Neues Label mit 2 HSP-Serien ab März: PLATIN Hörspiele (FAKE!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • hardenberg schrieb:

      Freut Euch drauf. Ich freue mich für Euch, wenn Ihr Euch freut.
      Das finde ich sehr nett von Dir :kumpel: :winke: Manchmal ist es ja allein schon schön wenn sich andere über etwas freuen. Das ist mir in den letzten Jahren immer etwas abgegangen. Da hatte ich öfters das Gefühl, das wenn ich (oder jemand anders) mich über etwas gefreut habe, dass dann sofort andere kommen mussten um mir diese Freude wieder madig zu machen.
    • Wer kündigt nun wo was an, wenn überhaupt?

      Ich habe mitbekommen, dass man die Facebook-Präsenz löschen wollte. Aber dass es so schnell geht hätte ich nicht gedacht.

      Was den ersten Satz betrifft:

      1. Kommen morgen die Infos?
      2. Wie erfährt man, wo die Infos geschrieben stehen?
      3. Wo kann man die Infos nachlesen?

      Hmmm, ich will das Wort das mit F... beginnt und mit ...ake endet nicht wieder ins Spiel bringen, aber irgendwie empfinde ich es als ein solches.

      Es geht ja nicht darum, dass das Label natürlich eine Facebook-Seite löschen darf wie es möchte, das ist deren gutes Recht.
      Aber man hätte wenigstens einen Tag vorher posten können, dass dies geschieht, dann könnten andere das bestätigen, dass man es solide angekündigt hatte.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Da mein Post, den ich gerade im Hörspieltalk gepostet habe, Forenübergreifend gemeint ist, stelle ich ihn auch nochmal hier rein:


      Ich finde es erschreckend, was in diesem Thread abgegangen ist.

      Zur Rekapitulation: Eine Gruppe von Leuten behauptet sie hätten ein Label gegründet und 2 Top-Lizenzen an Land gezogen. Außer kryptischen Hinweisen, welche Lizenzen gemeint sein könnten, gibt es nichts. Als offizielles Sprachrohr dient eine Facebook-Seite, die jeder, ABSOLUT JEDER, eröffnen kann.

      Dann wird die Behauptung in den Raum gestellt, Mitbewerber hätten den Vertrieb und Sprecher unter Druck gesetzt. Kurioserweise kennt allerdings keiner den Vertrieb.

      Damit wird eine Empörungsreaktion von Seiten der Fans ausgelöst, die mich an die Vorstufe eines Mobs erinnert, der mit Fackeln und Heugabeln durch das Dorf zieht, um den Vermeintlich Schuldigen aufzuknüpfen.

      Nur zur Erinnerung: Es wurden keinerlei Namen, Daten, Fakten genannt. Es gibt nur eine Behauptung!!!

      Zeitgleich postet man von Seiten Platin, wie sehr enttäuscht man wäre, dass in den Foren die VERMUTUNG (!) aufkommt, es könnte sich um einen Fake handeln.

      Nächste Reaktion: Ein Teil der User wird als Pessimisten, besser noch als Nestbeschmutzer angesehen, was zu einer Reihe von Entschuldigungen führt, die nicht einmal ansatzweise gerechtfertigt waren, denn es wurde simpelst eine Theorie in den Raum gestellt. Keine bösen Worte, keine Beleidigungen, nichts.

      Zusammenfassung: Eine Behauptung von Leuten, die nichts, ABER AUCH GAR NICHTS, vorzuweisen haben, wird sofort als bare Münze genommen.
      Wohingegen eine Theorie von langjährigen Nutzern als Schlechtrederei verworfen wird.

      Mal unabhängig davon, ob es nun doch noch zu VÖs kommen wird, ist dieses Verhalten in den Foren das vielleicht Mieseste, was ich in den letzten Jahren mitbekommen habe. ES EKELT MICH AN!!! Weil ich mir die Frage stellen muss, ob solche Leute im realen Leben auch so leicht dabei wären, jemanden nur aufgrund einer unbelegten Behauptung aufzuknüpfen.

      Schlusssatz: Die Facebook-Seite von Platin wurde abgeschaltet. 6 Wochen VOR der angekündigten VÖ (und nicht erst 2 Wochen danach). Es gibt somit KEINE offizielle Präsens mehr.
    • Jetzt ist es ja nicht mehr lange hin. Die paar Tage werden wir es ja auch noch abwarten können. Ich sehe dies ganz locker und sportlich. Entweder wird für mich ein Traum wahr oder es war ein schöner Traum, der halt nicht zur Realität wurde. Ich kann mit beiden sehr gut leben :)
    • @schelo Stimmt alles was du sagst.

      Ich persönlich gehe jedoch bei einer Ankündigung zuerst von einer Wahrheit aus.
      Wie eine Polizeistreife die von einer hysterischen Frau mitgeteilt bekommt, dass man ihre Handtasche geraubt hat.

      Skepsis kommt als nächstes Bauchgefühl, wenn Zeugenaussagen sehr unglaubwürdig sind, oder der gefasste Täter unglaubwürdig rüber kommt.

      So und nicht anders ist es hier.

      Ich muss gestehen, dass Meinungen von Foren-Usern sehr böse verstanden werden können. Manche sind es auch in Person (= Mob). Sowas ekelt mich auch an. Spätestens wenn ich auf Basis einer harmlosen, persönlichen Meinung gemobbt werde verlasse ich ein Forum (ist bereits 2x geschehen).

      Deswegen stimmt alles von dir:

      1. Es gibt die Leichtgläubigen
      2. Es gibt die Skeptiker
      3. Es gibt die hasserfüllten Mitbewerber
      4. Es gibt die bösen User, die die Leichtgläubigen für dumm erklären
      5. Usw. usw. usw...

      Was ich jetzt tun werde ist das was du sagst:

      Es gibt keine offizielle Webpräsenz (mehr), also gibt es für mich das Label nicht (mehr).

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • @schelo

      Auf welche heftigen Reaktionen, die Dich anekeln, beziehst Du Dich denn konkret? :gruebel:

      Ich war ja nun mit meiner Skepsis in diesem Thread sehr präsent, und ich gebe zu, dass mich die Vehemenz, mit der an manchen Tagen diese Skepsis als Schwarzmalerei hingestellt wurde (meist zwischen den Zeilen), auch das eine oder andere Mal ein wenig befremdet hat, aber so heftig, wie es aus Deinen Zeilen spricht, habe ich es nun doch nicht wahrgenommen. Mal abgesehen davon, dass ich es eher auf die immense Vorfreude mancher User geschoben habe und weniger auf Frust wegen einer Nestbeschmutzung.

      Ist das vielleicht in anderen Foren heftiger gewesen?

      Ein Punkt, bei dem ich Dir aber unbedingt beipflichten möchte, ist die Frage nach dem Umgang mit unbewiesenen Fakten. Bislang gibt es im Grunde nichts, was tatsächlich auch unabhängig bestätigt ist. Es gibt keinen Vertrieb, der sich zu Platin bekennt; keinen Sprecher, der von einem Engagement berichtet; nicht mal richtige Klarnamen mit Fotos etc. sind auffindbar. Alles, was bislang berichtet wurde, gründet einzig und allein auf unbewiesenen und unbestätigten Behauptungen. Und nicht mehr. Deswegen muss es kein Fake sein. Aber es kann. Also ist Skepsis legitim, vielleicht sogar angebracht.

      Das war es ja auch, was ich damals mit meinen kritischen Anmerkungen und Fragen zu dem von @T-Rex geführten Interview zum Ausdruck bringen wollte. Dass es eben nichts gibt, was von unabhängiger Seite bestätigt ist. Es hätte auch von T-Rex erdacht sein können. (Man beachte den Konjunktiv II; natürlich glaube ich das nicht.) Und darum meine Frage damals, ob das Interview persönlich geführt worden ist. Das war keine Behauptung, wie es andernorts fälschlicherweise dargestellt wurde, sondern nur eine Frage, die meine Skepsis aufgrund der fehlenden Fakten aufzeigen sollte.

      Die Glaubwürdigkeit der Aussagen von Platin gründete von Anfang an besonders auf der Glaubwürdigkeit von @*dot* , der hier als erster die Ankündigung von facebook eingestellt hat (wie warst Du eigentlich darauf gestoßen?), und der von T-Rex, der den Aussagen durch das Interview weitere Glaubwürdigkeit verlieh. Wäre ich allein in den Weiten des Internets darauf gestoßen, wäre ich wohl von Anfang an noch viel skeptischer gewesen. Aber die offizielle Ankündigung hier verlieh dem Ganzen von Anfang an eine Authentizität, die es faktisch nie gegeben hat. (Was ich ausdrücklich nicht als Vorwurf verstanden wissen will!).

      An der Redlichkeit der beiden ist natürlich nicht zu zweifeln.

      Aber belegt ist bis heute - nichts.

      Das kann nichts bedeuten. Oder alles.
      Ich finde das Ganze einfach nur sehr, sehr seltsam. Und ich bekenne: Bis zum Beweis des Gegenteils glaube ich an einen Fake. Punkt.

      Und wenn es tatsächlich einer ist, dann finde zumindest ich das nicht lustig.
    • Hardenberg schrieb:

      Auf welche heftigen Reaktionen, die Dich anekeln, beziehst Du Dich denn konkret?
      Im Hörspieltalk kam es zu mehren Reaktionen, die darauf hinausliefen, diejenigen, welche Vertrieb und Sprecher unter Druck gesetzt hätten, öffentlich zu benennen und damit an den Pranger zu stellen.

      Stell dir einfach mal die nächste Stufe vor: Die Platin-Jungs bennenen einen Mitberwerber, legen aber keine Beweise (e-mail-Screenshot etc.) vor. Was glaubst du, passiert, wenn du dir die bisherigen Reaktionen ankuckst?

      Ich bin 110% sicher, dass es - trotz fehlender Beweise - einen Shitstorm gegen den Mitbewerber geben würde. Wie leicht so etwas passiert, kann man ja easy an der Diskussion über Fake-News sehen.

      Um kurz den Bogen zu schlagen: Ich finde die angewandte Salamitaktik als PR-Aktion grandios. SOLANGE etwas handfestes dahinsteht. Denn die möglichen VÖs werden wie kaum ein anderes Projekt rauf und runter diskutiert. Wenn aber so eine Sache dafür genutzt wird, um einen Keil in die Hörspielcommunity zu treiben (und danach sieht es bedauerlicherweise immer mehr aus), dann halte ich das für brandgefährlich.

      Denn so gut wie jeder hier (egal ob er es zugibt oder nicht) wird sich Gedanken darüber gemacht haben, welcher Mitbewerber es denn gewesen sein könnte. Und wer auch immer in dieses Raster fiel, hat schon mal Brownie-Punkte bei den Hörern verloren. Wir sind bestenfalls 2 Schritte von der Denunzierung weg. So was geht gar nicht!
    • Okay, ich habe die Diskussion im Talk nicht durchgängig verfolgt. Mir behagt da sehr oft der "Umgangston" nicht, muss ich gestehen. So etwas stört mich schon allein beim Lesen. (Auch wenn das natürlich nicht alle Beteiligten betrifft.)

      Ich fand (als Skeptiker) die Reaktionen hier im Hörgrusel aber völlig im Rahmen.

      In Deinen Grundaussagen hast Du vollkommen recht! Und ich muss zugeben, dass ich zwischendurch auch schon mal überlegt habe, ob das alles nicht vielleicht eine Art Test sein soll, um die Dynamik aufzuzeigen, die durch unbewiesene Behauptungen im Internet entstehen kann.

      Fake-News und Denunziantentum finde ich auch ganz fürchterlich, und ich finde es gut, dazu aufzurufen, wachsam zu sein und wachsam zu bleiben - losgelöst auch von diesem konkreten Fall, bei dem wir letztlich nichts wissen. Und nichts heißt eben nichts.

      Und auch Deinem Absatz mit der Salami-Taktik stimme ich zu. Mir hat das am Anfang auch viel Spaß gebracht. Aber als klar wurde, dass da nichts Handfestes nachkam (bis heute), steigerte dies auch meine Skepsis noch mehr.

      Die Frage bleibt: Was sollte damit bezweckt werden, wenn es denn wirklich so wäre?
    • Aber lasst uns jetzt bitte nicht Konflikte, die auf Beiträgen von Usern aus und in anderen Foren gründen, hierher verlagern. Auch wenn Kritik und Frust im einen oder anderen Fall nachvollziehbar erscheinen, haben sie dann hier im Hörgrusel, wie ich finde, nichts verloren.

      Wir sind hier nicht der Talk.

      Und hier im Hörgrusel gehen wir mit unseren Hexen pfleglich um! :D
    • @Hardenbergs vorletzte Antwort finde ich auch voll richtig. Speziell der Satz


      Hardenberg schrieb:

      Mal abgesehen davon, dass ich es eher auf die immense Vorfreude mancher User geschoben habe und weniger auf Frust wegen einer Nestbeschmutzung.

      So ist es: Man muss aufpassen, dass man die Enttäuschung diverser "Vorfreuder" richtig interpretiert, auch wenn der ein oder andere aus der Enttäuschung heraus was ungeschicktes geschrieben hat. Manche unterstellen vielleicht wie man sich an einer (sagen wir mal hart) Lüge aufhängen kann und man das plattdiskutiert, wo es eigentlich nichts zu diskutieren gibt?

      In diesem Thread passierte mir das auch. Warum?
      Weil ich einfach Hoffnung habe / hatte, dass es endlich mal ein neues Label gibt, was den Hörspiel(!)-Markt mit starken Lizenzen bereichert und nicht immer das gleiche wie alle anderen ankündigt.

      Was bedeutet "das gleiche"?
      Das bedeuten für mich Eigenkreationen. Nichts gegen solche, denn die können zum Kult werden.
      Aber immer wenn ein Label eine neue Serie ankündigt bin ich der Hoffnung, dass es mal eine internationale Lizenz ist wie früher.

      Natürlich kann man mit Hörspielen heutzutage kaum Geld verdienen und darf mit früher nicht vergleichen.

      Ich bin halt 80er-"geeicht" und meine Kassettensammlung beinhaltete Serientitel wie z.B. MASTERS OF THE UNIVERSE, KNIGHT RIDER, A-TEAM, AIRWOLF, SHE-RA, BARBIE, ASTERIX, FILMATIONS GHOSTBUSTERS, u.ä.

      Aktuell existiert noch 1 (!) internationale Lizenz in meiner Sammlung die fortgesetzt wird: ASTERIX.

      Daher hätte es mich sehr gefreut wenn die Zeit der Lizenzhörspiele (kein O-Ton!) wieder angebrochen wäre.

      Wenn es doch so kommt fände ich das stark. Wenn nicht wäre es zwar traurig, aber ich hänge mich dann auch nicht daran auf.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Hardenberg schrieb:

      Aber lasst uns jetzt bitte nicht Konflikte, die auf Beiträgen von Usern aus und in anderen Foren gründen, hierher verlagern. Auch wenn Kritik und Frust im einen oder anderen Fall nachvollziehbar erscheinen, haben sie dann hier im Hörgrusel, wie ich finde, nichts verloren.

      Wir sind hier nicht der Talk.
      Ganz meine Meinung. Denn ich weiß nicht wer Herr T.B. aus S. ist, noch dass Contendo beschmutzt wird (was ich bedauerlich finde und es gar nicht wissen will).

      Diskutiert Meinungsverschiedenheiten bitte im entsprechenden Thread der entsprechenden Plattform aus.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Ich möchte mich meinen Vorrednern unbedingt anschliessen und bitte Euch alle, hier keine "schmutzige Wäsche" zu waschen.
      Unsere User sind oftmals nicht beim Talk und können deswegen meistens nicht nachvollziehen, worüber hier überhaupt gesprochen wird. Davon abgesehen finde ich es auch nicht gut, wenn hier über ein anderes Forum diskutiert wird. Wenn man dazu was sagen möchte, dann bitte dort. Das ist auch nur fair gegenüber den dortigen Betreibern.
      Danke für Eure Aufmerksamkeit. :hutheb:


      OTR-Fan
    • @schelo: Ja, man kann hier sicherlich Fans wie Szene hinterfragen. Oft macht sich eine gewisse Eigendynamik bemerkbar. Es tummeln sich viele unterschiedliche Charaktere in der Szene. Und jeder reagiert anders unter bestimmten Bedingungen. @Audioromane hat ja die verschiedenen "Typen" gut charakterisiert. Ich für mich kann schon lange nicht mehr mit manchen Fans und manchen Labels leben. Dann muss man Konsequenzen ziehen, auch wenn es weh tut. Es gibt für mich Fans wie Labels mit denen ich nichts mehr zu tun haben möchte. Weil ich damit auch nicht gut leben kann und auch nicht leben will.
      Wenn jemand sich entschuldigt, weil er sich selbst entschuldigen möchte, finde ich dies eine schöne und versöhnliche Geste unabhängig davon ob ich es in dieser Situation als berechtigt oder nicht berechtigt empfunden habe. Ich hätte mir in der Vergangenheit von Fans wie Labels öfters einmal gewünscht, dass man sich entschuldigt anstatt weiter verbal drauf los schlägt und dass man Hände reicht anstatt weiter anzugreifen.
      Platin-Hörspiele mag mit seiner PR-Aktion und seinen Äußerungen diese teilweise unschönen Mechanismen in der "Haifischszene" wieder in Gang gebracht haben. Aber sie tragen keine Schuld dabei. Und deshalb denke ich sollte man hier in diesem Thread ihre Arbeit sprechen lassen. Und dies ist erst in einigen Tagen möglich. Daher mein voriges Posting, weil man erst dann wieder neue Infos hat über die man diskutieren kann. Und wie sich der eine oder andere in anderen Foren gebärdet hat, mag zwar traurig sein, braucht uns hier aber nicht zu kümmern. Denn ich finde hier ist man dem Phänomen Platin-Hörspiele zwar unterschiedlich genähert, hat Argumente ausgetauscht, hat sich gefreut, geärgert oder gewundert, aber ungut und unfair war man für mein Dafürhalten nie. Ich für mich könnte mit allen Meinungen, die hier gemacht wurden gut leben, auch wenn sie öfters nicht mit der meinen übereinstimmte. Aber dies muss auch nicht der Fall sein. Von daher braucht es kein "Foren-Cross-over".
    • Hardenberg schrieb:

      die Ankündigung von facebook eingestellt hat (wie warst Du eigentlich darauf gestoßen?)

      Facebook-Benachrichtigung, Hörspiel Fanatics, 2. Januar 2017


      Hardenberg schrieb:

      die offizielle Ankündigung hier

      Nunja, eine "offizielle Ankündigung" wäre es m.E. gewesen, wenn das Label oder eines seiner Mitglieder die Info persönlich hier gepostet hätte. Ich habe die Ankündigung des Labels hier kommentarlos unter Bezugname der Quelle zitiert, nachdem ich Kontakt zu einem der Label-Mitglieder aufgenommen und mich versichert hatte, dass man nichts dagegen hat, dass die komplette Ankündigung hier gepostet wird (gängige Praktik im Hörgrusel, da einige HSP-Labels es nicht erlauben, dass man ihre Facebook-Infos 1:1 hier postet).

      Die Authentizität der Ankündigung habe ich weder zum damaligen Zeitpunkt angezweifelt, noch bezweifle ich sie heute, demzufolge hielt ich eine "tiefergehende Recherche" o.ä. nicht für notwendig.
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • *dot* schrieb:

      Die Authentizität der Ankündigung habe ich weder zum damaligen Zeitpunkt angezweifelt, noch bezweifle ich sie heute, demzufolge hielt ich eine "tiefergehende Recherche" o.ä. nicht für notwendig.
      Wir können die auch nicht jedesmal zusätzlich betreiben, es handelt hier ja nicht um weltbewegende ;) Themen.
      Wenn ein Label seine Neugründung verkündet und darüber informiert, dass es demnächste diverse Hörspielserien auf den Markt bringen möchte, dann geht man als Foren-Team natürlich davon aus, dass das so auch seine Richtigkeit hat.
      Jedesmal noch Detektiv spielen zu müssen, wäre dem Anlass nicht wirklich angemessen - zumindest meiner Meinung nach.
      Es regelt und zeigt sich alles früher oder später. :zustimm:
    • Agatha schrieb:

      Wir können die auch nicht jedesmal zusätzlich betreiben, es handelt hier ja nicht um weltbewegende Themen.
      Wenn ein Label seine Neugründung verkündet und darüber informiert, dass es demnächste diverse Hörspielserien auf den Markt bringen möchte, dann geht man als Foren-Team natürlich davon aus, dass das so auch seine Richtigkeit hat.
      Jedesmal noch Detektiv spielen zu müssen, wäre dem Anlass nicht wirklich angemessen - zumindest meiner Meinung nach.

      :danke: Eggesa, genau DAS wollte ich damit sagen :]


      Agatha schrieb:

      Es regelt und zeigt sich alles früher oder später.

      So ist es :]

      **

      PS Hardenberg, nicht dass ich mich mißverständlich ausgedrückt habe: ich fühle mich nicht angegriffen o.ä., wollte lediglich so genau wie möglich auf die Frage antworten und im Übrigen kurz ganz allgemein anmerken, dass ich zur "Fraktion der Gläubigen" gehöre ;) Von meiner Seite war und ist keine Skepsis angebracht, auf Spekulationen hatte ich keine Lust, ich warte einfach guten Glaubens auf die beiden angesagten Termine (morgen = Infos, April = VÖ)
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher