Info Die drei Fragezeichen - Seriendiskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Das "ie" bei Peter kann man im Interview aber ganz gut überhören. :D

      Im Ernst: Erst dichtet sie Marx an, seit über drei Jahrzehnten für DDF zu schreiben und dann behauptet sie später noch, die Serie sei im Original bereits nach vier Jahren eingestellt worden. (Marx wirkte aber auch alles andere als souverän, als er das korrigieren wollte und nur ein: "Waren es zwölf Jahre... oder, äh... uh!" herausbekam. =)

      Aber sei es drum: Feuriges Auge ist sicherlich eines der heute sehr seltenen Highlights. Und nur das zählt. Und da mein Sohn die Drei Fragezeichen-Bücher liebt, gönne ich uns das mal beizeiten und tue so, als täte ich es völlig ohne Eigeninteresse. :green:
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • Hardenberg schrieb:

      Marx wirkte aber auch alles andere als souverän, als er das korrigieren wollte und nur ein: "Waren es zwölf Jahre... oder, äh... uh!" herausbekam.
      Nun, nachdem er sicher nicht wusste, dass man ihm ausgerechnet diese Frage stellen würde, kann ich gut verstehen, dass er da keine Zahl parat hatte. Man mag als Autor noch so viel über DDF wissen, aber wie lange die nun in den USA aktuell waren, ist nichts, was man einfach aus dem Ärmel schütteln muss. Finde ich zumindest.
      Geschludert hat hier aber halt eindeutig die Moderatorin.
    • Zuletzt habe ich die folgenden neuen drei ??? Hörpsiele gehört:

      192 - Im Bann des Drachen

      Diese Folge fand ich schwach. Der Fall hatte nichts drei ??? typisches. Die Sprecherleistungen waren mittelmäßig. Die Atmo war OK.


      193 - Schrecken aus der Tiefe

      Die Folge war gut. Mehr nicht. Ich verstehe nicht, dass etliche Fans die Folge als sehr gut bezeichnen. Die Sprecherleistungen waren besser als im Vorgänger. Die Atmo war sehr gut.


      194 - Die Zeitreisende

      Eine mittelmäßige Folge. Besser als die 192, aber schwächer als die 193. Aus der Grundidee um die Zeitreisende hätte man mehr machen können, ja müssen. Die Sprecherleistungen waren mal wieder mittelmäßig, es gab gute und schwache Sprecher. Am besten gefiel mir Rosemarie Wohlbauer als Glady Pixi.
    • Moin zusammen,

      möglicherweise wird das hier und/oder im Netz irgendwo stehen, aber ich hab gerade mal fast keine Zeit für Mega-Recherchen und hoffe, bzw. bin mir sicher, dass die "???-Profis" das sicherlich wissen:
      Ich habe gestern durch Zufall die 73 (Poltergeist) gehört - hat mir richtig gut gefallen - und da kam dann auch zu Sprache so was wie "Peter parkte seinen MG ... Bobs keine Ahnung mehr (Auto?) stand vor.."; so ähnlich auf jeden Fall.

      Heißt das, dass im Gegensatz zu den ewig Junggeblieben-Opfern wie TKKG und 5F die ??? mit der Serie wachsen? - Oder verraffe ich da was?

      Wer kann bitte für Aufklärung sorgen?

      Danke! :huhu1:
    • @Securitate

      Die drei ??? altern im Grunde gar nicht. Es hat jedoch bei den Crimebusters, also schon zu Zeiten der amerikanischen Autoren, einen Zeit- bzw. Alterungssprung gegeben. Die Serie verkaufte sich in den USA nicht mehr so gut, und man glaubte wohl, die Serie retten zu können, wenn man die Jungen älter macht.
      So waren sie dann auf einmal 16, hatten einen Führerschein, sogar Freundinnen und waren auf einmal auch geübt in Karate, und die Fälle entwickelten sich weg von Mystery-Plots zu reinen Kriminalfällen mit "hipperen" Themen (Comic-Diebe, Musik-Piraten usw.).
      Als die Serie in Deutschland dann weitergeführt wurde, konnte man das Rad natürlich nicht einfach zurückdrehen, auch wenn man versuchte, einiges wieder zu bereinigen. Der Kampfsport fand keine Erwähnung mehr, die Freundinnen verschwanden nach und nach wieder, nur die Autos blieben letztlich.

      Aber von diesem einen Sprung abgesehen, steht die Zeit in Rocky Beach nach wie vor still. :zwinker:
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • Hardenberg schrieb:

      @Securitate

      Die drei ??? altern im Grunde gar nicht. Es hat jedoch bei den Crimebusters, also schon zu Zeiten der amerikanischen Autoren, einen Zeit- bzw. Alterungssprung gegeben. Die Serie verkaufte sich in den USA nicht mehr so gut, und man glaubte wohl, die Serie retten zu können, wenn man die Jungen älter macht.
      So waren sie dann auf einmal 16, hatten einen Führerschein, sogar Freundinnen und waren auf einmal auch geübt in Karate, und die Fälle entwickelten sich weg von Mystery-Plots zu reinen Kriminalfällen mit "hipperen" Themen (Comic-Diebe, Musik-Piraten usw.).
      Als die Serie in Deutschland dann weitergeführt wurde, konnte man das Rad natürlich nicht einfach zurückdrehen, auch wenn man versuchte, einiges wieder zu bereinigen. Der Kampfsport fand keine Erwähnung mehr, die Freundinnen verschwanden nach und nach wieder, nur die Autos blieben letztlich.

      Aber von diesem einen Sprung abgesehen, steht die Zeit in Rocky Beach nach wie vor still. :zwinker:
      Ah jetzt ja, danke für die ausführliche Erklärung. Wie gesagt, die Folge hat mir wirklich gut gefallen. Allerdings hat sie jetzt auch nicht so überzeugend auf mich gewirkt, als dass nun der Sammelgedanke in mir keimt.