John Sinclair - 101 - Der Hexenwürger von Blackmoore (1 von 2)

    • John Sinclair - 101 - Der Hexenwürger von Blackmoore (1 von 2)

      Label: Lübbe Audio
      ISBN: 978-3-7857-5061-2
      Laufzeit: ca. 65 Minuten
      Medium: 1 CD

      bereits erschienen

      Hörprobe hier

      Riesige Krähenschwärme fallen in das kleine Örtchen Blackmoore ein. Bing Cordtland, der Nachkomme des legendären Hexenjägers Mason Cordtland, ahnt: Wikka, die Anführerin der Hexen, ist auf der Suche nach dem legendären Hexenstein. Im Angesicht des Todes fleht Bing Cordtland seinen Vorfahren um Hilfe an – und der Hexenwürger erhört den Ruf! Aber mit dessen Auferstehung beginnt das wahre Grauen...

      bei Pop bestellen
    • John Sinclair 101.jpg
      Cover: John Sinclair 101

      Basiert auf Band 267 (15.08.1983) der John Sinclair Romanserie
      Laufzeit: 45 Minuten

      Inhalt:
      Schwarzes Flattern am Horizont: Die Krähen beherrschen den Himmel über dem
      Örtchen Blackmore. Für Bing Cortlandt ist dieses Naturphänomen rasch gedeutet:
      Wikka, eine mächtige Oberhexe sucht den bedeutenden Hexenstein. Doch Bings
      Kräfte als Hexenjäger werden durch die gewaltigen Fähigkeiten Wikkas an ihre
      Grenzen gebracht. Sein eigener Tod rückt in spürbare Nähe, als er seinen Vorfahren,
      den legendären Mason Cortlandt, berühmt als "Der Hexenwürger von Blackmoore",
      um Hilfe anruft. Doch die Auferstehung des Meisters lässt die Wolken am Himmel
      noch düsterer werden. Schaffen es die beiden Hexenbekämpfer, die unerbittliche
      Wikka in die Flucht zu schlagen?
      Teil 1 von 2

      Erscheinungstermin:
      18.06.2015
    • Und nun, nach 4 Jahren, eine neue Folge John Sinclair.
      damals bis 104 oder so gehört, aber alles vergessen. ?(
      Somit ein wahrer Neustart für mich. Mit neuen John.
      Und der guten alten Jane! :schweig:
      Wie ich sie vermisst habe.

      "Der Hexenwürger von Blackmoore" ist echt ein cooler Titel.
      @MonsterAsyl klingt wirklich wie von Edgar Wallace :thumbsup:
      Das Cover ist auch schön düster. Vor allem es ist (!) ein Cover.
      *Hust* Das Ende *Hust* :whistling:

      Aber zuerst der Prolog:
      Wikka lässt sich also foltern um an einen Ring zu kommen.
      So eine ist das also. 8o
      Der Hexenwürger (geiler Name =) ) ist eine Interessante Figur, welcher (Oh, Schreck) zu einem Handlanger von Wikka und Jane wird.

      Wie der Fall so ins Rollen gerät erinnerte mich etwas an die alten Folgen.
      Zumindest an den Dreiteiler um den großen Endkampf des schwarzen Tods.
      So mit dem plötzlichen Auftauchen von Jane und Glendas Vision im Taxi. :thumbup:

      Das mit den Vögeln ist auch toll.
      Wie Suko und John dann ermitteln ist … nicht so toll.
      Spoiler anzeigen
      Lassen sich wie Anfänger in einen Hinterhalt locken. =)


      Jane ist wieder total in ihrem Element. Fies wie eh und je.
      Tatsächlich erstmals wieder mit dabei seit Folge 86. 8|
      (Die einzige welche mir etwas in der 100 gefehlt hat.)
      Und nach Nadine hat sie natürlich Glenda auf dem Kieker.
      Mit Unterstützung von Wikka.
      Jedoch ist der Fall schon sehr auf den Hexenwürger fixiert.
      Fast schon ein Einzelfall.
      Das Ende ist auch ganz große klasse:
      Spoiler anzeigen
      Oder sollte ich sagen klassisch?
      Wie der Hexenwürger sich gegen seinen Ahnen wendet, sind Ereignisse die wirklich niemand hätte voraussehen können. :arg4:
      Was mich überraschte war das Kreuz!
      Jetzt ist es im Sumpf und nun? Wie bekommt John es wieder?


      Doch dann erklingt es schon wieder:
      "Ende des ersten Teils!" :pinch:

      Insgesamt eine Unterhaltsame Folge. ^^
      Aufgefallen ist mir jedoch etwas. Die Ansage.
      Wurde etwas geändert. Der Effekt der verlangsamten Uhr bzw. Zeit ist weg.
      Schade. Das hat mir persönlich immer gefallen. :sad:

      Mit dieser Folge haben wir ja den ersten kompletten Einsatz von Dietmar Wunder als John Sinclair.
      (Er spricht ihn aber schon ab der 100, folglich ist Wikipedia mal wieder mit falschen fakten gefüttert worden.)
      Muss mich natürlich erstmal daran gewöhnen.
      Hab trotzdem immer den Gedanken im Kopf, wie es wohl mit Frank Glaubrecht wäre. :schulter:
      Bei den Classics ist er natürlich schon länger mit dabei, aber da spielt er schließlich den Jungen John!
      Für mich ist das mittlerweile kein Canon mehr folglich ist er jünger als in "Der Anfang".
      Dennoch hab ich ihn da schon gehört und bin gespannt wie sehr sich sein alter John vom jungen unterscheiden wird.
      Mit einer Folge ist es schließlich schwer ein Urteil zu fällen. :besserwisser:
      Macht seine Sache bis jetzt aber ganz gut. Soviel kann ich schonmal sagen. :D