Die drei ??? - 200 - Feuriges Auge (von André Marx)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die drei ??? - 200 - Feuriges Auge (von André Marx)

      Eigentlich bin ich ja bei den drei Fragezeichen längst raus. Eigentlich.
      Denn mein Sohn hat eine Schwäche für die originalen drei Fragezeichen entwickelt, und unser abendliches Vorlese-Ritual umfasst seit geraumer Zeit drei bis vier Kapitel aus einem der Klassiker.
      Vor kurzem dann ging er in die Schulbücherei und lieh sich Feuermond aus. Und wollte es unbedingt vorgelesen bekommen. Ich dachte zwar zuerst: Na, ob das was für ihn ist, aber er war schwer begeistert.
      Darüber bin ich nun also wieder in Kontakt mit den Marx-Werken gekommen, die ich immer sehr mochte.
      Für mich ist Marx der einzige Autor, der an die Qualität der großartigen ersten Autoren heranreicht. Er ist ihnen durchaus ebenbürtig, finde ich.

      Wie ich nun lesen durfte, steht nun fest, wer den nächsten Jubiläumsfall verfassen wird. Und es ist wiederum André Marx. Und der Titel des Dreiteilers wird lauten: Feuriges Auge.

      Es ist also davon auszugehen, dass hier Bezug genommem wird auf die beliebte Arthur-Folge Der Fluch des Rubins, der die drei ??? ja die Endlos-Dienste ihres Chauffeurs verdanken.

      Als Hörspiel muss ich mir das nicht unbedingt antun.
      Aber da meinem Kleinen der Meisterdieb und Feuermond so gut gefallen haben und er auch den Rubin mochte, bietet sich hier ein gemeinsames Lesen an.
      Wird spannend für mich sein, mal eine eine DDF-Geschichte vorzulesen, die ich selbst nicht kenne. :zwinker:

      Ich bin mal gespannt, wie Marx die Geschichte anlegt und welche direkten Verweise vorhanden sein werden. Wird August August wieder mit von der Partie sein? (Allerdings hat der das Feurige Auge ja schon lange nicht mehr.) Oder Rhandur? Die Schwarzbärte? Oder die redselige Lisa? =)

      Was haltet Ihr von dieser Ankündigung?

      Und falls es Euch interessiert: Was erwartet Ihr?
      Oder was wünscht Ihr Euch?
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Hardenberg schrieb:

      Für mich ist Marx der einzige Autor, der an die Qualität der großartigen ersten Autoren heranreicht. Er ist ihnen durchaus ebenbürtig, finde ich.
      Unterschreibe ich sofort für einen großen Teil seiner Geschichten, aber nicht für alle.
      Gerade die letzten waren für mich eigentlich nur noch durchschnittlich.
      Trotzdem ist er derjenige unter den Autoren, dem ich es noch am ehesten zutraue, für die Folge 200 etwas Angemessenes zu verfassen!
      Deshalb freue ich mich doch, hier nun zu lesen, dass man ihm die Aufgabe auch übertragen hat! Hatte ich gehofft. :)
      Es wird in jedem Fall ein Dreiteiler sein, den ich mir zunächst als Buch kaufe, so wie bisher alle Jubiläumsausgaben!

      Die Namensgleichheit ist ganz bestimmt kein Zufall. ;)
      Es geht sicher um genau das "Feurige Auge" , denn den Rubin kann man wieder gestohlen, wieder in die USA gebracht haben, was auch immer.
      Oder sie suchen irgendwo im Ausland danach, es gibt ja genügend Möglichkeiten.
      Außerdem weiß ich noch ganz genau, dass Marx mal in einem Interview gesagt hat, "Der Fluch des Rubins" sei seine DDF-Lieblingsgeschichte (wie auch meine :zustimm: , deshalb habe ich es wohl behalten).
      Ich nehme an, er wollte ihr mit der Story zur Folge 200 sozusagen nochmal ein besonderes "Denkmal" setzen. :)
      Und das finde ich richtig :thumbsup: Vor allem natürlich, wenn es gut wird! ^^

      Was ich mir inhaltlich wünschen würde?
      Hm, darüber müsste ich wohl ein bisschen nachdenken... :gruebel:
      Ach, ja, ich hätte sehr gern auch diesmal wieder August August mit dabei, dann könnte ich mir vorstellen, dass auch Mr Rhandur eine Rolle spielen wird, vielleicht beauftragt sogar er die Fragezeichen, den Rubin erneut zu finden.
      Figuren aus der "Vergangenheit" kommen ja immer gut an in den Geschichten.
      Die redselige Lisa bräuchte ich persönlich jetzt nicht nochmal, ihre Rolle war mir zu unwichtig.


