Geister-Schocker - 79 - Das Schloss der tausend Augen (Jack Callum 3)

    • Geister-Schocker - 79 - Das Schloss der tausend Augen (Jack Callum 3)

      Am 25.01.2019 erscheint:



      Inhalt:
      Zusammen mit seinen Freunden Lizzy Moran und Joe Archer wollten der Geisterseher Jack Callum und seine Freundin Jenny McDonald einen unbeschwerten Urlaub verbringen. Das Anwesen von General Philip Cammeron schien dafür bestens geeignet. Doch direkt nach der Ankunft spürte Jack, dass ihn sein Schicksal mal wieder verfolgte und in dem Haus auf der Klippe nicht alles mit rechten Dingen zuging. Als sie kurze Zeit später ein Sturm von der Außenwelt abschnitt, und die anwesenden Gäste in paranoide Wahnvorstellungen verfielen, versuchte Jack ein verzweifeltes Manöver, um die Gäste und sich zu schützen...
      CD-Ausgabe, ca. 57 Minuten.

      Sprecher:
      Christian Stark, Tanja Niehoff, Jenny Maria Meyer, Tom Steinbrecher, Reent Reins, Hildegard Meier, Andrea Aust, Martin Sabel, Sabrina Heuer, Tobias Diakow, Sonitha Sodhi, Marc Schülert, Helgo Liebig

      Vorbestellbar bei:
      Amazon
      und bei:
      Romantruhe.de
      und bei:
      POP.de
    • Ich war bereits vor einigen Tagen im Schloss der tausend Augen. Es war eine typische trashige Geisterschocker-Folge, die bei mir leider keine Begeisterungsstürme verursacht. Das Hörspiel ist gut gemacht, hat gute Sprecher und einen passablen Sound samt dazu gehörige Geräuschkulisse. Aber irgendwie ist mir alles zu vorhersehbar und zu wenig mit richtig gruseligen Höhepunkten gespickt. Ganz nett für Zwischendurch, aber nix dass mir lange in Erinnerung bleibt. Jack, der bereits 2 Abenteuer zu bestehen hatte, ist mir irgendwie auch zu farblos. Ich hoffe mal auf die Masuth-Folge :winke3:
    • So, gestern auch das dritte "Jack Callum"-Abenteuer gehört.
      Geht mir ähnlich wie @Markus G., die Produktion ist solide, bis auf die eine oder andere Frauenstimme, die nicht so ganz mein Fall war, gab es hier absolut nichts auszusetzen.
      Die Story an sich könnte man mit "Geister außer Rand und Band" umschreiben. ;)
      MoAs und ich haben vor ein oder zwei Jahren mal einen italienischen Horrorfilm aus den 70ern gesehen (weiß leider nicht mehr den Titel), der auch in einem alten Hotel spielte, aus dem es aufgrund eines Unwetters kein Entrinnen gab, wo ebenfalls
      Spoiler anzeigen
      die Geister von dort Ermordeten ihr Unwesen trieben und dabei nicht zimperlich mit den Anwesenden (inklusive eines kleinen Jungen :panic: :cry: ) umgingen

      aber der war, obwohl ansonsten recht schwach, doch um einiges origineller und gruseliger als das hier Gebotene.
      Ich hätte vielleicht auch nicht gerade drei Kinder mit von der Partie sein lassen, sondern höchstens eins oder zwei.
      Mich haben die hier irgendwie gestört, weiß auch nicht, wieso. Natürlich sollte ihre Angst und ihre Auseinandersetzung mit den Geistern das Ganze nochmals dramatischer machen, aber ich fand das insgesamt zuviel des Guten.
      Mir ist von der ganzen Geschichte in erster Linie viel Geschrei und viel "Besessenheit" im Gedächtnis geblieben. ;)
      Und natürlich muss Jack mal wieder seinen Ring aktivieren, um schließlich durch eine Beschwörung doch noch dafür zu sorgen, dass die Ermordeten ihre Ruhe finden.

      Für mich unteres G.S.-Mittelfeld, es gab in letzter Zeit wirklich bessere Folgen.
      Aber nachdem ja Jack Callum ohenhin nicht so mein Lieblingscharakter ist, hoffe ich auch auf die nächste Folge aus A. Masuths Feder.