Sherlock Holmes Chronicles - 22 - Der Fall der My Fair Lady

    • Sherlock Holmes Chronicles - 22 - Der Fall der My Fair Lady

      Hörbuch - Inszenierte Lesung

      Label: WinterZeit
      ISBN: 9783943732832
      Laufzeit: ca. 88 Minuten
      Medium: 2 CDs
      VÖ: lieferbar



      Mit den Sprechern Till Hagen (u.a. feste Synchronstimme des zweifachen Oscar-Preisträgers Kevin Spacey) als Sherlock Holmes, sowie Tom Jacobs, Sven Hasper, Peter Gröger, Jens Wendland, Yvonne Greitzke, Frank Voß, Bernd Vollbrecht und anderen bekannten Stimmen aus Film, Funk und Fernsehen.

      Eliza Doolittle ist verschwunden. Ihr Verlobter, Professor Higgins sucht Sherlock Holmes auf und bittet ihn um Hilfe. Ein einfacher Fall - so scheint es. Aber es steckt weit mehr dahinter, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Wurde das Mädchen ermordet, weil sie von einer tödlichen Krankheit befallen war, deren Ausbreitung verhindert werden sollte?.

      Inszenierte Lesung mit Geräuschen und Musik. Mit extra produziertem Orchestersoundtrack und filmreifen Sounds.


      bei Pop bestellen
    • Heute gehört.
      Nunja, mir war das Ganze zu sehr in die Länge gezogen, muss ich sagen.
      Die Geschichte an sich hat ja durchaus einen interessanten Ausgangspunkt: Holmes und Watson begegnen Professor Higgins, der auf der Suche nach Eliza Dolittle ist, um ihr einen Heiratsantrag zu machen. Doch das Wiederfinden der jungen Dame, die er zuvor stets eher kalt behandelte, statt ihr seine Liebe zu zeigen, gestaltet sich nicht nur kompliziert, sondern hat sogar einen potentiell gefährlichen Aspekt, denn die Verschwundene könnte sich bei ihrem todkranken Vater mit einer bakteriellen Meningitis angesteckt haben.
      Auf der Suche begegnet der Meisterdetektiv weiteren Gestalten der G.B. Shaw-Geschichte, außerdem gibt es diverse Anspielungen auf das Musical "My fair Lady".
      Die historischen Figuren, die immer wieder eingearbeitet wurden (Charly Chaplin, Sir Arthur Conan Doyle, G.B. Shaw) waren mir etwas zuviel des Guten, zudem gab es Reminiszenzen auf "Silver Blaze", Berlitz-Sprachschulen (wenn ich mich recht erinnere), so wie Sprachen hier generell eine bedeutende Rolle spielen.
      Elizas Versteck fand ich zu übertrieben und seltsam, aber okay, man kann der Story so einiges an Originalität und Abwechslung nicht absprechen.
      Noch besser wäre das Ergebnis für mich jedoch gewesen, wenn man sich einen Teil der Gespräche gespart und dafür die Handlung ein bisschen gestrafft hätte.
      Die Produktion war absolut solide, man kann hier definitiv von einem Hörspiel sprechen, keiner inszenierten Lesung.

      Für alle Interessierten gibt es das Hörspiel auch bei YT, wo es von WinterZeit vor einer Woche eingestellt wurde.

    • Benutzer online 1

      1 Besucher