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Agatha schrieb:

      Hardenberg schrieb:

      Für mich ist Marx der einzige Autor, der an die Qualität der großartigen ersten Autoren heranreicht. Er ist ihnen durchaus ebenbürtig, finde ich.
      Unterschreibe ich sofort für einen großen Teil seiner Geschichten, aber nicht für alle.

      Ich habe ja von Marx geschrieben, nicht für die Gesamtheit aller seiner Folgen. :zwinker: Dass es bei so vielen Geschichten auch mal die eine oder andere gibt, die nicht voll überzeugt, ist ja eigentlich klar. Das war aber bei Arthur, Carey und Arden auch nicht anders.
      Aber für mich gilt: Selbst wenn ich Marx' schwächste Bücher nehme (in meinen Augen u.a. Das schwarze Monster und Botschaft von Geisterhand), dann sind sie dem, was andere Autoren als "normale" Folgen herausbringen, immer noch weit, weit überlegen, denn immerhin sind sie "nur" schwache Geschichten, aber sie zerstören nicht den DDF-Kosmos durch abstruse Ideen (Todesflug, Panik im Park, Hexenhandy, ...), die nichts mehr mit den Ursprüngen zu tun haben, sondern einfach uninspirierte Schnellschüsse unter einem bekannten Label. (Für mich.)

      Ich merke einfach jetzt beim Lesen mit meinem Sohn: Die Marx-Bücher machen uns ebenso viel Spaß wie die Klassiker, und im direkten Vergleich bleiben sie auch stilistisch nicht hinter ihnen zurück. Sie sind für mein Empfinden wirklich ebenbürtig. (Zumal ich Arthur von der reinen Schreibe her mit Abstand am schwächsten finde, was diese vier angeht.)

      Es gibt übrigens mittlerweile auch das komplette Cover zu bestaunen. (Hier direkt posten darf man es wohl nicht, weil kein Hörspiel, oder?)

      Wirkt auf den ersten Blick so, als würde es vor Ort spielen, also in Indien.
      Normalerweise finde ich diese weiten Reisen mal eben zwischendurch ja völlig Banane, weil sie nicht zum Setting der Serie passen, aber bei den Jubiläumsbänden oder zu besonderen Gelegenheiten (wie dem Leeren Grab) finde ich es durchaus in Ordnung.

      Ja, Rhandur wäre cool. Vor allem wenn man nur (oder erst) liest und das Kopfkino einschalten kann. Als Hörspiel wäre eine solche Rückkehr natürlich enttäuschend, denn natürlich gibt es keinen adäquaten Ersatz für Hörspiel-GOTTfried Kramer - mal abgesehen davon, dass EUROPA wohl auch gar nicht danach suchen würde, sondern diese Rolle vermutlich einfach nur mit Achim Schülke oder Patrick Bach o.ä. besetzte. :D

      Andererseits wäre Rhandur ja heute eigentlichkein Gegner mehr. (Es sei denn, Marx kreiert so etwas.) Am Ende des Rubins waren ja alle versöhnt.

      Ich bin auf jeden Fall gespannt.

      Vielleicht gibt es ja auch eine Art Crossover mit noch einer anderen Folge, anderen Figuren...? (Hugenay aus dem Gefängnis?)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Hardenberg schrieb:

      Ich habe ja von Marx geschrieben, nicht für die Gesamtheit aller seiner Folgen. :zwinker:
      Wir zwei halten uns gut die Waage, was unsere Pedanterie in Postings angeht. :biggrin:
      Okay, es klang für mich so, aber war offenbar nicht so gemeint, und wir sehen den guten André Marx schon beide richtig. ;)
      Finde ich übrigens super, dass Dein Sohn die Bücher mag!
      Mir gefiel "Feuermond" damals als Buch jedenfalls total gut, ich weiß noch, dass ich beim Hörspiel dann enttäuscht über so einiges war, was fehlte.
      Zum Beispiel Peters Gleitschirm-Abenteuer nach Knox-Island etc..
      Wenn die 200 nur annähernd so unterhaltsam wird, bin ich schon zufrieden!
      Hugenay in irgendeiner Form erwarte ich fast schon, obwohl er ja kein Edelstein-Dieb ist und es daher nicht unbedingt passen würde.
      Aber er könnte ja den eigentlichen Dieb kennen bzw. dessen Vorgehensweise einzuschätzen wissen.
      Also setzt man sich womöglich mit ihm in Verbindung, so im Stil von "Das Schweigen der Lämmer". ^^


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Agatha schrieb:

      Hardenberg schrieb:

      Ich habe ja von Marx geschrieben, nicht für die Gesamtheit aller seiner Folgen. :zwinker:
      Wir zwei halten uns gut die Waage, was unsere Pedanterie in Postings angeht. :biggrin:

      Dass Du aber auch "immer" etwas in meine Posting liest, was ich so nicht geschrieben oder gemeint habe. :aufstampf: =)
      Da werd' ich dann eben... stubborn. :green:
      Zumal wir es, glaube ich, tatsächlich sehr, sehr ähnlich sehen. =)

      Das Interesse meines Sohnes an Feuermond hat mich echt überrascht. Zumal es während des Lesens immer weiter stieg. Ich dachte erst, das sei viel zu kompliziert bzw. komplex, aber das Lesen in kleinen Dosen hat dazu geführt, dass er sehr gut mitkam - und leider nicht einschlief, sondern bis zum Schluss gebannt lauschte. :green:
      Und hinterher haben wir uns dann am Tablet Anamorphosen angeschaut. So war's dann auch noch lehrreich. :zwinker:

      Stimmt, Hugenay passt nicht recht, aber an eine Lecter-mäßige Rückkehr habe ich auch schon gedacht. Wäre sicherlich spannend.
      Naja, vielleicht, wenn nicht hier, bei der Nummer 250. Obwohl ich Deine Idee - Kenntnisse Hugenays über einen der Finsterlinge - auch nicht schlecht finde.

      +++

      @all

      Sonst keiner hier an der 200 interessiert?

      Könnte als Hörspiel vielleicht das Finale der drei Sprecher werden?

      Was haltet Ihr von dieser Spekulation?
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Agatha schrieb:

      Es wird in jedem Fall ein Dreiteiler sein, den ich mir zunächst als Buch kaufe, so wie bisher alle Jubiläumsausgaben!
      Da werde ich natürlich auch wieder mit dabei sein. Vielleicht sollten wir uns das dann auch gegenseitig vorlesen? :denk: :)

      Hardenberg schrieb:

      (Hier direkt posten darf man es wohl nicht, weil kein Hörspiel, oder?)
      So ists, aber danke für den Link. Sieht sehr vielversprechend aus. :zustimm: Könnte auch ein Cover für einen Abenteuerroman sein. Ich bin gespannt.

      Hardenberg schrieb:

      Könnte als Hörspiel vielleicht das Finale der drei Sprecher werden?
      Also diese Frage wird man wohl frühestens nach Erscheinen des Buches beantworten können, wenn man auch weiß worum es in der Geschichte geht. Klar könnte es das letzte Hörspiel sein, von wegen glatte Nummer und so, aber warum sollte Europa die Kuh vorzeitig schlachten? Ich denke, die Hörspiele werden solange fortgeführt, bis einer der drei keine Lust mehr hat, oder aus gesundheitlichen Gründen ausscheiden muss. :S

      Hardenberg schrieb:

      Oder was wünscht Ihr Euch?
      Ich habe nur einen Wunsch: man möge mich unterhalten.
    • Ich dachte halt, es wäre ein guter Zeitpunkt. Die Nummer 200 voll, die vierzig Jahre voll, mit dem Marx-Dreiteiler - so weit lehne ich mich aus dem Fenster - ein letztes großes Highlight, dem dann noch eine Abschlusstour folgen könnte, mit der man dann endgültig abtritt.

      Aber ich weiß natürlich, dass geeignete Zeitpunkte gern ungenutzt verstreichen. =)
      Okay, EUROPA hätte vielleicht keinen Grund für einen Abschluss, die drei Sprecher unter Umständen aber schon... :zwinker:
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Ich stimme Dir ja auch insoweit zu, als das es wirklich ein guter Zeitpunkt wäre, aber ich denke Europa möchte gerne weiter an der Serie verdienen. Der Markt ist ja wohl auch offensichtlich immer noch da.
      Wenn die Sprecher darauf keinen Bock mehr hätten, könnte ich das vollauf verstehen. Irgendwann hat man halt alles mal satt, auch solche Kultrollen.
      Vielleicht "ziehen sie ja wirklich den Stöpsel" und machen nur noch alle paar Jahre einen Liveauftritt?
    • Ich rechne eigentlich mit einer letzten(?) großen Tour 2019 (bitteeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!! :biggrin: :daumendrueck: ), dann wären nämlich wieder 5 Jahre um, und das ist schon letztes Mal der Abstand zwischen den großen Live-Events gewesen.
      Ob man dafür die Folge 200 nehmen wird? ?(
      Meiner Meinung nach müsste man bei einem Dreiteiler zu viel wegkürzen, aber wer weiß.
      Ich vermute eher, es wird eine andere Story, so wie beim letzten Mal.

      Das Cover sieht schwer nach "Reise nach Indien" aus, sehe ich auch so.
      Okay, gerade waren sie im Hörspiel in Honkong, verschiedene Länder in Europa sind auch schon mal dran gewesen, dann Columbien - also warum nicht für diesen besonderen Anlass zum "Tempel der Gerechtigkeit" nach Pleshiwa fliegen. :thumbup:
      Wobei ich eher davon ausgehe, dass der Typ im Vordergrund gar keiner der Jungs ist, sondern ein möglicher Dieb.
      Denn solange das "Feurige Auge" noch an seinem Platz in der Stirn der Tempelgottheit ruht, gibt es nun mal keinen Fall für DDF. :)


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • BjoernErik schrieb:

      Ich vermute ja, dass man ausgegebenem Anlass eine Tour zu Folge 5 machen wird. (Bezug zu Folge 200, aber kürzer und ein beliebter Klassiker)
      Gute Idee, die hat was für sich... :zustimm:
      Man kann ja aus dem Buch noch einiges mehr rausholen, so wie schon bei der Superpapagei-Tour.
      Dann reicht das auch für einen Abend und ist nicht nur das Hörspiel wiederholen.


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Amazon schrieb:

      Ein haarsträubender Fall mit gefährlichen alten Bekannten und unbe­rechenbaren neuen Rivalen …

      ...kann man bei amazon lesen.

      Ich bin schon länger raus bei den drei ???, aber solch eine Jubiläumsfolge werd' ich mir vermutlich kaufen, zumal sie mich thematisch durchaus interessiert :]

      Bliebe nun die Spekulation darüber, ob es die Serie auch noch zur 250er-Jubiläumsfolge schaffen wird :green: In den letzten Jahren erschienen 6 Hörspielfolgen pro Jahr, das würde bedeuten, dass die Folge 250 ungefähr im Jahre 2026 erscheinen könnte - was meint ihr? MIt Justus, Peter und Bob als rüstige Mit-Sechziger bzw. fidele Fast-Siebziger? :hrhr:
    • Erstmal herzlichen Glückwunsch. 200 Folgen ist eine beachtliche Leistung. Ich sammle die Serie seit Ewigkeiten nicht mehr aber die Jubiläumsfolgen hole ich mir aber meist trotzdem.

      ??? Und TKKG haben ein knappes Rennen wer als Hörspielserie mit den meisten Folgen in die Geschichte eingehen wird. TKKG 205 kommt im Mai raus ist also eine Nasenlänge voraus. Aber der Abstand wird geringer. Der war mal viel größer. Glückwunsch an EUROPA für beide Serien! Über 400 Folgen für zwei Serien ist schon eine Leistung.
    • *dot* schrieb:

      Bliebe nun die Spekulation darüber, ob es die Serie auch noch zur 250er-Jubiläumsfolge schaffen wird :green: In den letzten Jahren erschienen 6 Hörspielfolgen pro Jahr, das würde bedeuten, dass die Folge 250 ungefähr im Jahre 2026 erscheinen könnte - was meint ihr? MIt Justus, Peter und Bob als rüstige Mit-Sechziger bzw. fidele Fast-Siebziger? :hrhr:


