Gabriel Burns - Was passiert in der 46?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Gabriel Burns - Was passiert in der 46?

      Da wir jetzt wissen, dass es weitergehen wird, möchte ich den Schwerpunkt wieder auf den Inhalt der Folge 46 verlagern. Ich werde hier so gut es geht, ideen und dergleichen aus der guten alten E-S-Zeit hier posten. Und hoffe auf eine rege Diskussion über den Inhalt - nicht die Verpackung und das Drumherum.
    • Eine Idee von 2014 (?!) war ja folgende: (Ich poste sie hier nochmals zur einfachen Verfolgung)


      Dein Weg ist zu Ende (Alternativtitel)

      Bakermans rechte Hand hielt krampfhaft an dem Gegenstand fest. Sein Atem war trotz dieser Situation regelmäßig. Der Glatzkopf hatte schon zu vieles gesehen, zu viele Höllen durchlebt, um nervös zu werden. "Dein Weg ist zu Ende, Mensch." hatte einst Gabriel zu Steven gesagt. Bakerman wusste nicht, warum er dies in seinen Gedanken hören konnte. Er wusste nicht, wo er war. Er war blind. Doch er fühlte, wie er endlich die ganze Wahrheit sehen konnte. Joyce. Larry. Seine letzten Mitarbeiter, die ihm nach all den Jahren geblieben waren. Konnten sie entkommen? Er wusste es nicht. Er spürte sie nicht. Er fühlte eine Erinnerung, ein Nachklang. So als ob der erste Zauberer einst hier verweilte. War dies das Haus der Seele? Was hatte der Dämon Belphinger auf der Tafel geschrieben? "Falle ohne zu fallen." Dann waren die Augen der Hölle gekommen. Gabriel! Seine Schwingen haben alles verbrannt, alles was er kannte zerstört. Und jetzt war er wieder gekommen. Obwohl seine Augen nicht mehr existierten, konnte er sehen, wie der erste der Grauen Engel auf ihn zuglitt. Bakerman spürte den Atem der Fahlen. Seine Nase und seine Zunge waren längst zerfallen. Hier konnte er nicht nach menschlichen Maßstäben sterben, hier konnte er vernichtet werden.
      Bakermans Griff wurde fester. Hätte er Blut in seinen Adern besessen, wäre es ihm über die Hände gelaufen. Bakerman freute sich über den Schmerz. So wusste er, dass er noch eine Entscheidung, eine letzte Entscheidung treffen konnte.
      "Ich passe auf dich auf, Gabriel!" flüsterte Bakerman. Gabriels Krallen umschlossen den Glatzkopf und zerdrückten ihn. Ein letztes Wort hauchte Bakerman, als der Flakon aus seiner Hand glitt. "Daniel."
      Vor Bakermans sterblichen Überresten war die Kiste mit libyschen Glas. In ihr schlief friedlich Daniel. Gabriel zauderte. Er konnte Daniel erlösen. Ein für alle mal. Er wusste es. Zögerlich hob es das kleine Fläschen auf. Eine Stimme voller Macht und Hass erreichte seine Ohren. Während sie einst in einem Holzwagen Steven zum Öffnen des Flakons anstachelte, will sie ihn diesmal mit aller Kraft zurückhalten. Die Essenz des Lebens in diesem Flakon war unberührt. Rein. "Wie Daniel", überlegte Gabriel. Als er den Flakon öffnete, wich all der Zorn von ihm. Mit ihm verschwand das Feuer und die Kraft. Für einen winzigen Augenblick war Gabriel glücklich. Er war Steven. Er war ein Mensch. Dann packte ihn die Gewissheit und er wurde in sein Gefängnis gezogen.
      "Ich bin zurück!", erkannte er voller Entsetzen. "Ich will nicht", schrie er. "Neeein."

      Yellow Ma blickte ihren Mitarbeiter an. Soeben war er von Daniels Kindergeburtstag erschienen und berichtete der Dicken aus Chinatown alles. Ein Chinese als Bote fiel nie auf. Yellow Ma spürte es. Die Gefahr, die von Gabriel einst ausgegangen war, war gebannt. Daniel hatte seinen vierten Geburtstag gefeiert. Als Einzelkind. Es hatte niemals einen älteren Bruder gegeben. Doch Yellow Ma wusste, dass Gabriel nicht ruhen würde. Und auch Cutter, Gabriels gehorsamster Diener würde weiterhin Jagd auf ihresgleichen machen und sie letztendlich vernichten. Für sie gab es keine Hoffnung; für sie gab es niemals Hoffnung. Aber vielleicht für die Menschheit und ihre Kinder...
    • Belphinsky Belphinger: Ich hab ja mal auf Experiment (Funk)Stille ein ausführliches Skript abgegeben, wie es weiter gegangen wäre. Die gute Silversurfer ( ich kann ma ihren Namen net merke(l)n) hat des dann noch überarbeitet!
      Das alles was ich damals geschriebene hab ( so toll war es aber nicht!) wird wohl ewig hinter den verschlossenen Pforten bei Exp. Funkstille
      verbrogen bleiben.
      Ich hoffe aber mal dass es DIREKT VON 45 auf 46 weiter geht, und nicht erst noch ne ganze Folge " Steven jammert Daniel hinterher" dazwischen geschoben wird.
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Evil schrieb:

      Das alles was ich damals geschriebene hab ( so toll war es aber nicht!) wird wohl ewig hinter den verschlossenen Pforten bei Exp. Funkstille verborgen bleiben.
      Ach was, Du! Das is garantiert alles schon in das offizielle Skript von Folge 46 eingeflossen, weil es VS besser fand als seine eigene Fortsetzungs-Idee! :biggrin:
      *wegduck ;) und auch schon wieder weg sei", denn GB-Threads sind solche, bei denen ich mich raushalte, weil viel zu wenig Ahnung von der Sache. :adieu:
    • @Evil: Ich denke, dass du silverscythe meinst. Vielleicht hat sie ja noch ihr Exemplar (hast du kein Backup?). DerHarry war/ist doch mit silver zusammen...Ich wollte ohnehin mal mein Backup durchgehen. Mal sehen, was ich auf der Terrabyte Platte noch von der guten alten Zeit finde. Ohne E-S werden wir aber niemals diese geniale Mindmap rekonstruieren können (solange man keinen Verrückten für Wochen einschließt, um das neu aufzubauen, wovon ich abraten werde.) Weißt du noch, wie deine Datei hieß?
    • Ja ja Agatha, mach dich ruhig lustig. Die Retourkutsche kommt eines schönen Evil-Days... :hinterhaeltig:

      Belphy: Ich hab mir da keine Sicherung gemacht, weil ich meinen Entwurf wie gesagt nicht so toll fand. Vielleicht hat Sylver ja noch ne Kopie. Die ging mir damals etwas zur Hand. Leider hab ich keinen Kontakt zu ihr oder Harry!
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Bezüglich Folge 46 kann ich mir bisher inhaltlich noch nicht allzu viel konretes vorstellen. Allerdings bin ich eigentlich fast sicher, dass wir die Rettung des aktuellen Fahlen Ortes vergessen können. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Suarez, als Auserwählter des Fahlen Ortes, im Zuge des Mehrteilers das Zeitliche segnet oder (womit ich eigentlich eher rechne) zu einem "andersartigen" Wesen wird und seine Menschlichkeit verliert, wie schon Aaron Cutter und Nicolae Ceaușescu.
    • DerLetzteAmmonit schrieb:

      Bezüglich Folge 46 kann ich mir bisher inhaltlich noch nicht allzu viel konretes vorstellen. Allerdings bin ich eigentlich fast sicher, dass wir die Rettung des aktuellen Fahlen Ortes vergessen können. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Suarez, als Auserwählter des Fahlen Ortes, im Zuge des Mehrteilers das Zeitliche segnet oder (womit ich eigentlich eher rechne) zu einem "andersartigen" Wesen wird und seine Menschlichkeit verliert, wie schon Aaron Cutter und Nicolae Ceaușescu.
      Da die 46 ja der fünfte Teil eines ursprünglich geplanten Vierteilers war, denke ich, dass - abgesehen von einem kleinen Rückblick zu Beginn - man genau da weitermacht, wo die 45 aufhörte. Also Bakerman, Ammonit, Suarez und Gabriel. Wenn man konsequent auf das Ende des Handlungsbogen schielt, müsste man zum Schluss noch einen Hinweis auf den 10. Fahlen Ort bekommen. Und nach dem Titel der 45 mit der Uhr müsste auch die Geschichte umM Daniel, also Kiste, Uhr, "ich passe auf dich auf [Bruder ] - als eine mögliche Variante geklärt werden. Wir hatten ja viele Überlegungen, was genau mit dem Titel der 45 gemeint war, also wer passt hier auf wen auf. Das sollte dann geklärt sein
    • GB ohne Bakerman wäre schon übel. Aber vielleicht biegen sie das in der Geschichte so hin, das Bakerman stirbt und irgendwie Steven zurück kehrt. Und vielleicht kommt dann noch ein weiterer Ersatz für Bakerman ins Spiel, Keine Ahnung wer. Bei GB ist storymäßig alles möglich!!!
      Genau, der echte Luther Niles kommt als dauerhafte, weitere Figur zurück. :)
      Neues Team: Newman, Joyce, Stevy und Niles. Was war eigentlich mit Schmidt und Lill Hastings? Die dann auch noch...
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Evil schrieb:

      Und vielleicht kommt dann noch ein weiterer Ersatz für Bakerman ins Spiel, Keine Ahnung wer.

      Aiolos aus Ich passe auf Dich auf, gesprochen von Jürg Löw?


