Gebrauchte Hörspiele im Netz kaufen - Gute Idee oder oft eine Enttäuschung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Gebrauchte Hörspiele im Netz kaufen - Gute Idee oder oft eine Enttäuschung?

      Angeregt durch den "Dorian Hunter - M'bret"- Thread hier, in dem das Thema heute aufkam, würde mich mal interessieren, ob noch andere sich über ihre gebrauchten Hörspielkäufe im Nachhinein ärgern mussten :?:
      Seid Ihr vielleicht auch immer zufrieden gewesen bzw, konntet über kleinere Mängel, angesichts des günstigen Preises, hinwegsehen :?:
      Oder kauft Ihr Gebrauchtes grundsätzlich nur, wenn Ihr die Sachen vorher ansehen konntet, also nie übers Netz :?:

      Ich habe diesbezüglich schon Gutes und Schlechtes erlebt. :whistling:

      Als ich wieder mit dem Hören loslegte :sera: und noch nicht so in der Forenszene drin war, kaufte ich zunächst fast alle meine Drei Fragezeichen (und da fing ich wieder praktisch bei Null an...) über eBay.
      Und Photos sagen da ja nicht sehr viel, die kann man schließlich schönen. ;)
      Also leierte entsprechend schon mal die eine oder andere Kassette, obwohl ihr Zustand mit "gut bis sehr gut" angegeben war, Cover hatten Wasserschäden, Hüllen waren dann plötzlich angeknackst, obwohl vorher noch bestens etc.. :biggrin:
      Nun, viel gebrauchter halt, als man es für den teilweise doch recht hohen Preis erwartet hätte. :aufstampf:
      Ganz ähnlich sah es bei den CDs aus. :augenroll:
      Eine Hülle kam mal komplett leer an :schetter: , und auf Nachfrage erfuhr ich dann von der Verkäuferin, das Hörspiel sei ja Eigentum ihrer Kinder gewesen, die hätten das selbst in den Umschlag gepackt und ihr SO übergeben. :wirr2:
      Sie werde die CD nachliefern..
      Tat sie dann auch tatsächlich, aber das Teil war eine einzige Fingerabdrucksammlung. Urgs...
      Lief aber zum Glück trotzdem und tut es bis heute. :)

      Was Erfreuliches habe ich dagegen mal bei Amazon erlebt.
      Da kaufte ich ein gebrauchtes Wallace-Hörbuch, das, als ich die Box dann öffnete, auf beiden CDs große dunkle Flecke hatte.
      Sah aus, als sei das möglicherweise schon vom Presswerk her so gewesen, fragte aber trotzdem nochmal bei der Verkäuferin nach, die ja nicht darauf hingewiesen hatte.
      Und die meinte dann, sie würde mir das Geld für den Kauf rücküberweise, behalten könne ich den Wallace aber trotzdem, sie wolle ihn ja sowieso nicht mehr.
      Fand ich lieb von ihr. :thumbup:

      Im Großen und Ganzen bin ich aber mit meinen Gebrauchtkäufen fast immer zufrieden gewesen.
      Wenn es sich um Leute hier aus dem Forum handelte, egal, bei wem ich auch gekauft habe, war echt immer alles top!
      Selbst alte MC-Regale oder LPs kamen gut verpackt und absolut sicher an.
      Ist halt auch ein Unterschied, ob man von einem Privatmann kauft oder einem größeren Gebrauchtmedien-Shop, wo man bloß eine Nummer ist, deren Negativbewertung scheinbar eher wenig juckt.
      Es sind ja immer noch genügend andere da, die trotzdem zuschlagen. :biggrin:
    • Ich habe diesbezüglich schon Gutes und Schlechtes erlebt. :whistling:


