SciFi - Hörspiele (Neon Ausgabe)

    • MonsterAsyl schrieb:

      Ray Bradbury: Leviathan `99 (HR2/1969)
      Schon der erste Satz im Hörspiel lässt aufhorchen und man ahnt dann auch schon, in welche Richtung es gehen könnte:
      "Nennt mich Ismael".

      Und so kommt es dann auch.
      Dabei hat mir Geschichte noch ganz gut gefallen; die Hörspielumsetzung allerdings gar nicht.
      Am schlimmsten dabei wieder einmal die Musik bzw. die Aneinanderreihung von Tönen. :(

      Nö, war leider nicht mein Ding.
      Aber immerhin habe ich die 80 Minuten durchgehalten und nicht abgebrochen.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • MonsterAsyl schrieb:

      Arkadi und Boris Strugazki: Die dritte Zivilisation(BR/1999)
      Für mich ein "typisches Radiohörspiel" im negativen Sinne.
      Dröge inszeniert, furchtbare und unpassende Musik.

      Die Geschichte selbst beginnt durchaus interessant, verflacht dann aber immer mehr und bietet auch keinerlei Auflösung.
      Hat mir nicht wirklich gefallen. :(

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • MonsterAsyl schrieb:

      Philip K. Dick: Erinnerungsmechanismus/Wechselbalg(BR/2000-2001)
      Diese CD tanzt etwas aus der Reihe.
      Die Laufzeit ist mit 44 Minuten eh schon recht kurz, und dann teilen sich auch noch zwei Hörspiele diese kurze Laufzeit.

      Macht aber nichts.
      Beide Hörspiele haben mir sehr gut gefallen.
      Die beiden Geschichten könnten auch aus Twilight Zone stammen. Toll gemacht. :daumenhoch:

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • MonsterAsyl schrieb:

      Ja, die beiden Hörspiel haben mir auch sehr gut gefallen. :zustimm: Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, daß es die besten aus dieser Reihe sind.
      Mal sehen. Ich werde nachher wohl noch "den Verne" hören.
      Dann habe ich alle durch und bin hoffentlich schlauer. ;)


      MonsterAsyl schrieb:

      *Ausgrab*
      Angeregt durch mein zuletzt gehörtes Hörspiel, dachte ich mir, ich kann ja nochmal diesen Thread reaktivieren. :biggrin: Sind jemandem hier noch mehr als die bereits 8 gelisteten Folgen bekannt? Die Frage wurde bereits gestellt, aber wir haben ja etliche Neuzugänge hier. :)
      Ich habe leider auch nicht mehr gefunden. :schulter:

      Die Zusammenstellung dieser kleinen Reihe ist mir eh ein Rätsel.
      Gut, es sind alles SF-Radiohörspiele; aber von der Thematik, der Produktion und dem Alter her doch völlig unterschiedlich.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • MonsterAsyl schrieb:

      Jules Verne: Von der Erde zum Mond(WDR/1967)
      Dieser Mix aus Hörspiel und Doku war durchaus unterhaltsam.
      Kein Meisterwerk, aber dennoch hörenswert.
      Die wenige Musik habe ich wieder einmal als unpassend empfunden.



      Damit steht nun auch meine Rangfolge fest:

      Karel Capek: R.U.R. - Rossums Universal Robots(BR/1978 ) / Philip K. Dick: Erinnerungsmechanismus/Wechselbalg(BR/2000-2001)
      Isaac Asimov: Falsch korrigiert(SWR/1970)
      Stanislaw Lem: Die lymphatersche Formel(WDR/1973)
      Jules Verne: Von der Erde zum Mond(WDR/1967)
      Ray Bradbury: Leviathan `99(HR2/1969)
      Arkadi und Boris Strugazki: Die dritte Zivilisation(BR/1999)

      Anthony Burgess: Clockwork Orange(MDR/1995)

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.