Ferdinand Balzac Privatdetektiv - Episode 1 - Das neunte Kind

    • Ferdinand Balzac Privatdetektiv - Episode 1 - Das neunte Kind

      Hat jemand von euch in Folge 1 rein gehört? Mir hat der Anfang von Folge 1 sehr gut gefallen. Die Art und Weise wie die Rahmenhandlung gestartet wird, nämlich in Form eines Rückblickes für das Schreiben der Memoiren gefiel mir. Die Geschichte selbst mit dem Verschwinden der Kinder konnte mich lange in seinen Bann ziehen. Irgendwann wurde es aber für mich zu vorhersehbar und zu 0815. Das Ende konnte dann wieder gefallen. Überhaupt mag ich es wenn man nicht 100% weiß ob es nun "übernatürlich" oder "natürlich" zugegangen ist und ein klein wenig der Phantasie überlassen wird ob es mit rechten Dingen zugegangen ist oder nicht. Das mag ich lieber als wenn mit dem "Dampfhammer übernatürliches ins Hörspiel eingehämmert wird" und die Phantasie praktisch keine Chance hat etwas eigenes im Kopf zu entwerfen. Mir gefiel auch die Rolle des Detektiven und seiner Helferinnen. Musik und Geräusche waren gut, zumindest blieb mir nichts Negatives in Erinnerung. Und die Sprecherleistungen gehen in Ordnung, der Hauptsprecher gefiel mir.
      Insgesamt ein Start, der zwar nicht berühmt und berauschend war, mir aber doch mit Abstrichen so gut gefiel, dass ich mich auf Folge 2 freue. Diese kann nämlich mit einem wirklich tollen Cover aufwarten (im Gegensatz zum Cover von Folge 1, dass mir nicht so zusagte).

      Bestellbar bei:
      Amazon
    • Was sehr zu bedauern ist. Die beiden erschienenen Folgen kann man sich aber trotzdem bedenkenlos zu Gemüte führen, Ferdinand Balzac war eine echte Bereicherung für den Hörspielmarkt.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.