Info Sinclair Dead Zone

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Sinclair Dead Zone

      So damit dürfte die neue Serien auch in Hörspielform erwartet werden. Wurde auf dem Sinclair Blog ja außerdem bestätigt.

      Zeichen
      2018von Sinclair-Dead Zone-Folge 1

      Strafe
      2018von Sinclair-Dead Zone-Folge 2

      Zorn
      2018von Sinclair-Dead Zone-Folge 3

      Leviathan
      2018von Sinclair-Dead Zone-Folge 4

      Schuld
      2018von Sinclair-Dead Zone-Folge 5

      Nemesis
      2018von Sinclair-Dead Zone-Folge 6
      FFM-ROCK.DE
    • Nachdem ich so viel Gutes über die englische Version gelesen habe, wäre diese, ins Deutsche transferiert, wohl die einzige Variante, die mich reizen könnte.

      Bei allem anderen reicht meine Neugier in Bezug auf Sinclair einfach nicht mehr.

      Ich weiß auch, ehrlich gesagt, gar nicht, wie das funktionieren soll: Was behält man bei, um den Namen Sinclair zu rechtfertigen, und was ersetzt man durch Neues, um ihn frisch und zeitgemäß erscheinen zu lassen?

      Oder anders gefragt: Wieviel Sinclair steckt dann überhaupt noch im Sinclair-Reboot?

      Oder will man uns am Ende etwas ganz Neues oder so etwas wie einen Foster-Klon unter der bewährten Marke Sinclair "unterjubeln"?


      Fragen über Fragen.
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • Ich kann mir verschiedene moderne Versionen vorstellen und bin sehr an dieser neuen Serie interessiert. Die Serie wird ja nach eigenen Aussage

      "zeitgenössischer, unheimlicher und düsterer als je zuvor"

      Also all die drei Aspekte finde ich, gehen in die richtige Richtung.

      UNHEIMLICHER = Gruseliger? Ich hoffe, es wird richtig heftig zugehen. Die Edition 2000 geht ja mehr in Richting Aktion anstatt Grusel.
      ZEITGENOESSISCHER = Ja, das wird auch Zeit. Den groben Rahmen beibehalten, aber ansonsten ein kompletter Neustart.
      DUESTERER = Ja bitte!!!

      Ich stelle mir vor, was Sherlock fuer Sherlock Holmes gemacht hat. Das war genial. Der englische Sinclair ging in eine aehnliche Richtung. Es scheint auch so zu sein, dass man nicht die Geschichten 1 zu 1 uebernimmt, sondern vielleicht nur den groben Rahmen, aehnlich wie Sherlock das fuer SH gemacht hat. Der Rest wird neu erzaehlt. Also auf diese Serie freue ich mich wie auf kaum eine andere.

      Ich finde es super, dass die Folgen voellig andere Titel haben als die Edition 2000.
    • Cherusker schrieb:

      ZEITGENOESSISCHER = Ja, das wird auch Zeit. Den groben Rahmen beibehalten, aber ansonsten ein kompletter Neustart.
      [...]
      Ich stelle mir vor, was Sherlock fuer Sherlock Holmes gemacht hat
      Äh, ja, aber da lagen auch rund 120 Jahre zwischen dem Original und der Neuinterpretation!
      Wieviel tatsächlich "zeitgenössischer" kann und soll es denn im Fall von John Sinclair werden? Der lebt doch mittlerweile eigentlich bereits Ende des 20.Jahrunderts und rennt schon länger nicht mehr auf der Suche nach Telefonzellen durch die Gegend, wenn er wo anrufen muss. (Mal überspitzt gesagt. ;) )
      Dafür jetzt ein multimedial vernetztes Geisterjäger-Team, das Cyber-Dämonen verfolgt, während die Mord-Liga über Großbildschirme mit ihnen kommuniziert?
      Oder möchtest Du nur die Inhalte überarbeitet und etwas "frischer" haben?
      Darüber könnte man reden. :biggrin:

      Hm, ich glaube, ich halte es erst mal ganz mit @Audioromane und warte ab, tendiere aber stark dazu, eher dem "alten" John treu zu bleiben.
      Bei so lange laufenden Serien bin ich Gewohnheitstier ;) , es gibt genügend Neues für meinen diesbezüglichen Bedarf.
      Und auf mich wirkt das halt alles ein bisschen, als gäbe es da möglicherweise nicht mehr viel "Sinclair" im Reboot, wenn die Sache fertig ist, sondern nur noch der bekannte Name.
    • Naja, der gute alte John Sinclair hat meiner Meinung nach einigen 80er Jahre Staub auf seinen Schultern. Und die Erzaehlart der Geschichten ist auch sehr typisch wie Geschichten in den 80ern im Film, Fernsehen und Hoerspiel erzaehlt wurden. Damit meine ich: Einfach. Nicht verschnoerkelt. Nicht wirklich die grauen Zellen anregend. Auch alle oft im gleichen Schema F. Wenn man mal Foster oder Fallen mit Hoerspielen aus den 80ern vergleicht, dann wird vielleicht klar, was ich damit meine. Also John Sinclair wird in einen Jungbrunnen geworfen und heraus kommt eine komplett andere (moderne) Erzaehlweise. Die Edition 2000 kann mich nicht mehr vom warmen Ofen weglocken. Das ist alles zu einfach und Schema F fuer mich. Mal sehen was da auf uns zukommen wird.
    • Haggi schrieb:

      Aber dann ohne Dietmar Wunder !
      Das wäre für ein Reboot sogar dringend nötig. Ist ja wie bei der Englischen Serie. Bis auf Namen und Jobs gibt es da ja fast keine Zusammenhänge mehr. Klar orientiert man sich da bewusst an den alten Romanen aber da hätte auch ein komplett andere Name drauf stehen können. Hätte man vielleicht sogar gemacht, aber da man zB bei Don Harris mit den Verkaufszahlen nicht zufrieden war, stüzt man sich mit neuen Serien lieber auf zugkräftige Namen.
      FFM-ROCK.DE
    • Securitate schrieb:

      Audioromane schrieb:

      Ich warte mal Kritiken zu dem Reboot ab. Insgesamt habe ich jedoch null Interesse daran und möchte den bisherigen John Sinclair mit dem ich groß geworden bin nicht missen (und auch weiterhin unterstützen).
      Das hast Du sehr schön gesagt. Da setze ich direkt meine Unterschrift ´drunter.
      Bin halt ein Nostalgie-Fan und will nicht alles modernisiert haben was ich sammle. Daher kaufe ich mir auch regelmäßig das "KULT!"-Magazin von GoodTimes. Da merkt man erst, auf was man alles die letzten Jahrzehnte verzichten musste.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Ich geb garnix mehr auf Kritiken, weil die Meinungen doch oftmals sehr weit mit meinen Befindlichkeiten auseinandergehen!
      :dumm:

      Ich werd mir die erste und/oder zweite Folge holen, wenns mir nicht gefällt... wars kein großer Verlust... watt solls!
      Das ist ja vom Preis her grad mal "einmal ins Kino gehen mit Popcorn"... Das kann man schonmal machen!

      Wenns nach Nostalgiefaktor geht... dürfte ich garnix mehr von den neueren Hörspielen hören, sondern nur noch TSB und die alten Larry Brents... und die kenn ich alle schon auswendig.
      John Sinclair Edition 2000 ist nicht das was ich mit nostalgischen Gefühlen verbinden würde... aber ich bin ja auch schon ein alter Sack...

      :opa:
      :salut: