Sherlock Holmes - 35 - Der Hund der Baskervilles

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die werde ich mir wohl Anfang der nächsten Woche mal anhören. :zustimm:

      Nachdem ich mittlerweile auch noch die (für mich vor allem wegen des unpassenden Endes :augenroll: ) sehr gewöhnungsbedürftige Fassung von Bastian Pastewka kenne, beläuft sich mein bisheriges Total an "Baskerville"-Hörspielen auf vier.
      Eigentlich bin ich übersättigt, denn man kennt die Story ja auch noch aus dem Roman und diversen Filmen.
      Wie Titania das Ganze umsetzt, interessiert mich in deren Fall aber doch!
      Allerdings - könnte ich hier nicht leihweise reinhören - gekauft hätte ich sicher nicht mehr.
      So weit würde dann die Liebe zu der Geschichte nicht gehen. :zwinker:
    • Also wenn ich die Wahl habe zwischen dem Hund von Baskerville und irgendeiner anderen Holmes-Story, dann greife ich viel lieber zum Hund vom Baskerville. Weiß gar nicht wieso...vielleicht weil es mein erstes Holmes-Hörspiel ist. Und weil die Geschichte für mich richtig gut ist.
      Baba :winke4:
    • Agatha schrieb:

      Nachdem ich mittlerweile auch noch die (für mich vor allem wegen des unpassenden Endes :augenroll: ) sehr gewöhnungsbedürftige Fassung von Bastian Pastewka kenne, beläuft sich mein bisheriges Total an "Baskerville"-Hörspielen auf vier.
      Eigentlich bin ich übersättigt, denn man kennt die Story ja auch noch aus dem Roman und diversen Filmen.

      Ich liebe diese Geschichte auch und kenne ebenfalls bereits zwei Versionen, aber übersättigt bin ich noch lange nicht. Die Europa-Version ist zwar sehr stimmungsvoll, aber viel zu reduziert, und das Pastewka-Teil war überhaupt nicht meins, weil ich bei diesem Stoff keine so weitreichende Bearbeitung haben möchte, sondern schon eine Umsetzung, die sich dem Geist der Vorlage auf hörspielgerechte Weise verpflichtet sieht.

      Eine richtig gute Umsetzung dieses Stoffes kenne ich leider noch nicht. Da ist noch Luft nach oben. Nachdem ich die Hörprobe gehört habe, glaube ich jedoch nicht, dass ich die (für meinen Geschmack) hier erwarten darf. Das Einstiegs-Selbstgespräch und insgesamt der total unspannende Einstieg in die Geschichte (mit Hunde-Geheul, das eher nach einer hungrigen Lassie klingt) haben meine Erwartungshaltung doch mal wieder rapide abgekühlt.

      Vielleicht sollte ich mal nach den beiden anderen Versionen suchen, die Du beiläufig erwähntest. Mag sein, dass mich davon eine hellauf begeistert...
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • "Gefühlt" wäre das die elfte oder zwölfte Version, das ist deutlich des Guten zu viel. Wundert mich auch, dass so ein kleines und flexibles Label wie Titania so viele Jahre gebraucht hat. Sodenn man nicht absichtlich alle anderen vorgelassen hat, um das letzte Wort zu haben :D

      Ich bin auch übersättigt von der Geschichte, hätte es bei Chronicles 25 belassen und schon auf den Pastewka verzichten sollen.
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • Also, sehe ich das richtig? Neben der jetzt erscheinenden Titania-Version (1) gibt es die von Pastewka fürs Radio (2), die alte Europa-Version mit Pasetti und Wichmann (3), eine maritim-Version mit Rode und Gröger (4), eine BR-Produktion von Günter Stamm (5) und eine Bearbeitung im Rahmen der Reihe Sherlock Holmes Chronicles (6).

      Gibt's noch weitere?
      Und welche ist die beste?
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • Vom Hesslichen Rundfunk gibts auch eine, die ist gar nicht so alt.

      Und noch eine von den Ossis. Oder waren es die Ösis?
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • Ich darf mich nochmal zitieren, denn die gibt es auch noch:

      Agatha schrieb:

      Märchen-Land (ist wesentlich besser, als der Labelname jetzt annehmen lässt , kam auf CD unter Top Sound nochmal heraus)
      Kann nicht sagen, welches für mich die beste Version wäre, Pasetti ist mir in den "Baskerville"-Hörspielen der liebste Sprecher eines Holmes, und der ist halt bei Europa und dieser einen älteren Radiofassung vom BR (1966) dabei, die mehrfach herausgebracht wurde (Maritim, DAV, Weltbild-Box).
      Aber inhaltlich? Tja, optimal war sicher bisher keine, die von Märchenland/ Top Sound für mich allerdings besser als zunächst erwartet.
    • Es gibt folgende Hörspiel-Produktionen des Stoffs:

      Sherlock Holmes Wiki schrieb:


      • 1966: Als Hörspiel vom BR, mit Peter Pasetti und Joachim Wichmann
      • 1980: Als Hörspiel von Polyband, mit Joachim Hansen und Mogens von Gadow
      • 1982: Als Hörspiel von EUROPA, mit Peter Pasetti und Joachim Wichmann
      • 2007: Als Hörspiel von Maritim, mit Christian Rode und Peter Groeger
      • 2014: Als Hörspiel vom WDR, mit Frank Röth und Gerhard Garbers
      • 2015: Als Inszenierte Lesung von WinterZeit, mit Till Hagen und Tom Jacobs
      • 2018: Als Hörspiel von Titania Medien, mit Joachim Tennstedt und Detlef Bierstedt


      Habt ihr zwar auch alle erwähnt, aber ich finde das nochmal ganz übersichtlich.
      Mein neues DDF-Forum: ddf-fanforum.de - Bitte vorbeischauen, anmelden, mitdiskutieren.
    • BjoernErik schrieb:

      Es gibt folgende Hörspiel-Produktionen des Stoffs:

      Sherlock Holmes Wiki schrieb:


      • 1966: Als Hörspiel vom BR, mit Peter Pasetti und Joachim Wichmann
      • 1980: Als Hörspiel von Polyband, mit Joachim Hansen und Mogens von Gadow
      • 1982: Als Hörspiel von EUROPA, mit Peter Pasetti und Joachim Wichmann
      • 2007: Als Hörspiel von Maritim, mit Christian Rode und Peter Groeger
      • 2014: Als Hörspiel vom WDR, mit Frank Röth und Gerhard Garbers
      • 2015: Als Inszenierte Lesung von WinterZeit, mit Till Hagen und Tom Jacobs
      • 2018: Als Hörspiel von Titania Medien, mit Joachim Tennstedt und Detlef Bierstedt

      Habt ihr zwar auch alle erwähnt, aber ich finde das nochmal ganz übersichtlich.
      Ich kann es zwar mangels Zugriff auf die entsprechende Festplatte im Moment nicht beweisen, aber ich habe das nicht erfunden mit der HR-Version von vor ein paar Jahren ;) Ich denke, diese Liste ist keineswegs vollständig.
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • GrimReaper schrieb:

      Vom Hesslichen Rundfunk gibts auch eine, die ist gar nicht so alt.
      Jain. HR2 hat die Geschichte im Programm seines "RadioLiveTheaters", und in den letzten Jahren mit wechselnder Besetzung in mehreren Städten aufgeführt.

      Man kann jetzt natürlich darüber streiten, ob man sogenannte Live-Hörspiele als Hörspiele zählen kann. Trotz des Namens fallen sie für mich aber eher in die Kategorie der Theaterstücke bei denen man sich das Bühnenbild gespart hat. Sicherlich ist das Theater zwar ebenfalls ein Bereich der irgendwann mal mit aufführen sollte, was aber aufgrund der Komplexität des Themas und häufig schwachen Informationslage eine Sísyphusaufgabe wäre, für die es momentan wichtigere Baustellen gibt. Aus dem selben Grund fehlt in der Liste z.B. auch die einmalig aufgeführte Live-Version von WinterZeit (die sich sowohl in Länge als auch Besetzung von der CD-Version unterscheidet).

      GrimReaper schrieb:

      Und noch eine von den Ossis. Oder waren es die Ösis?
      Weder noch. Aus der DDR gibt es an Bearbeitungen des Kanons lediglich eine Fassung von Das Zeichen der Vier von Litera. Und der ORF hat sich nur an ein paar Kurzgeschichten versucht.
    • Tribble schrieb:

      Man kann jetzt natürlich darüber streiten, ob man sogenannte Live-Hörspiele als Hörspiele zählen kann.
      Lief aber auf dem ganz normalen Hörspielsendeplatz als ganz normales :D Hörspiel, live hin oder her. Sonst hätte ich das ja auch gar nicht mitbekommen und aufgenommen.

      Tribble schrieb:

      Weder noch. Aus der DDR gibt es an Bearbeitungen des Kanons lediglich eine Fassung von Das Zeichen der Vier von Litera. Und der ORF hat sich nur an ein paar Kurzgeschichten versucht.
      OK, da war ich mir auch nicht so sicher. Dann ist das wohl "Das Zeichen der Vier", das ich in der Sammlung habe.

      Zum Thema "Beste Version" habe ich nichts beizutragen, manche hab ich vor 25 Jahren gehört, manche vor 5, ein Vergleich ist da unmöglich. Sollte ich jemals eine (wieder)hören, dann nicht die ungehörte von Titania, sondern die Chronicles 25. Da WinterZeit die Nichtverfügbarkeit offensichtlich beinhart durchzieht, ist das eigentlich auch mein wertvollstes Sammlerstück.


      Edith weist mich darauf hin, dass man den Download via Audible beziehen kann. Ob das vom Label beabsichtigt ist, das weiß sie aber auch nicht.
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • Nostalgiefaktor pur: Zusätzlich zu der normalen Sprechercrew der Titania Holmes Reihe sind in diesem Hörspiel die folgenden Hörspielveteranen mit dabei:

      Der 92-jährige Horst Naumann
      die 85-jährige Dagmar von Kurmin
      der 80-jährige Bodo Primus
      der 78-jährige Max Schautzer
      und die 72-jährige Reinhilt Schneider

      Schon alleine wegen diesem Nostalgiefaktor werde ich mir das Hörspiel wahrscheinlich schon holen. Egal, wie viele Baskerville Versionen ich schon habe.
    • GrimReaper schrieb:

      Lief aber auf dem ganz normalen Hörspielsendeplatz als ganz normales :D Hörspiel, live hin oder her.
      Echt? Bist du dir da ganz sicher?

      GrimReaper schrieb:

      Sonst hätte ich das ja auch gar nicht mitbekommen und aufgenommen.
      Okay, offenbar ist du es. In dem Fall hast du recht, das sollte mit aufgenommen werden und ist wohl irgendwie an mir vorbei gegangen. Aber halt auch nur diese eine Aufführung, nicht die in anderen Städten, auch wenn diese durch die wechselnde Besetzung ein eigenständiges Produkt darstellen (vorausgesetzt, du erzählst mir nicht, dass es von diesen auch Ausstrahlungen gab. Dann müsste ich wirklich an mir zweifeln).

      Hast du noch irgendwelche Aufzeichnungen, wann es lief und wer genau gesprochen hat? (ich nehme mal an, nach der Aufnahme selber zu Fragen verstößt gegen die Forenrichtlinie, und käme mir daher natürlich niemals in den Sinn)

      Tribble schrieb:

      Aus der DDR gibt es an Bearbeitungen des Kanons lediglich eine Fassung von Das Zeichen der Vier von Litera.
      In diesem Punkt muss ich mich übrigens nochmal kurz berichtigen, es ist die einzige Bearbeitung eines Kanon-Romans. An Kurzgeschichten gab es außerdem noch Duell mit Charles Augustus Milverton fürs Radio. Mit Arno Wyzniewski als Holmes, einer der deutschen Synchronstimmen von Jeremy Brett aus der 80er Jahre Holmes-TV-Serie. Trotz dieser prominenten Besetzung leider bisher nie auf CD erschienen.
    • Tribble schrieb:

      Hast du noch irgendwelche Aufzeichnungen, wann es lief und wer genau gesprochen hat?
      Okay, die Frage hat sich bereits erledigt. Ich sollte mir angewöhnen, wieder häufiger die Öffentlich-Rechtlichen-Datenbaken zu überprüfen. Falls es jemanden interessiert: Es lief im Mai 2016, nachdem das Stück zuvor bereits seit 3 Jahren auf Tour war. Oder mit anderen Worten, ursprünglich produziert wurde es sogar noch ein Jahr vor der WDR-Fassung von Pastewka, ausgestrahlt aber erst ein Jahr nach der aus den Chronicles.

      Ich werde mich in den nächsten Tagen dann tatsächlich daransetzen, es ins Wiki nachzutragen. Jetzt muss ich nur so sehen, wo ich das Stück selbst finde...