Gespenster-Krimi - 15 - Monster Truck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Gespenster-Krimi - 15 - Monster Truck



      Definitiv kein TIGER im Tank. :)

      Ein Monster von einem Hörspiel naht demnächst mit quietschenden Reifen. Diesmal an Bord: André Beyer, Rieke Werner, Joachim Kerzel, Wolfgang Bahro, Martin Sabel, Detlef Tams, Simon Böer, Bejo Dohmen und Frank Fabry.

      Nicht vergessen: Folge 14, "Gespenster-Krimi 14: Schattenschrei" erscheint am 8. September überall im Handel!




    • Klappentext:
      Trucker Hank nimmt auf seiner letzten Tour die junge Ausreißerin Shalene als Anhalterin mit.
      Für beide wird diese Fahrt zu einer Reise ins Ungewisse. Denn ausgerechnet Hanks Truck wird als Versteck für die Beute eines Gangstertrios auserkoren.
      Plötzlich stehen Hank und Shalene im Mittelpunkt einer Verfolgungsjagd, die einen unerwarteten Verlauf nimmt. Denn da ist noch Hanks Fracht.
      Eine ganz besondere Fracht...


      Spieldauer: ca. 60 Min.
      ISBN 978-3-945757-90-1
      VÖ: 23. Februar 2018

      Mit den Stimmen von:
      André Beyer, Rieke Werner, Joachim Kerzel, Wolfgang Bahro, Detlef Tams, Simon Böer, Martin Sabel, Bejo Dohmen und Frank Fabry

      Buch: Erik Albrodt
      Idee, Konzept & Regie: Christoph Piasecki, Patrick Holtheuer
      Schnitt: Patrick Holtheuer
      Sounddesign: Erik Albrodt
      Musik: Konrad Dornfels
      Layout & Design: Kito Sandberg
      Produktion: Contendo Media GmbH

      Die Hörspiele der Reihe GESPENSTER-KRIMI - ZUR SPANNUNG NOCH DIE GÄNSEHAUT erscheinen mit freundlicher Genehmigung der Bastei Lübbe AG, Köln
    • Camelion schrieb:

      :klimper:


      :totlach2: :muhaha:

      Sorry ich musste daran denken. :tschuldigung:
      Hätte man das bei Covergestaltung und Titelentscheidung gewusst... Andererseits ist das eher ein Fall von "who cares"? Haters gonna hate, den anderen wird das ebenfalls vollkommen egal sein. Wichtig ist ohnehin der Inhalt und der ist ja komplett anders. Soweit ich das gerade gesehen habe, war der Film aber wohl auch nicht sonderlich bekannt oder erfolgreich, oder? Insofern zum "who cares" noch ein "was solls" dazu. :reissack:
    • MonsterAsyl schrieb:

      Ich glaube nicht, daß @Camelion es böse gemeint hat. :nein: Solche "Denkanstöße" kann man doch mal haben. Ist doch klar, daß dieser Film gar nichts mit Eurem Hörspiel zu tun haben wird. :)
      Ach, das habe ich auch gar nicht behauptet. Als wir vor ein paar Monaten das Cover das erste Mal auf Facebook gepostet haben, war der eine oder andere Kommentar schon bissiger, soweit ich mich erinnere. Da wurde uns das überhaupt das erste Mal bewusst, dass es anscheinend einen Film mit Monster Trucks gibt, in dem Tentakel vorkommen.
      Das Skript (vom letzten Jahr) hatte einen anderen Arbeitstitel, der eigentlich aber auch niemandem gefiel. Da gerät man ins Grübeln...Monster...ein Truck... Und irgendwann macht es dann mal Klick und der Titel stand, zumal er auch wunderbar zum Artwork passte, das extra für diese Folge erstellt wurde.
      "Denkanstöße" war da wohl eher die Tatsache, dass wir vor über 10 Jahren mal ein Monster Truck Game gemacht haben und "Day of the Tentacle" eh eines der besten PC-Adventures bleibt (neben Infocoms Textadventures, Monkey Island, Loom und ein paar anderen). Wenn dann der Blick über das Musterregal schweift und man kurz vorher mit Freunden über Games gequatscht hat...zack, da war der Titel und jedem gefiel er. Keine eingetragene Marke, also final.
    • Camelion schrieb:

      Ist schön zu sehen wie man darauf reagiert und man hat es nicht mal böse gemeint. :hutheb:

      Und bekommt ein …

      Contendo schrieb:

      Andererseits ist das eher ein Fall von "who cares"? Haters gonna hate, den anderen wird das ebenfalls vollkommen egal sein.
      … vielen Dank auch. :arg4:

      Wäre eine tolle Folge (Titel) für Mord in Serie "who cares"? Haters gonna hate :thumbup:
      Das bezog sich eigentlich überhaupt nicht auf dich, sondern jene bestimmten Menschen, die alles von GK (und anderen Serien/Reihen) hassen. Wer hassen will, findet immer was, zur Not denkt er sich was aus (obs stimmt ist da Nebensache). Das meinte ich damit nur. Und über solchen Leuten muss man dann mit einer "who cares"-Einstellung stehen. Und alle anderen, denen die Hörspiele eh wichtiger sind, als Titel und/oder Cover, denen ist das auch vollkommen egal.

      Danke für deinen MiS-Titelvorschlag, aber englische Titel sind nichts für MiS...wobei...Moment..."MiS 31: Life Unlimited"..."MiS 32: Gemini"..."MiS 33: Beyond Death Zero"..."MiS 34: Highway Killer"....ach, Halt, Folge 38 hat wieder einen deutschen Titel. Puuuuh. ;)
    • Heute war ich schon mit dem Monster-Truck unterwegs. Wie erwartet bietet @Alibaba eine sehr interessante und phantastische Geschichte kombiniert mit einem Kriminalfall. Die Idee wie die Geschichte erzählt wird, gefällt mir ausgesprochen gut. Auch die Sprecher finde ich sehr gut gewählt. Joachim Kerzel als brummiger Kommissar ist schön gewählt. Ein wenig musste ich an Jean Reno denken. Im Vergleich mit der alten Reihe, die ich ja gerade höre, ist gar nicht so viel Unterschied. Es fehlen halt die typische Döringschen Schockmomente und der wuchtige Bass. Aber dass muss ja nicht zwingend negativ sein. Insgesamt eine der besseren oder sogar besten Folgen innerhalb der Reihe. Ich hoffe Erik darf noch einmal ran...
      Baba :winke4:
    • Markus G. schrieb:

      Heute war ich schon mit dem Monster-Truck unterwegs. Wie erwartet bietet @Alibaba eine sehr interessante und phantastische Geschichte kombiniert mit einem Kriminalfall. Die Idee wie die Geschichte erzählt wird, gefällt mir ausgesprochen gut. Auch die Sprecher finde ich sehr gut gewählt. Joachim Kerzel als brummiger Kommissar ist schön gewählt. Ein wenig musste ich an Jean Reno denken. Im Vergleich mit der alten Reihe, die ich ja gerade höre, ist gar nicht so viel Unterschied. Es fehlen halt die typische Döringschen Schockmomente und der wuchtige Bass. Aber dass muss ja nicht zwingend negativ sein. Insgesamt eine der besseren oder sogar besten Folgen innerhalb der Reihe. Ich hoffe Erik darf noch einmal ran...
      Zu den Döringschen Schockmomenten...naja, BUH-KRACH-ErschrickdichwegendeslautenSoundeffekts als Alleinstellungsmerkmal wäre auch recht wenig, oder? :) Und Bass gibt es definitiv und ordentlich, punktuell und gut ausgewogen, Permant-Bebasse stumpft ja ab. ;)

      Erik als Autor mischt ja nicht nur bei GK und MiS ordentlich mit, sondern auch in weiteren unserer Serien/Reihen. :)

      Und Jean Reno...ja, der Gedanke gefällt mir, so in etwa hatte ich mir die Figur bei der Regie auch vorgestellt.
    • Das liest sich ja alles sehr gut. Freue mich auf weitere Geschichten von Erik. Er hat ein gutes Gespür für interessante und phantastische Geschichten. Dies gefiel und fiel mir bereits bei Twilight Mysteries sehr gut. Schön, dass er jetzt bei euch ein Betätigungsfeld gefunden hat. Ein Grund mehr eure Hörspiele zu kaufen :thumbup:
      Baba :winke4:
    • Contendo schrieb:

      Zu den Döringschen Schockmomenten...naja, BUH-KRACH-ErschrickdichwegendeslautenSoundeffekts als Alleinstellungsmerkmal wäre auch recht wenig, oder? Und Bass gibt es definitiv und ordentlich, punktuell und gut ausgewogen, Permant-Bebasse stumpft ja ab.

      Sorry, aber an Oliver Döring's Leistungen kommen nur wenige Labels heran. Er ist und bleibt einer der besten Hörspielmacher.
      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord
    • Markus G. schrieb:

      Insgesamt eine der besseren oder sogar besten Folgen innerhalb der Reihe. Ich hoffe Erik darf noch einmal ran...
      Das auf jeden Fall, stellt sich eigentlich nur die Frage ob Beste oder Zweitbeste. Mehr dazu nach Olympia :)
      "Die Entscheidung ist gefallen, Herr Meier. Der Muslim bleibt!" - "Frau Riefenstahl meint damit, Herr Ringo Starr Hitler wird den Auftritt absolvieren"

      "Auf dem Weg nach Tuttifrutti traf ich eine ... " - Wer wissen will, wie es weitergeht, der muss "Die Ferienbande bricht in See" hören, denn Leute, die sich um die Kinder sorgen, haben sich über mich beschwert. ZURECHT!
    • Kann vereinzelte SPOILER enthalten

      Spoiler anzeigen

      Hat mir sehr gut gefallen. Beim Hören kam mir unweigerlich der Vergleich zu DANGER 12 Die Fracht. Im Positiven. Denn nicht nur, dass ich beide HSP gut finde, sie passen auch beide in eine Reihe. Danger finde ich persönlich die bessere, allerdings sind Contendo und maritim 2 Paar Schuhe. Aber man darf ja mal laut denken, besonders wenn es positiv gemeint ist. :)
      Dieser Grundgedanke passt übrigens auch zum Vorgänger, der 14 Schattenschreie.

      Ich habe eigentlich wirklich nichts schlechtes über die Folge zu schreiben. Das ist alles in allem und im einzelnen wirklich sehr gut. Vor allem auch die Vorstellung WIE nun diese "Macarena"-Kuh aussieht. Trotz Beschreibung hab ich noch kein Bild dazu. Ansatzweise wie dieser Trashfilm "Sharkoctopus" oder wie der heißt. Eine 3 meter große grüne Kuh mit Alienwurm-Fresse und eben Tentakeln rund um den Rumpf und Taurushörnern aufem Koppe.

      Einzig 2 Dinge sind mir etwas unklar, neben der Kuh. Absolut SPOILER:

      - Ich hatte eher einen Transporter als einen Truck vor Ohren. Denn mich hat gestört, wenn Milli unruhig wurde, Hank während der Fahrt immer gegen die Wand geklopft hat. Wenn man aber weiß wie ein Truck aussieht und gebaut ist, dann haut das nicht hin. Erstmal kommt nach der Fahrerkabine eine kleine oder große Schlafkoje, dann kommt gar nix und dann der Lader/Hänger. Da ist nichts mit gegen die Wand klopfen....

      - Es ist finster, einer hat ein Nachtsichtgerät. Woher haben dann auf ein mal Hank und die Punkerin die Fähigkeit gewisse Dinge im Dunkeln zu erkennen ???? Oder leuchtet die Kuh im Dunkeln, wenn sie will ??




      Ansonsten sehr schöner Mix aus Road-Movie-Story, Crime und Fantasy-Horror. Davon darf es gerne mehr geben.
      :albern:

      :st: :st3: :st2: Neu-Deutsch für Olympische Spiele: "Internationale Doping-Festspiele" :st2: :st3: :st:
    • AmZ schrieb:

      Kann vereinzelte SPOILER enthalten

      Spoiler anzeigen
      Hat mir sehr gut gefallen. Beim Hören kam mir unweigerlich der Vergleich zu DANGER 12 Die Fracht. Im Positiven. Denn nicht nur, dass ich beide HSP gut finde, sie passen auch beide in eine Reihe. Danger finde ich persönlich die bessere, allerdings sind Contendo und maritim 2 Paar Schuhe. Aber man darf ja mal laut denken, besonders wenn es positiv gemeint ist. :)
      Dieser Grundgedanke passt übrigens auch zum Vorgänger, der 14 Schattenschreie.

      Ich habe eigentlich wirklich nichts schlechtes über die Folge zu schreiben. Das ist alles in allem und im einzelnen wirklich sehr gut. Vor allem auch die Vorstellung WIE nun diese "Macarena"-Kuh aussieht. Trotz Beschreibung hab ich noch kein Bild dazu. Ansatzweise wie dieser Trashfilm "Sharkoctopus" oder wie der heißt. Eine 3 meter große grüne Kuh mit Alienwurm-Fresse und eben Tentakeln rund um den Rumpf und Taurushörnern aufem Koppe.

      Einzig 2 Dinge sind mir etwas unklar, neben der Kuh. Absolut SPOILER:

      - Ich hatte eher einen Transporter als einen Truck vor Ohren. Denn mich hat gestört, wenn Milli unruhig wurde, Hank während der Fahrt immer gegen die Wand geklopft hat. Wenn man aber weiß wie ein Truck aussieht und gebaut ist, dann haut das nicht hin. Erstmal kommt nach der Fahrerkabine eine kleine oder große Schlafkoje, dann kommt gar nix und dann der Lader/Hänger. Da ist nichts mit gegen die Wand klopfen....

      - Es ist finster, einer hat ein Nachtsichtgerät. Woher haben dann auf ein mal Hank und die Punkerin die Fähigkeit gewisse Dinge im Dunkeln zu erkennen ???? Oder leuchtet die Kuh im Dunkeln, wenn sie will ??





      Ansonsten sehr schöner Mix aus Road-Movie-Story, Crime und Fantasy-Horror. Davon darf es gerne mehr geben.
      Vorab: es gibt die SPOILER-Funktion, die sollte man auch nutzen!

      Wie schon bei GK 14 geschrieben: zu Danger kann ich nichts sagen, da ich nur die alten Folgen höre. Bzw. hier habe ich eine Ausnahme gemacht und Folge 12 gehört, da ich überrascht war, eine ähnliche Thematik dort zu finden (Ähnlichkeit=Truck, mehr war da ja auch wieder nicht). Zum Zeitpunkt der Aufnahmen (Start war 2016) war die Folge ja noch nicht angekündigt. Immerhin fiel unsere Entscheidung für die Hauptrolle richtig, denn es wurde damals tatsächlich zwischen Tommi Piper und André Beyer geschwankt. :)
      Stattdessen hat Tommi eine der Hauptrollen einer neuen Serie bekommen und besucht ja auch beinahe alle unsere anderen Serien und Reihen. :)

      Zu den unklaren Dingen (guck mal, Spoiler-Funktion!):

      Spoiler anzeigen
      - Nargarener-Kuh, nicht Macarena. DIE Kuh WILLST du nicht tanzen sehen. ;)
      - Es gibt Transporter/Trucks mit direkter Verbindung, zudem reagiert Millie auf Vibrationen. Er hätte also auch gegen das Seitenfenster schlagen können beim Rufen. Wäre nur nicht gut für Fenster und Hand gewesen...
      - "Dunkel ist die Nacht"...sehr wahr. Aber frei nach "When the moon hits your eye like a big pizza pie" ist es landläufig dunkel, auch wenn der Mond scheint. Und wenn der Mond scheint, ist es faktisch nicht 100% dunkel, man kann durchaus auch durch den Wald gehen. Vor allem, wenn sich die Augen langsam daran gewöhnen. Nur wird es schwer, auf jemanden zu zielen oder ihn in Gebüschen zu entdecken. Dafür ist ein Nachtsichtgerät praktisch.