Margaret Rutherford - 4 - Veilchenblau und Immergrün

    • Vielen Dank an @Carsten_HM für die gesponserte CD aus dem Gewinnspiel, die ich mir vorhin gleich angehört habe. :smile:

      Der Bezug zu "Miss Marple" ist unübersehbar und als Miss-Marple-Fan seit der Kindheit, war ich gespannt, wie das Hörspiel umgesetzt wurde.

      Die CD kommt in einem Pappschuber daher. Als CD-Sammler freut es mich, dass ich eine CD zum Anhören habe, aber im Hörspiel-Regal ist sie leider gar nicht zu erkennnen. Es fehlt leider die seitliche Beschriftung. :schulter: Aber es geht ja in erster Linie um das Hörspiel.

      Da dies die erste Geschichte ist, die ich von "Margaret Rutherford" gehört habe, waren die Sprecher zu den Rollen natürlich neu für mich. Bei Ingrid Stein als Margaret Ruhterford musste ich mich erstmal einhören. Sie passte aber dann nach einiger Zeit doch zur Rolle. Bei Siegfried W. Kernen hatte ich sofort Mr. Stringer vor dem inneren Auge. Alle anderen Sprecher waren hervorragend besetzt und haben ihre Rollen sehr gut verkörpert.

      Die Geschichte ist eine typische Kriminalgeschichte. (Doppel-)Mord und die Suche nach dem Täter. Ein klassischer Krimi, der Spaß macht. Besonders das Zusammenspiel von Margaret Rutherford und Mr. Stringer macht Spaß. Möchte an dieser Stelle aber nicht spoilern und belasse es mit dieser kurzen Beschreibung.

      Besonders hervorheben kann/muss man eigentlich die Musik. Wenn man die Filme liebt, so wie ich, ist man im Kopfkino bei den ersten Klängen der Zwischenmusiken sofort bei den alten Schwarz-Weiß-Filmen. Ich glaube, alleine dafür lohnt es sich schon, die Hörspiele zu hören. =)

      Mit dieser Folge bin ich wirklich angefixt worden und werde mir die anderen Hörspiele dieser Reihe noch zulegen. :thumbup:
    • MonsterAsyl schrieb:

      ...

      Kurz darauf erschüttert ein schockierender Doppelmord die Idylle Maidenfields...
      Obwohl doch - laut Intro - wirklich nie etwas aufsehenerregendes in Maidenfield geschieht. :D

      MonsterAsyl schrieb:

      Das sehe ich ja jetzt erst: da ist ja ein Riesenkussmund auf dem Grabstein. :arg4: :biggrin:
      Der hat auch irgendwie seine Berechtigung. :zwinker:


      Ich habe das Hörspiel jetzt auch endlich gehört.
      Hat mir wieder gut gefallen.
      Natürlich muss man berücksichtigen, in welcher Zeit die Geschichte angesiedelt ist; nur da funktioniert sie.
      Interessantes Thema, interessanter Fall. Man fühlt sich sofort an eine bekannte deutsche Unternehmerin erinnert.
      Miss Rutherford dabei wohltuend unverkrampft.

      Die berühmte Titelmelodie habe ich vermisst, ansonsten hat mir diese Folge wieder gut gefallen.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Frank schrieb:

      Die berühmte Titelmelodie habe ich vermisst
      Ja, ich auch, muss ich sagen.
      Aber dafür waren ja, wie S.R.-Fan schon schreibt, die Zwischenmusiken noch "original". :)
      Mir hat die Geschichte auch gefallen, wobei man hier und da vielleicht ein bisschen hätte raffen und straffen können.
      Der Fall (eigentlich sind es ja sogar zwei) war ganz originell, es sei jetzt mal dahingestellt, ob es in den 60ern in GB in "verträumten, kleinen Örtchen" tatsächlich schon Sexshops bzw. Läden für "Ehehygiene" gab, (ich denke, bestenfalls in London und anderen Großstädten ;) ) und ob dort bereits Produkte mit der "Spanischen Fliege" vertrieben wurden, aber es darf halt immer auch ein bisschen "künstlerische Freiheit" mit im Skript sein.
      Und deshalb hinterfragen wir auch nicht, ob ein Auffinden der beiden Leichen nach einem solchen, fraglos unschönen und heftigen Todeskampf, überhaupt anatomisch (oder wie man es nun auch immer nennen möchte :pfeifen: ) möglich gewesen wäre.
      Aber meinte nicht z.B. auch Prince mal, er möge Ascans sexuelle Anspielungen? Nun, wer darauf steht, der wird hier ganz sicher wieder nicht enttäuscht. :zustimm:
      Allerdings auf recht spezielle Art und Weise. :zwinker:
      Die Sprecher verkörpern ihre Parts ebenfalls alle glaubwürdig, lediglich die Erzählerin wirkt manchmal etwas "herausgehoben". Aber das ist halt relativ häufig das Schicksal dieser Rolle.
      Ich bin jedenfalls jetzt schon schon gespannt auf die nächste Folge. :zustimm: