ROCH

    • SciFi Watchman schrieb:

      Ich war ja die letzten Wochen sehr beschäftigt und deshalb kaum im Forum. Nun habe ich endlich wieder etwas Zeit und wollte mir ein paar Rezis zu ROCH durchlesen. Ich habe die Suchfunktion bemüht, doch die zeigt mir keine Rezis an. Kann es sein, dass es hier im Forum noch keine gibt?

      Wenn doch, dann wäre ich für einen Link sehr dankbar. :)
      @SciFi Watchman - Hier ist der Direktlink zu der detaillierten Besprechung im Ohrcast. Es sollte direkt an die Stelle springen (20 Minuten und 8 Sekunden).

    • Hallo @SciFi Watchman! :winke:
      Schön, mal wieder von Dir zu lesen.

      Eine Rezi zu ROCH gibt es hier leider (noch) nicht. Ich hatte zwar seit Erscheinen vor, eine zu schreiben; nur fehlt mir leider die Zeit. Was ich sehr bedaure. Dabei geht es weniger ums reine Schreiben - das wäre schnell erledigt -, sondern das nochmalige und intensive Hören. Da ich ja bei so etwas grundsätzlich nicht mit (auch deutlicher) Kritik geize (so sie mir angemessen erscheint), empfinde ich es als Gebot der Fairness, mir das Hörspiel vorher in mehreren Durchläufen ganz genau und fokussiert anzuhören, ehe ich meinen persönlichen Senf dazu abgebe. Und das kostet Zeit, die ich leider viel zu oft nicht habe.

      So ist es bisher nur bei meinem kurzen Ersteindruck geblieben, der allerdings den inhaltlichen Aspekt recht knapp hält.

      Aber vielleicht beglückst Du uns ja mit einer Rezi hier? :)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Großartiges Hörspiel, das mir große Freude bereitet hat. Der Grund liegt einerseits an der politischen Realität und der gesellschaftlichen Gegenwart, die hier wunderbar abgebildet wird. Schön auch, dass man die politischen Gegebenheiten nur beschreibt aber nicht mit erhobenen Zeigefinger eine Wertung abgibt. Jede/r bekommt ein „Gesicht“ mit Ecken und Kanten verpasst, der auch einmal sympathisch und dann wieder unsympathisch rüberkommt. Anderseits liegt es in der gelungenen Thriller-Geschichte, die lange Zeit offen lässt wer der Täter sein könnte. Es werden auch falsche Fährten gelegt und der Hörer auch mal hinters Licht geführt wird. Ich selbst habe noch bei CD 2 eine Vermutung über den Täter gehabt, der sich letztendlich als richtig heraus gestellt hat. Auch zum eigentlichen Täter gibt es die eine oder andere Parallele zur Wirklichkeit. Soundkulisse hört sich sehr realistisch, die Sprecher überzeugen mich und das typische Ohrenkneifer-Making-of ist schön zu hören, humorvoll und sehr informativ!

      Ein ganz großes Kompliment an @Chrille, der mich auch mit seiner 3 Geschichte nach Glashaus 1&2 voll überzeugen konnte und an die Ohrenkneifer-Jungs, die wirklich für feine und gelungene Einzelhörspiele stehen, die wunderbar einzigartig klingen (was in der Zeit der „Fliessbandhörspiele“ keine Selbstverständlichkeit darstellt)!

      Für mich bis dato das Hörspiel des Jahres 2018 :thumbsup:
      Baba :winke4:
    • Markus G. schrieb:

      Großartiges Hörspiel, das mir große Freude bereitet hat. Der Grund liegt einerseits an der politischen Realität und der gesellschaftlichen Gegenwart, die hier wunderbar abgebildet wird. Schön auch, dass man die politischen Gegebenheiten nur beschreibt aber nicht mit erhobenen Zeigefinger eine Wertung abgibt. Jede/r bekommt ein „Gesicht“ mit Ecken und Kanten verpasst, der auch einmal sympathisch und dann wieder unsympathisch rüberkommt. Anderseits liegt es in der gelungenen Thriller-Geschichte, die lange Zeit offen lässt wer der Täter sein könnte. Es werden auch falsche Fährten gelegt und der Hörer auch mal hinters Licht geführt wird. Ich selbst habe noch bei CD 2 eine Vermutung über den Täter gehabt, der sich letztendlich als richtig heraus gestellt hat. Auch zum eigentlichen Täter gibt es die eine oder andere Parallele zur Wirklichkeit. Soundkulisse hört sich sehr realistisch, die Sprecher überzeugen mich und das typische Ohrenkneifer-Making-of ist schön zu hören, humorvoll und sehr informativ!

      Ein ganz großes Kompliment an @Chrille, der mich auch mit seiner 3 Geschichte nach Glashaus 1&2 voll überzeugen konnte und an die Ohrenkneifer-Jungs, die wirklich für feine und gelungene Einzelhörspiele stehen, die wunderbar einzigartig klingen (was in der Zeit der „Fliessbandhörspiele“ keine Selbstverständlichkeit darstellt)!

      Für mich bis dato das Hörspiel des Jahres 2018 :thumbsup:
      Freut mich sehr, dass Dir das Hörspiel gefallen hat. Wir haben uns auch sehr viel Mühe gegeben - das jetzt mal ohne Ironie. Das ist einfach verdammt viel Arbeit - besonders für Marc. Und reich wird damit auc hnicht. Wenn das Endprodukt dann auf so positive resonanz trifft, ist das natürlich klasse. Danke!
    • Hardenberg schrieb:

      Hallo @SciFi Watchman! :winke:
      Schön, mal wieder von Dir zu lesen.

      Eine Rezi zu ROCH gibt es hier leider (noch) nicht. Ich hatte zwar seit Erscheinen vor, eine zu schreiben; nur fehlt mir leider die Zeit. Was ich sehr bedaure. Dabei geht es weniger ums reine Schreiben - das wäre schnell erledigt -, sondern das nochmalige und intensive Hören. Da ich ja bei so etwas grundsätzlich nicht mit (auch deutlicher) Kritik geize (so sie mir angemessen erscheint), empfinde ich es als Gebot der Fairness, mir das Hörspiel vorher in mehreren Durchläufen ganz genau und fokussiert anzuhören, ehe ich meinen persönlichen Senf dazu abgebe. Und das kostet Zeit, die ich leider viel zu oft nicht habe.

      So ist es bisher nur bei meinem kurzen Ersteindruck geblieben, der allerdings den inhaltlichen Aspekt recht knapp hält.

      Aber vielleicht beglückst Du uns ja mit einer Rezi hier? :)
      Rezensionen gibt es bei Amazon, Audible und Facebook. :-)
    • Ich habe mir heute endlich mal "Roch" angehört und muss sagen, ich bin davon genauso begeistert, wie damals schon von "Glashaus"! Der Christian Gailus schreibt wirklich super-gute Storys! :daumenhoch:

      Und das Ohrenkneifer-Team hat wieder eine sehr gute Produktion abgeliefert. :applaus: :one:

      Übrigens @Buratino , hast Du das Hörspiel inzwischen auch gehört? Dann sollte Dir vielleicht aufgefallen sein, dass das Wort "Roch" keinesfalls "Chor" bedeutet. :lach2:
    • GrimReaper schrieb:

      Ich habe mich da wohl etwas unklar ausgedrückt, aber der kleine Sensenmann ist nicht in der Lage, Forderungen zu stellen.

      Im Radio am 24.12. lief "Stummer Wächter", das habe ich auf Empfehlung aufgenommen und das werde ich mir anhören. Dann sehen wir weiter
      Nur der Vollständigkeit halber, habe es mittlerweile gehört, irgendwo auf dem Weg von Kuba nach Jamaika

      Ein okayes Hörspiel für mich, aber kein Ausreißer nach oben.
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • Ich fand es auch eher befriedigend+ als gut.
      Die Sprecher sind super, die Inszenierung ist auch top und gerade die erste CD ist sehr spannend, auch wenn ich die Komissarin eher nervig finde.
      Später driftet mir die Story dann zu sehr ins klischeehafte und unglaubwürdige ab, so wie bei späteren "Scream" oder "Ich weiß immer noch was du letzten Sommer getan hast" Filmen.
      Auf keinen Fall Hörspiel des Jahres, auch wenn die politischen Parallelen zur AFD und die Grundidee wirklich gut sind.
      Die Auflösung, auf die ich auch schon vorher gekommen bin, war mir dann aber zu platt.
      Trotzdemwürde ich das Hörspiel empfehlen, Preis/Leistung sind wirklich in Ordnung und man hat einen spannenden Kriminalfall zum mitraten, ob einem das Ende nun gefällt oder nicht.