Neues Label mit 2 HSP-Serien ab März: PLATIN Hörspiele (FAKE!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Hier das nächste recht ausführliche Posting auf facebook:



      PLATIN Hörspiele schrieb:

      Bevor wir nun noch auf Fragen eingehen, die uns erreicht haben, möchten wir eine Anmerkung in eigener Sache loswerden:
      Wir finden es nicht fair, dass gezielt Sprecher und Autoren angesprochen werden, ob sie an unseren Hörspielem beteiligt sind! Uns ist zugetragen worden, dass gezielt Kontakt aufgenommen wurde, mit dem Ziel, diejenigen auszuhorchen. Wir haben uns mit allen Beteiligen auf Verschwiegenheit verständigt, also seid bitte so fair und bringt die Leute nicht in eine Situation, in der sie die Unwahrheit sagen müssen. Bis zum 31. März ist es nicht mehr lange hin, also geduldet euch doch noch einfach etwas.
      Der geplante wöchentliche VÖ-Rhythmus wird immer noch kritisch diskutiert. Wir wissen, dass das vermutlich bei einigen nicht gut ankommt und verstehen eure Bedenken diesbezüglich. Wenn wir einen monatlichen Rhythmus gewählt hatten, würde es eben auch 20 bzw. 16 Monate dauern, alle Folgen zu veröffentlichen. Das erschien und nicht ganz glücklich, da die einzelnen Geschichten eng miteinander verknüpft sind und wir unsere Hörer schnell eine runde Geschichte präsentieren wollen. Bei einer Laufzeit von etwa 50 Minuten pro Folge gibt es zudem recht viele Informationen und Zusammenhänge, die in dieser „dichteren“ Version einfach besser wirken als auseinandergezogen. Die jeweils erste Staffel wird dementsprechend wöchentlich veröffentlicht werden, bei späteren Staffeln können wir immer noch regulieren.
      Uns erreicht öfter die Frage nach den Autoren, ob wir mit bereits bekannten Skriptschreiber anderer Hörspielserien arbeiten oder wir auf "frisches", aber handwerklich geschultes Blut setzen. Sowohl als auch: Wir arbeiten momentan mit fünf Autoren zusammen, davon sind drei bereits im Hörspielbereich bekannt, zwei weitere haben Neuland betreten.
      Um einen etwas ausgetretenen Werbespruch zu nutzen: Kaufen kann man unsere Hörspiele überall, wo es Hörspiele gibt. Also sowohl im stationären Handel als auch in den bekannten Onlineshops. Selbstverständlich wird es auch die Möglichkeit geben, einen Download zu kaufen. Streaming ist vorerst nicht vorgesehen. Abos oder einen eigenen Shop werden wir von unserer Seite aus nicht anbieten - allerdings gibt es ja einige Portale die eigenständig Abos anbieten.
      Interessant ist auch die Frage, ob wir uns vorstellen können, ein Live Hörspiel zu machen. Über diese Möglichkeit haben wir tatsächlich schon nachgedacht, und wenn es einen angemessen Rahmen geben würde, könnten wir uns das in der Tat vorstellen. Konkret geplant ist da aber noch nichts, da wir uns vorerst auf die Produktion unserer Hörspiele konzentrieren wollten.
      Die wichtigste Frage ist jedoch weiterhin, welche Serien wir denn nun auf den Markt bringen werden. Die ersten beiden Projekte kommen aus dem Genre Mystery und Dramedy. Wir werden nicht wie vermutet. eine Sitcom fortsetzen. Zuguterletzt: Der Titel zu einem der Projekte ist schon in einem Forum genannt worden ;-) Wir haben noch zwei weitere Projekte, Vertonungen von Buchreihen aus dem Bereich Fantasy, mit denen wir im Oktober 2017 starten werden.
      Wir veröffentlichen alle Hörspiele im Digipack - auch wenn wir wissen, dass wir dabei den Unmut einiger Hörspielfreunde auf uns ziehen. Auch wenn sich diese schneller abnutzen: Wir sind ja alles Sammler und Sammler gehen bekanntlich pfleglich mit Dingen um ;-) Uns werden dabei aber einfach schönere Möglichkeiten der Gestaltung geboten, Projekt 1 wird beispielsweise mit einem Sammelrücken versehen sein.
      Auf die Frage, wann es die erste Hörproben geben wird, antworten wir gern: Im März! Warum? Die erste Hörprobe, der komplett erste Track beider Projekte, findet sich am Ende eines anderen Hörspiels von lieben Kollegen, denen wir mehr als dankbar für Rat und Tat sind. Im Gegenzug enthält unser erstes Hörspiel dann einen Trailer für die „Gegenseite“. Das mag recht spät sein, aber da unsere Kollegen für uns keine VÖ vorziehen können, wir diesen Weg aber unbedingt gehen wollen, ist daran leider nichts mehr zu ändern.
      Warum die „Geheimniskrämerei“? Ganz einfach: Weil das der für uns richtige Weg ist. ;-) Aber ernsthaft: Wir hätten auch vor einem Jahr bereits alles ankündigen können, aber wem hätte das genutzt? Es wäre dadurch nicht schneller gegangen, und es ist nicht unser Ding, die Hörer ein Jahr lang mit halbgaren Infos zu versorgen. Wir wollten schlicht erstmal alles in trockenen Tüchern haben. Es benötigt eine gewisse Vorlaufzeit, um den Handel zu informieren, das läuft alles und wir sind guter Dinge.
      Quelle: facebook.com/permalink.php?sto…859212&id=100014813768638


      Mystery und Dramedy soll es werden und in einem Forum wurde bereits die Serie genannt :) Ich freue mich auf alle Fälle schon mal, dass es eine MYSTERY-Serie wird :thumbsup: Und wenn ich Glück habe, dann habe ich es mit Akte X, Outer Limit oder PSI-Factor erraten :D

      Und gegen Ally oder desperate housewife hätte ich auch nix dagegen, auch wenn ich hier nur sporadisch rein geguckt habe...
    • Audioromane schrieb:

      Oder Desperate Housewifes
      :arg4:

      Das glaube ich nun nicht. =) Und Ally McBeal halte ich auch für unrealistisch. Das war doch am Ende schon ziemlich ausgelutscht, so groß wie die Serie zwischenzeitlich auch war.

      Akte X fänd ich auch nicht schlecht, auch wenn ich die Serie nie großartig verfolgt habe. Ist für mich keine Serie, die ich im TV sehen muss. Als Hörspiel, wenn es gut gemacht ist, fänd ich es aber spannend. Da wäre ich wohl mit dabei! :) Glaube aber nicht, dass es das ist.

      Und gegen Outer Limits spräche doch wohl, dass es einen Handlungsbogen geben soll, dem mit der zügigen Veröffentlichung Rechnung getragen werden soll. Outer Limits war aber doch, meine ich, eine Serie aus Einzelfolgen, oder? @Markus G.
    • Hardenberg schrieb:

      Outer Limits war aber doch, meine ich, eine Serie aus Einzelfolgen, oder?
      Bin zwar nicht Markus, kenne und liebe aber die Serie. (Wobei ich natürlich die erste Serie aus den 1960ern in s/w bevorzuge :biggrin: )
      Ja, die Serie besteht aus Einzelfolgen, so wie auch das Penadant Twilight Zone, welches ich bevorzugen würde.
      Allerdings galube ich an beide Serien nicht, denn da es ja wie gesagt nur Einzelfolgen sind, wäre die Sprecherbesetzung egal.


      OTR-Fan
    • @Markus G.
      Doch, habe ich ja, aber halt nur sehr sporadisch. War nicht so stark gefesselt, und mir gab's auch zuviel Ablenkung durch die Monster der Woche. Da gab es ja auch einige für mich schlicht doofe Folgen. =)

      @MonsterAsyl
      Eine neue Reihe mit Mystery-Einzelfolgen wäre als Hörspielserie auch bedenkenswert; allerdings steht und fällt da alles mit den Autoren - und da sehe ich, ehrlich gesagt, schwarz. Gibt nicht so viele wirkliche Top-Autoren im Hörspielbereich, fürchte ich.

      @Platin Hörspiele
      Danke übrigens für die Beantwortung der Autoren-Frage. :)
      Ich gebe zu, mit Eurer Geheimniskrämerei, verbunden mit den prompten Antworten, habt Ihr bei mir schon mehr Interesse und Lust am Spekulieren geweckt, als es mit einer gewöhnlichen Produktvorstellung wohl möglich gewesen wäre. Bis hierhin also alles richtig gemacht. =)

      Jetzt muss es nur hinten raus noch stimmen. :zwinker:
    • Hardenberg schrieb:

      @Markus G.
      Doch, habe ich ja, aber halt nur sehr sporadisch. War nicht so stark gefesselt, und mir gab's auch zuviel Ablenkung durch die Monster der Woche. Da gab es ja auch einige für mich schlicht doofe Folgen. =)
      Genau so bei mir. Mich hat Akte X auch nicht so stark gefesselt und habe nach der ersten Season nur sporadisch zugesehen.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Wir finden es nicht fair, dass gezielt Sprecher und Autoren angesprochen werden, ob sie an unseren Hörspielem beteiligt sind!
      *lach
      Ja das glaub ich das da diverse Forenfreaks gerade so richtig heiß laufen =) =)
      =)

      Dramedy reizt mich jetzt nicht sonderlich oder lässt mich Purzelbäume schlagen. Mal sehen was es wird und wie man es umsetzt. Mystery war irgendwo klar. Könnte aber mit der Ausrichtung und dem Titel am Ende noch überrschen. Über eine schicke Scifi Serie ala Battlestar Galaktika wäre ich aber auch nicht böse gewesen.
      :dance2:
      FFM-ROCK.DE
    • Rätselraten macht halt einfach Spaß. :zwinker:

      Da die Wahrscheinlichkeit, dass mich eine der Serien wirklich umhaut, mir jetzt noch relativ gering erscheint, könnte mir das eigentlich wurscht sein, aber es bringt halt Spaß, sich ein bisschen den Kopf zu zerbrechen.
      Außerdem rücken Göllner und Döring ja nicht mit der nächsten FALLEN-VÖ 'raus... Was soll man also machen?! =)
    • Ganz ehrlich! Wenn ich heute Abend mit jemanden aus der Hörspielbranche zusammen sitzen würde oder ich mit jemanden gerade in Kontakt wäre, dann ist es ganz logisch, dass man da auch nachfragt. Wäre Simeon und Steffen zum Beispuel wieder in Wien zu Besuch, nona würden wir uns auch über dieses Label unterhalten und wenn ich dann Infos bekommen würde, wäre dass meiner Meinung nach auch kein Beinbruch. Von fair oder unfair kann man da mMn nicht sprechen. Ist doch schön wenn Hörspielfans so neugierig auf das neue Produkt sind, dass sie andere "Kanäle" anzapfen. Von daher ist diese Aussage etwas "unglücklich", aber man hat halt wohl auch noch wenig Erfahrung mit den "Mechanismen" in den Medien und Plattform.
      Ansonsten bin ich ganz der Ansicht von Monsterasyl, kein Beinbruch wenn die Infos erst im März kommen. Ich weiß ja jetzt dass Akte X als Hörspielserie kommt :D
    • Wurde erwähnt, ob die über 150-teilige Serie Dramedy ist oder die andere Lizenz?

      Über 150 Episoden bedeutet im Grunde, dass die Serie zwischen 13 bis 22 Episoden je Season enthält. Da es keine Sitcom sei (die meist um die 22 Episoden besitzt), geht die Tendenz zu um die 16 Episoden.
      Das wären dann vermutlich 9 Seasons, welche die Serie hatte. Hmmm....

      Was die Serie ab 2010 betrifft mit knapp 60 Folgen tippe ich auch entweder auf Boardwalk Empire oder Downton Abbey. Wenn es letztere ist, würde sich meine Frau freuen. Rein von den Sprecher/-innen wären beide Serien relativ "günstig", da fast identisches Ensemble.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Ich liebe es zu sehen wie eine Ankündigung dafür sorgt, dass sich Gedanken gemacht werden was es denn sein könnte. Klar, ich bin auch gespannt, ich würde auch gerne wissen was für Hörspiele da erscheinen werden.

      Ich bin gespannt ob das mit den Veröffentlichungen klappen wird. Je nach dem was die Hörspiele kosten, werde ich versuchen mitzuhalten. Eine erst und zweite Chance gebe ich den Produktionen auf jeden Fall.

      Ich lehne mich zurück und lasse mich überraschen.
      -- Bevor ich mich ärgere, ist es mir halt egal --
    • Einen kleinen Dämpfer beim Thema Kaufinteresse habe ich bekommen durch die Ankündigung von Digipacks.
      Solche kaufe ich nur noch stationär (wenn überhaupt) und schaue mir den Zustand an. Denn alle die ich bisher online gekauft habe kamen zerquetscht an. Darum meide ich die Teile wo es nur geht und bin mehr der Hardcase-Fan.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Audioromane schrieb:

      Wurde erwähnt, ob die über 150-teilige Serie Dramedy ist oder die andere Lizenz?

      Explizit erwähnt wurde es wohl nicht, aber ich habe irgendwie aus dem Kontext angenommen, dass sich Mystery auf die 90'er-Serie bezieht und Dramedy auf die neuere...

      Ich kenne Boardwalk Empire leider nicht. Ist das eine durch und durch ernste Serie oder hat die auch (vielleicht bei aller Härte) ihre komödiantischen Momente, so dass man diese im weitesten Sinne als "Dramedy" bezeichnen könnte? (Wie man es vielleicht auch bei den Sopranos hätte tun können.)