Margaret Rutherford - 1 - Wie der Lord, so der Mord

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Margaret Rutherford - 1 - Wie der Lord, so der Mord

      Am 19.06.2017 erscheint:



      Inhalt:
      Als in Maidenfield der Reporter Kenneth Masterman tödlich mit seinem Sportwagen verunglückt, ist die Unfallursache rasch geklärt: Masterman war auf einer gefahrvollen Strecke viel zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Margaret Rutherford aber lässt sich kein X für ein U vormachen. – Bald wittert sie den üblen Geruch des
      Verbrechens und behauptet, Masterman sei ermordet worden. Um ihre Theorie zu beweisen, stürzt Miss Rutherford sich in ein Abenteuer, das ihr alles abverlangt. Als sie schließlich ein mörderisches Geheimnis entdeckt, schwebt sie bald selbst in Lebensgefahr... denn der Mörder kennt keine Gnade...

      Sprecher:
      Erzählerin : Sabine Kaack
      Margaret Rutherford : Ingrid Stein
      Mr. Stringer : Siegfried W. Kernen
      Inspektor Enderby : Peter Kirchberger
      Jacqueline Allerton : Pia Werfel
      Simon Allerton : Patrick Bach
      Dale Manning : Robert Missler
      Susan Race : Tina Eschmann
      Neil Weatherby : Marek Erhardt

      Bestellbar bei:
      Hermann Media.
      Erhältlich wahlweise als CD im Papschuber, oder als Download.

      Vielen Dank @Carsten_HM für die Info! :drueck:


      So geht das!
    • Das ist dann also die dritte neue Serie, die an den Start geht?
      Ja, reizt mich durchaus :zustimm: , aber ich wünsche mir hier richtig gute Stories!
      Bei Mimi fand ich einige doch ein bisschen dürftig und an den Haaren herbeigezogen.
      Die gezeichneten Cover gefallen mir, weiß nicht, ob ich das Gesicht von M.Rutherford so direkt vorn draufgesetzt hätte, aber nachdem jetzt auch ihr Name benutzt wird - warum eigentlich nicht.
      Verschroben und originell war die reale M.Rutherford wohl tatsächlich, vielleicht hätte sie es ja witzig oder sogar schmeichelhaft gefunden, dass man sie auch 2016 noch genug schätzt, um sie zur Hörspiel-Detektivin zu machen.
      Wir können sie nicht mehr fragen. ;)
    • So, Carsten hat mich gerade informiert, daß die erste Folge nun vorbestellbar ist. Den Bestelllink hab ich im Eingangsposting nachgetragen und auch gleich ausprobiert. :biggrin: Die Versandkosten liegen bei günstigen 0,70 €, d.h. man bekommt das Hörspiel auf CD für 5,09 €.
      Aber Achtung: Diese Ausgabe erscheint erstmal "nur" im Pappschuber.


      So geht das!
    • Aus lauter Euphorie habe ich weder was vom Gutschein mitbekommen, noch gelesen, dass die CD in Papphülle kommt.

      Naja, egal, habe mir sie nun bestellt und freue mich drauf. Natürlich hoffe ich auf eine nachträgliche Folge 1 im Jewel Case und würde mir diese dann trotzdem nochmal kaufen (@Carsten_HM vielleicht gibt es für Papphüllen-Besteller einen Nachlass beim Kauf einer Hardcase Version?).

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Ich habe das Hörspiel mittlerweile zweimal durch, und es hat mir gut gefallen! :thumbup:
      Die beiden Hauptfiguren sind mit Ingrid Stein und Siegfried Kernen perfekt besetzt.
      Letzteren kannte ich bisher nur von einigen eher kurzen DDF-Rollen, also kann man im Falle seiner angenehmen Stimme erfreulich wenig von "satt gehört" sprechen. Ähnliches gilt für mich auch für Ingrid Stein. Die beiden harmonieren prima, Jim Stringer immer vorsichtig und ein bisschen ängstlich, Margaret schön forsch und zu jedem Abenteuer bereit!
      Die Geschichte an sich ist jetzt vielleicht keine Neuerfindung des "Whodunnit" (wozu auch ;) ), aber sehr unterhaltsam!
      Ich habe bis zuletzt im Dunkeln getappt, wer nun tatsächlich der Mörder ist, hatte zwar bezüglich einer (Neben)Figur gleich den (richtigen) Verdacht, dass da einiges nicht so ist, wie uns erzählt wird, aber der hat bei mir nicht zu einer verfrühten Auflösung geführt.
      Der Anfang war mir etwas zu bildgewaltig, und selbst die Erzählerin hatte mit dieser Passage stellenweise fast schon Schwierigkeiten bezüglich Betonung bzw. Wortfluss.
      Die Schilderung der Autofahrt hätte man etwas kürzen bzw. die Sätze weniger lang und verschachtelt ausfallen lassen können.
      Spoiler anzeigen
      Ob jemand beim Autofahren einen Knopf in der Hand hält, sei mall dahingestellt, kann mich an eine ähnliche Szene in einem Pater Brown erinnern, wo der Organist sogar während seines Orgelspiels einen Zettel festhielt :hrhr2: , von daher...jeder Jeck is anders, und wenn ich vielleicht keine Taschen an meinen Klamotten habe und außerdem sehr aufgewühlt bin...
      Merkwürdig fand ich allerdings die Szene, in der Margaret und Jim den Unfall beobachten. Da heißt es: "Was für ein Feuerwerk!", also explodiert oder brennt offensichtlich der Wagen. Trotzdem sind die beiden schon Minuten später an dem immer noch brennenden oder doch zumindest gefärhlich heißen Fahrzeug und können die scheinbar auch noch intakte Leiche untersuchen? :gruebel: Das war mir etwas zu unglaubwürdig, ich hätte einfach keinen Brand am Auto entstehen, sondern Masterman irgendwo dagegen fahren lassen. So wäre es viel glaubhafter gewesen, dass die beiden ihm gleich zu Hilfe eilen können.
      Ansonsten habe ich aber keinerlei Beanstandungen - im Gegenteil!
      Die Cast ist gut ausgesucht, gefallen hat mir vor allem Peter Kirchberger als Inspektor Enderby.
      Für den Kenner der Miss Marple-Filme mit M.Rutherford gibt es immer wieder kleine Anlehnungen bzw. Hommages an diese.
      Dass es hier außerdem ein Wiederhören mit der Titelmelodie sowie diversen anderen Musikstücken daraus gibt, tut ein übriges, die Film-Stimmung sehr schön auf das Hörspiel zu übertragen.
      Freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil! :zustimm: