Seht ihr euch Lets Player auf Youtube an?

    • Wenn ich mal irgendwo ewig hängenbleibe/ nicht weiterkomme, dann schau ich mal rein... aber auch nur wenn das Ding vor nem Walkthrough kommt.
      Bei Let's Play's nervt mich das Gelaber einfach zu sehr, weil die ganzen Fuzzis einfach lustig sein wollen, und das ätzt wie Sau. (besonders Brugar, oder wie er heisst, regt mich tierisch auf, da krieg ich echt den Hass)
    • Ich schaue schon viele Jahre lang LetsPlays auf YouTube, ziemlich regelmäßig sogar. Laufen meist nebenbei, wenn ich Aufräume oder manchmal zum einschlafen.
      Oder auch bei Spielen die mich interessieren, aber konsolenexklusiv sind oder aber Horrorspiele. Horrorhörspiele ja, aber selber spielen - lieber nich :whistling:
      "Das Sonnenlicht, es schwindet bei Nacht, erst am Tag ist wieder sein Feuer entfacht. Von Sonne zu Mond und zu Sonne erneut,
      ewige Ruhe die lebenden Toten erfreut. Ruhelose Seelen wandern ohne Wonne, gib ihnen Frieden mit der Hymne der Sonne."
    • Ich gucke mir gerne Let's Play Videos an, vor allem vor dem Schlafengehen. Meistens Let's Pays von alten Spielen die ich auch schon gespielt habe, wie Might and Magic (nicht Heros of), oder auch gerne mal was gruseliges, was ich alleine NIE spielen würde. Ich kenne die Might and Magic Spiele eigentlich schon auswendig, da selber seit Jahren auf dem PC installiert und immer wieder gerne angespielt. Ich finde es spannend zu sehen, was man trotz der Jahre an Erfahrung immer noch so raus holen kann. Die Infos hole ich mir aus den Videos.

      Spannend find ich auch Speed-Runs. Da seh ich sehr gerne zu, so 2 Mal im Monat ein Video.

      @Hor: danke für die Videos - die gucke ich mir gerade an!
      Bäume! Große Bäume! Mit viel Laub und Rauschen
    • schanall schrieb:

      was gruseliges, was ich alleine NIE spielen würde.
      Geht mir genau so. Dead Space :green:

      schanall schrieb:

      Spannend find ich auch Speed-Runs. Da seh ich sehr gerne zu, so 2 Mal im Monat ein Video.
      Cosmo macht tolle, wusste gar nicht dass man Zelda so schnell durchspielen kann. Manches davon hab ich auch schon selber ausprobiert :D
      "Das Sonnenlicht, es schwindet bei Nacht, erst am Tag ist wieder sein Feuer entfacht. Von Sonne zu Mond und zu Sonne erneut,
      ewige Ruhe die lebenden Toten erfreut. Ruhelose Seelen wandern ohne Wonne, gib ihnen Frieden mit der Hymne der Sonne."
    • Hoax schrieb:

      Wie soll es anders sein.... mein Sohn (12) hat sich in in den Kopf gesetzt Youtuber zu werden zu wollen. Er will Minecraftvideos machen und die in einen Kanal stellen und tausende Abonnenten, entsprechend viele Klicks und Likes bekommen. Damit will er dann Geld verdienen. Das war vor 7 Wochen. Wir haben gesagt, dass er erst einmal beweisen muss, dass er mit dem Medium Internet auch umgehen kann. So wie es damals aussah, war das absolut nicht der Fall. Er meinte, dass er sofort aufhören könnte zu Spielen und mit Internet sowieso.

      Dann haben wir ein Abkommen getroffen. Wenn er bis Ostersonntag auf Computer, Spiele und Internet verzichten kann (ausgenommen Dinge die er für den Unterricht in der Schule braucht) darf er sich einen Youtube-Kanal erstellen. Scheiß die Wand an, er hat das durchgezogen.

      *räusper* Ich bin mal gespannt wann er sein erstes Video online stellen will. Dann werde ich wohl nicht umhinkommen die Dinger auch mal anzuschauen.....zumindest die von meinem Sohn einer Zensur zu unterziehen.

      Wie ging es denn da eigentlich weiter? Ist er jetzt fett im youtube-Geschäft und kennt Dich nicht mehr? :zwinker:

      Interessiert mich wirklich.

      Mein Sohn durfte jetzt das Minecraft-Universum erforschen - noch wohldosiert, versteht sich, aber er ist total angefixt davon. Da werden jetzt Bücher gewälzt und am Telefon und in den Schulpausen lange Gespräche mit Gleichgesinnten geführt. =)

      Ich sehe das mit einigem Befremden: Die Graphik erinnert mich eher an meine Kindheit und Jugend... :schulter: =)
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:

      VIDAN
    • Hardenberg schrieb:

      Vielleicht ist das immer so, wenn zu viel Perfektion möglich ist: Man sehnt sich nach dem Unperfekten. =)
      Ja, ich glaube, das spielt da sicher eine Rolle.
      Wenn ein Medium immer perfekt war, seit man damit in Berührung gekommen ist, wird man das vielleicht irgendwann leid und wills wieder etwas einfacher.
      Gab doch mal diesen blöden Spruch: "Einfachheit is der Luxus von heute" oder so ähnlich.
      Wir waren noch die Generation "Total einfache Grafik" und fanden die schon toll =) bzw. kann ich mich an Spiele erinnern, bei denen man nichts als Text hatte und da dann nur schreibend mit der Story weiterkommen musste. PaP auf dem Computer sozusagen.
      Da freut man sich halt heute, wenn die Games grafisch so richtig super aussehen und die Macher zeigen, was geht.
      Obwohl die alten Dinger nach wie vor ihren ganz eigenen Charme haben. :thumbup:
    • Hardenberg schrieb:

      Hoax schrieb:

      Wie soll es anders sein.... mein Sohn (12) hat sich in in den Kopf gesetzt Youtuber zu werden zu wollen. Er will Minecraftvideos machen und die in einen Kanal stellen und tausende Abonnenten, entsprechend viele Klicks und Likes bekommen. Damit will er dann Geld verdienen. Das war vor 7 Wochen. Wir haben gesagt, dass er erst einmal beweisen muss, dass er mit dem Medium Internet auch umgehen kann. So wie es damals aussah, war das absolut nicht der Fall. Er meinte, dass er sofort aufhören könnte zu Spielen und mit Internet sowieso.

      Dann haben wir ein Abkommen getroffen. Wenn er bis Ostersonntag auf Computer, Spiele und Internet verzichten kann (ausgenommen Dinge die er für den Unterricht in der Schule braucht) darf er sich einen Youtube-Kanal erstellen. Scheiß die Wand an, er hat das durchgezogen.

      *räusper* Ich bin mal gespannt wann er sein erstes Video online stellen will. Dann werde ich wohl nicht umhinkommen die Dinger auch mal anzuschauen.....zumindest die von meinem Sohn einer Zensur zu unterziehen.
      Wie ging es denn da eigentlich weiter? Ist er jetzt fett im youtube-Geschäft und kennt Dich nicht mehr? :zwinker:

      Interessiert mich wirklich.

      Mein Sohn durfte jetzt das Minecraft-Universum erforschen - noch wohldosiert, versteht sich, aber er ist total angefixt davon. Da werden jetzt Bücher gewälzt und am Telefon und in den Schulpausen lange Gespräche mit Gleichgesinnten geführt. =)

      Ich sehe das mit einigem Befremden: Die Graphik erinnert mich eher an meine Kindheit und Jugend... :schulter: =)
      Meine Kids (6+9) sind auch totale Minecraft Fans. Ich kann an diesen "Blöcken" auch nichts tolles sehen aber die Grundschule unterstützt das bei uns sogar.
      Minecraft sei Gute für die Förderung des Kindes. Hatten wir (die Eltern) sogar schriftlich bekommen.
      Shock your parents - read a book
    • Ja, er hat es geschafft.....zumindest hat er bis Ostern durchgehalten. Dann hat er die Erlaubnis bekommen die entsprechende Software zu installieren und sich auszuprobieren. Vorgabe war, bevor er etwas bei YouTube hoch lädt, muss es durch unsere Zensur. Das hat er akzeptiert.

      Er hat angefangen und begonnen zu spielen und fleißig zu kommentieren. Das hat er dann angehört und festgestellt, dass er ganz schön viel Müll geredet hat.....also....alles noch mal von vorn. Das gleiche Spiel wieder. Nach dem dritten oder vierten Versuch hat er gemeint, dass das ja garnicht so einfach ist.

      Also hat er angefangen sich zu überlegen was er spielt, mit wem er spielt und was er sagen will. Das hat er dann aufgeschrieben. Neuer Versuch.....Ergebnis....ähnlich wie beim ersten mal. Das hat er dann noch etliche Male versucht. Am Ende hatte er mehrere hundert Megabyte an missglückten Aufnahmen, von denen nicht eine irgendwo hochgeladen wurde. bis auf eine, oder zwei der Videos hat er alle anderen gelöscht, seine Youtuberkarriere ist damit Geschichte.
      -- Bevor ich mich ärgere, ist es mir halt egal --
    • Ich habe nie verstanden welchen Sinn es haben sollte Fremden beim Zocken zuzusehen.
      Wenn ich mal in einem Spiel hängen bleibe lasse ich erstmal sein- und mache nach einer weile genau dort weiter bis ich es geschafft habe.
      Warum sollte ich mir den Spaß am Spiel und den Erfolg etwas zu schaffen durch so etwas verderben?
      Kurz gesagt: Nein, mache ich nicht.
    • Ich mache das sehr gerne.
      Schaue dafür kein Fußball oder anderen "echten" Sport.

      Vielleicht liegt es daran dass ich als jugendlicher selbst öfter und lieber Computerspiele gespielt habe als Fussball oder ähnliches. Heute spiele ich kaum noch gucke aber gerne zu wenn andere Spielen, die das auch besser können als ich selbst. Und mit den teilweise wirklich super Kommentatoren macht mir das gleich noch mehr Spaß.
    • Ich schaue auch immer mal wieder rein.
      Gerne habe ich das bei Spielen schon gemacht, wo ich weiß das ich sie selbst nicht spielen werde, weil sie mir alleine einfach zu gruselig sind mit ihren Jump-Scares. :sinclair:
      Das sind z.B. Outlast & The Evil within.
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
    • Retro schrieb:

      Ich habe nie verstanden welchen Sinn es haben sollte Fremden beim Zocken zuzusehen.
      [...]
      Warum sollte ich mir den Spaß am Spiel und den Erfolg etwas zu schaffen durch so etwas verderben?
      Och, ich gucke mir auch gerne Let's Plays an von Spielen, die ich schon durchgespielt habe.
      Wenn der "Moderator" lustig ist, macht das auch Spass^^




      Ausserdem findet man so auch lustige, neue Spiele:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher