Professor van Dusen - Die neuen Fälle - 14 - Professor van Dusen geht ein Licht auf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Professor van Dusen - Die neuen Fälle - 14 - Professor van Dusen geht ein Licht auf

      Am 15.06.2018 erscheint:



      Inhalt:
      Ein grausiger Fund erschüttert die kleine englische Ortschaft Pendeen: Eine Leiche baumelt am Geländer des Leuchtturms im Wind. Es ist der Leuchtturmwärter Wilkie Scott. Alle Welt glaubt an einen Selbstmord. Alle Welt? Nein. Professor van Dusen versucht auf eigenwillige Weise und mit Hilfe seines Chronisten Hutchinson Hatch, Licht ins Dunkel zu bringen. Doch ausgerechnet Hatch begeht einen verhängnisvollen Fehler und die vermeintlich leichte Mörderjagd wird zu einem gefährlichen Unterfangen.

      Sprecher:
      Professor van Dusen: Bernd Vollbrecht
      Hutchinson Hatch: Nicolai Tegeler
      Roberta Scott: Franziska Endres
      Preston Davies: Rüdiger Schulzki
      Wilkie Scott: Bert Franzke
      Dr. Angus Hall: Harald Effenberg
      Roy Mitchell: Lutz Harder
      Glen Turner: Tino Kießling
      Badger Carson: Heiko Akrap
      u.a.

      Regie: Gerd Naumann
      Buch: Marc Freund
      Komponist: Christian Bluthardt
      Sounddesign, Mischung & Master: Tom Steinbrecher

      Spieldauer: ca. 70 Minuten

      Vorbestellbar bei:
      Amazon
      und bei Pop.de
    • Klingt gut! :thumbup:
      Die meisten Folgen, die ich aus dieser Serie kenne, haben mir gut bis sehr gut gefallen.
      Ich finde die Skripte hier um einiges besser als die der van Dusens bei "Sherliock Holmes &Co.".
      Da mochte ich von den bisher Gehörten eigentlich nur einen Fall.
      Aber is natürlich Geschmackssache. ;)
    • Agatha schrieb:

      Aber is natürlich Geschmackssache.
      Uhhh hmmm, weiß nicht. Nur weil es Leute mit schlechtem Geschmack gibt, heißt das ja nicht, dass man kein objektives Urteil fällen kann. Ich höre zwar auch von Sherlock Holmes & Co. alle Folgen, aber von den neuen Allscore-Fällen sind die doch Lichtjahre weg. Man merkt überdeutlich, dass die einen einfach nur auf der Van-Dusen-Welle mitschwimmen wollen, dies aber sehr lieblos tun. Und bei Allscore wirklich Mühe dahintersteckt, der Koserschen Legende gerecht zu werden. Bessere Bücher, bessere Sprecherwahl, die Tonalität des Originals wird viel besser getroffen, auch das Drumherum der Herren Bluthardt und Steinbrecher passt einfach ganz wunderbar.

      Die neue Folge ist übrigens von Marc Freund.
      Kuck, Mama, ein Kolonist - Nein, mein Kind, s ist ein Tourist - Das Peitschen hier ist nur ein Spiel - Die Sklaven wissen um das Ziel.

      Für Weiß und Schwarz ists ganz schön hart - Und Urlaub hier ist echt apart - Geschichte, ach, das ist mir was - Ich hab genug, lassen wir das.

      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • GrimReaper schrieb:

      Nur weil es Leute mit schlechtem Geschmack gibt, heißt das ja nicht, dass man kein objektives Urteil fällen kann.
      Nun , ich persönlich sehe meine Meinung nicht als die allein seligmachende an, und erst recht unterstelle ich Leuten, die hier vielleicht eine andere haben und auch diese Fälle mögen, nicht gleich "schlechten" Geschmack.
      Die Einstellung wirkt leicht überheblich, jeder darf, zumindest wenn es nach mir geht ;) , auf dem Hörspielsektor das gut finden, was er mag, und braucht sich nicht dafür zu rechtfertigen.
    • Das Hörspiel ist sooooooooooooooooooooooooooooo MF :)
      Kuck, Mama, ein Kolonist - Nein, mein Kind, s ist ein Tourist - Das Peitschen hier ist nur ein Spiel - Die Sklaven wissen um das Ziel.

      Für Weiß und Schwarz ists ganz schön hart - Und Urlaub hier ist echt apart - Geschichte, ach, das ist mir was - Ich hab genug, lassen wir das.

      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.