammdösig ob der Inkonsequenzen bezüglich der Originalserie - dort liegt Tims ebenfalls nicht näher definierte Heimatstadt stolze vier Stunden (mit der Bahn) von der Millionenstadt entfernt, und die Handlung in diese zu verlegen, wäre kein Problem gewesen (siehe Folge 70, "Wer hat Tims Mutter entführt?"). Selbst wenn man erklären würde, dass Tim ursprünglich aus der Millionenstadt kommt und nur zwischenzeitlich weggezogen ist, gerät man unter anderem in Konflikt mit Folge 42, "Anschlag auf den Silberpfeil", in der Tim den "Spaß-Dialekt" seiner Heimatstadt als Einziger wiedererkennt und versteht. Auch seine Umbenennung von Tarzan in Tim erfolgte innerhalb der Originalserie (Folge 38, "Die weiße Schmuggler-Yacht"); sodass es schwerfällt die Junior-Reihe als "Prequel" zu betrachten. Die Tatsache, dass Klößchen in Folge 1 ("Die Jagd nach den Millionendieben") eigentlich noch nicht fest zur Bande gehört, sei noch nicht mal erwähnt.

      Doch solche Inkonsequenzen gibt es auch bei "Die drei ??? Kids", und sind, da beide Serien Spin-offs sind, erst mal nicht weiter wild. Zur "Felsenbande" gibt es auch Positives zu sagen - vor allem, dass mal wieder auf Tims verstorbenen Vater eingegangen wird (gab es das in der Originalserie überhaupt mal in nennenswerter Intensität, außer bei Folge 79 ["Ein Toter braucht Hilfe"]?), und dass allgemein die Familienverhältnisse bei Carstens näher beleuchtet werden. Hier wird schon deutlich, wie stark Tim sich für seine Mutter einsetzt. Dass Tim ursprünglich aus sehr ärmlichen Verhältnissen kommt und erst durch ein Stipendium zum Internat gelangt, finde ich, nebenbei, sehr plausibel; seine Mutter kann ja später einen etwas besser bezahlten Job angenommen haben, durch den sie dann (wenn auch immer noch jeden Pfennig/Cent einzeln umdrehend) das Schulgeld bezahlten kann. Tims Vergangenheit als Mitglied einer Bande von Rabauken ist nachvollziehbar, insbesondere seitdem wir aus Folge 212 ("Tyrannei Kommando Eins") wissen, dass er mal gesprayt hat ...

      Alle vier Protagonisten der Originalserie lassen sich hier charakterlich gut wiederfinden, wenn man deren Eigenschaften auf Kinder im entsprechenden Alter projiziert. Gute Sprüche fallen ebenfalls. Auch das ist etwas Positives.

      Der Fall selbst ist recht simpel gestrickt, aber keinesfalls langweilig, und zudem gibt er wieder eine hervorragende Milieustudie ab, deren Setting seinerzeit auch wunderbar zu beispielsweise den Funk-Füchsen gepasst hätte.

      Zu einem beinharten Fan des Ablegers werde ich wohl so schnell nicht, aber ich werde zumindest in weitere Folgen reinhören. Handwerklich stelle ich keine größeren Mängel fest. :)
    • Am 25.03.2022 erscheint:




      Inhalt:
      Beim Herumstöbern auf dem Dachboden der Viersteins finden Karl und Klößchen zwei alte Kisten. In der ersten: eine ägyptische Maske und ein verzierter Dolch. Schnell werden Gaby und Tim eingeweiht. Gemeinsam entdecken TKKG in der zweiten Kiste einen Sarkophag mit ägyptischen Schriftzeichen. Karls Opa muss die Sachen vor vielen Jahren von seinen Ausgrabungsreisen mitgebracht haben. Als sich dann noch herausstellt, dass auf einem der Fundstücke ein uralter Fluch liegen soll, scheint die Sensation perfekt!

      Vorbestellbar bei:
      Amazon
      und bei
      POP.de


      OTR-Fan
    • Am 20.05.2022 erscheint:




      Inhalt:
      TKKG haben den ersten Preis beim Biowettbewerb der Schule gewonnen: eine VIP-Tour durch den Safari-Park. Aber nicht nur das Gaby ausgerechnet an dem tag total verschläft; der ganze Ausflug entpuppt sich als spannendes und auch ziemlich gefährliches Abenteuer. Wobei die größte Gefahr allerdings nicht von den wilden Tieren im Park ausgeht, sondern von Menschen, denen die kinder eignetlich vertraut hatten...

      Vorbestellbar bei:
      Amazon
      und bei
      POP.de


      OTR-Fan