Info Welchen Heftroman habt ihr zuletzt gelesen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Wenn ich hin und wieder beim Zeitungskiosk die ganzen Western Roman entdecke, frage ich mich immer, WER liest die denn heute noch ( außer euch beiden)? :D

      Mal ganz blöde gefragt, WAS passiert in so einem Western-Groschenroman? Wie sind die Geschichten aufgebaut?
      Ungefähr so?
      Einsamer, lässiger (Revolver)Held kommt in eine fremde Stadt. Es wird verzweifelt nach einem Sheriff gesucht, da der letzte von Sam Billy-Bösewicht kaltblütig über den Haufen geschossen wurde, und dieser die ganze Stadt terrorisiert???

      Clint Walker, der coole neue Sheriff erledigt dann im Alleingang bei ner Bar-Schläger gleich mal die ersten Handlanger, und als dann der Rest von 25 Leuten die ganze Stadt angreift, werden die alle vom Clint Eastwood-Verschnitt, sauber und präzise nacheinander dezimiert.
      Der fiese Obermotz, der ganz besonders trickreich und perfide agiert, wird beim Revolverduell -Mann gegen Man- natürlich vom Held über den Haufen geschossen. Am Schluß wird Clint dann zum Marshall befördert, und des Bürgermeisters hübsche(s) Töchterlein bekommt er natürlich auch noch zur Frau.

      Seltsam? Aber so steht es geschrieben... :D
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • WESTERN überrascht mich auch immer, dass es hierfür in der Tat eine ausreichende Käuferschaft zu geben scheint. Ausreichend, um weiter produzieren zu können. BASTEI hat ja kürzlich eine Klassikerreihe neu wiederaufgelegt.

      Ich tippe auf die Zielgruppe "männlich, zwischen 50 bis 65 Jahren". Zumindest kenne ich drei Arbeitskollegen, die regelmäßig Western lesen. Von zwei weiteren Kollegen in diesem Alter weiß ich, dass sie regelmäßig PERRY RHODAN lesen. Ein Kollege ist seit Unternehmen Stardust mit dabei, hat alle Hefte gelesen und sich auch die Silberbände gekauft. Teilweise liest er diese nun wieder in Form von ebooks, wenn er es kompakt im Urlaub möchte. Er liest immer in Etappen (er kauft sich 10 Hefte über die Wochen hinweg, und setzt sich dann an einem freien Wochenende in den Garten und liest alle 10 in einem Rutsch durch.

      Ich habe hin und wieder auch mal zu einem WESTERN gegriffen, aber tatsächlich wiederholen sich die Themen (Neuer Sheriff / korrupter Sheriff / korrupter Ranch-Besitzer / hübsches Mädchen / Liebelei mit dem Romanhelden / Indianerkämpfe / Hinterhalt in der Wüste / Überfall auf einen Treck oder Zug / uva.).

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Tolkien schrieb:

      Wenn ich dann mal in der Wanne liege, nehme ich die mit. Mal Sinclair, mal Rhodan, aber meistens ist nach ein Paar Seiten Schluss.
      Nach ein paar Seiten ist ja auch das Wasser kalt. =) ;)


      Audioromane schrieb:

      Ich habe hin und wieder auch mal zu einem WESTERN gegriffen, aber tatsächlich wiederholen sich die Themen
      Ist doch auch irgendwie klar, die Möglichkeiten sind ja viel begrenzter als in einigen anderen Romanheft-Bereichen.
      Es gab ja auch mal diese "Grusel-Western", wo man die Indianerkampf-Viehdieb-Schießerei-GutgegenBöse-Welt noch um etliche Monster erweitert hat.
      Da waren schon sehr skurrile und damit auch unerwartetere Plots bei.
      Aber die haben wohl keine Neuauflage erlebt.

      Mein Opa hat zu seinen Lebzeiten im Rentenalter auch ganz gern mal einen Western gelesen, daran erinnere ich mich noch gut.
      Er bekam die immer von einem seiner Schwager, meistens gleich päckchenweise, und suchte sich das raus, was er mochte.
      Sonst hat die in meiner Familie nie jemand gelesen.

      Ich selbst mag Westernfilme ganz gern, zumindest hin und wieder mal einen. :zustimm:
    • Stimmt, so mancher Western-Film ist wirklich hintergründig und tiefsinnig. Da schaue ich auch sehr gerne zu. Speziell die Klassiker mit James Stewart finde ich stark.

      Mir gefallen auch Filme gut, die Western und andere Genre vermischen. Z.B. ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT TEIL III, oder COWBOYS VS. ALIENS. Vom Geister-Western habe ich auch mal drei Hefte gelesen. War noch nicht mal so übel.

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • Agatha schrieb:

      ...Es gab ja auch mal diese "Grusel-Western", wo man die Indianerkampf-Viehdieb-Schießerei-GutgegenBöse-Welt noch um etliche Monster erweitert hat.
      Da waren schon sehr skurrile und damit auch unerwartetere Plots bei...
      Jau, die Reihe finde ich auch richtig gut. :zustimm:

      Audioromane schrieb:

      ...Vom Geister-Western habe ich auch mal drei Hefte gelesen...
      Von der Reihe kenne ich, glaube ich zumindest, nicht ein Heft. Die sind irgendwie an mir vorbei gegangen. :schulter:


      OTR-Fan