Info DreamLand alle Infos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Oh, ich lese gerade beim flüchtigen Schmökern verschiedener facebook-Präsenzen der Label, dass es bei Dreamland in absehbarer Zeit ein Wiederhören mit Claudia Schermutzki geben wird. Das freut mich. Eine Sprecherin, die ich aufgrund ihrer Prägnanz immer sehr mochte.

      Gibt es eigentlich Neuigkeiten zu den Neon-Grusel-Sequels/Prequels? @Thomas Birker (DLP)
      Werden wir vielleicht sogar noch dieses Jahr auf die Insel der Zombies zurückkehren können? :zwinker:
    • Hardenberg schrieb:

      Oh, ich lese gerade beim flüchtigen Schmökern verschiedener facebook-Präsenzen der Label, dass es bei Dreamland in absehbarer Zeit ein Wiederhören mit Claudia Schermutzki geben wird. Das freut mich. Eine Sprecherin, die ich aufgrund ihrer Prägnanz immer sehr mochte.
      Freu mich auch schon Claudia Schermutzki mal wieder in Hörspielen zu lauschen .
      Hatte sie ja vor zwei Jahren interviewt und für @Thomas Birker (DLP) dann letztes Jahr den Kontakt hergestellt.
      Gute Hörspielfreunde müssen zusammenhalten und sich gegenseitig helfen. :]
    • Ich persönlich kenne sie, glaube ich, nur von 80er-Jahre-Rollen.
      Aber ich mochte ihre Stimme da eigentlich immer.
      Schön, freue mich, sie dann vielleicht auch mal in der einen oder anderen aktuellen Rolle zu hören! :zustimm:
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Hat sie nicht in dieser Schlittenhund-Folge bei DDF auch nochmal mitgesprochen? :gruebel:

      Ich mochte auch den Vater immer sehr. Unvergessen als Schnüffel im Gasthaus an der Themse von maritim oder als Major Karnes bei DDF ("Will ich gar nicht wissen, Hubert!"). Aber ich schweife ab... :pfeifen:
    • UNFRAGE:
      Meine Faszination für Grusel began mit einem Dracula Film mit Christopher Lee, da war ich gerade 5 Jahre alt, mit 6 Jahren sah ich dann den ersten kompletten Dracula Film und nach einigem Flehen bekam ich die LP "Dracula, die Geschichte des berühmten Vampirs" von Europa von meiner Oma gekauft.
      Auch die Folge "Dracula - König der Vampire" aus der H. G. Francis Neon Gruselreihe gehört zu meinen absoluten Lieblingshörspielen.


      Daher beschäftigt mich schon lange die Frage ob ich eine DreamLand Grusel Version von Bram Stockers Dracula (auch diesen Roman liebe ich natürlich) machen soll oder nicht?


      Wie würdet Ihr ein solches Hörspiel finden, sagt Ihr es gibt schon zu viele Versionen oder würdet ihr das Hörspiel kaufen?
      Dateien
      www.TS-Dreamland.de - Hörspiele back to the roots

      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Andi Meisfeld - Der Trotzkopf
    • Ich kann natürlich nur für mich sprechen; aber ich mag generell keine Vampir-Geschichten.
      Egal ob klassischer Vampir, blutrünstiger-moderner Vampir oder Teenie-Vampir.

      Aber mich bitte nicht als Maßstab nehmen, weil ich eh nicht so der Grusel-Fan bin.
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Thomas Birker (DLP) schrieb:

      sagt Ihr es gibt schon zu viele Versionen oder würdet ihr das Hörspiel kaufen?
      Ich sage ersteres, denn es gibt bereits gleich mehrere wirklich gute Produktionen auf diesem Sektor!
      Nenne jetzt mal nur "Dracula" vom Hörverlag oder "Dracula" (inclusive "Draculas Gast") von Titania Medien.
      Die finde ich beide toll, und die decken für mich den Stoff bereits optimal ab.
      Generell bin ich ohnehin übersättigt, was Vampirgeschichten angeht.
      Wenn überhaupt nochmal Blutsauger, dann wohl höchstens noch was ganz Neues, bisher nicht Dagewesenes, aber nicht wieder "Dracula".
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Ein klassisches Dracula Hörspiel, in dem die ganze Geschichte zum 1000. mal nochmal aufgewärmt wird, braucht kein Mensch ...

      ... aber wenn das nur die Vorgeschichte war und die eigentliche Story mit der Wiederbelebung vom Grafen beginnt, da könnte man was
      draus machen. Eine Geschichte die sich über mehrere Jahrhunderte erstreckt, Crossover mit diversen anderen Horror-Gestalten,
      wie z.B. "Der Werwolf", Frankenstein & Monster, Dr Jekyll oder Jack the Ripper ...



      Oder so, wie in den alten Filmen, da kam Dracula auch immer und immer und immer wieder zurück ...
      (aber bitte keine Mini-Mädchen-Version )

      @Thomas Birker (DLP) kennst Du das hier ?




      Ein (nur ) 3-Teiler mit den klassischen Figuren, aber nicht mit der klassischen Geschichte.


      Oder von EUROPA "Dracula-Tod im All", das ist mal was ganz anderes.


      ... oder kennst Du "Penny Dreadful" ? Eine Geniale Serie !!!

      youtube.com/watch?v=NmpL3uIwTNE
      :piratenflagge:

      Wenn nicht wann, dann jetzt !!! :augenbraue:
    • Erwas Neues im Sinne von "Dracula - Tod im All" aus der Minninger-Reihe bräuchte zumindest ich nicht.

      Ansonsten sehe ich es wie viele hier: Eine werkgetreue Umsetzung fänd wohl nur mein Interesse, wenn man da mit einigen richtigen Krachern aufwarten würde, was Besetzung oder Skript angeht, irgendwas, was mich noch eine Qualitätssteigerung oder wenigstens ein paar andere, originelle Facetten erwarten ließe. Ich sehe aber schon, dass mich die Göllner-Fassung von Dracula jetzt nicht so sehr lockt, dass ich sie mir sofort kaufen würde, obwohl ich ein großer Freund der Göllner'schen Kunst bin. Insofern wäre mein Interesse an einer erneuten klassichen Vertonung eher gering.

      Ich finde aber die Idee einer modernen Umsetzung im Stile der Cumberbatch-Holmes-Reihe nicht uninteressant. Allerdings erforderte dies eine wirklich sehr hohe Kunstfertigkeit und Sorgfalt. Aber wenn das gewährleistet wäre, kombiniert mit einer originellen Regie und Sprechern, die man nicht ständig in anderen Rollen hört, dann wäre das sicherlich nicht uninteressant. Etwas im Stile von Dörings Zeitmaschine vielleicht, nur eben angewandt auf Dracula.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher