Die schwarze Serie - 9 - Der Kupferstich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die schwarze Serie - 9 - Der Kupferstich


      (Bild:Amazon)

      das Hörspiel erscheint voraussichtlich am 30.06..

      Inhalt:

      Als Edward Williams, der Kurator des Museums von Cambrige, vom Londoner Kunsthändler Britnell ein Mezzotinto erhält, um das darauf gezeigte Herrenhaus und den unbekannten Künstler zu identifizieren, ahnt er nichts Böses. Doch bald schon beschleicht ihn das Gefühl, dass das an sich wenig bemerkenswerte Stück alles andere als gewöhnlich ist.
      War nicht eben noch Tag auf dem Bilde, das jetzt einen zunehmenden Mond zeigt? Eine gespenstische Gestalt erscheint und verschwindet wieder. Und im Haus steht nun ein Fenster offen... Sendet ihm das Bild eine Warnung? Oder wird er zum Zeugen einer schrecklichen Tat? Fieberhaft versucht Williams herauszufinden, was es mit dem Geheimnis des Kupferstichs auf sich hat.

      Sprecher:

      Edward Williams – Torsten Sense
      Harold Nisbet – Rainer Fritzsche
      Albert Dennistoun – Till Hagen
      James Porter – Lutz Riedel
      Daniel Fry – Lutz Mackensy
      Jane Williams -Arianne Borbach
      Wilbur Binks – Jochen Schröder
      David Pint – Klaus Dittmann
      Robert Filcher – Wolfgang Bahro
      J. W. Britnell – Wolfgang Hartmann
      Hugh Gawdy – Jaron Löwenberg

      bereits vorbestellbar hier: Amazon
      oder hier: Pop



      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Auf Spotify ist heute das Hörspiel erschienen. Ich habe es in der Früh gerade gehört. Ein unheimliches Thema rund um einen Kupferstich. Nach und nach werden die Hintergründe des Kupferstichs frei gelegt und am Ende wird ein Jahre langer Kriminalfall gelüftet. Eine schöne Gruselgeschichte im langsamen Tempo, die wie schon Folge 8 auch in die Gruselkabinett-Reihe von Titania gepasst hätte. Sebastian Weber hat hier erfolgreich als Autor mitgewirkt.
      Baba :winke4:
    • So, ich habe mir diese Folge mal über Audible gekauft und angehört.
      Hmm, was soll ich sagen?! Für mich eine nahezu perfekte Kopie des Gruselkabinetts - allerdings leider mit denselben Schwächen. Die Story selbst ist jetzt nicht bahnbrechend, aber durchaus interessant und zum Ende hin mit einer gehörigen Portion Tragik ausgestattet. So etwas liebe ich bekanntlich.

      Nur ist das Hörspiel über weite Strecken, ganz in der leider mittlerweile etablierten Tradition des Originals von Titania, hoffnungslos verplaudert. Da wäre ein gutes Lektorat mit einem einsatzbereiten Rotstift hilfreich gewesen. Ungefähr fünfzehn bis zwanzig Minuten weniger, und dieses Hörspiel hätte ein kurzes und knackiges, dabei aber düsteres und spannendes Highlight sein können.

      So ist jedoch leider über die viel zu üppige Ausdehnung eines überschaubaren Stoffes viel Potential einfach verschenkt worden. Schade.

      Die Sprecher sind fast ausnahmslos gut. Nur der sonst großartige Lutz Mackensy klingt mir hier zu gekünstelt.

      Die Zwischenmusiken empfand ich manches Mal als unpassend, viel zu laut und dramatisch für den jeweiligen Stand des Geschehens. Da hätte ich eine ruhigere und düstere Musik adäquater gefunden. Außerdem wurde sie für meinen Geschmack zu oft wie eine Art Hinweisfanfare eingesetzt: Hört, hört! Das kam mir zwischendurch vor wie ein Äquivalent zum Ta-ta, Ta-ta, Ta-taaa bei Kölschen Büttenreden. :zwinker:

      Aber sei es drum: Im großen und ganzen okay, wenn auch unter den Möglichkeiten bleibend, die die Story geboten hätte. Zu lang, mit zu vielen überflüssigen Dialogen, zu lange auf der Stelle tretend, aber ansonsten durchaus unterhaltsam.

      Für mich auf dem Niveau von unaufgeregtem Gruselkabinett-Mittelmaß.
      Was ja immerhin nicht schlecht ist.

      :st: :st: :st: :st2: :st2:

      Mal schauen, ob mich der Käfersammler mehr begeistert...

      Nebenbei bemerkt steht bei AUDIBLE, dieses Hörspiel sei von "Claus Brenner". Ist das der Skriptautor? Weiß das jemand?
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hardenberg ()