Utopia - 1 - Der Rachefeldzug

    • Da bin ich doch mal gespannt auf die ersten Eindrücke und Rezensionen hier. Bisher bin ich noch nicht so recht angefixt, was damit zusammenhängt, dass das Ganze inhaltlich wohl nicht dem entspricht, worauf ich gewöhnlich direkt anspringe. Und wenn ich von mittelmäßiger Sprecherleistung lese, dann zuckt der Korinthenkacker in mir auch erst mal zurück. :green: Aber der Titel hat zumindest ein Grundinteresse geweckt. Bei Weisse Lilie war's bei mir ja auch erst Liebe auf den zweiten Blick. :zwinker:
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • Hardenberg schrieb:

      ... Und wenn ich von mittelmäßiger Sprecherleistung lese, ...
      Also das ist doch etwas sehr verallgemeinert. Es war nur von einem einzigen "bemühtem" Sprecher die Rede, dessen Beitrag zum Hörspiel sich genau auf die Hörprobe erstreckte (4 Zeilen) - mehr hat er auch nicht. Und diesen Sprecher möchte ich aus schon genannten Gründen nicht missen. Die bisherigen Rezensionen hatten an den weiteren Sprechern und Sprecherinnen nichts auszusetzen.
      -- Wer nett fragt, bekommt Antwort. Trolle ignoriere ich. --
    • Okay, vielleicht hätte ich betonen sollen: Wenn ich hier von einer mittelmäßigen Sprecherleistung lese...

      Ich habe das ja nicht behauptet, sondern es nur gelesen und meine Reaktion darauf dargestellt. Die Hintergründe ändern ja nichts daran. :zwinker:

      Ist aber auch egal. Wenn's nur ein Satz ist - okay.
      Wenn allerdings dieser eine Satz offenbar nach einer Hörprobe als einer der wesentlichen Eindrücke haften bleibt, werde ich nun mal stutzig. Nicht mehr, nicht weniger.

      Deswegen kann das Ganze am Ende natürlich trotzdem großartig sein, aber der erste Eindruck ist nun mal der erste Eindruck. Ob nun direkt oder indirekt. Daran ist nichts zu ändern.
      Aber es ist ja eben auch nur der erste Eindruck.

      :)
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • Hardenberg schrieb:

      Ich habe das ja nicht behauptet, sondern es nur gelesen und meine Reaktion darauf dargestellt.
      Klick doch einfach mal die kurze Hörprobe an und urteile selbst.
      Ist doch immer besser als nur die Einschätzungs anderer.
      Wenn mich der Inhalt thematisch stärker interessieren würde, wären diese paar Sätze nämlich niemals ein Grund, das Hörspiel nicht zu kaufen/ hören.
      Sie sind ja nicht schlecht gesprochen, sondern, wie Du schon richtig schreibst, lediglich mittelmäßig.
      Und es gibt sicher auch eine ganze Reihe Leute, die gar nichts Nachteiliges darüber sagen würden.
      Ansichtssache und eigenes Empfinden, nicht mehr, nicht weniger. :)
    • Mit Hörproben habe ich es nicht so. Die wecken eigentlich nie mein Interesse, sondern dämpfen es eher. Weiß nicht, woran das liegt.

      Ich weiß aber auch nicht, warum sich so auf diesen einen Satz von mir gestürzt wird. :zwinker: Ich bin nun mal, was Sprecherleistungen angeht, sehr empfindlich. Ist nun mal so. Das muss ja keiner teilen, aber ich nehme es da sehr genau. Eine mittelmäßige, weil nicht überzeugende Leistung muss da immer durch etwas anderes aufwogen werden, damit mich unterm Strich doch noch alles überzeugt. Aber ich bin da ja bekanntlich auch ein bekennender Korinthenkacker. Andere stören sich nicht so daran. Auch gut.
      Doch wenn ich etwas von schlechter oder gekünstelter oder hölzerner oder mittelmäßiger Sprecherleistung höre, dann zucke ich innerlich eben erst mal zurück. Ist nun mal so. Muss keinem gefallen. Ist aber trotzdem so. =)

      Aber meine eigentliche Aussage war im Grunde positiv konnotiert. Ich kürze sie mal aufs Wesentliche. Vielleicht wird's dann deutlicher, wenn man sich nicht so sehr auf diesen einen Satz mit dem Sprecher konzentriert:

      Hardenberg schrieb:

      Da bin ich doch mal gespannt auf die ersten Eindrücke und Rezensionen hier. Bisher bin ich noch nicht so recht angefixt, was damit zusammenhängt, dass das Ganze inhaltlich wohl nicht dem entspricht, worauf ich gewöhnlich direkt anspringe. Aber der Titel hat zumindest ein Grundinteresse geweckt. Bei Weisse Lilie war's bei mir ja auch erst Liebe auf den zweiten Blick. :zwinker:
      Das ist doch eine durch und durch wohlwollende und positive Aussage, oder? :)

      Und dennoch bleibt das Ausgesparte wahr. =)
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • Hardenberg schrieb:

      Ich weiß aber auch nicht, warum sich so auf diesen einen Satz von mir gestürzt wird. :zwinker:
      Ach Du! ;)
      Keiner stürzt sich auf diesen einen Satz, okay, ich zumindest nicht.
      Ich wollte mit meinem Post doch nur sagen: Sämtliche vier oder fünf Sätze, die der Sprecher des Arztes im Hörspiel hat, sind in dem Ausschnitt zu hören.
      (Egal, was man ansonsten auf solche Schnipsel gibt - ich ja selbst nicht allzu viel. ;) )
      Und die könnte man da nachhören, wenn man es wollte und selbst feststellen, ob die anderen Recht haben oder übertreiben.
      War ganz wertungsfrei gemeint und ohne den Satz gegenüber Deinen übrigen Worten hervorheben zu wollen. :zustimm:
      Eine Liste der sonstigen Sprecher, die ja auch ganz interessant wäre, konnte ich nirgends finden.
      Entweder suche ich an den falschen Stellen :blind: , oder es gibt halt keine.
    • Danke für die doch recht netten Worte.
      Ja ich bin's tatsächlich aber das ich in dem Hörspiel nicht mehr auftauche ist so auch nicht richtig, irgendwo tauche ich noch als Polizist auf.

      Wie schon geschrieben wurde ist die Leistung der Sprecher Ansichtssache.
      Solange aber das Label mit mir zufrieden ist, kann ich mit der Kritik gut leben.
      Mehr werde ich dazu auch nicht schreiben.

      Keine Angst ihr Lieben ich bin hier nicht verschwunden.
      Gesundheitlich stand ich aber in den letzten 12 Monaten schon recht beschissen da und da ich seit knapp 2,5 Jahren Dank meiner Lebensgefährtin 3 statt einem Kind habe, bin ich wenn ich gute Tage habe einfach für die Familie da.

      Ich kann euch aber sagen dass sich in Zukunft einiges ändern wird.
      Ich habe mich komplett neu aufgestellt und werde auch in weiteren Bereichen als sprecher und Moderator arbeiten.
      Ab 01.05.2018 ganz offiziell als kleinunternehmer bzw. Freischaffend.
      Also werde ich mich auf der diesjährigen hörmich im neuen Design aber unter dem gleichen Motto präsentieren.

      In diesem Sinne, bleibt gespannt.
      Euer Tim

      Ich suche auf CD:

      Kai Meyer; Der Klabauterkrieg, Die Vatikan-Verschwörung.
      diverse Gruselkabinett, Geister-Schocker, Lady Bedfort, Sonstige Krimis und noch viele viele mehr!
      Habt ihr was abzugeben? dann bitte PN an mich!
      DANKE :thumbsup:

    • @Casper: Schön, dass Du Dich zu Wort meldest! Ich wünsche Dir für Deine und Eure Zukunft weiterhin alles erdenklich Gute.

      Hörspiel ist fix gekauft, Hörprobe hat mir gut gefallen. Sobald ich die Zeit gefunden habe, das Hörspiel zu hören, werde ich hier meine Meinung posten. Pandoras Play hatte in der Vergangenheit meistens genau meinen Geschmack getroffen. Ich bin also guter Dinge! Sehr schön finde ich den Austausch mit den Machern hier in diesem Thread! Dafür noch einmal ein herzliches :danke2:
      Baba :winke4:
    • Gestern habe ich vorerst einmal bei AUDIBLE zugeschlagen und Folge 1 gekauft. Ob ich mir dazu die CD kaufen werde, weiß ich noch nicht. Aktuell bin ich zwar neugierig, wirklich gut gefallen hat mir Folge 1 aber nicht. Der Hauptgrund liegt an der für mich zu wenig nachvollziehbaren Handlungsweise des „Helden“. Ich fand seine Reaktion und seinen Umgang mit seiner „Gabe“ einfach unlogisch und überzogen. Daneben ist natürlich die Thematik „Selbstjustiz““ ähnlich wie bei Dr.Morbius auch diskussionswürdig. Zudem kommt Schubladendenken und Vorurteile zum tragen, was mir nicht besonders zusagt. Ich kann also @pops Andeutung nachvollziehen, auch wenn ich nicht zu 100% weiß in welche Richtung diese geht.

      Meine Kritikpunkte wären:

      Spoiler anzeigen

      Die Art und Weise wie er auf seine Begabung drauf kommt. Jeder normale Mensch würde doch dem Ruhestörer sagen, dass er auf der Stelle damit aufhören soll. Dann hätte dieser ja auf Grund der Fähigkeiten des Doktors aufgehört bzw. hätte sein Auto von sich aus weggefahren. Niemand würde dem Ruhestörer sagen er solle abgeschnallt in seine Garage knallen. Das ist unlogisch. Ich hätte es schöner gefunden wenn der Doktor durch kleine, nicht so aggressive und große Auswirkungen durch das Gegenüber auf seine Begabung langsam aufmerksam geworden wäre. Hier hätte doch schon ein „halten sie die Luft an“, „Seien sie still“ oder „verschwinden sie auf der Stelle“ ausgereicht um eine ebensolche Reaktion hervorzurufen und ihm zum nachdenken zu bringen warum ihm die Menschen plötzlich gehorchen.

      Die Reaktion der Polizei - die Polizisten sind bei ihrem zweiten Besuch als sie SS-Sigi im Hause des Doktors stellen, verwundert, dass sie wissen wo das Telefon ist. Warum? Sie waren doch schon einmal bei ihm zur Befragung zu Besuch. Auch wenn dieser sie manipuliert und sie einiges vergessen ließ, so könnten sie doch trotzdem wissen wo sich das eine oder andere in der Wohnung befindet.

      Der Doktor möchte die Welt verbessern. Ein Intellektueller und studierter Mensch sollte doch, bevor er auf die Idee kommt den ihm verhassten Personen einen Selbstmord zu befehlen, ihnen mittels seiner Fähigkeit befehlen, dass sie schlicht und einfach „bessere Menschen“ werden und von ihrem Gedankengut ablassen. Dies hätte doch eine viel größere Wirkung, weil diese dann auch andere Gesinnungsgenossen davon überzeugen könnten. Die Prediger hätte ich einfach einen anderen friedvollen Text in den Mund gelegt, den Nazis ebenso. So hätte er das Problem von „innen“ lösen können. Und noch dazu würde er von keiner Polizei mehr gejagt werden.



      Ich habe im Thread nun nachgelesen, dass es sich um eine SF-Serie handelt. Wie hier auch schon angekündigt, merkt man dies in Folge 1 nicht. Ich würde von einer phantastischen Geschichte sprechen. Insgesamt war ich doch enttäuscht, weil ich vieles unlogisch empfand. Ich denke, dass dies auch so bleiben wird. Trotz oder wegen der Kritikpunkte, habe ich sehr viel darüber nachgedacht und mich wahrscheinlich mehr mit dieser Folge beschäftigt als wenn sie eine für mich perfekte Geschichte gewesen wäre. Ich werde als auch Folge 2 bei Audible kaufen um zu sehen wohin die Reise geht. Folge 1 lässt mich aber unzufrieden zurück. Von daher war es für mich leider nur ein unterdurchschnittliches Hörerlebnis.

      Ich würde sehr gerne über dieses Hörspiel und den Inhalt weiter diskutieren und plaudern und würde mich sehr freuen wenn sich weitere Hörer wie @pops, @Cherusker oder auch die Macher selbst wie @Marcus Meisenberg dazu äußern und ihre Meinung, gerne auch verspoilert, posten würden :winke:
      Baba :winke4:
    • Ich setz einfach mal alles in Spoiler :D

      Spoiler anzeigen
      Zu Anfang fand ich es furchtbar reisserisch. Zumal man hier schnell den Eindruck haben konnte, hier solle Selbstjustiz verherrlicht werden. Das hat mich sehr an Morbius erinnert und wäre insofern schon ein Punkt gewesen auszuschalten. Ich hatte den Eindruck, es sei allein wichtig, dass alles möglichst drastisch ist.
      Bei Pandoras Play war mir klar, dass man da irgendwie noch die Kurve kriegen wird (wobei man mich da mit den Nazi-Brückenspringern wiederum verwirrt hat). Dennoch ist für meinen Geschmack die Gewichtung in diesem Hörspiel nicht gelungen. Ich hätte mir eine längere Hin- und Wegführung gewünscht, dafür hätte man gerne bei der Detailtiefe der einzelnen Selbstjustizakte sparen können.

      Ich fand das Hörspiel von der Idee super, es hätte hier nur eines guten Dramaturgen bedurft, der das Skript mit entwickelt hätte.
    • Frank schrieb:

      Auch vorhin bei Audible entdeckt. Dann werde ich dort auch mal zuschlagen.
      Gesagt, getan.
      Und auch schon gehört. Und auch schon wieder raus.

      Ich verstehe natürlich die Moral der Geschicht', aber das Hörspiel hat mir nicht gefallen.
      Die Punkte wurden ja schon angesprochen.

      Was mir teilweise noch negativ auffiel ist die Geräuschkulisse.
      Manchmal ist die Schrittfolge so laaaaangsam als würden alle in Zeitlupe gehen.
      Das Auto macht brumm brumm und der Blinker klingt nach 1950.

      Auch schlimm (gleich zu Beginn): aus Mallorca. Und die Schleichwerbung ...

      Tut mir leid, aber ich bin raus.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Kurzes Update zu Utopia Teil 2, 3 und 4. Die Teile 2 und 3 erscheinen voraussichtlich noch in diesem Jahr (2018) – zumindest ist das der Plan. Teil 4 wird erst 2019 erscheinen. Als „Vorgeschmack“ sind bereits die Cover von Teil 2 bis 4 einsehbar. Ihr findet sie unter Lauschohr.de

      Das Cover von Teil 4 könnte ggf. noch einmal ein Update erhalten.
      -- Wer nett fragt, bekommt Antwort. Trolle ignoriere ich. --