Energiesteine echt oder Quatsch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Energiesteine echt oder Quatsch

      Hallo Gruselfans,
      wenn sich ein paar unter euch Gedanken über das Übernatürliche, Unerklärliche und Unsichtbare machen, dann kennt sich doch sicher auch jemand mit Energiesteinen aus? Ich frage weil ich mal wissen wollte ob ihr daran glaubt oder sonstwie Erfahrungen damit gemacht hat. Mein Ding ist es ja eigentlich nicht, andererseits bin ich der Vorstellung auch nicht ganz abgeneigt dass es solche Gegenstände gibt die unser Bewusstsein beeinflussen.
      Wie seht ihr das? Haltet ihr das für Quatsch oder könnte da was dran sein?
    • Nach dem Hören von "Elea Eluanda":

      Ich habe mir mal das für Experimente gekaufte
      Labislazuli auf die Augen gelegt. Dem wird ja nachgesagt, das es
      bei Augenproblemen hilft. ( Auch in Elea's Geschichte übrigens! )
      Und Tatschche, ich konnte plötzlich hinter Elea's Machen-
      schaften schauen!

      Gleichzeitig wurde an dem dann gemahlenden Halbedelstein
      festgestellt, das unter bestimmten Bedingungen genau
      die Energiefreisetzung stattfindet, die auch Querim Bartels
      vorausgesagt hat. Eulenstaub ist also eine labislazuli - ähnliche
      Verbindung.

      Fazit:
      Der Glaube an Energiesteine ist gar nicht mal so abwegig--
      Und
      Elfie Donelly skriptet in Augenhöhe von Balthasar v. Weymarn! 8o
      Es ist nur jammerschade, das alle Labels nun Angst vor Elfie haben,
      und Elea beendet werden mußte... :thumbdown:

      ..
      Interplanar: Du hörst nicht zu, Du bist dabei! :applaus:
    • Ich glaube an zwei Arten von Steinen. - Dominosteine :essen3: und Edelsteine :girly: Beide rufen bei mir in unterschiedlichster Art Glücksgefühle hervor.
      ...Scherz beiseite.

      Im Grunde genommen kann es ein Stein, ein Knopf, ein Püppchen oder weiß der Hugo was sein. Wenn man denn dann daran glauben möchte, dass etwas bewirkt werden soll und es funktioniert...so what.
      Eine Referenz in Sachen Machbarkeit sehe ich allerdings nicht.
    • Wenn der Glaube an etwas (Steine, Ringe, Sternzeichen, neuer Haarschnitt, oder auch an Gott oder andere Religionen) einem hilft innere Staerke zu entwickeln und einem hilft sich selber besser zu fuehlen, dann ist es fuer mich egal, ob diese positive Wirkung physikalisch erklaerbar ist. Ich habe z.B. fuer mich festgestellt, dass das lesen von Self-Improvement Buecher, mich nachher viel besser fuehlen lassen, da sie mir Hoffnung geben, dass ich mich in Kategorien, in denen ich schwach bin, verbessern kann. Es kommt bei Gluecklichkeit oft darauf an, dass man vor sich einen Weg zur Verbesserung sieht, egal auf welcher absoluten Ebene man gerade ist. Man kann arm sein oder reich sein, man kann krank oder gesund sein, man kann einsam sein oder umgeben von Freunden und Familie. Jeder will sehen, dass es morgen, uebermorgen, naechstes Jahr ein bisschen besser ist als heute. Und was einem dazu hilft, ist im Prinzip egal, solange man andere Personen respektiert, nicht verletzt und keine Gesetzt verletzt.

      Ich habe mir zum Beispiel vor zwei Wochen ein Magnetarmreif gekauft, denn ich nun trage. Es soll gegen Arthrtis helfen. Ich bin Elektroingenieur und habe meine Zweifel daran, aber was solls. Es gibt Hoffnung und wenn es nicht hilft, es sieht gut aus.

      Ich bin ein Skorpion. Und obwohl ich es nicht erklaeren kann, ich kann andere Skorpione in einem Interview erkennen. Ich habe schon oft einen Schauspieler oder eine andere Person im Interview gesehen und basierend auf wie sie sich geben, wie leidenschaftlich sie sprechen, kann ich oft spueren, dass die Person ein Skorpion ist. Ich schaue dann im Internet das Geburtsdatum nach und bin zu ueber 90% der Faelle richtig. Bei anderen Sternzeichen kann ich das nicht, nur bei Fellow-Scorpions. Hey wir haben hier kein Skorpion-Smiley.

      Ich kann das auch nicht erklaeren, aber ich bin sicherlich von meinen Eigenschaften sehr nahe dran an den typischen Eigenschaften eines Skorpions waehrend ich mich in anderen Sternzeichen ueberhaupt nicht wiederfinde. Taegliche Horoskope sind fuer mich Hokuspokus aber ich glaube, dass ich Skorpion-Eigenschaften habe.

      Also was immer einen besser fuehlen laesst, soll man machen, egal ob man es rational erklaeren kann, solange man keinem anderen schadet und man sich im klaren ist, wieviel Geld man dafuer ausgegen will.
    • ATRACor schrieb:

      Energiesteine sind, solange sie nicht gerade radioaktiv sind wohl unbedenklich.
      Das Problem ist aber, dass eben nur die radioaktiven was bringen :huhu1:
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • Meine Arbeitskollegin sammelt Steine und trägt auch immmer einen Energiestein an einer Kette um den Hals. Sie glaubt daran, dass der Stein sie vor schlechten Einflüssen schützt und das hat bisher wohl immer funktioniert.

      Aus dem Glauben an etwas kann man Kraft schöpfen. Es gibt ja nicht umsonst den Spruch: Der Glaube versetzt Berge.

      Wie Cherusker schon ausführlich geschrieben hat, ist es egal, an was man glaubt (Gott/Götter, Steine, Armbänder, Geister usw.). Wenn man anderen damit nicht schadet und es vor allem einem selbst hilft, kann man meiner Meinung nach an alles glauben. Und sollte sich da von anderen nichts Gegenteiliges einreden lassen.
    • S.R.-Fan schrieb:

      Meine Arbeitskollegin sammelt Steine und trägt auch immmer einen Energiestein an einer Kette um den Hals. Sie glaubt daran, dass der Stein sie vor schlechten Einflüssen schützt und das hat bisher wohl immer funktioniert.

      Aus dem Glauben an etwas kann man Kraft schöpfen. Es gibt ja nicht umsonst den Spruch: Der Glaube versetzt Berge.

      Wie Cherusker schon ausführlich geschrieben hat, ist es egal, an was man glaubt (Gott/Götter, Steine, Armbänder, Geister usw.). Wenn man anderen damit nicht schadet und es vor allem einem selbst hilft, kann man meiner Meinung nach an alles glauben. Und sollte sich da von anderen nichts Gegenteiliges einreden lassen.
      So sehe ich das grundsätzlich auch.
      Der Placebo-Effekt ist schließlich nachgewiesen, und auch die Homöopathie funktioniert auf dieser Basis.
      Problemaisch wird es, wenn anderer Leute Glaube ausgenutzt wird, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Beispie Astro-TV, wo ich über den Umweg Kalkofes Mattscheibe schon einige erschreckende Sachen gesehen habe.
      Ich selbst glaube nicht daran, also wirds mir auch nichts bringen.
      Der frühe Vogel fängt den Wurm.
      Aber die zweite Maus bekommt den Käse.
    • DerHarry schrieb:

      Problemaisch wird es, wenn anderer Leute Glaube ausgenutzt wird, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Beispie Astro-TV, wo ich über den Umweg Kalkofes Mattscheibe schon einige erschreckende Sachen gesehen habe.
      Ich selbst glaube nicht daran, also wirds mir auch nichts bringen.
      Genau so schauts aus.
      ich persönlich halte auch nichts davon.
      "Das Sonnenlicht, es schwindet bei Nacht, erst am Tag ist wieder sein Feuer entfacht. Von Sonne zu Mond und zu Sonne erneut,
      ewige Ruhe die lebenden Toten erfreut. Ruhelose Seelen wandern ohne Wonne, gib ihnen Frieden mit der Hymne der Sonne."