Info Dorian Hunter (Der Dämonenkiller) - Eine Seriendiskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Agatha schrieb:

      Das sollte wohl die Geschichte aus "Richtfest" sein.
      Und ich hab immer drauf gewartet, dass sich irgendwann herausstellt, dass die kleine Marie für die vielen Toten "verantwortlich" war...
      Aber in dem Fall sind das ja ganz andere Umstände gewesen!

      Kannst Du mich mal aufklären, welche Umstände waren dies?
      Weißt Du noch aus welchem Jahr "Richtfest" ist?
      Danke!

      ..
      Interplanar: Du hörst nicht zu, Du bist dabei! :applaus:
    • Buratino schrieb:

      die Umstände spoilern?
      Ist bei mir mittlerweile leider zu lange her, ich habe die Geschichte nur noch so ungefähr im Kopf.
      Spoiler anzeigen
      Es geht grob um einen Ausflug der Patienten der Anstalt, in der auch Lilian Hunter untergebracht ist, in ein winziges irisches Dorf.
      Dort hat der Bürgermeister aber Übles mit ihnen vor, auf dem Friedhof der kleinen Gemeinde erwachen just an diesem Abend die Toten zu neuem Zombie-Leben, die sollen, wenn ich mich recht erinnere, mit den geistig Verwirrten "gefüttert" werden.
      Lilli Martha spielt ein kleines Mädchen aus dem Ausland (heißt hier auch Lilli Martha, also nicht Elisabeth Marie, aber ansonsten würde alles passen ;) ), das in dem Ort bei irgendwelchen Verwandten zu Besuch ist.
      Im Verlauf der Handlung begegnet es Marvin Cohen, der dort auf Lilian achtgeben soll, wenn ich mich recht erinnere, und der ihm auch hilft.
      Eine entscheidende Rolle spielt auch noch eine Katze, die das Kind sucht und deshalb wegläuft/ in einem Schuppen versteckt ist :gruebel: , wodurch es den Zombies entgeht, als die die gesamte übrige Bevölkerung des Ortes (auch Lillis Verwandte, Vater, Opa, ich weiß es nicht mehr) töten.
      Nachdem das ganze Gemetzel dann hinterher von entscheidender Stelle vertuscht wird, hat von den Bewohnern nur dieses Mädchen überlebt, was natürlich ziemlich mysteriös auf Außenstehende gewirkt haben dürfte...so, wie bei "Fallen" über Marie gesagt.

      Gut möglich, dass man hier seitens der Macher auf diese Episode bei D.H. anspielen wollte, weil auch diese Rolle von Lilli Martha gesprochen wurde, mir kamen die Ähnlichkeiten jedenfalls mehr als deutlich vor. ;)
    • Am 7.12.18 dürfte dann ja Dorian Hunter #40 erscheinen.

      Basieren dürfte er auf Dämonenkiller #41 "Der Satanskult".

      Hauptfigur: Marvin Cohen!

      Ich hoffe, dass dieser Roman gut umgesetzt wird, denn er erklärt nicht nur warum Cohen ist, wie er ist, sondern legt auch die Grundlagen der Handlung bis #50...
    • Ich habe den Vierteiler nun am Stück gehört. Ich fand ihn ganz OK, aber vom Hocker konnte er mich nicht werfen. Aus meiner Sicht hätte man mehr kürzen können/müssen und dafür den Fokus auf unheimliche Szenen und Gruselatmosphäre legen sollen. Diese leidet nämlich bei den vielen Hintergrundgeschichten aus der Vergangenheit. Aber trotzdem für mich der Ausflug zu den Inkas nicht optimal war, so ist Dorian Hunter nach wie vor eine coole Serie. Aber ich hoffe dass man sich jetzt wieder etwas kürzeren Geschichten in der Gegenwart annimmt. Schön gruselig, schön unheimlich und schwarzer Humor!

      Meine genauen Meinungen zu allen 4 Folgen kann man hier nachlesen: hoergruselspiele.de/index.php?…orian%2BHunter#post519024
      Baba :winke4:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher