Info Die Welt der Drei Fragezeichen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die Welt der Drei Fragezeichen



      Das 256-seitige Buch soll am 16.10. im Riva-Verlag erscheinen.

      Die Drei Fragezeichen haben sich in einem Zeitraum von mehr als 50 Jahren von einer ursprünglich US-amerikanischen Jugendbuchserie zu einem „Multimediaphänomen für alle Generationen“ (Wirtschaftswoche) entwickelt. Im Dezember 2013 widmete die Wirtschaftswoche der Serie sogar eine sechsseitige Titelgeschichte, die den Erfolg des „Massen-Phänomens“ und der „Megamarke“ analysierte. Nahezu jedes Hörspiel bekommt eine Goldene Schallplatte. Die Bücher sind Bestseller.
      (Bild und Text: Amazon)

      vorbestellbar bereits z.B. hier: Amazon

      Muss zugeben, dass mir der Autor so spontan nichts sagt, aber ein "Who's who" bzw. "What's what" aus der Welt der Fragezeichen - die Idee ist eigentlich nicht schlecht!
      Allerdings nur, sofern alles gut recherchiert ist. ;)
      Der Preis ist okay, also von daher...
    • Nachdem ich mit viel Herzblut und Akrebie daran gearbeitet habe, ist mein Buch "Die Welt der drei Fragezeichen" seit Montag auf dem Markt.

      Das Buch untergliedert sich - grob gesagt - in zwei Teile. Im ersten Teile habe ich die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der drei ??? nachgezeichnet. Im zweiten Teil widme ich mich den zentralen Schauplätzen und Figuren - allen voran natürlich den drei Detektiven. Da ich nichts allbekanntes aufwärmen wollte, habe ich insgesamt 20 Autoren interviewt. Darunter waren auch solche aus den USA. Die bei Kosmos für die drei ??? zuständige Lektorin hat mich bei der Kontaktaufnahme zu den Autoren sehr unterstützt, sodass alle aktuellen Autoren in meinem Buch zu Wort kommen. Bisher habe ich nur positive Rückmeldungen dafür bekommen. Bislang sind alle Rezensionen auf Amazon auch ausschließlich sehr gut:

      amazon.de/Die-Welt-Drei-Fragez…ds=rodenwald+fragezeichen

      Wie Ihr seht, hat sich das Cover aber noch mal geändert!

      Falls Ihr Fragen habt oder Euch sonst etwas auf der Seele brennt - nur zu!
    • MonsterAsyl schrieb:

      Mir gefallen beide Cover, aber das ursprüngliche finde ich einen Ticken interessanter.
      Mmh, ich glaube, es ist das erste Mal, dass ich das höre. Aber so verschieden sind die Geschmäcker. Das aktuelle Cover schwirrte schon die ganze Zeit in meinem Kopf herum, auch nachdem vom Verlag das erste kam. Das aktuelle Cover zeigt die Pfaueninsel in Berlin - einer meiner Lieblingsorte! Dort wurden auch diverse Edgar Wallace-Filme gedreht - und die Themse war die Havel beim Eiswerder. Ich schweife ab...

      Über das positive Feedback hier zu meinem Buch freue ich mich natürlich sehr! Agatha war damals überhaupt die erste überhaupt, die mein Buch entdeckt hat bzw. es öffentlich angesprochen hat! An anderer Stelle wurde mir noch die Frage gestellt, ob es sich um ein autorisiertes Die drei ???-Sachbuch handelt oder nicht.


      "Die Welt der drei Fragezeichen" ist kein Kosmos-Lizenzprodukt. Das Buch ist also nicht vom Kosmos-Verlag, der im Besitz der Markenrechte für die drei ??? ist, autorisiert. Das wäre natürlich ein Ritterschlag gewesen. Kosmos kannte mein Projekt aber bereits frühzeitig im Entstehungsprozess und hat es sehr, sehr wohlwollend begleitet. Ich bin Kosmos dafür sehr dankbar. Auch für Kosmos sind die drei ??? eine Herzensangelegenheit und keine reine Gelddruckmaschine. Auf Vermittlung der für die drei ??? zuständige Lektorin bei Kosmos konnte ich in Kontakt zu ALLEN aktuellen Autoren treten. Ich habe für mein Buch insgesamt 20 Interviews geführt. Diese Interviews selbst sind natürlich alle autorisiert. Das ist ein großer Unterschied zu den vielen unautorisierten Biografien auf dem Buchmarkt.


      Ich konnte - bis auf Bill McCay - mit allen noch lebenden US-Autoren sprechen: Rose Estes, Peter Lerangis, Megan & H. William Stine sowie G. H. Stone. Ich bin der erste, der Rose Estes im Kontext mit T3I/Die drei ??? befragen konnte. Nirgendwo gab es bisher ein Interview mit ihr. Auf der Fanpage 3fragezeichen.de fand ich sogar diesen Aufruf zu ihr, der mich sehr angespornt hat:


      Trotz größter Mühe bei der Recherche, ist es uns bisher leider nicht gelungen, etwas über die Autorin Rose Estes (insofern es sich um eine Autorin handelt und kein Pseudonym eines männlichen Autors ist) in Erfahrung zu bringen. Aber wir bleiben dran...;0)




      Das Einzige was wir mit Sicherheit wissen ist, dass von ihr (ihm) die drei Fragezeichen Geschichte aus dem Jahr 1985 - Das Volk der Winde - stammt.



      Solltet ihr Information über Rose Estes haben, oder wissen, wo wir evtl. etwas erfahren könnten meldet euch einfach unter kontakt@3fragezeichen.net. Bei einer Veröffentlichung werden wir gerne euren Namen als Autor des Beitrags nennen. Wir freuen uns über jede Recherche-Hilfe!




      Ich konnte auch Stefanie Burkart ausfindig machen. Sie ist für das Skript von Master of Chess, des ersten Liveauftrittes aus dem Jahr 2002 verantwortlich. Auch sie wurde noch nie dazu interviewt. Aus der Reihe der "Ehemaligen" konnte ich noch Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer, Astrid Vollenbruch, Tim Wenderoth und Markus Winter (die beiden letzten: DIE DR3i) interviewen.


      Um auch die aktuellen Autoren noch einmal aufzuzählen: Hendrik Buchna, Christoph Dittert, Kari Erlhof, André Marx, André Minninger, Ben Nevis sowie Marco Sonnleitner. Ben Nevis konnte ich via Kosmos interviewen.


      Mittlerweile gibt es auch Graphic Novels: Hier konnte ich mit den Schreibern John Beckmann und Ivar Leon Menger sowie dem Illustrator Christopher Tauber sprechen.


      Bei all diesen Interviews kam viel Neues ans Tageslicht.


      Wenn ich das so lese, bin ich sehr glücklich, dass mir das alles gelungen ist - und ich vielen Fans damit eine Freude machen kann und konnte!
    • C. R. Rodenwald schrieb:

      Wenn ich das so lese, bin ich sehr glücklich, dass mir das alles gelungen ist - und ich vielen Fans damit eine Freude machen kann und konnte!
      Also, auch ohne das Werk schon zu kennen, bin ich mir ziemlich sicher, daß Dir das auch gelungen ist. :]

      C. R. Rodenwald schrieb:

      Agatha war damals überhaupt die erste überhaupt, die mein Buch entdeckt hat bzw. es öffentlich angesprochen hat!
      Nun @Agatha ist ein großer DDF Fan und wir bemühen uns eh immer, möglichst alles Interessante rund um das Thema Hörspiel hier im Board auch zu posten.