Marco Göllners FALLEN - 3 - Baton Rouge

    • Ich hab gerne Orginal CDs in meinem Schrank. keine Kopien, keine Downloads!
      Sehr witzig, ne Freundin hatte sich mal all ihre Hunters auf den Lapy gezogen, CDs alle verkauft. irgendwann wurden die ganzen Daten auf dem Laptop gelöscht und alle Hunters waren fort. Glaub alle 30 Folgen. Und meine Bekannte kam zu mir: Ähm Evil, hast du noch die Hunters??? =)
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Ich denke auch, dass man diese Art des "Hörspiels" einfach mögen muss. Von "Sinclair" unterscheidet sich Fallen ja in sehr vielen Bereichen. Fallen 3 sollte am Montag im Postkasten liegen. Muss aber warten, weil Monster 1983 Staffel 1 und danach Staffel 2 haben einfach Priorität. Das ist für mein Ohr ein wirklicher Hörgenuss. Wahrscheinlich werden ich Fallen 1,2,3 dann am Stück hören. Folge 1 fand ich super, Folge 2 "nur mehr gut", ich hoffe die nächsten Folgen können für mich dann wieder jene mysteriöse, unheimliche und vor allem auch überraschende Atmosphäre, wie Folge 1 aufbauen.
      Baba :winke4:
    • Da gebe ich Dir recht. @Markus G. Sinclair und Fallen sind nun wirklich zwei unterschiedliche Welten. Bei mir verhält es sich gegensätzlich zu @Haggi: Ich kann mit Sinclair einfach gar nichts mehr anfangen, weil die Handlung mir im Vergleich zB zu Fallen viel zu vorhersehbar und schlicht erscheint. Ist halt immer auch die Frage, was genau man in einem Hörspiel zu finden hofft. Für mich waren Hörspiele immer etwas besonderes, jenseits der sonstigen Medien. Diese Besonderheit ist durchaus so etwas wie mein Anspruch. Und Sinclair zB hat diese Besonderheit über die Wiederholung schnell verloren. (Wobei da bei mir auch kein Nostalgiefaktor wirkt, da ich die Serie als Kind nicht verfolgt habe und auch TSB nicht kannte.) Bei anderen Reihen verhält es sich bei mir ähnlich. Wenn es zu konventionell ist, interessiert es mich nicht. Denn auch ich möchte in der einen oder anderen Weise überrascht werden und nicht am Ende bloß TV-Einheitsbrei für die Ohren.

      Und soviel kann ich für Fallen 03 versprechen: überraschend wird es! :]
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • Hmm, was soll ich sagen? Ich glaube ich werde wohl doch kein Fallen-Fan. Das ist sicher großes Hörkino, ich fühlte mich durchaus wie in einer Hollywoodproduktion, aber wenn mich der Inhalt nicht fesseln kann, nützen mir tolle Effekte etc. auch nichts. :schulter: Auch die Machart (Schnitte, Einspielungen...) ist nicht meins. Bei dieser Folge musste ich zudem feststellen, dass ich zwischen dem Hören der Folgen besser keine allzu lange Pause einlegen sollte, denn ich hatte den Anschluss schon verloren und musste mich erst wieder einfinden. Ich muss mich auch ziemlich konzentrieren bei Fallen, dazu habe ich nicht immer Lust, da ich oft noch was anderes neben dem Hörspielhören mache. Gartner und das Mädchen gefallen mir gut, während mir dieser sexistische Engelverein doch sehr unsympathisch geworden ist. Geflügelte Macho-Prolls mit merkwürdigen Namen. :P
      Auch auf die Gefahr hin, als "schlichtes Hörspielgemüt" abgestempelt zu werden ;) - ich kann z.B. mit Foster wesentlich mehr anfangen. :]

      DurchgeFALLEN. :green:
    • Evil schrieb:

      Wenn des der Hardenberg liest... :zwinker:
      ...dann zeigt er sich so entsetzt von derart viel Banausentum, dass er sofort alle Brocken hier hinschmeißt und sich eine Keule besorgt, die ihn qualifiziert, in Zukunft in einem anderen Forum den Vorkämpfer des guten Geschmacks geben zu können! :motz2:
      :yesno:


      =)

      Aber im Ernst: Auf Geschichten wie Fallen muss man sich einlassen wollen. Wenn das nicht gegeben ist, dann kann das Ganze nicht funktionieren. Jede neue Folge erfordert, den bisherigen Handlungsverlauf mitzudenken, denn Serien wie diese bestehen eigentlich nicht wirklich aus einzelnen Episoden, sondern sind im Grunde ein großes Ganzes, in Häppchen serviert.

      Vielleicht ist Fallen für Menschen wie @Sylphida interessanter, wenn alle sechs Folgen erhältlich sind. Dann kann man die ganze Geschichte am Stück hören. So konnte ich auch meine bessere Hälfte anfixen, die zunächst bei den Einzelfolgen ziemlich ratlos war und erst, als sie alle vier Folgen in einem Rutsch gehört hat, Gefallen daran fand. (Allerdings hatte sie die Folgen auch zuerst nur auf dem Handy, und da wurden zusätzlich noch die Tracks durcheinander geworfen, so dass die Handlung noch konfuser erschien. :green: )

      Ich habe auch nicht immer und unbegrenzt Lust, mich auf Serien mit weiterem Bogen einzulassen. Bei der Schwarzen Sonne zögere ich noch, mit Goldagengarden komme ich derzeit auch nicht weiter... bin halt gerade nicht dazu aufgelegt.
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • HB: Schwarze Sonne könnte dir glaub gefallen, da es den Hörer fast oder manchmal überfordern könnte... Hören könnte ich es auch aber nicht immer, da muß man in der richtigen Stimmung sein. Würde ich an deiner Stelle mal in Angriff nehmen (2017). Denke das könnte dir besser zusagen als Foster... Ich finde es sogar noch nen Hauch anspruchsvoler als GB und Fallen, besser aber nicht.
      HB steht übrigens für Hardenberg, :]
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...