Info Holy-Klassiker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Starlord schrieb:

      Bei Dreamland Grusel habe ich nach Folge 4 die Leerlauftaste gedrückt. Warum??? Angefangen von Regie, Script, Artwork und teils sehr schlechten Sprechern. Natürlich lasse ich mich überzeugen, wenn die Qualität von Dreamland Grusel gesteigert wurde.
      Hm, ja, ist doch Dein gutes Recht, aber warum weist Du ausgerechnet in diesem Thread darauf hin?
      Nur weil der Macher der DGs nach Infos zu den Holysoft-Hörspielen gefragt hat? ?(
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Ich habe von dieser Reihe bisher "Das kalte Herz", "Die Schatzinsel" und "Alice im Wunderland" gehört.

      Qualitativ sind alle drei super, aber"Das kalte Herz" hat mich begeistert. Bei der Schatzinsel war mir alles etwas zu sehr gestrafft, während man bei Alice gefühlt nicht aus dem Knick kam. Die Geschichte aus dem Wunderland mag ich sehr, aber hier hätte die Vertonung gerne etwas straffer und lebendiger sein können.

      Gespannt warte ich ja auf Hänsel und Gretel und einige andere Geschichten. :3
    • Also mein Favorit ist auch "Das kalte Herz". Wahrscheinlich auch weil ich bis dato keine andere Version gekannt habe und so die Vergleiche fehlen. Ich habe mich auch sehr gefreut, dass auch einige weniger oft vertonte Hörspiele bei den Klassikern zum Einsatz kommen, wie Dr. Faustus.
    • Agatha schrieb:

      Starlord schrieb:

      Bei Dreamland Grusel habe ich nach Folge 4 die Leerlauftaste gedrückt. Warum??? Angefangen von Regie, Script, Artwork und teils sehr schlechten Sprechern. Natürlich lasse ich mich überzeugen, wenn die Qualität von Dreamland Grusel gesteigert wurde.
      Hm, ja, ist doch Dein gutes Recht, aber warum weist Du ausgerechnet in diesem Thread darauf hin?Nur weil der Macher der DGs nach Infos zu den Holysoft-Hörspielen gefragt hat? ?(
      Ich nehme mal an, weil Starlord denkt, Thomas täte gut daran, wenn er Leute bei Holysoft abwirbt?

      Wobei ich gar nicht weiß, ob das Angestellte sind ... :denk:
      Versuchen Sie es. Manche Menschen sind in der Lage, es zu vermeiden, dass man sie wahrnimmt.
    • Ich werbe keine Leute ab und arbeite mit einem festen Team, so wie Leuten die ich aus der Phantastikszene kenne.
      Die Abmischung meiner Hörspiele macht seit knapp 10 Jahren Tom Steinbrecher und daran wird sich ganz sicher auch nichts ändern.
      Was soll so eine Behauptung?
      Außerdem habe ich persönlich weder was gegen David Holy, noch gegen sein Label. Ich hatte die Frage nach der Abmischung nur gestellt, da die Autoren bekannt sind und bei Sprechern man bei Holysoft meist gute Besetzungen hat, die Abmischung finde ich selbst wichtig und ist für mich ein Kaufanreiz. Bitte denkt daran, ich bin auch Hörspielfan und das bereits seit 1979 (DreamLand gibt es seit 2004).
      www.TS-Dreamland.de - Hörspiele back to the roots

      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Andi Meisfeld - Der Trotzkopf
    • HollySoft Klassiker

      Schon jemand gehört?

      Man kann auf You Tube und im Stream hören

      Lederstrumpf hat mir gefallen,genauso wie Hänsel und Gretel.Letzteres ist definitiv nichts für Kinder.Sehr düster

      Mittelmäßig fand ich Mr.Scrooge
    • "Wildtöter" haben wir auch schon vor längerem mal gehört, genau wie Dickens "Weihnachtsgeschichte" (die damals gemeinsam im Chat kurz vor Weihnachten, passte perfekt! )
      "Hänsel und Gretel" kenne ich noch nicht von Holysoft, aber das Märchen ist ja eigentlich ohnehin kein "Kinderkram", sondern ziemlich heftig.
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Haggi schrieb:

      Schon jemand gehört?

      Man kann auf You Tube und im Stream hören

      Lederstrumpf hat mir gefallen,genauso wie Hänsel und Gretel.Letzteres ist definitiv nichts für Kinder.Sehr düster

      Mittelmäßig fand ich Mr.Scrooge
      Kannst Du mir sagen, warum Du "Eine Weihnachtsgeschichte" nur mittelmäßig fandest?
      Ein Tag ohne Lächeln ist ein verschenkter Tag (Charles Chaplin)
      ansuess.de - dthoerspieler.com - brainflower.de
    • Ich habe mir heute auch noch ARTUS aus der Klassiker-Reihe, Folge 9, auf SPOTIFY angehört. Mir hat das Hörspiel richtig gut gefallen. Es ist ein bisserl ein "Spiel zwischen Komödie und Tragödie". Ich kannte die Geschichte noch nicht und habe auch noch nix auf Kassette und CD. Das ist auf jeden Fall ein Pflichtkauf. Sind die einzelnen Folgen eigentlich am Rücken nummeriert? Ich werde mir nämlich einige Folgen, aber nicht alle, kaufen.
    • Markus G. schrieb:

      Ich kannte die Geschichte noch nicht und habe auch noch nix auf Kassette und CD.
      Aber hast Du nicht eine zumindest ähnliche Geschichte auf DVD? Ich meine das Hörspiel "König Artus und die Ritter der Tafelrunde" aus dem Hörverlag. :gruebel: Ich meine Du hättest mal davon erzählt.
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Du hast vollkommen recht. Ich habe das Hörspiel auf DVD. So weit ich mich erinnern kann, unterscheidet sich die Geschichte von Thomas Tippner im Vergleich zu diesem Hörspiel aber massiv. Zumindest habe ich sehr wenig Ähnlichkeiten in Erinnerungen. Aber wahrscheinlich höre ich mal rein um dies wirklich mit Gewissheit behaupten zu können.
    • Markus G. schrieb:

      [...] wenn ich nicht alle Folgen kaufe.
      Das wäre aber wirklich sehr schade, denn die Geschichten sind allesamt wirklich super. Nach dem DLH-Debakel bzw. Hick-Hack/Undurchsichtigkeiten stand Holysoft jetzt nicht unbedingt ganz oben auf meinem Einkaufszettelchen.
      Dann habe ich mir "Alice im Wunderland" zugelegt, weil ich eben alles kaufe, was irgendwie mit Alice zu tun hat und schon hat mich das "Klassik-Fieber" erwischt; die Geschichte ist übrigens mein kleiner Geheimtipp.
    • Mir gefällt einiges, aber bei weitem nicht alles, was bei der Fülle an Titel aber nicht verwunderlich ist. Da gibt es halt manches, dass man schon sehr oft gehört hat, das man in besseren Versionen im Regal stehen hat oder dass einem einfach nicht anspricht. Mit dem kleinen Prinzen konnte ich zum Beispiel wenig anfangen.
    • Heute habe ich mir Folge 10 "Hänsel und Gretel" angehört. Gestern habe ich mit Pia gestartet, dann aber abgebrochen. Das Cover lässt auf ein Kinderhörspiel schließen. Das ist es aber, wie Agatha hier im Thread schon richtig schrieb, keineswegs. Es ist zum Teil sehr grausig, ist sehr gesellschaftskritisch, zeigt wie schlecht es den Menschen damals ging. Frauen kommen in dem Hörspiel sehr, sehr schlecht weg. Insgesamt hat mir das Hörspiel, trotzdem man den Hauptstrang natürlich kennt, gut gefallen. Diesmal gefällt mir die musikalische Untermalung. Beeindruckend sind natürlich die Kinder, die wirklich hervorragend sprechen. Auch die Hexe, Katja Brügge, spricht passend zu ihrer Rolle. Die Idee den Erzähler etwas langsam und eindringlich lesen zu lassen, finde ich gut. Leider übertreibt er mit rauchiger und verstellter Stimme für meinen Geschmack zu sehr. Überhaupt wäre wohl ein Jürgen Kluckert oder Joachim Kerzel mit ihren tiefen Stimmen prädestinierter für die Rolle gewesen.
      Eine gute Produktion, die man trotzdem man den Stoff kennt, ohne Probleme hören kann. Es wird einem nicht fad werden. Es ist aber eindeutig ein Hörspiel für Erwachsene und kein Kinderhörspiel!