John Sinclair Demon Hunter - Episode 2 - The Lord of Death

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • John Sinclair Demon Hunter - Episode 2 - The Lord of Death

      Folge 2 - The Lord of Death

      Bereits erschienen:



      Inhalt:
      We all serve a master in this life. But only a very few unlucky souls serve the Lord of Death...

      When Chester Davis returns from an archeological dig in Mexico, he is a changed man... and not for the better. On a cold and rainy night, Davis reaches for a gun and goes on a shooting spree in Lower Manhattan. So begins another adventure for Detective Chief Inspector John Sinclair of Scotland Yard's Special Division, an elite unit that deals with extraordinary cases. DCI Sinclair is a battle-hardened veteran of Afghanistan, a man haunted by the past. This time, Sinclair travels to an Aztec burial site, where he has to find and destroy an ancient death cult...

      John Sinclair is a reboot of Europe's longest running horror series. Originally conceived in 1973 and still running strong, the John Sinclair novellas are firmly rooted in the finest pulp traditions, true page-turners with spine-tingling suspense, exquisite gore and a dash of adventure. John Sinclair combines the dark visions of Stephen King, Clive Barker and the "X-Files" with the fast-paced action and globe-trotting excitement of James Bond.

      Bestellbar bei:

      Amazon
      Baba :winke4:
    • Ich habe gestern vor lauter Begeisterung über Folge 1 auch in Folge 2 reingehört. Auch diese Folge ist einem Roman von Jason Dark angelegt. Aber man interpretiert doch "anders". Auch die Figuren sind doch ein klein wenig anders dargestellt. John hat immer noch Depressionen von seinem Afghanistan Aufenthalt und ist in Behandlung bei einem Psychologen. Auch Bill Conolly, den John kennen lernt, wird mehrfach von John als Paparazzo bezeichnet. Diese Änderungen machen mir aber Lust zu hören. Erinnert mich fast ein wenig an die modernen Holmes Interpretationen der TV-Serien. Auch diese Folge kommt noch unheimlich und düsterer daher als die meisten deutschen Sinclair-Hörspiele von LÜBBE. Mir macht es großen Spass zu hören und die meiste Zeit über habe ich mit dem Verstehen kein Problem.
      Baba :winke4:
    • Extrem gute Folge. Hat mich völlig begeistert. Das frische Setting besticht in meinen Ohren völlig. Und wenn nicht die Namen Sinclair oder Conolly fallen würden (was nicht mal nötig ist) besitzt auch diese Folge etwas völlig eigentständiges. Die Atmosphäre ist wunderbar eingefangen und die Wortwechsel sind irre spritzig. Ja EIN Geisterjäger (von der Sinclair Thematik einmal völlig losgesprochen). Aber einer der mit sdeiner frischen modernen Art schon lange gefehlt hat. 9 von 10 Punkte für diese Folge
      FFM-ROCK.DE
    • Inhaltlich hat mir diese Folge nicht ganz so gut gefallen, wie die erste, aber ein Hörvergnügen war es alle mal. @Markus G. @TheBite haben im Prinzip schon alles gesagt, was ich auch zu der Folge gesagt hätte. Was mir ja besonders viel Vergnügen bereitet, ist der Wortwitz. In dieser Folge hab ich am meisten über das Oliver Hardy Zitat gelacht, das John bei Bill anbringt: "Another fine mess you've gotten me into". :totlach2: Auch wenn Oliver eigentlich "nice" statt "fine" gesagt hat. Ich schliesse mich The Bite an und würde auch 9 von 10 Punkten geben. :]