      +++


      Edit:
      Da sich die beiden neuen Threads ja nun doch inhaltlich überschneiden, kann man sie von mir aus gern irgendwie zusammenführen, wenn das für übersichtlicher gehalten wird. Mich jedenfalls würde es nicht stören. :)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Evil schrieb:

      GB ohne Bakerman wäre schön übel. Aber vielleicht biegen sie das in der Geschichte so hin, das Bakerman stirbt und irgendwie Steven zurück kehrt. Und vielleicht kommt dann noch ein weiterer Ersatz für Bakerman ins Spiel, Keine Ahnung wer. Bei GB ist storymäßig alles möglich!!!
      Genau, der echte Luther Niles kommt als dauerhafte, weitere Figur zurück. :)
      Neues Team: Newman, Joyce, Stevy und Niles. Was war eigentlich mit Schmidt und Lill Hastings? Die dann auch noch...
      Schmidt können sie ruhig auch wiederbringen. Ist zwar ein Widerling, aber ich finde, man muss auch mal ein paar nicht-böse Unsympathen haben. Lil Hastings ist bei mir, gerade wegen Viola Sauer, auch sehr gern gehört. Über den echten Luther Niles würde ich mich auch freuen (auch wenn ich die bösen Klone deutlich cooler finde), aber das wird wahrscheinlich nichts vor dem "Kinder"-Hörbuch. Da würde mich dann aber auch mal interessieren, wann sie das in der Geschichte einordnen wollen.


      Belphanior schrieb:

      Wenn man konsequent auf das Ende des Handlungsbogen schielt, müsste man zum Schluss noch einen Hinweis auf den 10. Fahlen Ort bekommen.
      Wieso denkst du das? Man kann das doch auch später wieder aufgreifen und nicht zwingend im Laufe des Fünfteilers oder des Storystrangs um den letzten Leviathan.
    • Und ich muss zugeben, dass ich die letzten Folgen nur mehr sehr schemenhaft in Erinnerung habe. Es wird noch dauern bis ich alle Folgen wieder gehört habe um hier etwas schreiben zu können. Aber es wird wohl noch ein bisserl dauern bis die 46 erscheint ;)
    • Ja, auf die Folgen seit Nr. 36 habe ich auch wieder ein bisschen Lust gekriegt. Ich werde sie mir wohl mal wieder auf den Player ziehen und anhören. (Wie heißt es so schön: Kritik ist Liebe!, und hier drängen sich die positiven Aspekte doch sehr in den Vordergrund.)

      Schade nur, dass Ernst Meinckes Gesundheit nicht ungetrübt war. (In erster Linie natürlich schade für ihn selbst!!) So ist natürlich auch sein Bakerman nicht mehr ganz der Alte. Und diesen Bakerman fand ich als Figur einfach unschlagbar gut!


      Könnte sich außer mir niemand die neue Figur des Aiolos als Bakerman-Nachfolger vorstellen?
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • DerLetzteAmmonit schrieb:


      Belphanior schrieb:

      Wenn man konsequent auf das Ende des Handlungsbogen schielt, müsste man zum Schluss noch einen Hinweis auf den 10. Fahlen Ort bekommen.
      Wieso denkst du das? Man kann das doch auch später wieder aufgreifen und nicht zwingend im Laufe des Fünfteilers oder des Storystrangs um den letzten Leviathan.

      Es gibt ja eine Reihe von Spekulationen um Bakerman. Wenn Bakerman stirbt - was ich persönlich für sehr realistisch einschätze - dann würde ich die Folge - nach Bakermans Tod - mit einer Überraschung abschließen. Der 10. Fahle Ort wird offenbart. Ich hatte ja mal stark auf Schottland spekuliert. Gerade Stevens Mutter gibt mir immer noch ein Rätsel auf. Ich weiß aber, dass das nicht jeder so sieht und ich gerade bei den E-S Diskussionen ja schon angepflaumt wurde, nach dem Motto: "Stevens Mutter ist Stevens Mutter. Mehr nicht. Basta!". Mir gefallen ja irgendwie sämtliche Theorien - unabhängig davon, ob ich sie persönlich für realistisch oder unrealistisch betrachte. Man sollte als Theorienschreiber ohnehin die eigene Person hinten anstellen und schauen inwiefern man verschiedenen Theorien miteinander verknüpfen kann. Manchmal kommt ja etwas interessantes raus. wie beispielsweise damals bei "Schwarz" auch obwohl wir alle, also die Schreiber an Schwarz wussten, dass Weiss anders aussehen wird - und ja gerade Daniel nicht überleben wird. Aber das Schreiben machte viel Spaß und die Theorie und Bruchstücke waren schon klasse. Manches musste man dann verwerfen, um irgendwie doch noch einen halbwegs roten Faden zu erzeugen.
      Nochmal zurück zu der 10: Eine Idee war Schottland, durch Daniel, die Uhr und Ila al Khalf kommt Steven bzw. Gabriel zurück zu Stevens Eltern. Stevens Vater arbeitet mit den Fahlen zusammen und Stevens Mutter rettet ihre Buben ("Es sind doch meine Kinder!"). Okay, nicht realistisch, aber eine Idee.