      Naja, Fast-Siebziger ist ein bisschen fies, oder? :D Wawrczeck wäre dann 63, die beiden anderen 61 Jahre alt. :zwinker:

      Aber Tante Mathilda wäre immerhin eine stolze Fast-Neunzigerin mit ihren dann 89 Jahren. =)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Ich erwarte, dass die Serie nicht aufhört. Sie verkauft sich halt einfach immer noch zu gut. Die Sprecher sind gar nicht so sehr im Focus fuer einen Generationenwechsel. Ich denke aber, dass Heikedine Koerting aber irgendwann ihren wohlverdienten Ruhestand genießen moechte. Dann waere ein Wechsel von Noeten und i g denke, dass sich da STIL anbieten wuerde, da sie ja schöne Hui Buh fuer Europa/Sony produzieren. Und dann könnte man auch an einen Sprecherwechsel denken. Neue Produzenten, neue Sprecher, frischer Wind. Ich faende das keinen Weltuntergang. Das grießle Problem der Serie sind eh die Vorlagen. Da waere frischer Wind sehr sinnvoll. Ich denke, dass die ??? auch mit neuen Sprechern und Produzenten weitergehen könnte. Also ein absehbares Ende der Serie sehe ich nicht. Was sich verkauft, wird auch am Markt angeboten werden. Sony wird eine ihrer wichtigsten Zugpferde nicht einstellen nur weil Heikedine oder die drei Sprecher in Rente gehen.
    • Hardenberg schrieb:

      Naja, Fast-Siebziger ist ein bisschen fies, oder? :D Wawrczeck wäre dann 63, die beiden anderen 61 Jahre alt. :zwinker:
      Äh, ja, finde ich aber auch! :pinch:
      Bis 2026 sind es gerade mal noch 8 Jahre. :pfeifen:

      Hehe, die Inhaltsangabe bleibt diesmal aber wohl absichtlich sehr vage...
      Finde ich aber gerade gut!
      Und wenn Just erst mal sozusagen fehlt, dann ist er ja womöglich doch derjenige, der auf dem Cover zu Füßen der Tempelgottheit herumklettert. :)

      Cherusker schrieb:

      TKKG 205 kommt im Mai raus ist also eine Nasenlänge voraus.
      Gibt es denn von TKKG auch jedesmal ein Buch, so wie bei DDF, oder hauen die diversen Autoren da mittlerweile lediglich Hörspielskripte raus?
      Ich glaube Letzteres.
      Das geht natürlich schneller, als wenn man erst noch in Ruhe das Buch vermarkten möchte.
      Und DDF hatte die Verzögerung durch den Rechtsstreit, die man wohl auch nicht mehr um den Preise erhöhter "Schlagzahlen" aufholen wollte...

      Cherusker schrieb:

      Das groeßte Problem der Serie sind eh die Vorlagen. Da waere frischer Wind sehr sinnvoll.
      Ist da nicht gerade auch wieder eine neue Autorin dazugekommen?
      Ich meine, so etwas gelesen zu haben. :denk:
      Evelyn Boyd, die auch schon mehrere Skripte für Dreamland Grusel geschrieben hat?
      Mal sehen, ob sie ein paar innovative Ideen für neue Stories hat.
      Wichtig ist halt, den richtigen "Ton" zu treffen, damit die Inhalte zum DDF-Universum passen, da sollte man sich dann voher doch sehr intensiv eingearbeitet haben.
      "Frischer Wind" ja, ganz generell, aber mir war z.B. jetzt das letzte Hörspiel, mit Setting in Hongkong, schon etwas zuviel des "Guten". ;)


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Hallo @Evelyn Boyd - Das Thema von Wuestenfiber hoert sich ja interessant an. Mal sehen ob dies auch als Hoerspiel herauskommt. Da es ja eine "Dein Fall" Mitrategeschichte ist, ist das vielleicht nicht so einfach. Man koennte das aber schon machen, indem man halt von Track zu Track springt. "Willst du erkunden, dann gehe zu Track 25? Oder willst du die Tasche lieber zurueck zum Wohnwagen bringen, dann springe zu Track 35". Das waere schon interessant.