Info Der Blick in die Glaskugel: Das Hörspiel der Zukunft

    • hsp3 schrieb:

      PDF beim Download im Format des Original-Booklets wäre schon fein bzw. Download-Link dazu.
      Ansonsten wäre es aber auch schon klasse, wenn die Labels die Infos zur Produktion auch auf der eigenen Webseite nachhalten würden.
      Diesen beiden Sätzen schließe ich mich der Einfachheit halber jetzt mal an, denn ich meinte weiter oben eigentlich auch eine bloße PDF als Info-Sheet, ich bräuchte sie nicht als Einleger.
      Aber wenn es bei den Portalen ja nicht möglich ist, die einzupflegen, dann kann man die Idee ja eh vergessen. :schulter:
      Ist halt bisschen blöd, denn es gibt ja einige Sachen, die man mittlerweile nur noch als DL bekommt.
      Deswegen wären Webseiten mit den entsprechenden Infos auch ein guter Schritt, aber oft genug findet man halt nicht mal die - und ich spreche jetzt von aktuellen Produktionen, nicht von alten, wieder im Stream verfügbaren Zweit- oder Drittverwertungen, bei denen es eine Sisyphusarbeit wäre, noch an die Castliste zu kommen.
      :)
    • Frank schrieb:

      Ich wär auch für einen schönen altmodischen Abspann. :zustimm: :daumenhoch:
      Finde ich halt auch beim derzeitigen "Mark Brandis" -Hören wirklich gut, dass man damals dort schon mitgedacht und den angehängt hat.
      Obwohl ich eigentlich nur in den Einleger zu schauen bräuchte. ;)
      Kannte ich persönlich aus der Zeit nur noch von "Peter Lundt", aber da war die Produktion ja auch besonders für blinde Hörer gedacht.
    • Europa zu TKKG schrieb:

      Mit über eine Million Streams pro Tag ist das Kult Hörspiel auch heute noch ein absoluter Dauerbrenner für Klein und Groß

      Das ist ja schon mal ne interessante Hausnummer. Gerade bei so großen bekannten Serien, scheint da ja wirklich ordentlich was zusammenzukommen. Bei ca. 200 verfügbaren Hörspielen auch nicht so verwunderlich.
    • hsp3 schrieb:

      Europa zu TKKG schrieb:

      Mit über eine Million Streams pro Tag ist das Kult Hörspiel auch heute noch ein absoluter Dauerbrenner für Klein und Groß
      Das ist ja schon mal ne interessante Hausnummer. Gerade bei so großen bekannten Serien, scheint da ja wirklich ordentlich was zusammenzukommen. Bei ca. 200 verfügbaren Hörspielen auch nicht so verwunderlich.
      Und EUROPA verdient ja nicht als Künstler, sondern als Verlag. Da bleibt schon ein Sümmchen hängen. Und wir reden hier nur von EINER Serie. Ich will nicht wissen, was DDF erwirtschaftet pro Tag...

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Benutzer online 3

      3 Besucher

    • Tags