      :zustimm: So wie ich auch. Dabei muss ich aber klar zwischen privaten Verkäufern und gewerblichen unterscheiden. Bei ersteren hab ich durchweg nur gute Erfahrungen gemacht. Die Hörspiele sahen immer Tip Top aus, was vermutlich daran liegt, daß die Verkäufer selbst Fans sind/waren und dementsprchend gut auf ihre Schätzchen aufgepasst haben. :) Ganz anders hingegen die gewerblichen allen voran die Typen von rebuy & medimops. :schetter: Ich weiß noch, wie Syl auf ein Hörspiel aufmerksam gemacht hatte (T.C.Boyle: Wassermusik). Das hat sich so interessant angehört, daß ich sofort bei Amazon nachgesehen habe, ob es angeboten wird. Das war auch der Fall :zustimm: :juhu: Da es schon älter war, gabs das nur noch gebraucht bei rebuy & mediomops. Da ich meine Hörspiele möglichst auch immer in bester Qualität, also in CD Form und wenn möglich neu/oder wie neu hab ich natürlich das Angebot genommen, bei dem von Zustand "sehr gut" die Rede war. Ich habs nicht glauben können, als ich das Produkt in den Händen hielt. :aechz: Ins Booklet war Kerzenwachs gelaufen, welches teilweise auch auf den CDs zu finden war. Ausserdem klebten auf den CDs und im Booklet mehrere Insketenarten. :arg4:
      Naja langer Ärger kurzer Sinn, also hab ichs nochmal gekauft diesmal beim Mitbewerber. Deren "sehr gut" war keinen deut besser als sein Vorgänger. :schetter: Seitdem kaufe ich bei Amazon nur noch gebrauchte CDs, wenn sie entweder im Marktplatz von den Besitzern selbst angeboten werden oder aber dabei steht, daß sie noch original verpackt sind. Viel lieber kaufe ich sie aber bei so sympathischen Leuten wie zB Prince004. :)


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • Ich bin als Sammler von CDs und DVDs auch immer sehr penibel! Ich gebe meine Scheiben auch nicht aus der Hand und muß dann immer mit meinen Freunden eine Diskussion anfangen, weil sie es einfach nicht kapieren, das man als Sammler seine Scheiben einfach NICHT ausleiht. :augenroll: Aus gutem Grund. "Aber, du bekommst sie doch diese Woche wiedr zurück" Darum gehts gar net du Volli....!!!! :mauer: :wuetend1: :schetter: :wuetend3:
      Ich könnt mich schon wieder am frühen Morgen über sowas aufregen!!! :motz2:

      Natürlich NICHT über dein Thema liebe Agatha! :thumbup: Gebraucht kaufe ich nur wenn es wirklich billiger ist wie der Neuzustand und als "wie neu" oder "Sehr gut" angegben ist. Bei DVDs und CDs kaufe ich meistnes neue Artikel.
      Eine Blu Ray kann man auch mal gebraucht kaufen, da die Scheiben nicht so anfällig sind wie CDs und DVDs. Es gibt aber immer wieder Spezialisten, die es selbst fertig bringen auch eine Blu Ray zu zerkratzen. :augenroll: Ich könnt mich schon wieder ufrege am frühen Morgen!!! :schetter: :schetter: :schetter: :wuetend3: :wuetend3:
      (Genau so wie es Leute gibt die ihre Super oder Nintendo 64 Spiele OHNE Hülle und Gebrauchsanweisung bei ebay und Amazon anbieten :augenroll: ) :wuetend3: :wuetend1: Wie kann man so mit seinen Sachen umgehen????
      Schon wieder könnt ich mich.... :schetter: :mauer:

      Oft ist es aber so, das man viele Artikel gar nicht mehr neu bekommt, und nur noch auf gebraucht zurückreifen kann. Aber auch hier gilt für mich nur in einem sehr guten Zustand.
      Und gut das The Bite das über Medimops geschrieben hat! :] Waren in einem sehr guten Zustand anzugeben wenn sie dann doch nur akzeptabel sind, geht gar nicht.
      Da könnt ich mich schon wieder..... :schetter: :D
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Ich habe bei medimops zum Glück noch keine negativen Erfahrungen beim CD-Kauf gemacht; ganz im Gegenteil.

      Beim Kauf von alten Larry Brent, Die drei Frangezeichen und John Sinclair (TSB) MCs bei Privatpersonen hingegen ist mir alles untergekommen: Aufdruck auf den MCs verwischt, Cover war eine Farbkopie oder das Original mit Kulie beschriftet, MC-Hülle defekt oder nicht original, MC-Band verknittert und/oder geschnitten. Und das natürlich mit den Verkaufsangaben "SEHR GUTER ZUSTAND"! Von daher habe ich auch aufgehört alte MCs zu sammeln.

      Bei LPs ist es noch schlimmer. Da erhält man sogenannte CUT-Versionen als neuwertig untergeschoben. LPs sind total verstaubt, Inlay und Hülle verknickt, beschriftet und schmutzig.

      Bei MCs und LPs braucht man wirklich viel Gedult und sehr viel Geld!
    • @MonsterAsyl:

      Spezielle Sachen eigentlich nicht. Eher sogar "Mainstream-Serien". Ich setze mittlerweile mangels Kapital (da ich recht viel kaufe) Prioritäten: Das was ich unbedingt haben MUSS, kaufe ich direkt bei erscheinen neu. Andere Hörspiele die mir nicht mehr so wichtig sind versuche ich gebraucht zu bekommen. Oder die mir letztlich zu teuer sind.

      Ich könnte jetzt viel aufzählen, aber die neueren Folgen von DORIAN HUNTER oder GABRIEL BURNS ab Folge 41 sind i.d.R. bei medimops oder rebuy nicht erwerbbar. Und wenn, dann gefällt mir der Preis beim besten Willen nicht.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Ah, ok.

      Ich könnte jetzt viel aufzählen, aber die neueren Folgen von DORIAN HUNTER oder GABRIEL BURNS ab Folge 41 sind i.d.R. bei medimops oder rebuy nicht erwerbbar. Und wenn, dann gefällt mir der Preis beim besten Willen nicht.

      Lustig, daß Du ausgerechnet diese beiden Serien erwähnst. Da fehlen mir auch noch die neuste Dorian und Burns auch ab 41 =) Und stimmt, die werden so gut wie nie günstig angeboten. :zustimm:


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • Aus aktuellem Anlass:
      "Medimops" ist scheinbar ein eher seltsamer Verein...
      Habe dort das Tape "Airwolf 19" bestellt. Die Lieferung kam schnell, kann man nichts sagen.
      In der Hülle der 19 war allerdings Tape 17.
      Habe also eine freundliche Mail geschrieben ob eine Verwechslung vorliegt, und die 19 vielleicht noch irgendwo bei denen herumschwirrt.
      Als Antwort kam, ohne auf meine Frage einzugehen, eine Standard-Mail dass ich das Tape zurücksenden soll, das Geld wird (und wurde) flott erstattet.
      So weit, so gut.
      Kurz darauf, also jetzt gerade aktuell, steht "Airwolf 19" wieder bei Medimops im Angebot.
      Ich habe also wieder eine freundliche Mail geschickt mit der Bitte um Überprüfung, da ich die 19 immer noch gerne hätte.
      Gerade eben gekriegte Antwort-Mail:

      "Alle Artikel werden bereits beim Ankauf auf Vollständigkeit überprüft und werden daher inklusive Zubehör und Extras ausgeliefert."

      Aha. Alles klar. Und warum habe ich dann schon einmal den falschen Inhalt gekriegt?
      Und wen interessieren "Zubehör und Extras" die es in dem Fall ja auch gar nicht gibt?
      Sind die nicht fähig oder willens auf berechtigte Fragen, nachdem die ja schon mal etwas falsches geliefert hatten gezielt zu Antworten?
      Glauben die ernsthaft ich bestelle das Ding nochmal, erhalte vermutlich wieder die 17 in der Hülle der 19, und schicke die zum zweiten mal zurück?
      Und vor allem: Glauben die wirklich, dass ich da überhaupt jemals noch etwas bestelle?
      Ganz sicher nicht...
    • Ich würde sagen, der "Mops" is mittlerweile mit Momox und was da sonst noch dranhängt, einfach so groß geworden, dass die einzelne Negativbewertungen und Probleme mit Käufern einfach nicht mehr jucken.
      So nach dem Motto: Kauf doch oder lass es, dann nimmts halt ein anderer.
      Ist alles standardisiert, man geht längst nicht mehr auf den Einzelnen ein.
      Dort gibt es ja auch bei vielen Artikeln, gerade Büchern, eine Version mit "gut" und eine mit "sehr gut", die sich oft preislich nur um ganz wenige Cents unterscheiden.
      Ich würde fast darauf wetten, die haben das Teil nur einmal, und je nachdem was man anklickt, bekommt man eben das angeblich besser oder schlechter erhaltene. ;)
      Muss man sich drauf einlassen wollen, oder man macht halt einen Bogen drum.
    • Gut, sowas kann passieren. Da sind halt keine Hörspielprofis am Werk. Man liest "Airw..." und alles andere nimmt das menschliche Hirn nicht wahr. Dass am Ende des Serientitels jedoch die Folgenummer wichtig ist, das bemerken manche schlichtweg nicht.

      Wiederum muss ich dir recht geben: Auch was die Preise angeht, ist MEDIMOPS keine Quelle mehr für mich (was es jedoch mal war). Die Hörspiele dort sind definitiv überteuert.
      Für ein Bibi & Tina oder Wendy Hörspiel auf CD 4,-€ zu verlangen ist zu hoch. Ebenso Kosten Teufelskicker CDs oft bis zu 5,-€. Zuviel verglichen mit deren Ankaufspreise von vermutlich 80 Cent je CD.

      Da ist mir rebuy mittlerweile deutlich sympathischer. Sehr oft habe ich beim Zustand "sehr gut" noch originalverpackte CDs erhalten. Und die lagen meist bei Preisen um die 1,95€ bis 2,70€.

      Neulich 15 CDs der Serie WENDY dort gekauft im Zustand "sehr gut" und 4 davon waren Originalverpackt. Auch keine Kratzer, nichts.

      Medimops war mal gut, ist aber extrem teuer. Da gehe ich lieber zur Drogerie MÜLLER und bekomme so manche Kiddinx-CD zum alten Wühltisch-Preis von 2,50 €.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Ich habe auch schon einiges bei Medimops bestellt und zum Glück war immer alles in Ordnung.
      Deswegen kann ich zu deren Handhabung bei Reklamationen nichts sagen, aber dein Fall ist natürlich keine Werbung dafür.
      Automatisierte Antworten sind kein gutes Feedback. :(
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Vor allem negativ ist, dass man die falsche Ware auf eigene Kosten zurücksenden soll. NO WAY :thumbdown: Da sagt man dann lieber, dass die bestellte Ware gefehlt hat (was ja auch stimmt), sonst hat man nur Unkosten. Finde ich echt reichlich unverschämt, dass man deren Fehler dann auch noch bezahlen soll.
      Ich bestelle dort (Medimops) nur noch über Paypal, da hat man dann ja den Käuferschutz. Habe ich auch einmal in Anspruch nehmen müssen.
      OHNE FREIHEIT IST ALLES NICHTS.
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Audioromane schrieb:

      Momox war meines Wissens seit jeher das reine "Einkaufslabel" von Medimops, oder?
      Ja, soweit ich weiß. Als Momox kauft man ein, als Medimops verkauft man wieder.
      Das sind garantiert mittlerweile Millionen von Artikeln, da wundere ich mich halt schon lange nicht mehr, dass es immer wieder auch zu Fehlern kommt.
      Bei dem "Airwolf"-Hörspiel war es sicher so, wie Du geschrieben hast, da hat ein Mitarbeiter nur mal schnell hophop drüber gekuckt, fertig.
      Nummer auf der MC? Und die ist anders als die auf der Hülle? Tja, leider total übersehen... :pfeifen:
    • gruenspatz schrieb:

      Vor allem negativ ist, dass man die falsche Ware auf eigene Kosten zurücksenden soll. NO WAY :thumbdown:
      Also in dem Punkt muss ich widersprechen- mir wurde anstandslos der Gesamtbetrag erstattet.

      Ändert nichts daran dass ich den "Service" miserabel finde-
      zumindest wenn wie in meinem Fall eben schon fehlerhafte Ware verschickt wurde sollte man Anfragen ernst nehmen.
      Die nicht einmal passende vorgefertigte Standard-Antwort empfinde ich jedenfalls als ziemlich frech (und genau genommen verlogen),
      und sagt mir dass denen ihre Kunden wohl ziemlich egal sind...