Info Radio-Tatort

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Mir gefiel die "Auslöschung" eher wenig.
      Mal wieder die "Besser-Wessi"-Thematik, diesmal als Ursache für ein Familiendrama. Ostsohn geht verwöhnter Westschnalle ins Netz, und die will im langweiligen, alten Osthaus gleich alles umkrempeln.
      Sorry, das war mir einfach zu klischeehaft und die Lösung auch kaum überraschend.
      Hier hat lediglich die ungewöhnliche Ermittlungstaktik des alten Kommissars a.D. gepunktet, für die gibt es ein :thumbup: .
      Die Charaktere waren alle sehr "kantig", sowohl die Verdächtigen als auch die Polizeibeamten.
      Habs durchgezogen, weils die Gartenarbeit damit immer noch unterhaltsamer war als ohne.
      Aber sonderlich originell fand ich diese Story wirklich nicht.
    • Am 10.07. gibt es dann den nächsten Radio-Tatort.
      Der kommt diesmal vom NDR.

      Projekt Paradies
      (von Sabine Stein)

      Inhalt:
      Nicola Ademi, Hamburger Immobilienkönig mit albanischen Wurzeln, ist Spezialist für dunkle Finanztransaktionen.
      In einer Hotelsuite der Luxusklasse in Warnemünde soll es zu einer Zusammenkunft kommen, wo das "Projekt Paradies", der Bau einer Seniorenheim-Anlage, verhandelt werden wird.
      Breuer und Döring machen sich auf den Weg nach Rostock und trauen ihren Ohren nicht beim Belauschen der illustren Meetings.
      Alles läuft dort buchstäblich wie geschmiert, doch plötzlich gibt es einen verstörenden Zwischenfall: Ein Unbekannter dringt in die Suite ein und bedroht die heimlichen Geschäftemacher.
      Die Ermittler werden zu Ohren-Zeugen eines nur schwer deutbaren Ereignisses.

      Mit Sandra Borgmann, Matthias Bundschuh, Sandra Gerling, Bernhard Schütz, Matti Krause u.a.

      Musik: Sabine Worthmann
      Technische Realisation: Christian Alpen und Sabine Kaufmann
      Regie: Andrea Getto
      Redaktion: Thomas Leutzbach

      zu hören:
      Mittwoch 10. Juli 2019, ab 20:05 bei BR 2
      Mittwoch 10. Juli, ab 21:00 Uhr bei HR2
      Freitag 12. Juli 2019, ab 19.04 Uhr bei WDR 3
      Freitag 12. Juli 2019, ab 22:03 Uhr bei SWR 2
      Samstag 13. Juli 2019, ab 17.04 Uhr bei WDR 5
      Samstag 13. Juli 2019, ab 21:05 Uhr bei NDR Info

      Das Hörspiel wird wohl, wie üblich, im Verlauf des ersten Sendetages in der ARD Mediathek zum DL bereitstehen.
    • So, gehört und für richtig gut befunden!! :thumbup:
      Spannend bis zum Schluss, und dass man hier seitens der ermittelnden Beamten recht schnell an Grenzen stößt, ist wohl mehr als nur realistisch und hat das Ganze gleich noch um einen Ticken besser gemacht!
      Wie heißt es doch so schön und treffend: "Die Kleinen fängt man..."
    • Beinah versäumt hier meine Meinung kund zu tun: Projekt Paradies ist eine sehr gute Folge der ARD Radiotatort-Reihe. Der Fall war für die Reihe überdurchschnittlich spannend. Auch der Plot an sich war interessant. Bei der Abhör-Aktion musste ich an die kommerzielle Hörspielserie "Peter Lundt - Blinder Detektiv" denken. Die Ermittler versuchen zu kombinieren was in dem Raum passiert ist anhand der Geräusche.

      Kritik hab ich auch: Dass da noch zur selben Zeit eine Putzfrau in Hörweite war, war mir zuviel Zufall...
    • Zu meinem Erstaunen scheint der Radio-Tatort des Monats August, der ab dem 16.08. gesendet wird und als DL in der ARD-Madiathek bereitstehen sollte, lediglich eine der alten "Task Force Hamm" - Folgen, und zwar "Malina".
      Okay, die finde ich ja wirklich nicht schlecht, aber die kennt man doch schon lange. :zwinker:
      Kommt das im Sommer häufiger mal vor, dass man da alte Folgen wiederverwendet, vielleicht aufgrund einer "Ferien-Pause"?
      Wäre mir bisher zwar nicht aufgefallen, aber ich kenne ja auch nur einen Bruchteil dessen, was in dieser Reihe schon gelaufen ist.

      Aber der Vollständigkeit halber dann natürlich auch der Hinweis:

      Malina
      (von Dirk Schmidt)

      Inhalt:
      Hamm sollte ein Ort der Bewährung für Felix Lenz werden. Der Düsseldorfer Kriminalbeamte war wegen seiner Alkoholprobleme versetzt worden. Soweit die Theorie, die Realität sieht anders aus.

      Lenz hat die Nacht mit einer gewissen Malina verbracht und viel – zu viel – getrunken. Nur an den Namen der jungen Frau kann er sich gerade noch erinnern, der Rest bleibt dunkel – Malina ist tot. Ist Lenz am Ende ein Mörder? Das Team um Scholz, Vorderbäumen und Latotzke versucht alles, um dem Kollegen zu helfen, aber je mehr die Ermittlungen Malinas letzte Nacht erhellen, desto stärker stellt sich die Frage nach Schuld, Mitschuld oder Unschuld. Eine Zerreißprobe für die "Task Force Hamm".

      Mit Uwe Ochsenknecht, Hans Peter Hallwachs, Matthias Leja, Sönke Möhring, Carmen Birk, Thomas Anzenhofer, Daniel Wiemer, Anke Zillich, Mark Zak, German Gorst
      Komposition: Rainer Quade
      Regie: Claudia Johanna Leist
      Produktion: WDR 2014

      WDR3: 16.08., 19:04 Uhr
      WDR5: 17.08., 17:04 Uhr
      hr2-kultur: 17.08., 18:04 Uhr
      NDR Info: 17.08., 21:05 Uhr
    • Der nächste Radio Tatort läuft Mitte September:

      Psychotrop
      von Tom Peuckert

      Inhalt:
      In Berlin gibt es mehrere Todesfälle bei einer psychotherapeutischen Sitzung. Den Patienten wurden offenbar hohe Dosen der Drogen LSD und MDMA verabreicht.
      Kommissar Wonder glaubt nicht an einen Unfall und übernimmt den Fall. Bei seinen Ermittlungen trifft er auf die junge Ärztin Carla Frank. Sie versichert ihm, dass sie über den verdächtigen Kollegen, der seine Patienten mit Drogen behandelt hat, nur Gutes berichten kann. Sie hält auch die umstrittene Therapie nicht für lebensgefährlich. Wonder, der selbst psychisch angeschlagen ist, begibt sich in die Welt der halluzinogenen Drogen und sucht nach dem wahren Grund für den Tod der Patienten.

      Sprecher:
      Felix Kramer, Margarita Breitkreiz, Aenne Schwarz, Wolfram Koch, Hermann Beyer u. a.

      Produktion:
      Von Tom Peuckert
      Musik: Tarwater
      Technische Realisation: Martin Seelig und Benjamin Ihnow
      Regie: Kai Grehn
      Redaktion: Thomas Leutzbach
      RBB 2019

      Das Hörspiel steht bereits zum :download: bereit.


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • Im Oktober dann der Restart beim BR. Hab da schon paar Gerüchte vernommen, das soll sehr eigenwillig werden :)

      Allerdings finde ich es schon sehr komisch, dass man die Ära von Rudi und Senta nach elf Jahren einfach so enden lässt, als Abschiedsfolge hat der ohnehin nicht so überzeugende Schatz in der Taverne so gar nicht getaugt :(
      Junge, du sitzt immer nur zu Hause am PC
      Geh doch auch mal raus, fahr MSC
    • Benutzer online 1

      1 Besucher