Pater Brown Serie bei Winterzeit (wird fortgesetzt)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Habe die erste Folge gehört und muß sagen, dass sie mir dreimal besser gefallen hat, als die Maritim-Brownies. Es ist nicht wirklich viel passiert und am Anfang war der Erzähleranteil auch sehr hoch, aber die gesamte Umsetzung konnte mich dann doch überzeugen, auch wenn man ob der Auflösung ein wenig den Kopf schütteln muss, ob der Auflösung. Aber das ist dem Original geschuldet. Die Sprecher machen einen erstklassigen Job und Musik und Geräuschkulisse ist ebenfalls bestens. Auch musste ich das ein oder andermal schmunzeln.... Ich werde mir nach und nach auch die anderen holen....
    • ...aber ein wirklich Fan dieses Protagonisten bin ich nicht unbedingt, so dass ich nicht alles davon haben muß. Bin aber auch nicht wirklich abgeneigt.

      Ja, AmZ, so geht es mir halt auch.
      Und ich denke, da sind wir beide nicht die einzigen.
      Ich habe zwar fast alle Maritim-Hörspiele, aber das kam z.T. auch einfach da her, dass ich sie damals bei pop.de sehr günstig bestellen konnte.
      Allerdings kenne ich gerade den Inhalt der ersten Folge von Winterzeit: "Das blaue Kreuz" noch nicht.
      Von daher wäre deren Kauf schon eine Überlegung wert. :zustimm:
      Vor allem, wo sich Hal ja doch ganz positiv dazu äußert.
      :danke2: für die Einschätzung!
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Danke für deine Einschätzung, Hal Jordan. :smile:

      Interessant finde ich immer was bei Winterzeit eigentlich geplant ist, dann aber was ganz anderes veröffentlicht wird.
      Wenn ich das richtig überblicke, dann stimmen von der Ankündigung nur ein oder zwei Titel, der Rest ist ganz anders. Zumindest, wenn ich die Titel hier im Thread mit denen bei pop.de vergleiche.
      Denn auch gerade andere Titel als die von Maritim veröffentlicht wurden, würden mir eher noch zusagen. mal sehen. Sind ja bisher nur 5 Folgen. Das dürfte irgendwie machbar sein. :]

      :albern:

      :st: :st3: :st2: Neu-Deutsch für Olympische Spiele: "Internationale Doping-Festspiele" :st2: :st3: :st:
    • Ich habe die Folgen 1 und 4 gehört und finde sie absolut nicht schlecht. Die Leute am Mikrofon machen ihren Job gut und insbesondere Folge 4 ist ein klares Hörspiel.
      Also nix mit Lesung, das sind schon 90 %-ige Hörspiele ;) . Nicht gut finde ich einzig und allein, dass die Geschichten in die Jetzt-Zeit verlegt wurden. Davon kriegt man zwar fast nie etwas mit, aber wenn, dann mit dem Holzhammer serviert (z. B. "Hier, ich habe die Fahrkarte ausgedruckt.").
      Ansonsten echt ganz charmant hörbar.
    • Nicht gut finde ich einzig und allein, dass die Geschichten in die Jetzt-Zeit verlegt wurden. Davon kriegt man zwar fast nie etwas mit, aber wenn, dann mit dem Holzhammer serviert (z. B. "Hier, ich habe die Fahrkarte ausgedruckt.").

      Argh! Echt? Najaaaa, das würde mir persönlich gar nicht gefallen!
      Nicht bei Pater Brown!
      Okay, für mich sind die Geschichten auch nie in den 1910ern bis 30ern angesiedelt gewesen, wie ursprünglich bei G.K. Chesterton, allein schon wegen der 60er-Jahre-Rühmann-Filme, die mich da für alle Zeiten geprägt haben. ;)
      Aber PB und Drucker? :wirr2: Neeee, das is mir dann doch echt zu modern. :nene2: Und von der Handlung her doch auch gar nicht notwendig. :schulter:
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Ja, werde ich wohl bei Gelegenheit. :zustimm:
      Und ich würde ja sowieso nicht mit Teil 4 anfangen, wo die "Ausdrucken-Szene" drin vorkommt, weil ich diese Story (Zeichen des zerbrochenen Säbels) schon als Maritim-Hörspiel inhaltlich nicht besonders mag.
      Für mich kämen eigentlich nur die Titel in Frage, die ich noch nicht kenne, wie eben z.B. "Das blaue Kreuz".
      Erich Räukers Stimme habe ich jetzt leider gar nicht im Kopf :blush1: , der hat aber wohl auch mehr Synchro als Hörspiele gemacht, oder?
      "Sorge dafür, dass jeder Tag mit einem Abschlusslacher endet" (A.Fröhlich)
    • Agatha schrieb:

      Und ich würde ja sowieso nicht mit Teil 4 anfangen, wo das "Ausdrucken-Szene" drin vorkommt, weil ich diese Story (Zeichen des zerbrochenen Säbels) schon als Maritim-Hörspiel inhaltlich nicht besonders mag.
      Für mich kämen eigentlich nur die Titel in Frage, die ich noch nicht kenne, wie eben z.B. "Das blaue Kreuz".

      Die Ausdrucken-Szene kommt aber direkt in Teil 1 vor, genauso wie Mobiltelefone ;)... Zum Glück ist das nicht dauerhaft, so dass das Hören die meiste Zeit auch mit dem gewünschten 60er-Jahre-Flair klappt (wobei dies bei Teil 4 noch besser gelang als in der 1, wenn ich mich recht erinnere).
      Man kann dennoch seinen Spaß damit haben.
    • Laut WinterZeit auf Facebook wird die Serie eingestellt, die Verkäufe seien weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die bereits produzierten Fälle 11 und 12 der “rätselhaften Fälle” und 4 bis 6 der "neuen Fälle" werden nicht mehr als CD erscheinen, allerdings noch digital veröffentlicht.

      QUELLE: winterzeit@facebook
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • dark_clouds schrieb:


      Nicht gut finde ich einzig und allein, dass die Geschichten in die Jetzt-Zeit verlegt wurden. Davon kriegt man zwar fast nie etwas mit, aber wenn, dann mit dem Holzhammer serviert (z. B. "Hier, ich habe die Fahrkarte ausgedruckt.").
      Ja, genau das ist auch der Grund, warum ich mich nicht für diese Serie begeistern konnte. :schulter: Pater Brown steht zwar auch nicht weit oben auf der Liste meiner Lieblingsermittler, aber die Maritims habe ich dennoch gern gehört.
      Tja, adieu WinterZeit-Pater Brown.