Foster - 6 - Ein Dämon mir zu dienen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Foster - 6 - Ein Dämon mir zu dienen


      (Bild und Inhaltstext: Imaga-Hörspiel-Shop)

      Teil 6 soll am 09.12. erscheinen

      Inhalt:
      Die Quelle des Wissens ist möglicherweise die einzige Chance der Menschen, den Krieg gegen die Dämonen zu verhindern. Aber nur ein Dämon kann sie erschließen. Während Foster verzweifelt nach der Quelle sucht, werden in London drei Menschen auf schreckliche Weise ermordet. Schon bald stellt sich heraus, dass der Mörder kein Mensch gewesen ist, sondern eine Bestie, die nur bei Vollmond zuschlägt. Auch in der kommenden Nacht.
      Erleben Sie ein weiteres, schauriges Kapitel um Fosters Kampf gegen die dunklen Mächte. Oliver Dörings nervenzerreißende Horror-Hörspielserie ist nichts für schwache Nerven!

      vorbestellbar ist das Hörspiel z.B. bei: Amazon
      oder hier: Imaga-Shop
      oder auch hier: Pop


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Auch hier gibt's mittlerweile Cover und Inhalt...


      Die Quelle des Wissens ist möglicherweise die einzige Chance der Menschen, den Krieg gegen die Dämonen zu verhindern. Aber nur ein Dämon kann sie erschließen. Während Foster verzweifelt nach der Quelle sucht, werden in London drei Menschen auf schreckliche Weise ermordet. Schon bald stellt sich heraus, dass der Mörder kein Mensch gewesen ist, sondern eine Bestie, die nur bei Vollmond zuschlägt. Auch in der kommenden Nacht.

      Quelle: IMAGA-Shop
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • So, habe Cover und Inhaltstext auch mal im Eingangspost nachgetragen.
      Danke für den Hinweis @Hardenberg.

      Ich glaube, diese facebook-Hörproben lassen sich hier nicht so einbinden, wie die Sachen von YT.
      Vielleicht weiß das ja sonst wer aus dem Team genauer. :zustimm:
      Auf der von Dir angegebenen Seite habe ich das Video aber auch nicht gefunden (möglicherweise sieht man es dort ja nur, wenn man bei fb eingeloggt ist), sondern hier.

      Hey, vielleicht wird die Werwolfgeschichte ja gar nicht billig, sondern richtig originell und mitreißend, warte doch mal ab, Evil. =)
      Obwohl mir das Cover diesmal zu Comic-haft ist und mich vom Stil her an die Psi-Akten erinnert.
      Die bisherigen hatten irgendwie immer was, und ob man sie nun schön fand oder nicht, sie haben sich doch stärker aus der Masse hervorgehoben.


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Stimmt, das PSI Akten ähnliche Cover ist etwas ungewöhnlich für die Serie. Dann hoff ich mal das Foster seine Silberkugeln, Kreuz und Dämonenpeitsche bereit hält, so das er den Wolfsmensch bei Vollmond auch verjagen kann! :dumm:
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Auch wenn Foster sicher konventionell angelegt ist, so bietet sie keine komplett 0815 Gruselgeschichten. Ich hätte nix gegen eine Werwolfstory, wenn sie gut und spannend gemacht ist. Und allein der Charakter des Foster ist alles andere als ein Geisterjäger-Clone. Dafür ist er ja viel zu unkorrekt.
      Baba :winke4:
    • Markus G. schrieb:

      Ich hätte nix gegen eine Werwolfstory, wenn sie gut und spannend gemacht ist.
      Ja, es steht und fällt halt alles mit der Umsetzung. :)
      Foster wurde damals als "Kämpfer gegen die Mächte des Bösen, wie ihn die Hörspielwelt noch nicht erlebt hat" angekündigt, da sollte es auch für eine einigermaßen originelle Werwolfgeschichte reichen, sonst hätte man sich leider doch zu hohe Ziele gesteckt.
      Denn was bringt es, wenn der Held neu und unkonventionell ist, seine Gegner und Fälle aber eher altbacken. ;)
      Wie schon gesagt, ich wäre da erst mal zuversichtlich! :zustimm:
      Auch in solchen Serien dürfen ruhig mal die "Standard-Monster", wie z.B. Werwölfe oder Vampire, auftauchen, denn wenn man die gut verpackt, muss da nix Billiges bei rauskommen. :thumbup:
      Und hier steckt ja, zumindest vom Titel her, noch ein Dämon mit drin.


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • Mit dem, was Du zur Umsetzung geschrieben hast, hast Du ja so recht. @Agatha Natürlich muss eine Geschichte vor allem auch inhaltlich überzeugen, aber im Zweifel entscheidet über die Frage, ob einen ein Hörspiel anfixt, nicht das Was, sondern das Wie.
      Für mich ist "Der Ebenholzrahmen" aus der Reihe Gruselkabinett dafür ein Paradebeispiel: inhaltlich löchrig wie ein Schweizer Käse, aber mitreißend und anrührend umgesetzt.
      Viel zu oft ist es umgekehrt. Da verpufft dann leider selbst der originellste und klügste Inhalt.
      Oder, noch schlimmer, beides überzeugt nicht. Entscheidend ist ja nicht die handwerkliche Fehlerfreiheit, sondern das Erschaffen von Atmosphäre. Und das gelingt eben nicht jedem. Und selbst den besten nicht immer.

      Bei Folge 1 kam mir Foster allerdings wie ein typisch Döring'sches Gewächs vor - Protagonist eines actionlastigen Horror-Trashs. Da war für mich nichts Reizvolles (mehr) dran. Darum habe ich das gar nicht weiterverfolgt. Ist nicht mein Ding. (Wie Fallen im Grunde ja auch, aber da überzeugt mich eben auf ganzer Linie das viel beschworene Wie!)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Ich hab se gerade gehört und die Folge ist noch schlimmer als ich befürchtet hatte!!! Richtig billig und schlecht!!! Das bescheurtste was ich die letzten 5 Jahre gehört hab!!!! Das schöne Geld.....

























      Spaß! :D Folge 6 ist ein Grusel-Thriller mit etwas Action und fast so gut wie die letzte Folge! Mir hat se richtig gut gefallen, und die Wolfthematik hat man, wie Agatha schon vermutet hatte, sehr geschickt verpackt. Somit bleibt Foster auch mit Folge 6 eine der besten Grusel-Thriller-Serien zur Zeit auf dem Markt. Auf jeden Fall sehr zu empfehlen. :daumenhoch: :zugabe:
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • TheBite schrieb:

      Man bleibt packend und erwachsen.
      Das lese ich gerne. Mir haben die ersten 4 Folgen auch gut gefallen. Zu mehr hat es noch nicht gereicht. Aber vielleicht können mich die 5 und 6 noch mehr begeistern. Das Cover finde ich persönlich allerdings nicht "erwachsen". Der Vergleich zu den PSI-Akten-Cover ist wirklich angebracht. Und diese hatten ja eine Freigabe ab 14 Jahren.
      Baba :winke4: