Info Eure Meinung zu Audible - gute Sache, kenne/nutze ich nicht...?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Eure Meinung zu Audible - gute Sache, kenne/nutze ich nicht...?!

      Audible & ich... 21
      1.  
        Ich habe ein Audible-Abo. (12) 57%
      2.  
        Ich kaufe Hörbücher/Hörspiele bei Audible unregelmäßig/nach Lust & Laune. (2) 10%
      3.  
        Audible nutze ich nicht. (Begründung siehe Thread) (6) 29%
      4.  
        Ich kenne Audible gar nicht. (0) 0%
      5.  
        Ich mag keine Downloads, daher ist Audible uninteressant für mich. (4) 19%
      Anlässlich des bevorstehenden 10-jährigen Jubiläums von Audible hier die Frage an euch:

      Wie steht ihr zu Audible?

      Findet ihr, das Abo-System ist eine prima Sache oder fühlt ihr euch von Abonnements unter Druck gesetzt?
      Wie findet ihr die Preise bei Audible?
      Ist das Angebot zufriedenstellend?
      Was vermisst ihr?
      Falls ihr Audible nicht nutzt: Warum nicht?


      Nur immer her mit euren Antworten und beteiligt euch gerne an der Umfrage. :thumbsup:
    • Ich habe ein Abo (geschenkt bekommen :liebeskuss: ) und ich liebe es :]

      Abo heißt ein HB im Monat gratis, alle anderen kosten pauschal 9,99 Euro pro HB, egal was es sonst kostet. Dazu gab es einen audible player, den ich in Sachen Umgang /Verwaltung der HB super finde und gerne nutze; man kann ihn auch ganz leicht an jede Stereoanlage hängen oder eben mobil hören mit Kopfhörer.

      Das Angebot finde ich super, speziell die vielen exklusiven Stephen King-Hörbücher. Normalerweise findet sich jeden Monat ein schöner Titel, um das "Guthaben" zu verbraten, wenn sich mal 2 oder 3 ansammeln, ist das ja auch schön, falls mal mehrere interessante Neuheiten am Stück rauskommen.

      Es gibt einen absolut unbürokratischen Rückgabeservice (HB nicht gefallen? Raus aus der Bibliothek, Guthaben wieder da!), und bei Problemen (die ich erst ein einziges Mal hatte) bekommt man sofort im Chat freundliche & kompetente Hilfe :]

      Was HSP betrifft, mag ich noch immer keine DLs und kaufe nach wie vor CDs - bei HB sind mir DLs sogar sehr recht, denn zuweilen dauern diese ja 20 Stunden oder mehr, da brauche ich wirklich keine CD-Boxen. In diesem Zusammenhang: audible bringt so gut wie alle neuen HB ungekürzt!! Das finde ich auch super, gekürzte Titel kaufe ich schon lange nicht mehr.

      Wenn audible jetzt noch die Rechte für deutschsprachige Clive-Barker-Hörbücher erhält, steht meinem HB-Glück gar nichts mehr im Wege :green:

      In diesem Sinne: Glückwunsch zum 10-jährigen Jubiläum und :danke: für viele, schöne Stunden bester Unterhaltung! :thumbsup:
    • Geht mir genau wie sk.
      Ich habe lieber das Hörspiel "in der Hand" , als es mir nur runterzuladen.
      Hörbücher sind ohnehin nicht so sehr meins, habe zwar einige, wie wahrscheinlich die meisten hier ^^ , aber das sind auch alles welche, die ich mir ins Regal stellen kann.
      Abo generell nur, wenn ich weiß, dass ich eine Sache (wie hier Audible) immer wieder nutzen möchte, weil ich halt vom Konzept überzeugt und gleichbleibend daran interessiert bin.
      Ansonsten ist das tatsächlich ein Unter-Druck-Setzen.


      Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
    • CDs zu kaufen ist bei mir auch primär! Aber leider gibt es doch einige "audible exklusiv" Hörspiele/Hörbücher, die ich nicht auf CD kaufen kann. Für so etwas habe ich ein Abo abgeschlossen. Da stehen aktuell 4 Guthaben an, da ich z.Zt. auf'm Radio-Hörspiel-Tripp bin. Mein letztes Hörbuch war Stephen Kings Under The Dome!
    • nun ein neuer Audible-Freund bin ich nicht... Eher seit ein paar Jahren dabei. Auch wenn ich nicht jeden Monat mein Guthaben aufbreuche, kommt dann wieder die Zeit, an der ich in einem Monat 4 Hörbücher verschlinge, weil mich eine Geschichte so fesselt.
      Ich bin voll auf mit Audible zufrieden.
      „Aber ich möchte nicht unter Verrückte kommen!"
      „Oh, das kannst du wohl kaum verhindern. Wir sind hier nämlich alle verrückt."

      [Alice im Wunderland]
    • Downloads mag ich nicht (Geld für eine Datei, bei der es kein digitales Booklet gibt und man auch nur beschränkte Rechte hat, gebe ich nicht aus)
      und wenn dann auch noch nicht mal ein MP3-System vorhanden ist, dann kommt es erst recht nicht in Frage. :thumbdown: :thumbdown:

      Es gibt jedoch zahlreiche HSP, die mich interessieren würden und wenn es sie auf CD gäbe, würde ich sie sofort kaufen. :]
      :albern:

      :st: :st3: :st2: Neu-Deutsch für Olympische Spiele: "Internationale Doping-Festspiele" :st2: :st3: :st:
    • achja einen Vorteil habe ich glatt vergessen... es gibt viele Hörbücher in ungekürzter Version, die man auf CD nur gekürzt kaufen kann.
      Wenn man allerdings nur HSP möchte, dann ist dieses Argument natürlich hinfällig.
      „Aber ich möchte nicht unter Verrückte kommen!"
      „Oh, das kannst du wohl kaum verhindern. Wir sind hier nämlich alle verrückt."

      [Alice im Wunderland]
    • Ich habe mich lange gegen audible gewehrt, da ich gerne etwas in der Hand habe, was wirklich mir gehört.
      Ich bin letztendlich da gelandet, weil ich unbedingt die BBC Hörspieladaption von Neverwhere hören wollte und sie wo anders nicht bekommen hatte. Und ich liebe sie!!!
      Und dann fängt man an zu stöbern.... findet viele ungekürzte Hörbücher im englischen Original, zu einem bezahlbaren Preis.....
      Und bei meiner schlechten Impulskontrolle haben sich dann mittlerweile doch recht viele Hörbücher angesammelt.
      Und ja, ich bin zufrieden mit audible. :thumbup:
      Sie kam, sah, .... und stolperte!

      "You have to believe in dreams, because sometimes they believe in you."
    • Mir ging es ganz ähnlich wie Dir, @Cellardoor. Ich habe sehr lange mit mir gerungen, habe aber dann ein Abo abgeschlossen. In erster Linie war der Grund, dass Audible so viele gute Hörspiel-Eigenproduktionen anbietet und dass sich dadurch schon dass Abo für mich rechnet. Einerseits wollte ich honorieren, weil Audible sich so intensiv dem Hörspiel annimmt, andererseits wollte ich auf so viele tolle Hörspiele einfach nicht verzichten. Und da ich ab und an auch Hörbücher höre, kann ich die 9,90€ mühelos pro Monat verbraten. Aber mehr als diesen Betrag gebe ich in der Regel pro Monat für Downloads nicht aus.
      Ich bin also wie schon bei der CD (hatte mich als Kassettenkind lange gegen CDs gesträubt), beim Stream (da brauchte ich ähnlich lange um mich damit zu “arrangieren“) auch beim Download vom Saulus zum Paulus (oder umgekehrt ;) ) gewandelt...
      Baba :winke4:
    • Ich habe ein Abo. Da ich Hörbücher nicht sammel ist es mir egal ob ich eine CD in der Hand habe oder nicht. Manche Hörbücher find ich auch wirklich gut, z.B. die Produktion Macbeth. Aber oft habe ich überlegt es wieder abzubestellen, da ich meistens nicht weiß was ich hören soll. Bin dann auch dazu über gegangen viele Pidax Hörspiele zu kaufen. (2 für 9,XX EUR)
      Bäume! Große Bäume! Mit viel Laub und Rauschen
    • Seit einer Woche habe ich nun auch ein Audible-Abo. Eigentlich bin ich ja CD-Sammler, aber für die wirklich gut produzierten Audible-Hörspiele mache ich eine Ausnahme. Einige Hörbücher werde ich mir auch runterladen, da die Preise natürlich sehr günstig sind. Aber erstmal sind die Hörspiele dran. Als erstes habe ich mir Alien (wo es aber bei den Action-Szenen hapert) und Kill Shakespeare geholt.
    • Jetzt, da ich dank Eurer hilfreichen Tipps keinen Frust mehr wegen des einst mühsamen Format-Umwandelns habe, erwäge ich tatsächlich, ob ich nicht vielleicht über kurz oder lang auch ein Abo abschließen soll. Allerdings fällt mir momentan nicht allzu viel ein, was ich an Hörspielen noch haben möchte, und ich frage mich darum, ob sich für mich ein Abo überhaupt lohnte. Aber auch ohne werde ich wohl jetzt zu einem interessierten Kunden werden, zumal wenn anzunehmen ist, dass nach dem hervorragenden Macbeth weitere Vertonungen anderer Shakespeare-Stoffe anstehen.

      Ich freue mich jedenfalls, frustfrei das audible-Angebot sichten zu können, auch wenn ich nach wie vor bedaure, dass man nicht die Wahl hat, ein Hörspiel auf CD zu bekommen.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

    • Also ich denke mir Du solltest Dir ein ABO nehmen, dann die wirklichen Audible Hörspielproduktionen, wie zum Beispiel Six Degrees kaufen und wenn Du alle gekauft hast, Dein ABO auf Pause schalten bis wieder eine Hörspielproduktion kommt. Außer Du suchst Dir doch das eine oder andere Hörbuch aus, kennst Du Dark Side Park & Porterville? Das müsste eigentlich genau Deinen Geschmack treffen. Da müsstest Du einfach mal über Deinen Hörbuch-Schatten springen :]
      Baba :winke4: