Die drei Fragezeichen - 183 - Und der letzte Song

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die drei Fragezeichen - 183 - Und der letzte Song


      (Bild: Amazon.de)

      Das Hörspiel erscheint voraussichtlich am 30.09..

      Inhalt: Lenny "The Rock", der erfolgreiche Rockstar, veranstaltet auf seinem Anwesen ein teures Geburtstagskonzert voller Spezialeffekte. Als Höhepunkt der Party hat er eine Überraschung angekündigt.
      Auch Justus, Peter und Bob sind unter den Gästen. Die Detektive rechnen mit Vielem - doch sicher nicht mit dem, was dann passiert! Bei den Ermittlungen gerät einer der drei in große Gefahr...

      Die Vorlage stammt diesmal von Ben Nevis.

      Sprecher:
      Erzähler - Thomas Fritsch
      Justus Jonas, Erster Detektiv - Oliver Rohrbeck
      Peter Shaw, Zweiter Detektiv - Jens Wawrczeck
      Bob Andrews, Recherchen und Archiv - Andreas Fröhlich
      Tante Mathilda - Karin Lieneweg
      Onkel Titus - Rüdiger Schulzki
      Inspektor Cotta - Holger Mahlich
      Lenny The Rock - Peter Kirchberger
      Sue Tamara - Maria Hartmann
      Sax Sandler - Christian Concilio
      Tim Durnell - Douglas Welbat
      Ron - Gosta Liptow
      Keith - Tobias Schmidt
      Debbie Peterson - Maud Ackermann
      Frank Wheeler - Timo Wenzel
      Joe - Stefan Brönneke
      Clayton - Gordon Piedesack
      Kellnerin - Simona Pahl
      Partygäste: Die Gäste Record-Release-Party am 8. Mai 2016 in Hasselburg. (Wir danken euch fürs Mitmachen!)
      (Liste:hoerspiel.de)

      bestellbar z.B. hier: Pop
      oder hier: Amazon

      Hm, klingt für mich jetzt vom Inhalt her nicht unbedingt sonderlich reizvoll. Erinnert irgendwie an die Crimebuster-Zeit. Aber mal kucken...
    • Langweilig, Klischeehaft...
      Schade... Hab mich drauf gefreut!

      Aber... es gab schon schlechtere! ^^

      Obwohl... die "Zwischenmusik" bzw. die Mucke die abläuft während die drei unten im "Keller/Gewölbe" rumlaufen ist ziemlich GENIAL !!!
      Hört man leider aber auch nicht richtig... nur "von weitem"... aber sowas von HAMMER!

      Das ist Musik die dem DOT gefallen würde! :]
      Hört sich an wie ne Mischung aus Krautrock/Fusion... Genial!
    • Ich habe grade mit meiner Freundin telefoniert.
      Die fand die Folge zwar auch nicht wirklich spannend...
      ABER sie meint das es etwas mit der Erwartungshaltung zutun hat.

      Zitat: Die 80er sind vorbei... und die kommen nicht wieder...
      Punkt!

      Ich sehe das aber anders. Klar, Nostalgiefaktor spielt ne große Rolle... grade bei uns alten Säcken!
      Ich hab ja noch alles auf Vinyl gehabt...

      Wenn die Story einfach langweilig ist... dann ist es so. Und die gibt nicht viel her...
      Da fand und finde ich immer noch die "alten" Stories um Längen besser!
      Punkt...
      Klar gibts auch von den neueren sehr gute... ABER!
      Die sind nicht vergleichbar mit den alten Originalen... das ist eine andere Liga.
      Von den neueren hab ich mir noch nie ein Tape oder ne CD 2x angehört...
      Das ist einfach so... Ich weiß aber auch nicht woran es liegt. Die Authoren sind ja Klasse... Es kommt nicht so gut rüber wie damals.
      Das hat aber nix mit der rosaroten Brille zutun...
    • Deodato schrieb:

      Zitat: Die 80er sind vorbei... und die kommen nicht wieder...
      Punkt!
      Immer diese Pauschalisierungen! :augenroll:
      Als würden alle, die heute mit den Folgen eher wenig anfangen können, nur und ausschließlich den "Klassikern" nachtrauern.
      Mache ich z.B. nicht und habe es noch nie gemacht!
      Es gab auch danach immer wieder richtig gute Folgen, z.B. fast alles von André Marx, da kann man doch nicht immer nur von einer angeblichen 80er-Nostalgie sprechen.
      Mir persönlich kommt es nur auf die Inhalte an, nicht darauf, dass die Sprecher noch wie Kids klingen müssen, keine Handys und Freundinnen haben dürfen... weil früher ja generell alles besser war. :rolleyes: :biggrin:
      Und die Inhalte sind nun mal eben oft eher dürftig geworden und extrem an den Haaren herbeigezogen.
      Meiner Meinung nach. :)
      Aber das Thema hatten wir ja gerade erst ausführlich in einem anderen Thread, von daher lasse ich es hier mal genug sein und warte einfach ab, wie mir die 183 denn so gefällt.
    • So, letzte Woche dann auch gehört.
      Wieder mal sicher kein Highlight der Serie, aber es gab schon wesentlich Schlimmeres.
      DDF goes Sex, Drugs and Rock 'n' Roll. =)
      Nee, nicht ganz, aber es gibt diesmal schon viel Musik (teilweise :pinch: , teilweise :thumbup: ), Band-Showbizz-Ambiente (ich fühlte mich schon sehr an die "Crimebuster"-Zeit erinnert) und eine Story, die jetzt nicht sonderlich interessant war, aber die man ganz gut hören konnte.
      War mal was anderes, auch wenn das Rätsel ( eines, das in ein Lied "verpackt" wurde, hatten wir immerhin noch nicht) durch Peter Kirchbergers Singerei etwas nervig wirkte.
      Nett, das hier auch mal wieder kurz Sax Sandler mit ins Spiel kam, den hatten wir ja schon lange nicht mehr.
      Ungewohnt der neue Onkel Titus, aber ich fand die Stimme von Rüdiger Schulzki sehr angenehm. Passt für mich besser als der neue Morton/ Skinny.

      Äh, aber seit wann kann man denn wieder einfach so in die Zentrale einbrechen? Die is doch seit der 125 unter einem neuem Schrottberg versteckt und nicht mehr ohne weiteres zugänglich, es sei denn, man kennt sich mit den Eingängen aus. Und das ist hier ja wohl kaum der Fall. :thumbdown: