Welchen Sprecher würdet Ihr gern mal (wieder) hören?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Welchen Sprecher würdet Ihr gern mal (wieder) hören?

      Gerade habe ich an die alten Sinclair-Ed.2000-Zeiten gedacht und mir fiel ein bzw. auf, dass ich einigen der Sprecher, die damals in vielen der ersten Folgen auftauchten und mir durch ihre Performances ans Herz gewachsen waren, später nie wieder in einem anderen Hörspiel begegnet bin. Was ich sehr bedaure. Vor allem Walter Gontermann fällt mir da ein. Aber auch Thessy Kuhls. Oder Peter Matic. Um nur einige zu nennen. Ich könnte sie mir allesamt auch in anderen Hörspielen vorstellen, in erster Linie natürlich im Gruselkabinett.

      Und dann habe ich weitergedacht: Warum sind es eigentlich oft immer dieselben, die quer durch sämtliche Hörspiele hopsen? Und warum hört man nicht häufiger auch echte Hochkaräter?

      Ich würde mir zum Beispiel mal wieder sehr ein Hörspiel mit dem großartigen Ernst Jacobi wünschen. Falls er denn noch immer aktiv ist. Oder den wunderbaren Hans Korte. (Ich gebe zu, ich habe eine Schwäche für reifere Stimmen!)

      Wie geht es Euch? Habt Ihr Favoriten, von denen lange nichts oder wenn, dann viel zu selten zu hören war/ist? Oder die eine supermarkante Stimme, die bisher noch gar nicht zu hören war, es aber unbedingt endlich sollte?

      (Und auch wenn die Nostalgie es nahelegt: verstorbene Sprecher zählen nicht.)

      Ach ja - und selbstverständlich gilt: "Sprecher" = Sprecherinnen und Sprecher! :zwinker:
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Hardenberg schrieb:




      Ich würde mir zum Beispiel mal wieder sehr ein Hörspiel mit dem großartigen Ernst Jacobi wünschen. Falls er denn noch immer aktiv ist. Oder den wunderbaren Hans Korte. (Ich gebe zu, ich habe eine Schwäche für reifere Stimmen!)
      Jacobi hört man häufig in Rundfunkproduktionen, da lohnt sich das stöbern in den Mediatheken.

      Nur als Einstieg die Liste von Wikipedia.
      Ein Vogel sitzt auf meinem Bein, dem schlag ich gleich die Fresse ein.
      Knarf Rellöm
    • Audioromane schrieb:

      Ehrlich gesagt vermisse ich nur die verstorbenen Sprecherinnen und Sprecher. Daher kann ich zum Thema nichts beitragen.
      Das ist bei mir, auch nach längerem Überlegen, eigentlich genauso.
      Alle Sprecher, die ich mag/ mochte, sind entweder tot oder man hört sie nach wie vor, wenn auch oft nur noch gelegentlich.
      So z.B. Heidi Schaffrath, deren Stimme ich (wie die von Reinhilt Schneider) seit meiner Kindheit toll finde und die, nachdem sie lange Zeit kaum noch vertreten war, ja wieder ihre alte Rolle der Morna Ulbrandson in den Larry Brents von Winterzeit spricht, worüber ich mich wirklich gefreut habe.
      Vermissen tue ich derzeit eigentlich nur Andreas von der Meden, und das nicht nur wegen seiner Dauerrollen bei DDF.
      Aber bei ihm sind es wohl wirklich Alters- bzw. gesundheitliche Gründe, wegen denen er sich ausklinken musste.
      Und da kann man ihn ja verstehen.

      Ich glaube, ich sollte mir bald mal wieder "Geister-Schocker 2 - Spuk im Klippenhaus" anhören, da sind ja er und Heidi Schaffrath vertreten und machen ihre Sache richtig toll!
      Ist aber ohnehin mit Abstand meine liebste G-S-Folge.
    • Och, mir fielen da noch so einige ein. Aus alten EUROPA-Zeiten, zum Beispiel.

      Karl-Ulrich Meves ist durchaus nicht verstorben. Ich würde ihn sehr gern noch einmal hören.

      Oder den hervorragenden Günter Flesch. Der hatte ja irgendwann nochmal einen Kurzauftritt bei den drei Fragezeichen, aber nur übers Telefon - und ich bin mir sicher, dass es auch wirklich nur übers Telefon gemacht wurde -, da kommt der einzigartige Klang seiner Stimme kaum mehr zum Ausdruck.

      Und dann ist es in den letzten Jahren auch um Wolfgang Völz sehr ruhig geworden. Auch ihn würde ich gern wieder häufiger und in schillernderen Rollen hören.


      Christian Mey habe ich früher immer gern gehört. Oder Renate Pichler. Auch Lothar Grützner. Marianne Bernhardt. Gernot Endemann.

      Den Wunsch, Brigitte Kollecker mal wieder ans Mikrofon zu holen, hat mir das Gruselkabinett ja bereits erfüllt - also jetzt nicht mir persönlich, sondern eher sie sich selbst und damit mir gleich mit. Oder so.

      So - und das ist bloß die Liste nach kurzem Brainstorming... :D

      *******

      @marc50

      Danke für die Auflistung. Da werde ich mal einen begehrlichen Blick drauf werfen. Aber ich meinte auch, dass ich mir diese Sprecher gut mal in kommerziellen Serien wünschen würde. Warum nicht mal ein Ernst Jacobi oder Hans Korte im Gruselkabinett?
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Hardenberg schrieb:

      und ich bin mir sicher, dass es auch wirklich nur übers Telefon gemacht wurde -
      Ich hab mal irgendwo gelesen, dass die solche Gespräche seit ein paar Jahren tatsächlich immer übers Telephon machen. :zustimm:
      Ich meine, das ging damals mit dieser Interim-Serie "Die Dr3i" los, und dann haben sie es beibehalten.

      Wolfgang Völz? Ich meine, der wäre erst kürzlich noch irgendwo dabei gewesen.
      Oder verwechsele ich da was, weil ich auch sehr oft ältere Sachen höre? :gruebel:
      Europa hatte ihn doch bei DDF immer mal wieder mit im Boot, aber gut, ist womöglich auch schon ein. zwei Jahre her, dass da zuletzt was kam. :denk:
    • Ich glaube, Völz hatte im letzten Dreiteiler der drei ??? einen Kurzauftritt, der aber wohl, soweit ich mitbekommen habe, kaum der Rede wert war. (Selbst gehört habe ich es nicht, da ich schon längere Zeit raus bin bei der Serie; und andere EUROPA-Serien verfolge ich nicht.)

      Völz gehört natürlich eine zentrale Rolle auf den Leib geschrieben. Alles andere wäre Verschwendung!

      Er hat ja früher ein paar Mal Peter Ustinov in Poirot-Filmen synchronisiert. Davon bin ich noch heute begeistert und träume lechzend von einer Hörspielreihe um Meisterdetektiv Poirot mit Völz in der Titelrolle - und dann würden restlos alle Christie-Vorlagen mit Poirot vertont. Aber natürlich ist das nur Spinnerei. Es gibt offenbar kein Interesse daran, die Christie-Werke zu vertonen. Oder keine Möglichkeit. Und angesichts des fortgeschrittenen Alters von Herrn Völz, dem ich natürlich wünsche, weit über hundert zu werden, käme ein solches Projekt wohl auch fünfzehn bis zwanzig Jahre zu spät. Schade. (Aber träumen wird man doch wohl noch dürfen!)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Hardenberg schrieb:

      Völz gehört natürlich eine zentrale Rolle auf den Leib geschrieben. Alles andere wäre Verschwendung!
      Okay, wenn Du ihn so gern hörst, dann ganz klar. =)
      Aber habe auch eben nochmal nachgesehen, ja, er war (allerdings wirklich in einer sehr unbedeutenden Rolle) bei DDF 175 dabei und spricht außerdem "Fitzwilliam Waterfield", einen Safaripark-Besitzer in DDF 146 - Der Biss der Bestie.
      Das sind aber auch nur ein paar Sätze via Telephon.
      Kann auch noch der eine oder andere part mehr sein, an den ich mich jetzt nur nicht erinnere.
      Gut möglich, dass Herr Völz, mit mittlerweile stolzen knapp 86 Jahren :blume: , aber auch ganz einfach nicht mehr viel auf dem Sektor machen möchte und es gar kein böser Wille der Produzenten ist, ihn nicht häufiger oder in größeren Rollen einzusetzen, egal für welches Label.
    • Da Agatha ihn gerade im Sprecher-Quiz erwähnte: Ich würde mir mal Peter Fricke in einem kommerziellen Hörspiel, zum Beispiel beim Gruselkabinett, wünschen. Ein hervorragender Sprecher, der mir vor allem aus Dogville und Manderlay, aber auch so einigen nichtkommerziellen Hörspielen bekannt ist.

      Herrlich ist nicht nur der angenehme Klang, sondern auch die subtile ironische Note, die seinen Vorträgen oft unterlegt ist.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Weil ich gerade mal wieder im Akte X Fieber bin und mir alle Staffeln ansehe, so finde ich es sehr, sehr schade, dass Benjamin Völz so wenig in Hörspielen zu hören ist. Ich würde mich sehr freuen seine Stimme wieder hören zu können.
    • Markus G. schrieb:

      Leon Boden in einem Hörspiel hören. Hat er jemals in einem Hörspiel mitgesprochen?

      Wenn sich auch Schauspieler in Hörspielen manchmal anders anhören als in Filmen, so dachte ich, hier sind Hörer, die noch Booklets in die Hand nehmen und lesen ;)

      z.B.: Mark Brandis 2, 30, Mark Brandis Raumkadett 2, 3, 4, 7, 8, 9, Dark Mysteries 3, 4, Sherlock Holmes & Co. 8, 9, Ein Fall für die Rosen, Sigurd, Geister-Schocker 38, u.a.

      Ich würd ihn aber auch gerne noch häufiger hören und auch als Serienheld oder so. :]

      :winke3:
      :albern:

      :st: :st3: :st2: Neu-Deutsch für Olympische Spiele: "Internationale Doping-Festspiele" :st2: :st3: :st:
    • Benutzer online 5

      5 Besucher