Info Des Hörgruslers schnelle Hörspiel-Hilfe

    • Einen generellen nicht, denn wir müssen hier auch sehr, sehr oft rumgoogeln und suchen, wenn wir den Cast bei Neuerscheinungen angeben wollen. :rolleyes:
      Und finden ihn längst nicht immer.
      Manchmal auf den Labelseiten, mal bei hoerspiel.de, mal bei hoerspiel3.de, aber ich nutze auch noch 'ne andere Seite, die häufiger mal Sprecher drauf hat, die fällt mir aber gerade nicht ein, und ich habe sie hier auch nicht gebookmarked, trage ich später mal nach. Gibt ganz sicher auch mehr. Allscore hat z.B. auch häufiger Castlisten.

      Ich finde es auch ziemlich blöd, dass man da heute so oft "im Regen" steht, aber so ist das eben, wenn es nur noch Stream oder DL gibt, da wird der Hörer mit dem "Fastfood" alleingelassen bzw. halt oft genug davon ausgegangen, dass ihn das doch eh nicht mehr interessiert. :pfeifen:
      Zumindest bei Kauf-DL könnte wirklich eine kleine PDF-Datei mit den Sprechern bei sein!
    • Ich denke, dass es das Gros der Streamer tatsächlich wenig interessiert, wer da mitspricht.
      Das sind wir, die auch in Foren unterwegs und schon seit Jahren Fans sind, die so etwas in erster Linie wissen möchten.
      Der Rest hört da mal einen oder zwei Sprecher raus, weil er die im Zweifelsfall stimmlich aus irgendeinem Film kennt, aber das reicht ihm dann auch.
      Die Namen der Synchrosprecher bei Filmen jucken ja auch die wenigsten.
      Anwesende hier natürlich immer ausgenommen :) , aber ich weiß, dass wir auch im Forum Leute haben, die sich wenig für Sprechernamen interessieren.
    • Agatha schrieb:

      Die Namen der Synchrosprecher bei Filmen jucken ja auch die wenigsten.
      Aber zum Glück gibt es doch noch einige Filme, bei denen nach dem eigentlichen Abspann noch die Syncronsprecher genannt werden. Das ist meistens das einzige, was ich mir im Abspann aufmerksam durchlese.
    • Ich hab mir mal Rudyard Kiplings "Fischerjungen" in der Produktion des BR aus dem Jahr 1961 angehört (das Hörspiel wurde im vergangenen Jahr auf MDR Kultur wiederholt). Die Geschichte ist nichts Weltbewegendes, etwa in der Art "Ein Goldfisch fällt ins Wasser". Was ich mich die ganze Zeit über gefragt habe: Wer aus der Sprechercast spricht die Rolle des "Danny" (Dan), den Sohn des Captains. Ich nehme an, dass der Sprecher zur Zeit der Aufnahme 16 bis 23 Jahre alt war. Ich meine herausgehört zu haben, dass er mit einem leichten fränkischen Dialekt spricht. Wenn man aus der Sprechercast all diejenigen ausschließt, die aufgrund ihres Alters wegfallen (zum Zeitpunkt der Aufnahme zu alt, um einen Jugendlichen zu sprechen), dann bleiben eigentlich nur Elmar Wepper, Helmut Lieber, Helmut Haupt und Dieter Jaddatz übrig. Aber wer von Ihnen ist der Sprecher des Danny.....? :gruebel:

      Hier ist die Sprechercast:
      Mario Adorf
      Benno Sterzenbach
      Horst Tappert
      Ernst Fritz Fürbringer
      Elmar Wepper
      Helmut Lieber
      Heini Goebel
      Erik Jelde
      Helmut Haupt
      Stefan Schnabel
      Peter Paul
      Dieter Jaddatz
      u.a.
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einem achtköpfigen Expertenteam speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
      Gilt auch einzelne fehlende Worte. In Schule man das Lückentext.
    • Ich sollte vielleicht noch hinzufügen, dass es zwei Jugendrollen gibt: Harvey und Danny. Ich könnte mir gut vorstellen, dass beide von Elmar Wepper und Helmut Lieber gesprochen werden. Helmut Haupt war mit 26/27 Jahren vermutlich schon zu alt, und Dieter Jaddatz sagt mir überhaupt nichts. Aber die Tatsache, dass er als letzter aufgeführt ist, lässt mich vermuten, dass er nur eine Nebenrolle im Hörspiel hatte.
      Ok, angenommen Elmar Wepper und Helmut Lieber sprachen die beiden Jugendrollen: Wer von beiden sprach den Danny?
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einem achtköpfigen Expertenteam speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
      Gilt auch einzelne fehlende Worte. In Schule man das Lückentext.
    • Mir ist eben, beim Googeln nach der (Titel-)Musik aus den Wallace-Hörspielen von Maritim, für die ja ein gewisser "Alexander Ester" (is ja wohl mit ziemlicher Sicherheit ein Pseudonym) genannt wird, auf diese CD gestoßen:


      Das Cover ist ja auch ganz nach den Wallace-Hörspielen gestaltet.
      Ich habe diese sehr kurze CD (nur rund 11min lang) noch nie irgendwo gesehen.
      Kennt oder hat die jemand von Euch?
      Derzeit ist sie wohl auch eher nicht mehr zu bekommen.

      Habe nur bei hoerspiel.de etwas dazu gefunden.
    • hoerspiele.de schrieb:

      Die "Veröffentlichungen" sind ( leider ) nicht für "Normalsterbliche" erhältlich!
      Die CDs der Reihe Galactic Sound wurden, wenn überhaupt, nur unter der Hand im näheren Umfeld der Ersteller weitergegeben. Es sind keine offiziellen Veröffentlichungen.
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einem achtköpfigen Expertenteam speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
      Gilt auch einzelne fehlende Worte. In Schule man das Lückentext.
    • Ah, danke, den Satz hatte ich dort nirgends gefunden, denn in dem Beitrag selbst tut man ja mit den Worten:
      KURIOS: Die CD ist vom (C)opyright her mit 1987ausgezeichnet. - Das Cover ziert allerdings das Kino-Plakat von "Taxi"(mit Gisele Bundchen) aus dem Jahre 2004 ... (?)

      noch, als wundere man sich selbst über dieses "Phänomen". ;)

      Ist auf jeden Fall ne schöne Idee und auch gut gemacht, selbst wenn die CD nur ein paar "Eingeweihte" bekommen haben.