John Sinclair - Allgemeine Seriendiskussion - (Lübbe Audio)

    • Ich bin flott, muss mein Haus auf Vordermann bringen, leider. 98 und 99 gerade gehört. Ich fand die Doppelfolge ganz nett, italienisches Flair, Dacapos, Mädcheninternat, und immer wieder die große Rahmenhandlung mit den grosseb Alten. Mit der 100 soll es ja ein „Ende“ geben. Ich bin gespannt, kann mich nicht mehr besonders erinnern...
      Baba :winke4:
    • @Marco Danke! Die 100 war gut und das Ende und die Zugabe fand ich richtig gut! Schön dass man Frank hier wirklich ein wenig Bühne geschenkt hat. Er hat es sich verdient. Und lustig war es obendrein.
      Folge 105 Shimadas Mordaugen bringen wieder asiatisches Flair in die Serie. Es handelt sich um einen Dreiteiler. Teil 1 war ganz gut, wieder ein bisserl was Neues, wobei scheinbar alles auf ein Duell zwischen Shimada und Xorron hinaus läuft. Sinclair wieder mal dazwischen. Irgendwie praktisch wenn sich die Bösewichte gegenseitig umbringen. Und Costello mischt auch wieder mit. Irgendwie schon erstaunlich, dass Costello zwar so oft mit den Dämonen paktiert, aber im Gegensatz zu den meisten anderen (noch) nicht dafür büßen muss. Wieder kein Grusel, aber recht kurzweilig und unterhaltsam. Wie so oft ein wenig phantastischer und unheimlicher Superheldenkrimi
      Baba :winke4:
    • 106 Xorrons Totenheer und 107 Der Kampf mit den Giganten runden den Dreiteiler ab. Es war OK, aber für mich nichts wirklich Großartiges. Wieder erinnerte mich das Aufeinandertreffen der „Giganten“ mehr an einen Kampf von lauter Superhelden als an eine Gruselgeschichte. Es war laut, es gab Action und es war durchaus kurzweilig, aber nichts, was mir lange in Erinnerung bleiben wird und schon gar nichts was bei mir für Gänsehaut sorgt. Wenigstens dezimieren sich die bei mir sehr unbeliebten Bösewichte untereinander. Das hat auch was Gutes ;)
      Baba :winke4:
    • Ich bin jetzt bei Folge 108 Satans Knochenuhr angelangt. Eine für mich durchschnittliche Folge mit einem originellen Covermotive. Die Knochenuhr hatte mich schon damals auf dem Heft beeindruckt. Diesmal muss die arme Sheila „leiden“ und hält das ganze Sinclairteam in Atem. Eines muss man Dennis ja lassen, in bester Döring-Manier tut sich immer was und auch die Soundeffekte im Finale sind durchaus hörenswert. Erhardt spinnt zudem einen neuen Rahmen. Mal hören wohin dieser mich führen wird. Gruseliges gibt es leider diesmal wieder nix.
      Baba :winke4:
    • In Folge 109 Sieben Dolche für den Teufel wird der feine Rahmen, der hier von Jason Dark ausgedacht und Dennis Erhardt „interpretiert“ wurde, weiter gesponnen. Neben der „Causa Sheila“ wird nach der Träne des Teufels gesucht. Dabei landen John und Kollegen in Deutschland bei einer waschechten Orgie. So bot diese Folge neben Spannung auch einen Schuss Erotik. Und wieder tauchen alte Bekannte auf. Ich fand es deutlich besser als die Knochenuhr. Eine für mich gute Folge.
      Baba :winke4:
    • Die Folgen 110 - Die Träne des Teufels und Folge 111 - Abrechnung mit Jane Collins waren eine Fortsetzung der Folge 109. Auch wenn man hier von einer Doppelfolge lesen konnte, so war es eigentlich ein Dreiteiler. Eine durchaus spannende Geschichte, die mir hier vorgelegen war. Wikka, Jane Collins, jede Menge Hexen, wieder ein Dimensionssprung, die Jagd nach der Träne des Teufels und zudem die Entführung von Johnny, das war schon eine recht kurzweilige, teilweise fantastische, aber nur wenig unheimliche Sache. Der Schluss überrascht und war somit wieder ein Ende oder eine Fortsetzung eines Stranges der Handlung. Jetzt freue ich mich auf die 112, die ich ja wegen dem Einzelfolgencharakter bereits gehört hatte.
      Baba :winke4:
    • @Rotti Ja, die musste ich mir damals auch sofort kaufen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr genau um was es ging, aber sie hat mir nicht gefallen. Ich habe es als sehr platt in Erinnerung. Das war definitiv nicht meine Art von Humor. Ich glaube ich werde sie noch eine Zeit lang im Regal stehen lassen ;)
      Baba :winke4:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher