Goldagengården - X - Die schwarze Dame

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Im Talk ist nachzulesen, dass Marco Göllner auf Startnext den Supportern einige Informationen zukommen ließ.

      Demnach beginnen die Sprachaufnahmen nun im April 2016, zusammen mit denen zu seiner anderen, neuen Serie.

      Weiterhin bietet er jenen Supportern, denen die Wartezeit zu lang ist, an, vom Projekt zurückzutreten und ihnen den gezahlten Betrag zu erstatten.
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Das denke ich auch ^^ Eben deshalb ja. Und ich denke, das war auch Marcos Intention. Rauszufinden, ob die Beller auch beißen. :biggrin:

      Wobei ich fairere Weise sagen muss, dass ich in diesem Fall das Bellen angebracht fand und finde. Zeit/Wartezeit, Nichteinhalten von Versprechen und kaum Infos, sind drei Punkte auf einmal zu viel.
      :albern:

      :st: :st3: :st2: Neu-Deutsch für Olympische Spiele: "Internationale Doping-Festspiele" :st2: :st3: :st:
    • Schoen, dass es flott weitergeht. Auf der anderen Seite hoffe ich, dass Marco Goellner bei dem Tempo auch noch Zeit fuer Goldagengarden X hat. Darauf warte nicht nur ich schon seit Jahren. Er scheint die Aufnahmen fuer Fallen ja zu benuzten, um Sprecher auch fuer Goldagengarden aufzunehmen, um Kosten zu sparen. Mal sehen wie sich das so entwickelt.
    • Unabhängig ob man nun "juristisch gesehen Anrecht hat oder nicht" wäre es trotzdem schön wenn Marco wieder einmal eine kurze Zwischenmeldung geben könnte. Ich freue mich über jede neue Folge Fallen, ich freue mich auf GoldagengardenX und ich kann warten, kein Problem, aber eine gewisse "moralische Bringschuld" seitens Marco Göllner ist aus meiner Sicht gegeben. Aber wahrscheinlich traut er sich nichts mehr dazu schreiben, weil alle seine "Prophezeiungen" wann das Hörspiel erscheinen wird, sind nicht eingetreten. Abwarten, Tee trinken und Fallen hören ;)
    • Securitate schrieb:

      Das Projekt wurde mittels "Crowdfounding" unterstützt, bei dem man im Gegensatz zur "Vorkasse" i.d.R. keinen Anspruch auf Lieferung des Produktes hat.
      Das kommt ganz sicher auf die Frage an, wie das Crowdfundig-Projekt begründet, welche Regeln dafür vorher formuliert wurden. Wie war denn das in diesem Falle? Normalerweise wird doch formuliert, ob der Unterstützer einen Anspruch erwirbt und was im Falle der Nicht-Erfüllung geschieht. Hat das noch jemand im Kopf?

      Markus G. schrieb:

      Unabhängig ob man nun "juristisch gesehen Anrecht hat oder nicht" wäre es trotzdem schön wenn Marco wieder einmal eine kurze Zwischenmeldung geben könnte. Ich freue mich über jede neue Folge Fallen, ich freue mich auf GoldagengardenX und ich kann warten, kein Problem, aber eine gewisse "moralische Bringschuld" seitens Marco Göllner ist aus meiner Sicht gegeben. Aber wahrscheinlich traut er sich nichts mehr dazu schreiben, weil alle seine "Prophezeiungen" wann das Hörspiel erscheinen wird, sind nicht eingetreten. Abwarten, Tee trinken und Fallen hören ;)

      Womit wir wieder beim Thema Kommunikation wären.
      Natürlich ist eine solche Bringschuld "moralisch" gegeben, wenn man vorher Geld von Leuten erbittet, um ein Projekt umzusetzen. Ich finde, das steht außer Frage. Und natürlich sollte man regelmäßig Zwischenstände posten. Daten zu nennen, bei denen die Einhaltung nicht gesichert ist, sollte man jedoch vermeiden, denn das erhöht nur Frust und ist die falsche Art der Kommunikation, auch wenn sie immer noch besser ist als Schweigen.
      Ich glaube, die meisten Unterstützer wären geduldig und verständnisvoll. Und die paar Pöbler muss man einfach zu ignorieren lernen - und sie vor allem nicht gedanklich zu Stellvertretern der breiten Masse werden lassen. Vertrauen geht eher verloren, wenn der treue Hörer den Eindruck gewinnt, dem Hörspielmacher gleichgültig zu sein - und dieses Gefühl befördert nun einmal die Nicht-Kommunikation.

      Aber mal davon abgesehen, hoffe ich, dass nicht nur Crowdfundig-Unterstützer die Chance erhalten, Goldagengarden X käuflich erwerben zu können, sondern auch alle anderen. Ich zum Beispiel kenne diese wunderbare Serie erst seit kurzem, bin auch noch gar nicht durch mit Hören - und würde mich dennoch oder gerade deshalb über eine Fortsetzung sehr freuen. Ich zahle dafür dann auch gern ein paar Euro mehr als die Crowdfunding-Unterstützer.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • @Hardenberg: GoldagengardenX ist limitiert und es wird keine weiteren Boxen geben. Sofern Du die Box haben möchtest, würde ich so rasch wie möglich mit Marco in Kontakt treten. Es wurde von Beginn des Crwodfundings so kommuniziert, dass es keine zusätzlichen Boxen, keine Nachpressungen etc. geben wird. Die Boxen werden auch nummeriert sein. Einzige Möglichkeit ist dann wohl der Gebrauchsmarktnum an eine solche Box zu kommen.
    • Och, das ist ja sehr schade.

      Vielleicht ändert sich an dieser Haltung ja noch etwas, und es erscheint doch noch unter dem Label IMAGA...?

      Einem Hörspielregisseur jetzt auf die Pelle zu rücken, widerstrebt mir etwas, ehrlich gesagt. Oder gibt es da eine offizielle Präsenz, über die man das machen kann? Bei facebook bin ich nicht. Und will da auch nicht sein. Muss ich mal beizeiten recherchieren.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Wie ist das eigentlich: War die Exklusivität bzw. die Beschränkung auf x Exemplare eine Bedingung des Crowdfundings, oder dürfte sich Marco Göllner diesbezüglich noch umentscheiden und das Teil in höherer Auflage mittels IMAGA auf den Markt werfen (mit speziellem Goodie für die Crowdfunding-Unterstützer)?

      Würde mich mal interessieren.

      Der Markt heute mag sich ja anders darstellen als zu dem Zeitpunkt, als Göllner aus guten Gründen die Exklusivität vorzog.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Marco Göllner hat mit dieser Exklusivität die Fans zur Teilnahme am Crowdfunding "geködert". Dieses wäre sicher nicht so ein überwältigender Erfolg gewesen, wenn man das Crowdfunding nicht mit der Exklusivität beworben hätte. Sonst hätten viele sicher gewartet, kein Geld vorab zur Verfügung gestellt sondern erst dann bezahlt wenn alles da ist.
    • Ja, es sollte alles eine exklusive Belohnung für die Funder sein, mit namentlicher Erwähnung im Booklet, Autogramm usw..
      Man weiß natürlich nie, ob sich nicht vielleeeeeeeicht doch noch was daran ändern wird, aber das kann wohl derzeit niemand sagen, und ich würde auch nicht damit rechnen.
      Es sollte doch auch nur eine ganz kleine Pressung sein.
    • Ich find's halt einfach schade. Und dabei geht es mir gar nicht um mich selbst. Ich halte Goldagengarden wirklich für ein außergewöhnlich gutes Hörspiel. Und wenn ich mir nun vorstelle, dass die Fortsetzung ebenso gut wird, dann fänd' ich es einfach ein "Verbrechen" an diesem Werk, es gezwungenermaßen klein zu halten, nur weil der kreative Kopf dahinter sich seinerzeit so sehr über illegale Downloads geärgert hat. So etwas gehört für mich einfach größer - und nicht kleiner...
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      > Die Weisse Lilie <,
      I, II + III
    • Ich befürchte, dass sich viele bei diesen Bedingungen das Hörspiel illegal ziehen werden. Mir (als Crowduntetsrützer) wäre es egal ob man das ganze doch noch allgemein (über Pop.de oder Amazon) zum Verkauf anbietet. Man sollte den Unterstützern dann aber auch die Wahl geben zurückzuziehen (z.B. falls jemand sich 2 Boxen bestellt hat, eine zum weiterverkaufen).