Insel-Krimi - 2 - Borkum sehen und sterben

    • Insel-Krimi - 2 - Borkum sehen und sterben





      Moin, Sonne, Strand...und Blut. Bereits im Juni 2017 begeben sich der Borkumer Hauptkommissar Arne Brekewoldt und die Juister Kinderärztin Nele Röwekamp zum zweiten Mal mit nordischem Charme und Witz auf die Spur des Verbrechens.

      Klappentext:
      Auf der ostfriesischen Insel Borkum findet ein Kleinkunstfestival statt, zu dem Kommissar Brekewoldt auch die befreundete Kinderärztin Nele Röwekamp einlädt.
      Aus dem entspannten Wochenende wird jedoch nichts. Bereits am nächsten Morgen wird im Watt eine Leiche entdeckt.
      Nele und der Kommissar ermitteln gemeinsam und müssen feststellen, dass für die Tat gleich eine ganze Reihe Verdächtiger infrage kommt.

      Spieldauer: ca. 60 Min.
      ISBN 978-3-945757-52-9
      VÖ: 16. Juni 2017

      Darsteller: Daniela Bette-Koch, Markus Pfeiffer, Hennes Bender, Katharina von Keller, Matthias Marschalt, Rita Engelmann, Dagmar Dreke,
      Torsten Sense, Joachim Tennstedt, Theresa Schulte, Jürgen Holdorf, Erik Albrodt, Max von der Groeben und Patrick Mölleken

      Buch: Markus Topf & Timo Reuber
      Idee, Konzept, Regie: Christoph Piasecki
      Musik: Alexander Schiborr
      Zusätzliche Musik: Konrad Dornfels
      Sounddesign: Erik Albrodt
      Cover & Design: Kito Sandberg
      Produktion: © Contendo Media GmbH

      Erste Rezensionsauszüge zur Serie:
      „Mörder von der Waterkant. Mit „Insel-Krimi“ präsentiert uns Contendo Media spannende Krimis von der Küste mit typisch norddeutschem Flair und nicht nur einer Leiche zum Ostfriesentee. Hörenswert!“
      Hoerbuchjunkies

      „Hoch im Norden ist gut morden. Sie ermitteln da, wo andere Urlaub machen. Feine Regionalkrimis von den deutschen Inseln.“
      Hoerspielsachen.de

      „Insel Krimi überzeugt mit frischem Setting und spannende Geschichten. Bannig goot Hörstoff!“
      Multimania-Magazin

      „Packende Krimi-Unterhaltung mit echtem Inselflair, jetzt ermitteln die Nordlichter! Unbedingt hörenswert!“
      Leser-Welt

      „Großartige Unterhaltung an besonderen Plätzen!“
      Hoerspiele.de

      „Spannung zwischen Dünen, Wind und Meer - Modern und ohne Hatz erzählt, die ideale Alternativunterhaltung für Krimifans.“
      Zauberspiegel Online
    • Wer von euch hat denn schon reingehört?

      Ich habe heute Folge 2 gehört. Die Geschichte ist skurril wie originell und hätte durchaus auch in amerikanische Krimiserien wie Monk, Castle usw. gepasst. Trotz dieser Originalität ist die Geschichte recht geradlinig und bietet am Ende doch eine Überraschung für mich. Eine gute kurzweilige Krimigeschichte, bei der bei mir leider keine Insel- oder Urlaubsstimmung aufgekommen ist. Das hätte man durchaus auch als Fall einer Mord in Serie bringen können. Dafür ist es jetzt für mich fix, dass es eine Serie und keine Reihe ist, weil die Hauptprotagonisten wieder zum Einsatz kamen. Ich bin schon neugierig ob im nächsten Sommer der Hauptkommissar mit "dt" und Frau Doktor sich wieder auf der Insel treffen und auch 2018 ermitteln...

      Folge 1 gefiel mir besser weil hier mehr Inselstimmung aufgeboten wurde.
      Baba :winke4:
    • Markus G. schrieb:

      Wer von euch hat denn schon reingehört?

      Ich habe heute Folge 2 gehört. Die Geschichte ist skurril wie originell und hätte durchaus auch in amerikanische Krimiserien wie Monk, Castle usw. gepasst. Trotz dieser Originalität ist die Geschichte recht geradlinig und bietet am Ende doch eine Überraschung für mich. Eine gute kurzweilige Krimigeschichte, bei der bei mir leider keine Insel- oder Urlaubsstimmung aufgekommen ist. Das hätte man durchaus auch als Fall einer Mord in Serie bringen können. Dafür ist es jetzt für mich fix, dass es eine Serie und keine Reihe ist, weil die Hauptprotagonisten wieder zum Einsatz kamen. Ich bin schon neugierig ob im nächsten Sommer der Hauptkommissar mit "dt" und Frau Doktor sich wieder auf der Insel treffen und auch 2018 ermitteln...

      Folge 1 gefiel mir besser weil hier mehr Inselstimmung aufgeboten wurde.
      Deshalb wurde es ja als Serie angekündigt, nicht als Reihe. :)

      Und nein, als Fall bei MiS hätte man es nicht bringen können. Skurrile Fälle scheinen innerhalb der Reihe MiS nicht erwünscht zu sein, siehe MiS 13...
    • Also ich fand sie ganz ausgezeichnet. Und was bitte fandest du da skurril. War alles weder überdreht noch auf die alberne Schiene geschoben. Fand es sogar um ehrlich zu sein sehr erfrischend mal keine zusammengestümperten Dialoge von diversen Holmes-Vergewaltigungen zu hören.
      FFM-ROCK.DE
    • @Contendo Das war mir beides so nicht bewusst. Ich hoffe dass solche skurrilen Fälle zumindest in dieser Serie besser angenommen werden. Denn solche Fälle empfinde ich reizvoller als 0815 Mordfälle.

      @TheBite
      Spoiler anzeigen
      Einen Ostfriesenwitz als Mord nachzustellen ist sicherlich noch nicht oft in einem Krimi vorgekommen, daher originell. Die Darstellung des Toten, also ihn im Sand einzugraben und nur den Hintern von Sand frei zu halten und das Vorderrad eines Fahrrades wie in einen Fahrtadständer in den Hintern einzuführen, empfinde ich als skurril. Als albern oder überdreht, habe ich es nicht empfunden. Ein Mord im "Komiker-Millieu" ist aber etwas nicht alltägliches, weder in einem Hörspiel noch in einem TV-Krimi für mich.
      Baba :winke4:
    • Wenn es so selbstverständlich ist, dass es weitergeht, bleibt es dann bei den 2 Sommerfolgen pro Jahr oder wird's, wie ich schon mal angeregt hatte, auch zu anderen Jahreszeiten welche geben, also entweder oder besser noch zusätzlich? ;) :)
      :albern:

      :st: :st3: :st2: Neu-Deutsch für Olympische Spiele: "Internationale Doping-Festspiele" :st2: :st3: :st:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher