Lest ihr - viel, wenig, gar nicht? Bücher, Zeitschriften, nur was mit Bildern...?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Lest ihr - viel, wenig, gar nicht? Bücher, Zeitschriften, nur was mit Bildern...?

      Wie sind eure Lesegewohnheiten? 23
      1.  
        Ich verschlinge Bücher und habe die Nase so oft es geht zwischen den Seiten. (7) 30%
      2.  
        Manchmal mache ich es mir mit einem Buch gemütlich, oft fehlt mir aber die Zeit/Lust. (10) 43%
      3.  
        Ich höre mehr Hörbücher als dass ich selbst lese. (10) 43%
      4.  
        Ich lese ... (in der Bahn, auf dem Klo...siehe Posting) (7) 30%
      5.  
        Ich lese keine Bücher, wenn überhaupt Zeitschriften oder Zeitungen. (1) 4%
      6.  
        Ich lese am liebsten ebooks. (3) 13%
      7.  
        Ich bevorzuge Unterhaltungslektüre, Romane, etc. (5) 22%
      8.  
        Ich lese nur Fachbücher. (2) 9%
      9.  
        Meine Interessen sind breit gestreut. (11) 48%
      10.  
        Ich interessiere mich für Buchtipps hier im Forum. (1) 4%
      11.  
        Ich kann nicht lesen. (1) 4%
      Sagt doch mal... ^^

      Mich interessiert, wie viel ihr lest - und auch, was ihr lest. Ihr könnt an der Umfrage teilnehmen und eure Antworten (Mehrfachnennungen sind möglich) gern in einem Posting ergänzen. :]

      Besteht Interesse an (Grusel-, Thriller-...) Buchvorstellungen hier im Forum?

      :piks:




      Früher habe ich Unmengen an Büchern verschlungen, in den letzten Jahren schaffe ich es kaum, einen Roman zu Ende zu bringen. :schulter: Ich höre dafür zwar sehr viele Hörbücher - meist ungekürzt, um nichts von der Geschichte zu verpassen - aber es ist ja doch etwas anderes, ob man es sich mit einem Buch gemütlich macht oder "Gedudel" auf den Ohren hat, während man andere Dinge tut. Eigentlich schade...
    • Ich liebe Bücher und lese saugern. Hab insgesamt sicher über 1.000 Bücher. eBooks sind für mich noch immer des Teufels.
      Meine Lieblings-Genres sind dabei Krimis (bevorzugt englischer Stil wie zum Beispiel Ngaio Marsh, Ian Rankin, P. D. James und Ruth Rendell) sowie Action-Roman (Matthew Reilly - Nuff said!). Aber dennoch sind meine Interessen breit gestreut, so lese ich auch gerne mal Fantasy (aber nicht so Grütze wie Hennen, dann eher Tolkien oder Peinkofer).
      Hörbücher höre ich nur selten und wenn, so können Sie für mich nie und nimmer ein richtiges Buch ersetzen.
      Zeitungen lese ich schon seit Jahren nicht und Zeitschriften nur das Star Trek Fan Magazine, ab und an ein Zigarren-Magazin wie Cigar Clan oder das ECCJ und ansonsten höchstens den Whisky Advocate, alles rund um das braune Gold also :D
    • Bis so Anfang 2013 hab ich noch Bücher und vor allem Zeitschriften jahrelang gekauft, und das dann aber drastisch reduziert. Weil es innerhalb der Jahre immer mehr wurde Comics natürlich auch). Muss da bei mir auch mal ausmisten. Sonst les ichs auch mal gern im Netz nach...
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Früher war ich auch ein absolute Leseratte und hab mehre Bücher pro Woche gelesen. Heutzutage ist es sehr viel weniger geworden. :schulter: Aber ich les immer noch gern und zwar alles was so kommt. Vom Comic bis zur Tageszeitung ist alles dabei. Romane lese ich natürlich auch, da bevorzugt SF, Fantasy, Krimi und DDF. (Die 5 Freunde hab ich schon alle durch :) ). Sachbücher lese ich eher selten, kommt aber auch vor. (Prehistoric Cannibals fand ich ganz interessant. :biggrin: ). E-Books will ich nicht, damit kann ich nix anfangen. :( An Zeitschriften lese ich ausser der Fernsehzeitung noch regelmässig den Video Watchdog, Fangoria und natürlich die Pranke. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MonsterAsyl ()

    • Ich kann gar nicht lesen.

      Jahaaaa, genau :thumbsup: , das alles hier wird für mich von der ACME Writing geschrieben. :lach2:
      Habe früher wesentlich mehr gelesen als heute und auch immer noch eine ziemlich umfangreiche Bibliothek. Heute muss mir ein Buch schon wirklich gefallen, damit ich es mir kaufe bzw. bis zum Ende durchhalte.
      Habe irgendwie auf viele Genres einfach keine Lust mehr. :schulter:
      Wichtig ist eine gewisse Originalität, die mich anspricht, keinesfalls Schema F, dann dürfen es gerne Krimis sein. Und ein DDF geht eigentlich auch immer. :biggrin:
      Ich lese eigentlich täglich, aber Bücher fast nur noch abends im Bett, Zeitungen/ Zeitschriften dann, wenn es sich tagsüber ergibt.
      Irgendwie sind mir andere Sachen doch wichtiger geworden, und im Zweifelsfall höre ich jetzt abends, wo ich früher Zeit zum Lesen hatte, viel lieber was mit MoAs im Chat oder sehe mir halt einen Film an.
      Ebooks sind für mich komplett uninteressant :thumbdown: , Hörbüchern bin ich nicht abgeneigt, aber dann normalerweise auch keine (Audible o.ä.-) Downloads, sondern Greifbares ;).
    • Ich lese nur noch sehr wenig. Vielleicht 2 - 3 Romane im Jahr. Krimis mag ich eigentlich gar nicht, eher Fantasy, Sci Fi oder Historisches. Meine Zeit geht eher dafür drauf, selber Geschichten zu schreiben, dann aber auch gleich in Scriptform. Wie viele ja wissen, mache ich Hörspiele für die freie Szene. Ach ja, und zur Recherce lese ich viele Geschichtsbücher, da aber natürlich nur die Kapitel, die mich in diesem Fall interessieren.
    • Ich habe früher sehr viel gelesen; bevor es Hörbücher in der heutigen Vielfalt und Qualität gab und bevor ich realisiert habe, das es soooo viele Hörspiele gibt :tuck:

      Meine Vorliebe ist hierbei die Science Fiction. Allen voran Isaac Asimov, Robert A. Heinlein und Philipp K. Dick. Aber auch phantastisches von Robert Asprin (Dämonen-Serie), Terry Pratchett und Philip José Farmer (Die Welt der tausend Ebenen-Zyklus). Und quer Beet: Stephen King, Robert Anton Wilson, C. S. Lewis, Stanislaw Lem, Akif Pirinccis (Der Rumpf!), ...

      eBooks lese ich auch (ausschließlich epub und DRM frei). In der Regel aber nur Groschenromane (Perry Rhodan) oder aktuell Porterville.
    • Hab jetzt mal drei Jules Verne Bücher hintereinander gelesen.
      Zwei Jahre Ferien <-- wegen des geilen HSP von Konrad Hlaver und dem genialen TV Vierteiler (Stichwort: Adventsvierteiler ;) )
      Die Eisphinx <-- davon sollte es endlich mal ein HSP geben :menno: Oder wenn wir schon dabei sind: Am Besten einen Adventsvierteiler. :biggrin:
      Die letzte Fahrt der Chancellor<-- siehe oben :)
      Alle hatten mit Schiffbruch zu tun. :aufgeregt: :pirat1:
    • Ich lese leider nicht so viel wie ich gerne würde. Ich geh regelmäßig auf Bücherflohmärkte und kauf da, lese die dann aber extrem spät. Im Moment liegen da bestimmt 20 Bücher die ich noch lesen muss (so was kommt, denk ich, vor, wenn die Hauptbezugquellen für Bücher Veranstaltungen sind, die damit werben, dass jedes Buch 50 Cent oder das Kilo Bücher 3€ kostet). Im Moment lese ich eine ziemlich versaute Taschenbuchausgabe von Richard Mathesons I AM LEGEND von 1963
    • MonsterAsyl schrieb:

      @Squirrelius:
      Im Moment lese ich eine ziemlich versaute Taschenbuchausgabe von Richard Mathesons I AM LEGEND von 1963

      Aus dem Heyne Verlag? Die hab ich auch, allerdings nur in einer Neuauflage (glaub ich :denk: )
      Jawoll, die isses. Die ist eigentlich ganz hübsch, aber die fliegt halt in meinem Rucksack rum, weswegen die nicht mehr so hübsch ist. Das Cover ist sehr ansehnlich. Was ich aber noch ziemlich cool finde, ist, dass hier der erste deutsche Titel ICH, DER LETZTE MENSCH noch verwendet wird.
    • Squirrelius schrieb:

      Im Moment lese ich eine ziemlich versaute Taschenbuchausgabe von Richard Mathesons I AM LEGEND von 1963


      @Squirrelius:
      Hellhouse bzw. Das Höllenhaus von Richard Matheson ist auch ziemlich versaut und gut! :thumbsup:
      Ist zwar ziemlich eindeutig von "Haunting of Hill House" aka "Bis das Blut gefriert" inspiriert worden, aber das macht gar nix.

      Gruß,
      deo
      :hutheb: