The Border - 1 - Der Weg in die Hölle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • The Border - 1 - Der Weg in die Hölle


      Quelle: amazon


      VÖ: 11. April 2014



      Inhalt:

      "Wir führen die Ängste bezüglich der Gentechnik ad absurdum, denn wir beherrschen die Technik. Es ist wie beim Computer. Noch in den 80ern war er für die meisten Menschen eine Black-Box mit dem Potential, die Apokalypse heraufzubeschwören. Und was wurde daraus? Die digitale Revolution, die Weiterentwicklung der Maschinen. Wir haben nun die Tür zur genetischen Revolution aufgestoßen. Und damit – vielleicht – eines Tages – zur Weiterentwicklung des Menschen."

      Dr. Penelope Walker



      Sprecher:


      Erzähler: Joachim Kerzel
      Malcom Slade: Bernd Vollbrecht
      Robert Quiller: Hans Bayer
      Paul Evans: Tobias Kluckert
      Penelope ''Nell'' Walker: Katrin Fröhlich

      In weiteren Rollen:

      Sascha Rotermund,
      Luisa Wietzorek,
      Jan Odle,
      Anja Stadlober,
      Kim Hasper,
      Thomas Arnold,
      Gabrielle Pietermann,
      Dietmar Wunder,
      Michael Pan,
      Arianne Borbach,
      Robin Kahnmeyer,
      Dennis Schmidt-Foss,
      Roland Wolf,
      Frank Schaff-Langhans,
      Markus Pfeiffer,
      Michael Deffert,
      Daniel Montoya,
      René Dawn-Claude


      >> Vorbestellen bei amazon <<

      IMAGA-NEWS

      Neue Serie in Produktion - und "Star Wars" und "End Of Time" gehen weiter!

      Voller Produktionsplan bei IMAGA: Endlich wurde das Team so weit verstärkt, daß Kapazitäten für neue Projekte frei sind. Als erstes hat sich Oliver Döring um seine Mini-Serie End Of Time gekümmert. Die Teile 2 und 3 befinden sich gerade in der Vorproduktion. Es werden wieder Doppelfolgen werden. Die VÖ von End Of Time 2 wird Januar 2014 sein. Der Titel: "Happy End". Oliver garantiert aber, daß genau das nicht eintreten wird. Ein VÖ-Rhythmus von 2 Folgen im Jahr wird angestrebt (dieses Mal aber in echt).

      Auch Star Wars wird weiterproduziert, genauer gesagt: Der letzte Teil der Thrawn-Trilogie ist fertig geschrieben, umfaßt wieder fünf Folgen und geht bald in Produktion. Die Trilogie wird dann 2014 komplett sein.

      IMAGA wird zudem Anfang 2014 eine neue, unheimliche Serie auf den Markt bringen: The Border. In den voneinander unabhängigen Einzel-Episoden kann niemand beim Kauf der CD wissen, was ihn erwartet. Mit The Border beschreibt Oliver Döring ein Universum der Angst, in dem unsere Gesetze keine Gültigkeit mehr haben. Auf dem Klappentext wird zu lesen stehen:

      "Die andere Welt ist manchmal nur einen Schritt weit entfernt. Und wer die Grenze überschreitet - wird nie wieder zurück kehren."

      Wir raten, diese Warnung ernst zu nehmen. Der Titel der ersten Folge lautet: "Der Weg in die Hölle".
      Quelle: Imaga auf Facebook
    • Klingt ja mal interessant und soll die Gruselfreunde neugierig machen... :geist:

      Ich bin mal gespannt, was uns da erwarten. Hoffentlich gibts im Vorfeld eine Hörprobe.
      „Aber ich möchte nicht unter Verrückte kommen!"
      „Oh, das kannst du wohl kaum verhindern. Wir sind hier nämlich alle verrückt."

      [Alice im Wunderland]
    • Jop, an Twilight Zone dachte ich auch sofort - das wäre traumhaft, sowas wünsche ich mr eh schon lange :]

      Und überhaupt: endlich mal wieder was mit abgeschlossenen Einzelfolgen und ständig neuen Geschichten :applaus: - naja, wenn man bei 1 bis 2 Folgen im Jahr von "ständig" sprechen kann =)

      Wie auch immer: bin gespannt, wird in jedem Falle angetestet :]
    • Vielleicht mal etwas in Richtung Sin City gemischt mit dem dämonisch Übernatürlichen... :ghost_rider:
      Das wäre mal was :thumbup:
      „Aber ich möchte nicht unter Verrückte kommen!"
      „Oh, das kannst du wohl kaum verhindern. Wir sind hier nämlich alle verrückt."

      [Alice im Wunderland]
    • Klingt gar nicht schlecht - ich denke auch an etwas in der Art von Twilight Zone, eventuell eine deutliche Spur drastischer und weniger subtil. Interesse wäre vorhanden...
      Ein Vogel sitzt auf meinem Bein, dem schlag ich gleich die Fresse ein.
      Knarf Rellöm
    • Bei pop.de gibt es eine Inhaltsangabe zu Folge 1, es kann vorbestellt werden. Cover gibt es leider noch keins.

      Genannter VÖ-Termin: 28. März 2014

      "Wir führen die Ängste bezüglich der Gentechnik ad absurdum, denn wir beherrschen die Technik. Es ist wie beim Computer. Noch in den 80ern war er für die meisten Menschen eine Black-Box mit dem Potential, die Apokalypse heraufzubeschwören. Und was wurde daraus? Die digitale Revolution, die Weiterentwicklung der Maschinen. Wir haben nun die Tür zur genetischen Revolution aufgestoßen. Und damit - vielleicht - eines Tages - zur Weiterentwicklung des Menschen."
      Dr. Penelope Walker

      Die neue Horror-Thriller-Serie von Oliver Döring: düster, verstörend, superspannend und bis in die kleinste Nebenrolle besetzt mit den Synchronstimmen der Hollywood-Stars. "The Border" bietet Hörspielunterhaltung für Erwachsene in einer neuen Dimension.

      Jede Folge beinhaltet eine in sich abgeschlossene Geschichte.

      Quelle
    • *dot* schrieb:

      Jede Folge beinhaltet eine in sich abgeschlossene Geschichte.


      DAS finde ich schonmal sehr vorteilhaft! :] Somit wäre es - wenigstens einigermaßen ^^ - erträglich, wenn der VÖ-Rhythmus dem von End of time gliche ;)

      Was denkt ihr? Wirklich ganz unabhängige Geschichten, oder in sich abgeschlossene Stories, jedoch mit rotem Faden, ähnlich wie bei Gabriel Burns oder Fringe?
    • *dot* schrieb:

      Was denkt ihr? Wirklich ganz unabhängige Geschichten, oder in sich abgeschlossene Stories, jedoch mit rotem Faden, ähnlich wie bei Gabriel Burns
      Nichts sollte so geplant(?) werden wie bei Gabriel Burns. Alles was über eine in sich abgeschlossene Folge hinausgeht, traue ich nicht (mehr) über den Weg! Entweder sind die Pausen dazwischen so groß, dass man das Interesse verliert / den Faden verloren hat oder die Serie wird eingestellt.
    • Wirklich ganz unabhängige Geschichten, oder in sich abgeschlossene Stories, jedoch mit rotem Faden, ähnlich wie bei Gabriel Burns oder Fringe?
      Bitte keine Stories mehr, die sich ellenlang hinziehen, mittendrin doch eingestellt werden, weil nicht genügend Hörer-Interesse besteht, oder wo, wie daneel schon schreibt, ewig viel Wartezeit bis zur nächsten Folgen vergeht. :wart:
      Ich glaube, sowas funktioniert heute nur noch in den seltensten Fällen.
      Abgeschlossene Folgen - ja, sehr gerne, von mir aus auch noch Zwei- oder Dreiteiler, damit man die Geschichte etwas breiter anlegen kann. Dann aber bitte mit einem annehmbaren Veröffentlichungs-Abstand.
      Von mir aus kann es natürlich jedes Label mit einer 40-teiligen Monumentalsaga versuchen :schulter: , aber ich bin dann eher nicht mehr dabei. ;)
      Da müsste mich der Stoff doch schon übermäßig interessieren, so wie bei "Dorian Hunter".

      Ich persönlich würde auch "Gabriel Burns" nicht als Beispiel für "abgeschlossene Stories mit rotem Faden" anführen, denn bei dieser Serie bringt mir die einzelne Folge nix, wenn ich den Rest nicht auch habe/ höre. Dafür ist der Faden da doch viel zu dick und das Verständnis der Handlung, ohne eine gewisse Kenntnis der Zusammenhänge, extrem eingeschränkt. ;)
      Wie es bei "Fringe" aussieht, weiß ich nicht.
    • Ich wäre ebenso für eine Serie im Stil von Akte X oder noch besser Twilight Zone zu haben :]

      Auch bei Akte X gab es ja den "roten Faden" (die große Alien-Veschwörung), allerdings waren die allermeisten Folgen Einzelfälle, die damit nichts zu tun hatten und vollkommen allein für sich stehen konnten - so würde ich mir das auch wünschen. Gern mit einem immer gleichen Team a'la Scully & Mulder, aber auch sehr gerne wie zB die Gespensterkrimis mit immer anderen, neuen Protagonisten.

      VÖ-Rhythmus sehe ich wie ihr anderen: ich halte alle 3 Monate 1 Folge für das absolute Minimum, wenn es interessant bleiben soll. Früher war es auch mal so, dass von einer neuen Serie zuerst gleich mal 2, 3 oder gar 4 oder 6 Folgen VÖ't wurden (PW = 6, Burns = 3, OB23 = 2, Nachtmahr = 2 etc.) - das waren vielleicht Zeiten :heul:

      Im Übrigen hoffe ich auf ein schönes Cover....bitte nicht sowas Unterkühltes, hochmodernes. :schulter:

      Wie auch immer: ich bin gespannt :]
    • Agatha schrieb:


      Abgeschlossene Folgen - ja, sehr gerne, von mir aus auch noch Zwei- oder Dreiteiler, damit man die Geschichte etwas breiter anlegen kann. Dann aber bitte mit einem annehmbaren Veröffentlichungs-Abstand.
      Von mir aus kann es natürlich jedes Label mit einer 40-teiligen Monumentalsaga versuchen :schulter: , aber ich bin dann eher nicht mehr dabei. ;)
      Da müsste mich der Stoff doch schon übermäßig interessieren, so wie bei "Dorian Hunter".


      Sehe ich ganz genauso wie @Agatha: Bei Gabriel Burns bin ich schon lange raus - wenn nach etlichen Monaten mal eine neue Folge erschienen ist wusste ich schon nicht mehr was in der letzten passiert ist :schulter: :gruebel:
    • The Border (1)

      Folge 1 Der Weg in die Hölle


      Bildquelle: amazon.com




      Beschreibung:
      Wir führen die Ängste bezüglich der Gentechnik ad absurdum, denn wir beherrschen die Technik. Es ist wie beim Computer.
      Noch in den 80ern war er für die meisten Menschen eine Black-Box mit dem Potential, die Apokalypse heraufzubeschwören.
      Und was wurde daraus? Die digitale Revolution, die Weiterentwicklung der Maschinen. Wir haben nun die Tür zur genetischen
      Revolution aufgestoßen. Und damit – vielleicht – eines Tages – zur Weiterentwicklung des Menschen.

      Dr. Penelope Walker




      Sprecher:
      Erzähler: Joachim Kerzel
      Malcom Slade: Bernd Vollbrecht
      Robert Quiller: Hans Bayer
      Paul Evans: Tobias Kluckert
      Penelope ''Nell'' Walker: Katrin Fröhlich

      In weiteren Rollen:

      Sascha Rotermund, Luisa Wietzorek, Jan Odle, Anja Stadlober, Kim Hasper, Thomas Arnold,
      Gabrielle Pietermann, Dietmar Wunder, Michael Pan, Arianne Borbach, Robin Kahnmeyer,
      Dennis Schmidt-Foss, Roland Wolf, Frank Schaff-Langhans, Markus Pfeiffer, Michael Deffert,
      Daniel Montoya, René Dawn-Claude




      VÖ: 4. April 2014
      Anzahl Disks: 1
      Label: Imaga (Wortart As Media Gmbh)
      Preis: 10,49 Euro
      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Starlord ()