SF Hörspiele (Neon Ausgabe)

    • SF Hörspiele (Neon Ausgabe)

      Angeregt durch meine Neuerwerbungen und weil ich im Internet keine Auflistung aller erschienenen Titel finden konnte, starte ich mal einen Thread zu der SF Neon Hörspiel Reihe von D>A<V.

      Ich selber besitze 6 Stück, vielleicht kann der ein oder andere ja noch weitere Titel ergänzen? :dackel:

      Bei diesen Veröffentlichungen handelt es sich samt und sonders um Radioproduktionen aus der Zeitspanne 1967-2001. Die CD Veröffentlichungen sind zwischen 2004 und 2005 erschienen. Einige hatten grüne Neoncover, andere Pinke. Warum welches grün bzw pink war kann ich nicht sagen. :schulter:


      Jules Verne: Von der Erde zum Mond(WDR/1967)
      Philip K. Dick: Erinnerungsmechanismus/Wechselbalg(BR/2000-2001)
      Arkadi und Boris Strugazki: Die dritte Zivilisation(BR/1999)
      Anthony Burgess: Clockwork Orange(MDR/1995)
      Ray Bradbury: Leviathan `99(HR2/1969)
      Karel Capek: R.U.R. - Rossums Universal Robots(BR/1978 )

      Cover sind von mir. :)
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von MonsterAsyl ()

    • oh da hab ich auch welche von, ich gucke bei gelegenheit mal.
      die gabs hier in nem sonderpostenladen für nen euro pro stück.

      edith sagt: ich hab noch
      Isaac Asimov - Falsch korrigiert, SWR 1970

      Ich suche auf CD:

      Kai Meyer; Der Klabauterkrieg, Die Vatikan-Verschwörung.
      diverse Gruselkabinett, Geister-Schocker, Lady Bedfort, Sonstige Krimis und noch viele viele mehr!
      Habt ihr was abzugeben? dann bitte PN an mich!
      DANKE :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Casper ()


    • Quelle


      Quelle

      Von DAV gibt's noch viele andere sci-fi-HSP....oder sind tatsächlich ausschließlich die neon-pinken-und grünen gesucht?

      Dann dürfte das zB schon nicht mehr dazugehören (bzw. zu modern sein)?


      Quelle



      Übersicht bbei amazon
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Ok, dann sind das wohl wirklich alle Folgen der Neonreihe gewesen.

      Jules Verne: Von der Erde zum Mond(WDR/1967)
      Philip K. Dick: Erinnerungsmechanismus/Wechselbalg(BR/2000-2001)
      Arkadi und Boris Strugazki: Die dritte Zivilisation(BR/1999)
      Anthony Burgess: Clockwork Orange(MDR/1995)
      Ray Bradbury: Leviathan `99(HR2/1969)
      Karel Capek: R.U.R. - Rossums Universal Robots(BR/1978 )
      Isaac Asimov: Falsch korrigiert(SWR/1970)
      Stanislaw Lem: Die lymphatersche Formel(???/19??)

      Welche Fogle hat Euch denn am besten gefallen? (Ich würd die Liste ja gern in eine Abstimmungsliste umwandeln, aber leider weiß ich nicht wie das geht. :schulter: )
      Ich hab ja noch nicht alle gehört, aber bisher hat mich R.U.R. am meisten beeindruckt.
    • Welche Fogle hat Euch denn am besten gefallen? 2
      1.  
        Isaac Asimov: Falsch korrigiert (SWR/1970) (2) 100%
      2.  
        Arkadi und Boris Strugazki: Die dritte Zivilisation (BR/1999) (0) 0%
      3.  
        Jules Verne: Von der Erde zum Mond(WDR/1967) (0) 0%
      4.  
        Philip K. Dick: Erinnerungsmechanismus/Wechselbalg(BR/2000-2001) (0) 0%
      5.  
        Ray Bradbury: Leviathan `99 (HR2/1969) (0) 0%
      6.  
        Karel Capek: R.U.R. - Rossums Universal Robots (BR/1978 ) (0) 0%
      7.  
        Stanislaw Lem: Die lymphatersche Formel (???/19??) (0) 0%
      8.  
        Anthony Burgess: Clockwork Orange (MDR/1995) (0) 0%
      Büdde :)
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • So, ich werde die jetzt nach und nach alle hören und dann hier meine Meinung dazu kund tun. ^^

      Jules Verne: Von der Erde zum Mond (1967/WDR)

      Gut 100 Jahre nach der Erstveröffentlichung von Jules Vernes berühmten Roman hat der WDR dieses schöne Hörspiel produziert. Ganz wie damals üblich verliess man sich allein auf die Sprecher und verzichtete so gut wie ganz auf den Einsatz von Geräuschen. Auch wenn es sich für heutige Ohren etwas ungewohnt anhört, funktioniert dieses Konzept auch heute noch. Heutzutage werden die WDR Hörspiele ja alle unter dem "Kunst" Aspekt produziert, aber auch schon damals hatte der WDR das "klassische" Hörspielformat aufgebohrt. Dank der erheiternden Dialoge und viel Wortwitz fällt das aber nicht weiter auf. Etwas schade finde ich allerdings, daß das Ende der Geschichte mehr oder weniger offen bleibt. Musikalisch gesehen werden hauptsächlich Jazz angehauchte Stücke a la Hans Gruhl HSPs verwendet, aber auch so bekannte Meldoien wie der Yankee Doodle kommen zum Einsatz. Normalerweise ist es ja üblich, am Schluß nochmal alle Sprecher und ihre Rollen zu nennen. Leider ist das hier nicht der Fall. Die unten aufgeführte Sprecherliste ist keinesfalls komplett, aber mehr stehen eben weder auf der CD Hülle noch sind sie im Netz zu finden. :schulter:

      Fazit: Gutes Hörspiel, aber wegen dem offenen Ende bleibt es bei der Note befriedigend.

      Sprecherinnen und Sprecher:
      Ursula Langrock
      Kurt Lieck
      Alois Garg
      Herbert Fleischmann
      Günter König
      Hans Paetsch
      Heinz von Cleve
      Alwin Michael Rueffer

      Bearbeitung: Dieter Rohkohl
      Komposition: Harald Banter
      Technische Realisation: Sieben/Brückner/Raudszus
      Regieassistenz: Jochen Köhler
      Regie: Otto Düben

      Laufzeit: 58:33 Minuten