UMFRAGE: Fortsetzung von Gabriel Burns - Wärt Ihr dabei?

    • Ich wäre nicht wieder an Bord. Wie schon im Hörspieltalk geschrieben hätte ich irgendwann einfach erwartet, dass man sich mal äußert. Ich weiß, dass das keine Pflicht ist - aber es ist einfach guter Stil und Service am Kunden bzw. Service an den Fans. So war es einfach schlechter Stil. Ich werde meine Kohle nicht wieder dahin tragen. Ich weiß auch, dass es ihn wohl nicht stören wird aber vielleicht bin ich auf dieser Welt ja nicht der einzige Hörer, dem es so geht bzw. der so handelt.
    • In der Grundeinstellung bin ich bei T-Rex. Also wenn ich von einem Label enttäuscht oder “mehr“ worden bin, dann kaufe ich auch nicht mehr deren Produkt. Aber dabei braucht es bei mir deutlich mehr als zu wenig oder keine Info. Manchmal ist es mir sogar lieber ich weiss weniger von dem Label und kenne die Menschen dahinter nicht...
    • Markus G. schrieb:

      Also wenn ich von einem Label enttäuscht oder “mehr“ worden bin, dann kaufe ich auch nicht mehr deren Produkt. Aber dabei braucht es bei mir deutlich mehr als zu wenig oder keine Info.
      Das sehe ich persönlich auch so. Bei Infos bin ich anspruchslos. Eine Ankündigung zur jeweils nächsten Folge mit kurzem Klappentext reicht mir als Kunde und Hörer im Voraus völlig aus. Und in dem Fall, um den es hier geht, gab es ja keine nächste Folge, die anzukündigen gewesen wäre, also war ich da zwar enttäuscht, aber es hat keineswegs gereicht, um mich irgendwie wütend zu machen oder mich abgezockt zu fühlen.
    • DerLetzteAmmonit schrieb:

      Und in dem Fall, um den es hier geht, gab es ja keine nächste Folge, die anzukündigen gewesen wäre, also war ich da zwar enttäuscht, aber es hat keineswegs gereicht, um mich irgendwie wütend zu machen oder mich abgezockt zu fühlen.
      Sorry, aber hier muss ich widersprechen:

      Die letzten Folgen waren als Vierteiler angekündigt worden. Und diese Ankündigung wurde auch bis kurz vor Erscheinen des letzten Teiles nicht revidiert (wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht). Erst dann wurde darauf hingewiesen, dass es noch einen 5 Teil geben soll, der ja bekanntlich nicht kam. Und das halte ich für erbärmlich, denn die Anzahl der Folgen muss sehr viel früher festgestanden haben. Schließlich müssen Bücher geschrieben, Sprecher aufgenommen, das Ganze abgemischt und in Produktion gegeben werden. Das macht man nicht mal so einfach in 30 - 60 Tagen. Will heißen, das Buch zur 4. Folge muss lange vorher - sehr wahrscheinlich sogar vor VÖ-Beginn dieses Mini-Zyklus - existiert haben. Und somit auch das Wissen, dass es mit Teil 4 keinen Abschluss gibt.

      Es gab also sehr wohl eine Folge, die anzukündigen gewesen wäre. Und bitte schön nicht erst dann, NACHDEM sich alle Hörer den vermeintlichen Abschluss mit Folge 4 zugelegt haben.

      Sorry, aber das war letzte Tropfen (nach verdammt vielen) der dann schlussendlich das Fass zum überlaufen brachte.
    • Wenn ich neue Folgen kaufen würde, ist das meine Wertschätzung der Arbeit aller Beteiligter. Mir gefallen sehr viele Aspekte der Serie. Die Wandlung von Larry Newman vom "Landei" zum Zyniker, Joyce Kramer zwischen "Monster" und "Mutter", Steven zwischen Mensch und "Gott"... viele Dialoge sind einfach genial, die Beschreibungen des Erzählers nüchtern, präzise und sehr bildhaft... Aber vor allem meine Neugier...Wie geht es weiter.
    • Das hast du wirklich schön gesagt Maggie. :] Larrys Wandlung/Entwicklung vom Sunnyboy zum (zynischen) Tough Guy fand auch klasse.
      Ich bin aber mal gespannt wie man (Lichtgestalt) Steven G. Burns wieder in die Geschichte einbringt. Sollte man zumindest.
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Ich hatte ja bei Steven immer den Eindruck, dass das Team Gloge/Sassenberg gar nicht wusste, wo sie mit ihm hinwollten und was Raimon Weber sich für ihn zu Beginn vorgestellt hat. Für mich passten da auch einige Dinge nicht mehr so recht zusammen. Und irgendwann, so schien es mir, hat man ihn storytechnisch einfach aus dem Verkehr gezogen, weil man selbst nicht wusste, was man mit ihm weiter anfangen soll.

      Vielleicht sitzt Herr Sassenberg ja seit zwei Jahren in seinem stillen Kämmerlein und versucht, all die losen Fäden zu entwirren, die sich in der für mich doch recht konfusen Phase #15-32 ergeben haben... =)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Ja Hardenbwerg, das stimmt, das war ein ... ich will nicht unbedingt sagen Kardinalfehler, aber zumindest unvorteilhaft was aus dem Hauptdarsteller der Serie angestellt wurde. Hätte die Serie Die Grauen Engel oder Die Gesandten Der Zwei Horizonte gehießen, wäre es fast egal gewesen, was mit Steven/G. passiert. Andereseits gabs ja im GB Universum immer irgendein Twist, mit dem man einen "Fehler" hätte wieder tilgen können. Die "Was wäre Wenn" Folge ( so um Mitte der 30) war klasse, oder Bakermans verzweifelte Reise in die Vergangenheit auf der Suche nach Ila.... will sagen, ich bin mir zu 99% sicher dass Herr Sassenberg hier wieder einen Weg findet, um alte GB Fans storymäßig zurück zu gewinnen. Vorausgesetzt eben, eines fahlen Tages geht es weiter. Bin mir aber zu 66,6% sicher dass dies eines Tages so sein wird !
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Evil schrieb:

      Bin mir aber zu 66,6% sicher dass dies eines Tages so sein wird !
      Ich bin mir da sogar ziemlich sicher, gehe aber trotzdem auch davon aus, dass bis dahin leider noch eine relativ lange Zeit vergehen wird, in der die derzeitige Funkstille anhält.

      Was die Rolle von Steven in den späteren Folgen angeht, hat mich das früher etwas mehr gestört. Seit ich die Reihe aber vor längerer Zeit erstmals innerhalb von vier Tagen komplett am Stück gehört habe, fiel mir Stevens Abwesenheit längst nicht mehr so negativ auf. Für mich persönlich lag das damals wohl an der Wartezeit zwischen den Folgen. Bei Burns wartet man ja in der Regel eine längere Zeit auf die Veröffentlichung der jeweils nächsten Folge und dadurch kann sich dann schon mal das Warten auf drei bis vier Folgen wie eine Ewigkeit anfühlen, und damit eben auch die Abwesenheit von Steven in eben diesen Folgen. Trotzdem hoffe ich natürlich, dass, sollte es irgendwann weitergehen, Steven und/oder Gabriel wieder einen aktiveren Part einnehmen wird bzw. werden.
    • DerLetzteAmmonit schrieb:

      Bei Burns wartet man ja in der Regel eine längere Zeit auf die Veröffentlichung der jeweils nächsten Folge und dadurch kann sich dann schon mal das Warten auf drei bis vier Folgen wie eine Ewigkeit anfühlen, und damit eben auch die Abwesenheit von Steven in eben diesen Folgen.

      Für mich der Hauptgrund für die Misere bei Gabriel Burns. Eine Serie wie diese, Mystery-Serie voller Rätsel, hochkomplex und episch angelegt, kann nicht funktionieren bei einem Veröffentlichungsrhythmus wie dem, der bei Gabriel Burns vorlag. Das ging viel zu lange viel zu schleppend, hinzu trat irgendwann die pure Unberechenbarkeit. Ich möchte nicht wissen, wie viele Hörer das im Laufe der Jahre gekostet hat.

      Vielleicht hätte man Gabriel Burns veröffentlichen müssen wie Monster 1983. Oder wenigstens wie FALLEN. Aber ganz sicher anders, als es bisher geschehen ist. Falls diese Serie noch eine Zukunft haben sollte - und ich glaube da eher nicht dran, ganz gleich ob jetzt noch etwas nachkommt oder nicht -, hoffe ich für alle treuen Fans, dass hier etwas verstanden und nachhaltig geändert wird.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Hardenberg schrieb:

      Vielleicht sitzt Herr Sassenberg ja seit zwei Jahren in seinem stillen Kämmerlein und versucht, all die losen Fäden zu entwirren, die sich in der für mich doch recht konfusen Phase #15-32 ergeben haben...
      Der Gedanke ist gar nicht mal so abwegig.

      Und in diesem Zusammenhang mal kurz den Hinweis, dass Raimon nicht alleiniger Vater einer Umsetzung der Gedanken um GB gewesen ist. Volker war und ist genauso im Boot. Dies wurde so auch mehrfach kommuniziert; auch in den leider nicht mehr verfügbaren "Sassenberg-Sprechstunden". Ich denke viel mehr, dass es Andreas dann unglaublich schwer gefallen ist, sich in den Kopf und den Visionen von Volker zurecht zu finden. Das hat sich Volker wiederum jetzt lang genug angeschaut und versucht jetzt das Ruder wieder ´rum zu reißen.

      Ich stelle mir gerade vor, dass sich Volker von der Außenwelt völlig abgeschnitten, mit außreichend Gütern zur Versorgung ausgestattet, in ein Räumchen mit 10XL-Flipchart zurückgezogen hat und nochmal alles neu aufrollt, auseinandernimmt, mit dem Ziel es in geordnete Bahnen bringen zu wollen.

      Da er nicht weiß, ob es ihm wirklich gelingt, hält er sich in Sachen Kommunikation mit der Außenwelt und leider auch seinen großen Fans, großzügig zurück.

      Wie dem auch sei. Ich habe 42-45 noch nicht gehört und freue mich mit der Vollendung des Fünfteilers auf die Fortsetzung der Serie.
    • Securitate schrieb:

      Ich stelle mir gerade vor, dass sich Volker von der Außenwelt völlig abgeschnitten, mit außreichend Gütern zur Versorgung ausgestattet, in ein Räumchen mit 10XL-Flipchart zurückgezogen hat und nochmal alles neu aufrollt, auseinandernimmt, mit dem Ziel es in geordnete Bahnen bringen zu wollen.

      Da glaube ich eher, dass Herr Sassenberg ganz Misery-like im Keller eines Hardcore-Fans sitzt und gezwungen wird, die Serie unter Einbeziehung sämtlicher loser Handlungsfäden zu einem plausiblen Ende zu bringen. =)

      Das kann sicher seine Zeit dauern. :hinterhaeltig:

      Dabei fällt mir ein...

      ...hast Du eigentlich einen gut zugänglichen Keller? @Evil :D
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Ja ich wäre auch sofort dabei.
      Allein die Machart dieser Serie ist exklusiv und man hört es nicht überall.

      Interessanterweise stört es mich hier nicht, keine Antworten zu bekommen.
      Der Trip an sich in den Folgen zieht mich in seinen Bann :)

      Was die Kommunikation angeht, denke ich, dass für die Stille sehr wohl einige Gründe gibt. Aber wir werden ja sehen was noch kommen wird.
      Es gefällt mir zwar auch nicht, aber was können wir schon machen, außer abwarten.