Die schwarze Sonne - 16 - Anura

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Hört noch jemand diese Serie, also Staffel 2?

      Ich habe mir heute Folge 16 angehört. Günter Merlau bleibt seinem Stil treu, der diese Serie so einzigartig macht, der es mir aber wenn eine neue Folge erscheint sehr schwer macht dieser im vollen Umfang zu folgen. Staffel 1 habe ich in einem „Aufwaschen“ angehört. Dies ist sehr hilfreich um der komplexen Geschichte zu folgen. Bei Staffel 2 höre ich vorerst einmal Folge nach Folge wenn sie erscheint. Hier offenbart sich aber mir zumindest immer nur ein Teil der Geschichte. Da Günter mit verschiedenen Handlungsebenen und auch Zeitebenen operiert, brauche ich immer wieder um die einzelnen Ebenen richtig einzuschätzen, sie geistig für mich zu verknüpfen um ein grosses Gesamtbild im Kopf zu haben. Dies funktioniert aber wohl erst wenn ich alles am Stück höre. So bleibt eine Folge, die wiederum aus mehreren Puzzlestücken besteht, die noch für mich relativ lose nebeneinander existieren, die sehr schwermütig, bedächtig und manchmal auch sehr Hörbuch lästig daher kommt. Manchesmal würde ich mir ein wenig mehr Tempo wünschen, trotzdem sind viele angerissene Themen, wie jenes rund um das Weltall oder die „Grenzis“ in höchstem Maße interessant und reizvoll. Fiktion und Realtität, Wissenschaft, Literatur und Religion werden miteinander verbunden. Nach dem Hören kann ich gar nicht genau sagen wie es mir gefallen hat. Manches sehr gut, manches sterbenslangweilig. Eine Serie, die man mMn unbedingt mehrmals und am Stück hören muss. Nach Ende der Staffel 2 werde ich dies sicherlich nachholen (müssen) um eine richtige Meinung zu haben.
      Baba :winke4:
    • Markus G. schrieb:

      Hört noch jemand diese Serie, also Staffel 2?

      Ich habe mir heute Folge 16 angehört. Günter Merlau bleibt seinem Stil treu, der diese Serie so einzigartig macht, der es mir aber wenn eine neue Folge erscheint sehr schwer macht dieser im vollen Umfang zu folgen. Staffel 1 habe ich in einem „Aufwaschen“ angehört. Dies ist sehr hilfreich um der komplexen Geschichte zu folgen. Bei Staffel 2 höre ich vorerst einmal Folge nach Folge wenn sie erscheint. Hier offenbart sich aber mir zumindest immer nur ein Teil der Geschichte. Da Günter mit verschiedenen Handlungsebenen und auch Zeitebenen operiert, brauche ich immer wieder um die einzelnen Ebenen richtig einzuschätzen, sie geistig für mich zu verknüpfen um ein grosses Gesamtbild im Kopf zu haben. Dies funktioniert aber wohl erst wenn ich alles am Stück höre. So bleibt eine Folge, die wiederum aus mehreren Puzzlestücken besteht, die noch für mich relativ lose nebeneinander existieren, die sehr schwermütig, bedächtig und manchmal auch sehr Hörbuch lästig daher kommt. Manchesmal würde ich mir ein wenig mehr Tempo wünschen, trotzdem sind viele angerissene Themen, wie jenes rund um das Weltall oder die „Grenzis“ in höchstem Maße interessant und reizvoll. Fiktion und Realtität, Wissenschaft, Literatur und Religion werden miteinander verbunden. Nach dem Hören kann ich gar nicht genau sagen wie es mir gefallen hat. Manches sehr gut, manches sterbenslangweilig. Eine Serie, die man mMn unbedingt mehrmals und am Stück hören muss. Nach Ende der Staffel 2 werde ich dies sicherlich nachholen (müssen) um eine richtige Meinung zu haben.
      @Markus G. - Ich geniesse die Schwarze Sonne, wenn ich nach jeder Folge den Podcast zu der Folge hoere. Da werden mir viele Dinge erst bewusst, die ich beim hoeren direkt nicht verstanden habe. Ich bin aber noch nicht in Staffel 2 eingestiegen. Ich habe die Folgen alle hier (oder bestellt), aber ich werde noch warten bis ich mindestens 5 oder 6 Folgen habe, damit es sich lohnt. Eine Folge alle paar Monate funktioniert fuer mich fuer diese komplexe Serie nicht so gut, wie du schon beschrieben hast. Ich lege die Folgen zur Seite und warte ab bis es sich lohnt.
    • Hey, kann ich verstehen, dass man da leicht den Faden verliert, die Sonne ist ein komplexes Monster.
      Was Staffel 2 angeht: Da sind die ersten vier Folgen als eine Einheit konzipiert, die einen abgeschlossenen Handlungbogen bieten soll (also vermutlich die Horrorhaus-Sache in Chicago, die Sache mit Tesla und evtl. mit den Grenzies). Der letzte Teil dieses ersten Vierteilers kommt hoffentlich bald, bin schon gespannt. Aber ich denke auch, dass es leichter fällt, die vier Teile als Einheit in einem Schwung zu hören. Die ersten drei Folgen des zweiten Zyklus kann ich absolut empfehlen (14: Dem Tode nah, 15: Phasenraum, 16: Anura, fehlt noch 17: Hölle auf Erden).

      Günter Merlau ist schon an den nächsten Folgen dran: Das wird dann ein Sechsteiler. Dann kommt noch ein Dreiteiler, dann wäre wohl die zweite Staffel komplett. Bin froh, dass soviel um die Sonne passiert und freue mich darauf, wenn es bald weitergeht.