UMFRAGE: Eure Top 3 - Hörspiel-Serien (2017)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Hardenberg schrieb:

      Bei Dir würd's mich aber schon mal besonders interessieren, wofür Du gestimmt hast. @SciFi Watchman Wenn's nicht zu indiskret ist.

      Kein Sorge, @Hardenberg, das kann ich Dir gerne sagen. Meine drei Stimmen habe ich für "Mark Brandis - Raumkadett", "Heliosphere 2265" und Dörings Wells-Reihe abgegeben. "Die Weisse Lilie" ist der Beschränkung auf drei Stimmen "zum Opfer gefallen" :) Bei vier oder gar fünf möglichen Stimmen wäre sie auf jeden Fall dabei gewesen. Darüber hinaus wäre es mir jedoch schwer gefallen, noch weitere Serien zu benennen, die für mich als "beste Serie" in Frage kommen.
    • Da Du ja auf nur 3 Titeln bestanden hast, habe ich mich für

      - Krieg der Welten (Mediabühne Hamburg) <--- weil mich kein HSP dieses Jahr mehr gefesselt hat, als dieses
      - H.G. Wells Reihe <---- weil die Inszenierung und "Überarbeitung" der Geschichten so erfrischend ausfällt
      - John Sinclair - Demon Hunter <---- weil der olle Dämonenjäger schon lange nicht mehr so unterhaltsam war wie hier

      entschieden.
      Wären es 5 gewesen, kämen noch Gruselkabinett und Die weisse Lilie hinzu.
    • Danke @MonsterAsyl. Diese Super-mini-Serie faellt aber schon ein bisschen aus dem Rahmen dieser Serienliste. Vor allem, da es in der Kategorie Hoerspiel des Jahres als ein Hoerspiel gelistet ist. Es koennte also beim Ohrcast (Einzel-) Hoerspiel des Jahres werden und bei uns dann hier die Serie des Jahres? Hoert sich komisch an. Fuer mich ist das noch nicht mal eine Mini-Serie sondern eine Geschichte auf 4 CDs und das ist fuer mich keine Serie. Aber das ist halt nur meine Meinung.
    • Ob Serie oder nicht ist sowieso nicht immer so leicht zu sagen im Audible-Zeitalter, wo immer staffelweise veröffentlicht wird und man so etwas wie Macbeth auch als Einzelhörspiel betrachten könnte. (War darum beim letzten Mal auch nicht in der Auswahl mit dabei.)

      Das fand und finde ich aber irreführend und auch ungerecht. Darum habe ich das dieses Mal anders gehandhabt. Schwierig wird es dann immer bei der Abgrenzung. Die ist hier bei Krieg der Welten wohl gegeben, wie MoAs ausführt.

      Aber jede Einteilung wird an irgendeiner Stelle angreifbar sein. Darum eingangs mein Hinweis, das Ganze mit einem Augenzwinkern und nicht als Wissenschaft zu nehmen. :zwinker:

      Danke für Eure Erläuterungen. @SciFi Watchman @Agatha @MonsterAsyl :)

      Find ich immer spannend.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Wie vorhin schon ausgeführt: Die Abgrenzung zwischen Einzelhörspiel auf mehreren CDs und Mini-Serie ist teilweise eben nicht so einfach. Nehmt ContamiNation Z. Ist das nun eine Mini-Serie? Oder ein Hörspiel, aufgesplittet in mehrere Folgen. Ist es nur deshalb eine Serie, weil die einzelnen CDs zu unterschiedlichen Zeitpunkten veröffentlicht wurden? Oder Fallen? Vom Aufwand und Umfang her dürfte es sich nicht viel geben im Vergleich zum Krieg der Welten, oder?

      Da könnte man 'ne Wissenschaft draus machen. :green:

      Habe ich aber kein Interesse dran. Hier geht es um eine Spaß-Umfrage und keinen Volksentscheid. =)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Eine konkrete Aussage, was dieses Hörspiel (der als Vierteiler herausgegeben wurde) eindeutig und zweifelsfrei zu einem Einzelhörspiel und nicht zu einer Mini-Serie macht, bleibst Du aber dennoch schuldig. :zwinker: Hätte mich jetzt aber schon interessiert. :]

      Alles eine Frage der Definition.

      +++

      Mal abgesehen davon, finde ich die Diskussionen an dieser Stelle auch ein bisschen anstrengend. Nicht umsonst habe ich vor anderthalb Monaten für jeden sichtbar die Liste aufgestellt und um Anmerkungen sowie Ergänzungen gebeten. Und das genau zu dem Zweck, im Vorfeld zu verhindern, dass es dann kurz nach Start der Umfrage in einer Tour so geht: Der Sonderberg hatte aber 2017 gar keine Folge! - Demon Hunter fehlt! - Krieg der Welten hat da nix zu suchen! :sterne:
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Also abgesehen von drei in dieser Liste sehe ich alle hier gelistetet als Serie oder Reihe. Bei dreien ist das meiner Meinung nach jedoch nicht so 100% klar.

      (1) Alien - Fluss des Todes (AUDIBLE) - Also das ist fuer mich keine Serie. Dieses ist eine Folge einer Serie, naemlich der Alien Serie von Audible. Alle Tracks dieses Hoerspiels kamen am gleichen Tag heraus. Ein langes Hoerspiel, aber keine Serie.
      (2) Contamination Z - Hier koennte man auch diskutieren, ob diese eine Folge oder eine Reihe ist. Dieses ist ein Grenzfall, aber da die Folgen Zeitversetzt rauskamen, wuerde ich dies als Mini-Serie einstufen.
      (3) Krieg der Welten - Da dieses eine abgeschlossene Geschichte ist und die Folgen alle gleichzeitig rauskamen, wuerde ich dieses als ein Hoerspiel und nicht als Serie sehen.

      Sicherlich kann man das sehen wie man will aber ich wuerde ein zeitversetzte Erscheinen der Folgen als Grundvoraussetung einer Serie ansehen. Wenn alles an einem Tag rauskommt, dann kann ich da keine Serie entdecken.
    • Ich finde das einzig gültige Kriterium "zeitversetzte Veröffentlichung" aber auch weder völlig überzeugend noch letztlich fair, denn das hieße ja, dass allein die Veröffentlichungspolitik darüber entscheidet, was als Serie und was als Einzelhörspiel zu gelten hat.

      Das hieße dann ja: Hätte man Fallen in einem Rutsch veröffentlicht, wäre es ein Einzelhörspiel in sechs Teilen gewesen (was inhaltlich sogar hinkäme, zumal eine zweite Staffel zunächst gar nicht geplant war), so aber hat man sie im Monatsabstand unter die Leute gebracht, also ist es eine Serie!?

      Audible bewirbt übrigens meines Wissens seine Hörspiel-Produktionen allesamt als Serien, also durchaus auch Alien: eine Produktion = eine ganze Staffel.

      Wie gesagt, ich kann nachvollziehen, dass man unterschiedliche Grenzziehungen vornehmen kann.

      Ein klares und halbwegs objektives Richtig oder Falsch erkenne ich jedoch nicht.

      Und wie gesagt: Ich habe die Umfrage aus Spaß an der Freud gestartet. Und nicht um einen eigenen kleinen Oscar ins Leben zu rufen. Insofern darf und soll man das alles natürlich gern ernstnehmen - aber bitte nicht zu ernst. :)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Cherusker schrieb:

      Und damit solten wir diese Diskussion nun ruhen lassen. Wir haben unsere Meinung klargemacht.

      Das war ja gar keine Diskussion, sondern bloß eine Gegenüberstellung von Statements.

      Zu einer Diskussion gehört, sich auf die Argumente des anderen und vielleicht auch sachliche Kritik an der eigenen Sichtweise einzulassen und sich dann damit auseinanderzusetzen. Dazu sind aber viele heutzutage gar nicht mehr bereit.

      Sie wollen ihre Meinung kundtun, und wenn die nicht geteilt wird, empfindet man das schnell als aggressiven oder wenigstens störenden Akt und einen Austausch darüber als endloses Pingpong.

      Für mich eine sehr seltsame Sichtweise. Zumal in einem Diskussionsforum.

      Aber okay. :)

      Ich hätte dennoch eine Diskussion über die Abgrenzung zwischen Einzelhörspiel und Miniserie sehr bereichernd empfunden. Das ist nämlich durchaus ein spannendes Thema, wie ich finde.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Also für mich ist da das Kriterium, ob eine zusammenhängende Geschichte erzählt wird oder nicht und auf gar keinen Fall die Erscheinungsweise. :nein:
      Will heissen: Kann man einzelne Folgen auch hören, ohne die anderen zu kennen, dann ist es klar eine (Mini)Serie. Wenn nicht dann ist es ein Einzelhörspiel, unabhängig davon wie viele "Folgen" es gibt.
      Dementsprechend wären Krieg der Welten, Fallen, Alien und auch Contamination Z ein Hörspiel.
    • Ich muss sagen, im Fall von "Krieg der Welten" gilt da für mich ein Kriterium stärker als alle anderen, die man vielleicht noch für oder auch gegen meine Sichtweise anführen könnte: Was man seit Jahren zuhause im Regal als ein Buch stehen hat, davon können noch so viele Teile herauskommen, weil man schlichtweg nicht die gesamte recht lange Handlung auf eine CD quetschen möchte :pinch: , es ist und bleibt für mich ein Hörspiel. Keine Serie.
      Gibt es von der ganzen Story keine Buchvorlage, so dass ich gar nicht weiß, wie sich alles inhaltlich entwickeln wird, und kommen die Teile mit oft monatelangem Verzug häppchenweise heraus, sieht für mich die Sache ganz anders aus, dann würde ich von einer Serie, ob nun Mini oder Maxi ;) , sprechen.


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)